Test QCY T1 Pro wireless In-Ear Kopfhörer für 24,18€

Die QCY T1 Pro gibt es aktuell für 24,18€ bei Geekbuying aus dem China-Lager oder für 2€ mehr ebenfalls bei Geekbuying aus dem DE-Lager, womit sie schneller bei euch sind. Lasst euch nicht von dem „Vogue“ im Namen abschrecken, dabei handelt es sich um die QCY T1 Pro.

Mit den QCY T1 Pro wireless In-Ear Kopfhörern wollen wir euch den Nachfolger der beliebten T1 In-Ears vorstellen. Obwohl es im Namen nur für einen „Pro-Zusatz“ gereicht hat, hat der von Xiaomi unterstützte Hersteller hier eher einen neuen In-Ear konzipiert. Was der kann, erfahrt ihr im Test!

QCY T1 Pro wireless In-Ear

Technische Daten

NameQCY T1 Pro
Treiber2 x 6 mm Ø dynamische Treiber
Frequenzbereich20-20.000Hz
Impedanz16 Ohm
KonnektivitätBluetooth 5
Akkukapazität750 mAh in Ladebox; 40 mAh pro Hörer
Gewicht77,5 g; 4,7 pro Hörer
Maße2,50 x 2,90 x 1,94 cm
IP Schutzklasse
Empfindlichkeit93dB ± 3dB
Bluetooth-ProfileA2DP, AVRCP, HFP, HSP

Verpackung & Lieferumfang

Die QCY T1 Pro Kopfhörer kommen – ähnlich wie ihr Vorgänger – in einer weißen Verpackung mit durchsichtiger Vorderseite. Den weiten Weg aus China hat er ohne größere Blessuren überstanden.

QCY T1 Pro Lieferumfang

Im Inneren befinden sich die Hörer mit Ladecase, welche bereits durch die geschlossene Verpackung sichtbar sind. Dazu kommen drei paar Ohrpolster und Ohrhaken, ein (viel zu kurzes) Micro-USB Ladekabel, sowie eine Bedienungsanleitung auf Englisch und Chinesisch.

Design und Verarbeitung

Im Vergleich zu den QCY T1 und T1S sind die QCY T1 Pro mit einem völlig anderem Design ausgestattet. Dies betrifft nicht nur die Hörer, sondern auch das Ladecase.

QCY T1 Pro wireless In-Ear Hörer und Ladecase

Ähnlich wie das Ladecase der Lenovo Air, lässt sich auch das Case der QCY T1 Pro aufschieben. Während das Innenleben der Ladebox wie gewohnt aus Kunststoff besteht, ist der äußere Rahmen aus einem stabilen Metall gefertigt. So sollten die Hörer in der Ladebox gut aufgehoben sein. Ohne Hörer wiegt sie 68 g, nicht gerade leicht, meiner Meinung nach aber noch im Rahmen.

Leider verkratzt der Kunststoffteil der Ladeschale sehr schnell

Die Hörer im „Earbud“-Design sind ungewöhnlich eckig gehalten, machen insgesamt aber einen soliden Eindruck. Mit einem Gewicht von 4,7 g pro Hörer liegen sie im soliden Mittelfeld und sind zudem mit Ohrhaken ausgestattet. Diese sind bei wireless In-Ears eher die Ausnahme und sind zum Beispiel auch bei den 1More Stylish zu finden.

QCY T1 Pro wireless In-Ear Hörer

Insgesamt ist der Kopfhörer wie so oft sehr schlicht in Schwarz gehalten und besteht aus einem leichten Kunststoff. Lediglich um die Bedienfelder auf der Hörer-Rückseite gibt es eine dünne Metall-Zierleiste.

Sowohl die Ladebox, als auch die Hörer selbst sind gut verarbeitet. Materialfehler oder ähnliches konnte ich nicht finden – sehr gut!

