News

Realme X7 Pro vorgestellt: Mit 120 Hz Display & 65W Laden

Heute wurden das Realme X7 und Realme X7 Pro in China vorgestellt. Wir haben alle Unterschiede zwischen den beiden Modellen für euch im Artikel erklärt.

Wenn es um das Rausfeuern von Smartphones geht, kann mittlerweile fast nur noch Realme mit Xiaomi mithalten. Nun stehen das Realme X7 und das Realme X7 Pro in China in den Startlöchern, welche dem Redmi K30 Ultra Konkurrenz machen soll.

Realme X7 Smartphone Design

Technische Daten des Realme X7 & Realme X7 Pro

Realme X7Realme X7 Pro
Display6,4 Zoll  Full-HD+ (2400 x 1080 Pixel) 60 Hz AMOLED-Display6,55 Zoll  Full-HD+ (2400 x 1080 Pixel) 120 Hz AMOLED-Display, 240 Hz Abtastrate
ProzessorMediaTek Dimensity 800U @2,4 GHzMediaTek Dimensity 1000+ @2,6 GHz
GrafikchipARM Mali G57 MC3Mali G77
RAM6/ 8 GB LLPDR4X8 GB LPDDR4X
Interner Speicher128 GB UFS 2.1128/ 256 GB UFS 2.1 Speicher
Kamera64 Megapixel Samsung mit ƒ/1.8 Blende + 8 MP Weitwinkel  + 2 MP Makrokamera + 2 MP Portraitsensor64 Megapixel Sony IMX686 mit ƒ/1.8 Blende + 8 MP Weitwinkel  + 2 MP Makrokamera + 2 MP Portraitsensor
Frontkamera32 Megapixel32 Megapixel
Akku4.300 mAh 65W SuperDart Charge4.500 mAh 65W SuperDart Charge
KonnektivitätAC WLAN, Bluetooth 5.0,USB Typ-C, GPS/GLONASS/BDS, Single-SIM, NFC, SA/NSA 5GAC WLAN, Bluetooth 5.0,USB Typ-C, GPS/GLONASS/BDS, Single-SIM, NFC, SA/NSA 5G
FeaturesFingerabdrucksensor im DisplayFingerabdrucksensor im Display
BetriebssystemRealme UI auf Basis von Android 10Realme UI auf Basis von Android 10
Maße / Gewicht160,9 x 74,4 x 8,1 mm / 175 g160,8 x 75,1 x 8,5 mm / 184g

Rückseite mit Statement

Realme bleibt seinem grundsätzlichen Design treu und setzt auch in dieser Smartphone-Generation wieder auf ein Punch-Hole-Design. Das bedeutet, dass die Frontkamera in der oberen linken Ecke des Bildschirms sitzt, allerdings ist diese dort allein, während das X50 Pro noch mit einer Dual-Punch-Hole-Frontkamera auf den Markt kam. Das Realme X7 und Realme X7 Pro unterscheiden sich sowohl in der Displaygröße als auch im Panel. Das Realme X7 kommt mit einer 6,4″ Diagonale, während das Realme X7 Pro sogar mit einer 6,55″ Diagonale ausgestattet ist. Bei beiden Panels handelt es sich um ein AMOLED Panel mit FullHD+ Auflösung. Allerdings hat nur das X7 Pro eine 120 Hz Bildwiederholrate sowie 240 Hz Touch-Abtastrate, das X7 muss mit 60 Hz Display und 180 Hz Abtastrate auskommen. Dank AMOLED-Technik wandert der Fingerabdrucksensor ins Display.

Realme X7 Pro Rueckseite

Auf der Rückseite bekommt man einen prominent platzieren Kamera-Bump in der oberen linken Ecke. Unten links befindet sich das Realme-Logo und an der linken Gehäuseseite sitzt die Lautstärkewippe, eher untypisch für Android-Smartphones. Beide Versionen gibt es in drei unterschiedlichen Farbvarianten. Das Realme X7 und Realme X7 Pro teilen sich einen weißen und einen „bunten“ Colorway, das Realme X7 ist zudem in Hellblau, das Realme X7 Pro in Dunkelblau erhältlich. Richtig mutig zeigt sich Realme aber bei dem bunten Colorway, auf dem man den Slogan „Dare to leap“ breit auf die Rückseite schreibt.

