News

realme GT Neo 3: Das schnellste Laden der Welt in einem Smartphone!

Gerade das Thema Schnellladetechnologie scheint das Steckenpferd der meisten chinesischen Smartphone-Hersteller zu sein. 120W waren bis dato der Gipfel des schnellen Ladens, vorzufinden in diversen Xiaomi Geräten wie dem Xiaomi 12 Pro. Nun übertrumpft die am schnellsten wachsende Smartphone Marke derzeit diesen Benchmark und spendiert dem realme GT Neo 3 150W Laden! Zumindest in einer Version.

realme GT Neo 3 Smartphone Design

Technische Daten des realme GT Neo 3

realme GT Neo 3
Display6,7 Zoll AMOLED, 120 Hz, 2412 x 1080 Pixel, 394 PPI
ProzessorMediaTek Dimensity 8100 @2,85 GHz, 5nm
GrafikchipARM Mali-G610 MP6
Arbeitsspeicher (RAM)8 GB / 12 GB LPDDR5
Massenspeicher128 GB / 256 GB GB UFS 3.1
Kamera50MP IMX766 Hauptkamera mit ƒ/1.88 Blende
8 Megapixel Ultraweitwinkelkamera
2 MP Makrokamera
Frontkamera16 MP
Akku80W Version: 5.000 mAh
150W Version: 4.500 mAh
KonnektivitätWi-Fi 5 & 6 (ac/ax), BT 5.2, aptX HD, NFC, Dual GPS/Galileo, GLONASS/ BDS, 5G, LTE Band 20
FeaturesIn-Display Fingerabdrucksensor, Face Unlock, Stereo Lautsprecher, USB-C
BetriebssystemAndroid 12 mit realme UI 3 Oberfläche
FarbenWeiß, Lila, Schwarz
Maße / Gewicht163,3 x 75,6 x 8,22 mm / 188 g

Fehlt nur noch der Heckspoiler

Langsam dürfte sich realme einen Orden verdient haben. Sonst pocht kein Hersteller so konsequent auf ungewöhnliche bzw. einzigartige Geräterückseiten. Auch das Neo 3 ist da keine Ausnahme. Man hüllt es in ein racing stripe design, um die Schnelligkeit zu unterstreichen, so passt auch das „GT“ in den Namen. Die zwei Rennstreifen verlaufen vertikal unterhalb des Kameramoduls. So ist das 188g leichte Gerät in Nitro Blue und in Sprint White erhältlich, der Asphalt Black Colorway kommt ganz ohne diese Streifen aus.

realme GT neo 3 Rueckseite Rennstreifen

Auch frontal ist es zumindest für realme ungewöhnlich, schließlich sitzt die Punch-Hole-Frontkamera mittig und nicht links am oberen Bildschirmrand. Damit stiehlt sie dem 6,7″ großen Display ein paar Pixel der FullHD+ Auflösung von 2412 x 1080p Auflösung. Auf Touren kommt schon der Bildschirm dank 120 Hz Bildwiederholrate, die für eine flüssigere Erfahrung sorgt. Es handelt sich dabei um ein AMOLED-Panel, welches über 1 Milliarde Farben darstellen kann. Geschützt wird es von Gorilla Glas 5.

realme GT Neo 3 Smartphone Rueckseite

Man hat anscheinend zum großen Bruder OPPO rübergeschielt und sich von deren Ko-Prozessor-Ansatz inspirieren lassen. Schließlich bietet das realme GT Neo 3 nun erstmalig einen eigenen Displayprozessor. In unterstützten Spielen kann dieser Bilder dazu berechnen und so die höhere Bildwiederholrate interpolieren. Der Hersteller sieht hier zudem eine besser Effizienz, die sich uns aber leider nicht erschließt.

In 5 Minuten auf 50%

Das realme GT Neo 3 ist das aktuell am schnellsten ladbare Smartphone auf dem Markt. Zumindest in einer Version. Die neue realme 150W UltraDart Charge-Technologie bietet eine Leistung von 150W und kann das realme GT Neo3 in fünf Minuten schon auf über 50% der Akkukapazität aufladen. Ladetechnologie ist schon seit einiger Zeit ein Steckenpferd von realme. Mit der SuperDart-Charge war man einer der ersten Hersteller, die Handys wie das realme GT mit 65W laden kann. In der Version integriert der Hersteller einen 4.500 mAh großen Akku.