Sound der QCY T1 Pro wireless In-Ear Kopfhörer

Die QCY T1 Pro sind jeweils mit einem dynamischen Treiber ausgestattet. Der Kopfhörer bietet insgesamt ein ausgewogenes Klangbild und es macht definitiv Spaß, damit Musik zu hören. Im Vergleich gibt es jedoch andere Kopfhörer, die mir persönlich noch einen Tick besser gefallen.

wireless In-Ear kopfhörer

Am Hochton des QCY T1 Pro wireless In-Ears gibt es nichts zu meckern, für einen dynamischen Treiber bietet der Kopfhörer recht detaillierte Höhen. Im Vergleich zu den Redmi Airdots oder den Lenovo 1S sind keine großen Unterschiede zu hören. Nur die Meizu Pop 2 bieten im direkten Vergleich noch eine etwas höhere Auflösung.

Im Bereich des Mitteltons wirkt der Kopfhörer auf mich an manchen Stellen etwas übersteuert. Dies ist mir vor allem bei akustischer Musik aufgefallen. Hier bieten die Lenovo 1S, die Redmi Airdots und natürlich auch die Meizu Pop 2 einen etwas differenzierteren Klang, der nicht so „matschig“ klingt.

Im Bereich des Tieftons ist der QCY T1 Pro etwas zurückhaltender als die Redmi Airdots oder die Lenovo 1s. Im Vergleich zu den Meizu Pop 2, welche nur einen sehr schwachen Tiefton haben, ist der Bass der T1 Pro wiederum stärker betont.

Als Freund von Bass-betonter Musik gefällt mir das Klangbild der Lenovo 1S oder der Redmi Airdots insgesamt besser. Zudem gefällt mir im direkten Vergleich der Mittelton dieser Kopfhörer um einiges besser. Ohne den direkten Vergleich sind mir die Schwächen im Mittelton allerdings nicht so stark aufgefallen.

Aus klanglicher Sicht wäre der QCY T1 Pro also nicht unbedingt meine erste Wahl, aber sicherlich auch keine schlechte Wahl! Zumal man für den doch sehr moderaten Preis Features bietet, mit denen die Lenovo 1S oder Redmi AirDots nicht punkten können.

Headset

Während der Test-Telefonate konnte mich mein Gegenüber grundsätzlich gut verstehen, allerdings ist meine Stimme etwas dumpfer. Hintergrundgeräusche waren teils zwar vorhanden, jedoch werden diese von den Mikrofonen der QCY T1 Pro recht gut gefiltert und unterdrückt.

Insgesamt hat das Headset gut funktioniert und eignet sich so auch durchaus auch für längere Telefonate. Wie es mittlerweile eigentlich der Standard ist, können die Hörer gemeinsam als Stereo-Headset genutzt werden oder einzeln als Mono-Headset.

Tragekomfort

Im Test hatte ich keine Probleme mit herausfallenden Hörern und auch beim Sport bleiben die Hörer an ihrem Platz. Dies wird durch die mitgelieferten Ohrhaken in drei verschiedenen Größen begünstigt.

QCY T1 Pro Tragekomfort

Solche sind im Bereich der wireless In-Ear Kopfhörern eher die Ausnahme und sind ansonsten nur bei wenigen Modellen, wie den 1More Stylish oder den Meizu Pop 1 vorhanden. Wer einen wireless In-Ear mit Ohrhaken sucht, bekommt mit den QCY T1 Pro die aktuell günstigste Alternative.

Bedienung mit Touchpaneln

Die Bedienung der QCY T1 Pro erfolgt über Touchpanel. Diese Technologie ist in so günstigen Wireless In-Ears wie diesen hier eher seltener zu finden. Spontan fallen mir lediglich die Xiaomi Mi AirDots Youth Edition ein.

QCY T1 Pro wireless In-Ear Hörer

Abgesehen von der Lautstärkeregulierung unterstützten die T1 Pro alle möglichen Funktionen.

Funktionen der Knöpfe

linker Hörerrechter Hörer
Ein-/ Ausschalten3 Sek. berühren3 Sek. berühren
Play/Pause1x berühren1x berühren
nächster Titel2x berühren
vorheriger Titel2x berühren
Anruf annehmen/beenden1x berühren1x berühren
Sprachassistent 2 Sek. berühren2 Sek. berühren

Im Test reagieren die verbauten Touchpanel zuverlässig und ermöglichen eine rasche und leichte Bedienung.