Realme X7 Smartphone Farben

Realme setzt auf MediaTek

Natürlich gibt es zwischen X7 und X7 Pro auch im Inneren Unterschiede. Das günstigere Realme X7 bekommt den neuen MediaTek Dimensity 800U Prozessor, der 5G Dual-SIM unterstützt und mit 2,4 GHz taktet. Dazu kommen 6 oder 8 GB LPDDR4X Arbeitsspeicher und 128 GB UFS 2.1 Massenspeicher. Das teurere Realme X7 Pro arbeitet sogar mit dem MediaTek 1000+ Prozessor, der auch im Redmi K30 Ultra steckt und mit bis zu 2,6 GHz taktet. Dazu gibt es 8 GB LPDDR4X RAM und 128 oder 256 GB UFS 2.1 Massenspeicher. Schade, dass man hier keine aktuellen Standards benutzt.

Auch beim Akku gibt es einen kleinen Unterschied. Während das Realme X7 Pro mit 4.500 mAh sogar mit einem Xiaomi Mi 10 Ultra gleichzieht, bekommt das Realme X7 „nur“ 4.300 mAh Akkukapazität. Dafür können beide wie das Realme X50 Pro mit stolzen 65W geladen werden! Kabelloses laden ist dagegen leider nicht möglich.

Realme X7 Design Rueckseite

Die sonstige Ausstattung umfasst 5G-Unterstützung, Dual Band ac-WiFi, Bluetooth 5.1, GPS, GLONASS, USB Typ-C, aber leider kein LTE Band 20, da es sich bisher nur um eine China-Version handelt. Auf dem Realme X7 und Realme X7 Pro ist die Realme UI Oberfläche vorinstalliert, die auf Android 10 basiert und ColorOS von Oppo stark ähnelt. Mehr Informationen zu dem Betriebssystem findet ihr in unserem Ratgeber.

Endlich mit Sony Sensor!

Realme hat unsere Gebete anscheinend erhört. Endlich verbaut man, zumindest in dem Realme X7 Pro, einen besseren Hauptsensor. Der Sony IMX686 Sensor mit 64 Megapixel Auflösung steckt auch im Poco F2 Pro und soll für gute Fotos sorgen. Dazu kommt allerdings nur eine 8 Megapixel Ultraweitwinkelkamera sowie eine 2 MP Portraitkamera und eine 2 MP Makrokamera. Das Realme X7 bekommt fast das gleiche Setup, bei dem Hauptsensor handelt es sich aber wohl um den 64 MP Samsung GW-1 Sensor, den wir schon aus diversen Realme-Smartphones kennen. Auf der Vorderseite gibt es eine 32 MP Frontkamera mit ƒ/2.45 Blende.

Realme X7 Smartphone Kamera

Einschätzung

Bei dem Realme X7 und Realme X7 Pro scheint es sich um ein vorsichtiges Upgrade zu dem Realme X50 Pro zu handeln. Durch die MediaTek CPU kann man den Preis niedrig halten, so dass nun auch Platz für ein 120 Hz AMOLED Panel ist. Außerdem freuen wir uns über den Sony Sensor im Realme X7 Pro. Dafür überzeugen gerade der etwas ältere Speicherstandard und die anderen Kamerasensoren nicht so wirklich. Zudem gibt es auch in der Speichergröße einen Rückschritt, hier hat man in der Vergangenheit 12 GB bekommen. Soll das X7 Pro ein Nachfolger oder viel eher eine Alternative sein?

Das Realme X7 mit 6/128 GB startet schon bei umgerechnet 220€, dabei handelt es sich aber um den China-Preis. Für ein EU-Release, welches bisher nicht angekündigt wurde, wird man wohl mindestens 50€ mehr verlangen. Das Realme X7 Pro ist in China mit 2199 Yuan nur circa 50€ teurer und kostet 270€. Möchte man das Maximum an Speicher, muss man schon knapp 400€ hinblättern.

Fiebert ihr einem neuen Realme-Smartphone entgegen?

Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Thorben

Thorben

Mir haben es die China-Smartphones von Xiaomi, Huawei & Co angetan. Wenn ich kein Handy teste, pflege ich unseren Instagram-Kanal.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (20)

  • Profilbild von chris81k
    # 22.08.20 um 17:39

    chris81k

    Klingt sehr interessant und Konkurrenz für xiaomi ist preistechnich nicht verkehrt. Die zwei realme x2 in unserer Familie laufen top.

    • Profilbild von Mike
      # 22.08.20 um 18:52

      Mike

      Mich würde es Wunder nehmen, ob das Realme X2 (RMX1993) überhaupt noch Updates bekommt. Juli & August ist kein Update erschienen. Wäre sehr schwach von Realme, immerhin ist es knapp ein Jahr alt!