Dabei stellt der Hersteller auch UDCA, UltraDart Charging Architecture, vor, eine Ladearchitektur für mehrere intelligente Geräte mit einer Leistung von 100 bis 200W ist. Durch Multi-Boost-Ladepumpen wird der Ladestrom erhöht, was sich auf die Ladegeschwindigkeit auswirkt. Mittels einem eigenen Temperaturmanagement-Algorithmus wird die Temperatur des Geräts bei unter 43°C gehalten. Auch die Akkulebensdauer wird in Betracht gezogen. Auch nach 1000 Ladezyklen soll die Akkukapazität noch bei 80% des Originalwerts sein.

Es gibt aber noch eine günstigere Version des Smartphones, welches man „nur“ mit 80W aufladen kann. In beiden Fällen liegt das entsprechende Ladegerät mit im Lieferumfang und lädt den 5.000 mAh sehr schnell auf. Selbst mit 80W kommt man in 12 Minuten schon auf 50% der maximalen Kapazität. Kabelloses Laden ist aber wieder nicht mit an Bord.

realme 150W Ultradart

realme GT Neo 3 mit 8100 Motor

Der Motor unter der Haube ist der MediaTek Dimensity 8100 Prozessor, ein Octa-Core mit 2,85 GHz Taktfrequenz, der im effizienten 5 nm Verfahren hergestellt wurde. Realme tut gut daran, sich für diesen Chip zu entscheiden, mit Prozessor bietet man ein V8-Motor Äquivalent und spielt fast auf Flagship-Niveau. Nur der 9000er von Mediatek kann ihm innerhalb des eigenen Portfolios das Wasser reichen. Dazu kommen noch bis zu 12 GB LPDDR5 RAM und 256 GB UFS 3.1 Massenspeicher.

realme GT Neo 3 Prozessor Dimensity 8100

Das Benzin zwischen den Komponenten ist das vorinstallierte realme UI Betriebssystem, in der dritten Generation basiert das auf Android 12. Der Auspuff ist ein USB-C Port an der Unterseite, leider immer noch USB 2.0. Dafür gibt es zwei Nano-SIM Slots, zwei Mikrofone und auch zwei Lautsprecher. Neben 5G integriert man auch aktuelles Bluetooth, WiFi, GPS, einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und wieder 360° NFC. Das hat man mit dem realme GT 2 Pro eingeführt und soll das kontaktlose Zahlen noch einfacher machen.

realme GT neo 3 Kamera

Das größte Problem der realme Smartphones war immer die Kamera, seit dem GT 2 Pro ist das besser geworden. Im GT Neo 3 setzt man auf den gleichen Sony IMX766 Hauptsensor mit 50 MP Auflösung und ƒ/1.88 Blende. Dazu kommt eine 8 MP Ultraweitwinkelkamera und eine 2 MP Makrokamera – ein ziemliches Standardpaket also. Mit einer LED auf der Rückseite wird man zudem geblitzt. Wie in den Rückspiegel schaut man mit der 16 Megapixel Frontkamera, die mit einem Samsung Sensor und einer ƒ/2.45 Blende arbeitet.

Einschätzung

Leider ist es etwas unübersichtlich, dass man von dem gleichen Smartphone zwei Versionen veröffentlicht, die sich nur in der Ladegeschwindigkeit und Speicher unterscheiden. Die 150W Ladeleistung bekommt man nämlich nur in der 12/256 GB Version. Das ist aber definitiv DAS Highlight des realme GT Neo 3 und sorgt für Schlagzeilen. Dazu haben wir Interesse den Prozessor in Action zu sehen, ansonsten gleicht die Karosserie auch vielen anderen Geräten. Aber ist euch schnelles Laden so wichtig, dass ihr dafür einen Flagship-Preis bezahlen würdet?