Bluetooth Pairing und Reichweite

Das Bluetooth Pairing gestaltet sich gewohnt einfach. Nimmt man die Hörer aus der Ladebox verbinden sie sich zunächst automatisch untereinander und sind im Anschluss als ein Bluetooth-Gerät findbar.

Nimmt man nur einen Hörer aus der Ladeschale, kann dieser auch alleine genutzt werden. Will man die Hörer allerdings als Stereo-Paar nutzten, muss das Smartphone immer mit dem rechten Hörer gekoppelt werden. Welcher Hörer als Master und welcher als Slave fungiert, kann leider nicht selbst bestimmt werden.

Dank Bluetooth 5 konnte ich mit den QCY T1 Pro eine überdurchschnittliche Bluetooth Reichweite, in etwa auf dem Niveau der TaoTronics SoundLiberty 53, erreichen. Im Test auf freier Fläche bleibt die Verbindung so auf eine Distanz von etwa 15 Metern stabil. In geschlossenen Räumen ist es entsprechend etwas weniger.

Akkulaufzeit

Die beiden Hörer sind jeweils mit einem 40 mAh Akku ausgestattet, dazu kommt ein 750 mAh Akku in der Ladebox. Im Test konnten wir mit einer Akkuladung bei einer Lautstärke von 50%-70% eine Laufzeit von ungefähr 2,5 Stunden erreichen.

QCY T1 Pro Ladeanschluss
Vier LEDs zeigen den Ladestand der Box an

Dabei können die Hörer mit der beiliegenden Ladeschale siebenmal erneut aufgeladen werden, woraus sich eine Gesamtlaufzeit von etwa 18 Stunden ohne Steckdose ergibt.

Fazit

Wie viel Xiaomi in den QCY Kopfhörern nun wirklich drin steckt, können wir nicht beurteilen. Aber wie schon bei seinem Vorgänger handelt es sich auch bei den QCY T1 Pro um einen soliden, aber günstigen True wireless In-Ear Kopfhörer.

Klanglich ist der wireless In-Ear nicht ganz meine erste Wahl. Ich persönlich würde eher zu den Redmi AirDots oder den Lenovo 1S greifen. Jedoch bietet der QCY T1 Pro mit Touchpaneln einen Vorteil gegenüber den meisten Wireless In-Ears dieser Preisklasse.

Dank Ohrhaken und stabiler Bluetooth Verbindung sind die Kopfhörer meiner Meinung nach durchaus auch für den Sport geeignet. Im Test habe ich das Tragegefühl als sehr angenehm empfunden.

Wer nicht den „heftigsten“ Bass braucht, der wird mit den QCY T1 Pro in jedem Fall zufrieden sein. Mich haben sie im Rahmen des Preis-/ Leistungsverhältnisses jedenfalls überzeugen können.

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Tim

Tim

Als Teil des China-Gadgets Team knipse ich seit 2015 die meisten Gadget-Fotos und bin immer auf der Suche nach günstigen, hochwertigen Audio-Alternativen.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (11)

  • Profilbild von Nico
    12.12.19 um 16:47

    Nico

    Hi,
    kann die QCY T1 Pro auch empfehlen. Habe sie selber gehabt und leider leider verloren.
    Durch den Ohrhaken saßen sie perfekt und ohne rausfallen.

    Das einzige was mich wirklich gestört hat ist, dass sie einen, aus meiner Sicht gesehen, Bug in der Lautstärkeregelung haben. Ich habe ein Mi SE 9 und wenn ich die Kopfhörer per bluetooth gekoppelt und musik abgespielt, gab es einen ziemlich großen Sprung in der Lautstärke ab einem gewissen Punkt. Ist ein wenig schlecht zu erklaeren.
    Man stellt die Lautstärke sehr sehr leise ein und klickt(nach und nach) dann ganz langsam die Lautstärke hoch. Es gibt dann einen Punkt an dem die Lautstärke von sehr leise auf dreifach, vierfach so laut springt(mit nur einem klick). Bedeutete ich konnte entweder nur ganz leise hören ohne Umgebungsgeraeusche oder eben dann laut(bin da empfindlich was das angeht).
    Die Redmi Airdots zeigen z.B dieses Phänomen nicht. Da kann man schön langsam die Lautstärke erhöhen bis es einem genügt.