      • Profilbild von sinner99
        # 22.08.20 um 23:19

        sinner99

        Mediathek und Updates. Sind in meinen Augen wegwerf Handys. Ohne die Möglichkeit anderes OS zu Flashen bringt das Handy keinen Mehrwert.

        • Profilbild von hkx
          # 23.08.20 um 11:13

          hkx

          ??? Updates?

        • Profilbild von Max99
          # 23.08.20 um 21:09

          Max99

          Moment also auch nicht Xiaomi.eu z.b auf dem Redmi K30 Ultra??

      • Profilbild von Quaxi007
        # 23.10.20 um 08:54

        Quaxi007

        Updates kann man sich recht sich recht einfach von der Realme Europa Hompage selbst auf sein Handy runterladen, falls die nicht automatisch kommen.

  • Profilbild von Marko Simic
    # 22.08.20 um 20:34

    Marko Simic

    Wäre schön Mal ein Dimensity Prozessor mit Band 20 zu sehen, dass geb es meines Wissens noch nicht.

  • Profilbild von siriusblackfriday
    # 22.08.20 um 21:55

    siriusblackfriday

    Das X7 Pro klingt mega interessant mit Dimensity 1000+ !

  • Profilbild von Eich
    # 23.08.20 um 14:04

    Eich

    In schon wieder ohne wireless charge… 🙄 Warum nur?

    • Profilbild von Max99
      # 23.08.20 um 21:06

      Max99

      Weil's kein Mensch braucht

      • Profilbild von Max99
        # 23.08.20 um 21:07

        Max99

        vor allem bei 65 oder gar 125W

        • Profilbild von Tozupi
          # 01.09.20 um 11:57

          Tozupi

          Quatsch..qi ist im Auto und überall sinnvoll wo das ein und ausstrecken behindert oder fummeln ist… Gerade einhändig

      • Profilbild von MaxistMaßallerDinge
        # 01.09.20 um 12:42

        MaxistMaßallerDinge

        Jaha, der Maxxe weiß halt was alle Menschen brauchen! Der Maxxe ist halt Maß aller Dinge und der Durchschnittsmensch! Ein richtiger Max Mustermann! Deshalb weiß er auch was du oder ich braucht!

        Deshalb ist QI Quatsch, denn Maxxe braucht das nicht! Deshalb bauen es ja auch kaum Autohersteller in ihre Autos ein. Weil es halt keiner braucht! Autohersteller machen das aus Spaß!

        Ach Max Mustermann, halt einfach dein durchschnitts Mund und schreib anderen nicht vor, was er oder sie, nicht durchschnitts Mensch, braucht!

        • Profilbild von Dikey
          # 01.09.20 um 18:48

          Dikey

          Top Antwort auf so eine Pfeiffe.

    • Profilbild von istdochegal
      # 01.09.20 um 12:40

      istdochegal

      Ich nutze es auch nicht, es hat aber sicherlich eine Daseinsberechtigung. Genauso wie die Frontkamera, die ich ebenfalls nicht nutze.
      Zu deiner Frage:
      OPPO verbaut 2 Akkumulatoren, die gleichzeitig mit 32,5W (rechnerisch) geladen werden. So realisieren sie die vergleichsweise schnelle Ladetechnik. Diesem Zustand haben wir es zu verdanken, dass sie kein wireless charge integrieren. Laut OPPO, ist es dann nämlich technisch nicht umsetzbar.

  • Profilbild von Heinz
    # 01.09.20 um 14:21

    Heinz

    Hatte 2 Geräte anderer Hersteller
    Updates Fehlanzeige.
    Nein Danke

  • Profilbild von Robert B
    # 05.09.20 um 11:28

    Robert B

    Warum steht im Artikel, dass nur WiFi 5 uns Bluetooth 5.0 unterstützt wird? Der Dimensity soll AX und BT 5.1 unterstützen.

  • Profilbild von Thorsten Czub
    # 19.09.20 um 13:09

    Thorsten Czub

    Den dimensity 1000+ habe ich schon im vivo iqoo z1 getestet. Das ist ein sehr guter Prozessor.
    Man hat auch 5G was bei mir auch gut funktionierte.
    Lediglich das kein Band 20 bei den Handys verfügbar war sollte einigen Nutzern Kopfzerbrechen bereiten die in Gebieten leben wo 5G noch nicht erhältlich ist.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.