7a5962186fef4b82a8b79099aa5520c5 Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Thorben

Thorben

Mir haben es die China-Smartphones von Xiaomi, Huawei & Co angetan. Wenn ich kein Handy teste, pflege ich unseren Instagram-Kanal.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (30)

  • Profilbild von IanVanHellsing
    # 28.02.22 um 14:02

    IanVanHellsing

    Dachte Xiaomi hat die schnellste Ladetechnologie mit 200 W?

    • Profilbild von Evel270
      # 28.02.22 um 14:15

      Evel270

      Ich glaube das hier wird auch damit ausgeliefert bei Xiaomi war das im Labor.

    • Profilbild von Clyed
      # 28.02.22 um 16:29

      Clyed

      Kommt mit Sicherheit bald raus

    • Profilbild von Thorben
      # 02.03.22 um 08:49

      Thorben CG-Team

      @IanVanHellsing: Genau, OPPO hat jetzt auch eine 240W Technologie auf dem MWC vorgestellt, die ist aber noch nicht marktreif. Das GT Neo 3 ist wohl das erste handy wo die technik wirklich zum Einsatz kommt, womit es dann das in der Praxis am schnellsten ladbare Handy ist

  • Profilbild von Evel270
    # 28.02.22 um 14:16

    Evel270

    Da wird es bestimmt Probleme bei der Zulassung in Deutschland geben. Gab es die nicht auch schon bei Xiaomi in der Vergangenheit?

  • Profilbild von Hoerbi
    # 28.02.22 um 14:25

    Hoerbi

    Ob das für den Akku "gesund" ist?
    Wäre ja ungefähr so, wie wenn ich "gezwungen" werde, mein 1/2 Liter Weißbier in 5 Sekunden trinken zu müssen 😅.

    • Profilbild von Clyed
      # 28.02.22 um 16:28

      Clyed

      Wenn es die Technik hergibt warum den nicht. Aber wie oben schon geschrieben. Die Entwickler müssen die Akkus austauschbar machen!

      • Profilbild von Hoerbi
        # 01.03.22 um 03:40

        Hoerbi

        Ja, die Ladetechnik gibt es her. Allerdings (noch) nicht die Akkus, welche nachweislich, wenn sie immer im schnell-Modus geladen werden, es mit einer kürzeren Lebensdauer danken.

    • Profilbild von Devilhound
      # 20.06.22 um 19:38

      Devilhound

      😂😂😂

  • Profilbild von ticklisheye
    # 28.02.22 um 14:34

    ticklisheye

    Xiaomi's 200 W sind aber noch in der Erprobung und nicht offiziell vorgestellt. Verbaut ist bisher „nur" 120 W.

  • Profilbild von leonsld
    # 28.02.22 um 15:28

    leonsld

    Also mein OP8T hat 1,5 Jahre gebraucht, bis der Akku in war. wirklich hin. In der Praxis leidet der Akku dann doch stärker darunter – aber ist ja sowieso egal die Hersteller wollen ja möglichst alle 1-2 Jahre n Handy verkaufen

    • Profilbild von Clyed
      # 28.02.22 um 16:26

      Clyed

      Die sollen aufhören die Handys so zu Entwickeln. Der Akku muss Austauschbar sein!

      • Profilbild von Thorben
        # 02.03.22 um 08:47

        Thorben CG-Team

        @Clyed: Meinste wir sehen noch mal austauschbare Akkus? Kanns mir echt nicht vorstellen :/

        • Profilbild von Gast
          # 21.06.22 um 00:43

          Anonymous

          Wieso, da gibt es doch was von Gigaset, lädt nicht so schnell und ist auch sonst nicht zu flott, ist aber günstiger, man kann den Akku wechseln:

          Das Gigaset GS5

        • Profilbild von tonybelucci
          # 22.06.22 um 10:02

          tonybelucci

          Beim Fairphone 4 kann man den Akku, das Kameramodul, den USB-Port etc. ganz leicht auswechseln. 🙂

        • Profilbild von Thorben
          # 22.06.22 um 17:17

          Thorben CG-Team

          Good Point, nicht ans Fairphone gedacht tatsächlich. Aus China sehen wir das aber nicht mehr glaub ich!