  • Profilbild von Alastor
    07.11.19 um 17:57

    Alastor

    Bin absolut unzufrieden mit dem Vorgänger . Euer Review war so positiv…. Was für kaputte Ohren hatte der Tester?

  • Profilbild von Smo
    11.09.19 um 15:47

    Smo

    Bin mit den Kopfhörern gar nicht zufrieden. Bluetoothverbindung zu meinem iPhone SE ist nicht sehr gut, Verarbeitungsqualität lässt auch zu wünschen übrig. Am rechten Earpiece ist mir schon ein Stück rausgebrochen, obwohl sie nie runter geflogen sind und ich sie pfleglich behandle. Beim Joggen machen sie leider "Kratzgeräusche" im Ohr, könnte aber auch daran liegen, dass sie In-Ears sind. Klanglich konnten sie mich auch nicht wirklich überzeugen, außer dass sie lauter als meine anderen Kopfhörer sind.

    TLDR: Sehr unzufrieden. Bin wieder auf meinen kabelgebunden Standard-iPhone-Kopfhörer umgestiegen.

    • Profilbild von Tom
      06.11.19 um 15:09

      Tom

      Meine Erfahrung mit China TWS Kopfhörern ist, daß es erst ab 50 € aufwärts einigermaßen akzeptable Klangqualität gibt. Es hat schon einen Grund, warum z.B. die 1More Stylish 70 € kosten und diese QCY halt nur 25 €. Ich habe die 1More Stylish jetzt schon länger im Einsatz und bin total zufrieden, ob beim Sport oder in der S-Bahn. Nur die Sprachqualität beim telefonieren ist etwas bescheiden. Aber dafür habe ich sie auch nicht gekauft…

  • Profilbild von Thomas A. Anderson
    12.07.19 um 08:00

    Thomas A. Anderson

    Bei den 1more Stylisch wird z.B. darauf eingegangen. Mich interessiert das auch, fragt sich aber wirklich, ob es in dieser Kopfhörerkategorie eine wichtige Rolle spielt.

    • Profilbild von Tim
      15.07.19 um 14:18

      Tim CG-Team

      Hi Thomas, apt-x gibt es hier leider nicht, sonst wäre ich darauf eingegangen 🙂

  • Profilbild von Rainer
    11.07.19 um 21:52

    Rainer

    Die QCY T1 sind für mich bisher die Kopfhörer, die sich bei all meinen Tests verschiedenster Modelle durchgesetzt haben. Beim Laufen sitzen die bombenfest, guter Klang und Empfang und gefühlt erst nach jedem 5. Lauf (5 – 15km) packe ich die ans Netz zum nachladen – vielleicht halten die auch länger.
    Touch-Bedienung auch 1 A.
    Vielleicht teste ich die Pro version auch mal, aber den sehr empfehlenswerten Vorgänger gibt es im Angebot manchmal für ca. 18€.

  • Profilbild von Michel
    11.07.19 um 20:09

    Michel

    Haben die keine Apt-X / Apt-X HD Unterstützung?

    • Profilbild von Max Mustermann
      11.07.19 um 22:00

      Max Mustermann

      Ich frage mich auch, warum in den "Reviews" NIE auf eines der wichtigsten Features (apt-x) eingegangen wird.
      Unwissen? Ignoranz?

      • Profilbild von Tim
        15.07.19 um 14:17

        Tim CG-Team

        Hallo Michel, Hallo Max,

        Dieser Kopfhörer hat keine apt-x Unterstützung, daher gehe ich auch nicht darauf ein. Das ich "nie" darauf eingehe ist quatsch, sofern es unterstützt wird, gehe ich auch darauf ein.

        Zudem ist apt-x eine Technologie von Qualcomm und wird nur von deren BT-Chips unterstützt. Allerdings konnte ich die Vorteile von apt-x auch schon bei Kopfhörern ohne entsprechende BT-Chip von Qualcomm feststellen, beispielsweise bei den Soundcore Liberty Air 😉

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.