  • Profilbild von Gast
    # 28.02.22 um 18:26

    Anonymous

    Wie schnell man sich da wohl den Akku kaputt läd, na viel Spaß und das bei nem 1000€ Gerät 🤦😂 kommt doch bestimmt als "Feature" dann.

    • Profilbild von Thorben
      # 02.03.22 um 08:47

      Thorben CG-Team

      @Anonymous: Laut realme soll das ja nicht der Fall sein. Muss man abwarten wie sich das entwickelt

  • Profilbild von __geloeschter_nutzer__
    # 01.03.22 um 19:46

    __geloeschter_nutzer__

    "Wie wichtig ist euch schnelles Laden in eurem Smartphone?"

    Wichtig wäre ein großer Akku mit effizientem Chipsatz, denn ich will nicht dauernd aufladen oder alles zum Stromsparen abschalten.
    Wichtig ist auch eine *angemessene* Ladezeit für große Akkus, aber der 5k mAh Stromspeicher muss auf der anderen Seite wirklich nicht in 15 Minuten ausgeglüht werden.

    • Profilbild von Gast
      # 20.06.22 um 19:08

      Anonymous

      Stimme dir zu. Logisch denkend bringen mir 120 Watt oder mehr nichts wenn ich unterwegs bin und es gibt keine Steckdose und dann Netzteil und passendes Kabel wäre ja auch mitzuschleppen.
      Dann lieber vernünftig, nicht zu lahm und der Akku hält durch und wenn es doch sein muss, es gibt so sehr kleine Powerbanks mit 18 Watt und das reicht mir dann auch.

      Stelle mir in den letzten Tagen auch eine andere Frage. Xiaomi bringt nun wieder Geräte mit 67 oder 68 Watt laden, wie laut Gerüchten, das 12 Ultra.
      Finde nur ich das irgendwie seltsam? Man kann doch 120 Watt und nimmt Xiaomi das nicht immer als Vorzeigeprojekt für ihre teuren Geräte?

      Warum dann gerade da der Schritt zurück?
      Warum jetzt fast nur noch bei günstigeren Geräten?
      Gab es da vielleicht Probleme?
      Bei der 12er Reihe will Xiaomi ja schließlich 3 Updates und 4 Jahre Support bieten, Dinge die Xiaomi nie für Redmi und Poco angekündigt hat.
      Da bleibt es bei max. 2 Jahren. Ich weiß wirklich nicht warum, aber hat es vielleicht Gründe?

      • Profilbild von Thorben
        # 23.06.22 um 08:14

        Thorben CG-Team

        @Anonymous: Dafür müssen wir natürlich erstmal abwarten, ob es wirklich "nur" 67W Laden hat, aber das hab ich mir schon bei dem Mi 11 Ultra gedacht, das Mi 10 Ultra hatte schließlich bereits 120W, das hat mich auch überrascht.

  • Profilbild von Gast
    # 20.06.22 um 19:06

    Anonymous

    Hab ich noch nie benötigt solch schnelles laden da muss ich mir überhaupt gar keine Sorgen drüber machen mein Schmatzfon ist nach dem Aufstehen immer voll 😁😁😁

  • Profilbild von Benschi San
    # 20.06.22 um 19:44

    Benschi San

    Um die Frage zu beantworten : Nein
    Wenn ich morgen aufstehe stöpsel ich mein Fon ans 33Watt Netzteil. Duschen, rasieren usw. Frühstück, Zeitung lesen. Alles in allem 3/4 – 1 Std.
    Was soll ich sagen, Handy voll. Qi Laden wäre ein Mehrwert. 150 Watt ist was für die Marketingexperten.

  • Profilbild von Muzi
    # 20.06.22 um 21:44

    Muzi

    Bieten die auch noch das nötige AKW dazu an?

  • Profilbild von Randomblame
    # 20.06.22 um 22:26

    Randomblame

    Von wegen 80% nach 1000 Zyklen… Das ist eine dreiste Lüge! Mein OP8T(65w) ist knapp anderthalb Jahre alt und ich lade es seit einem halben Jahr nur noch mit dem alten Ladegerät eines OP6, weil man zuschauen konnte, wie die Kapazität abnahm. Der Akku wird zwar tatsächlich nicht wärmer als 37°, aber der hohe Ladestrom schadet vor allem, wenn man den Akku jedesmal zu 100% aufläd. Tatsächlich schaden die letzten 20% einem Lithium-Akku am meisten, das ändert sich auch nicht, wenn man mehrere Zellen parallel schaltet!
    Schnellladen sollte man auch schnellladefänige Akku's nur bis 80, 85%, so wie es zB. Autohersteller empfehlen, bzw. vorschreiben.
    Die beste Samsung Zelle, was Ladezyklen angeht, ist die 35E und wenn man die mit max. Strom läd (1C/3400mA), garantiert Samsung nur 500 Zyklen mit 75% Rest-Kapazität. Nur wenn man den Ladstrom auf ½C/1700mA senkt, kommt man vielleicht auf 1000 volle Zyklen und hat dann noch 75% Kapazität.

    Ich würde mir wünschen, dass man zusätzliche Einstellungen implementiert, sodass man den Ladestrom wählen kann und einstellen kann, dass der Ladevorgang bei 80% abgebrochen wird. Dann könnte man das Feature nutzen, wenn man es braucht und kann ansonsten mit "normaler Geschwindigkeit" laden und den Akku schonen.

  • Profilbild von Bernd
    # 21.06.22 um 05:31

    Bernd

    "Wie wichtig ist euch schnelles Laden in eurem Smartphone?"

    Diese Frage stelle ich mir schon seit die Hersteller angefangen haben sich mit Ladegeschwindigkeiten zu dissen.
    Ich steck mein smart wie jeden Abend ans Ladegerät und ob das jetzt 20, 80 oder 100 Minuten braucht ist mir eigentlich egal. Und wenn's zwischendurch (wieso auch immer) mal knapp wird, dann hab ich eine Powerbank dabei. Ergo: auch da ist die Ladegeschwindigkeit unwichtig.
    Natürlich gibt es wie bei allem die 1% aller User, welche sowas im Alltag sinnvoll einsetzen können.
    Wieso das aber für die breite Masse ein Thema sein sollte versteh ich nicht.
    Das ganze Thema kommt mir etwas zu sehr als "Angeberthema" daher; etwas wie die Straßenrennautos von Audi, BMW und AMG: immer ein PS mehr als wie du…

  • Profilbild von Jens
    # 21.06.22 um 09:48

    Jens CG-Team

    Schnelles Laden ist mir mittlerweile sehr wichtig, aber: Ob 100 Watt oder 200 ist irgendwann dann auch egal.

    Mein Handy kann 65 Watt. Als ich heute morgen aus dem Haus wollte war der Akku bei um die 15%. Hätte für den Weg zur Arbeit vermutlich gereicht, aber lieber auf Nummer sicher gehen. Nach 5 Minuten an der Steckdose war ich bei über 40%.

    Eine volle Akkuladung braucht unter einer halben Stunde. Das empfinde ich schon als angenehm; einen "Zeitplan" zum Laden des Handys brauche ich nicht mehr. Geht ja immer in ein paar Minuten.

    Ein Smartphone mit weniger als 60 Watt würde ich mir nicht mehr zulegen. Ob jetzt aber 100 oder 150 Watt noch irgendwie einen Unterschied machen, sehe ich ehrlich gesagt nicht.

    • Profilbild von Naich
      # 21.06.22 um 11:49

      Naich

      Genau so sieht's aus. Und über Nacht laden finde ich auch Quatsch. Ist doch genauso schlecht für den Akku wie exzessives laden.

  • Profilbild von Menkerle
    # 23.06.22 um 19:52

    Menkerle

    ich bin heilfroh über die Schnellladefunktion meines Iqoo 8 pro mit 120 Watt. bei meinen Radreisen gehe ich duschen und stecke das handy für 10 Minuten an' s Netz und ist fast voll. nie wieder missen. klar: immer zw. 20 und 80 Prozent laden und der Akku hält fast ewig

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.