News

Redmi Note 13 5G Global Version geleakt: Holt Xiaomi sich so die Budget-Krone?

Das Redmi Note 13 5G war auch Teil des Leaks in den Elektronikfachmärkten, womit auch der Preis bekannt ist. 299,90€ in der UVP kostet das Mittelklasse 5G-Smartphone von Xiaomi. Dabei ist es fast identisch zu der bereits vor einigen Monaten vorgestellten China-Version. Der einzige Unterschied, neben deutscher Sprache und LTE Band 20, ist dabei die 8 MP Ultraweitwinkelkamera. Die lässt sich auch auf den Produktfotos erkennen, denn die China-Version ist nur mit 2 Sensoren ausgestattet.

Redmi Note 13 5G Global vs China Version

Geht es um das beste (Low)-Budget-Smartphone, kann sich das aktuellste Redmi-Note-Handy fast jedes Jahr die Krone aufsetzen. Ist das auch wieder bei dem Redmi Note 13 5G der Fall, welches schon in China erschienen ist und sich auch auf den Weg nach Europa machen dürfte.

Redmi Note 13 5G Farben Design e1696583682776

Technische Daten des Redmi Note 13 5G

VersionRedmi Note 13 5G
Display6,67″ AMOLED (2400 x 1080p) @ 120 Hz
ProzessorMediaTek Dimensity 6080 @2,4 GHz, 6nm
GrafikchipARM Mali G57
Arbeitsspeicher6/8/12 GB LPDDR4X
Interner Speicher128/256 GB UFS 2.2
Hauptkamera108 MP  ƒ/1.7 Blende
8 MP Ultraweitwinkelkamera (nur global)
2MP Tiefensensor
Frontkamera16 MP
Akku5.000 mAh, 33W Laden
KonnektivitätBluetooth, IR, USB-C, GPS, Dual-SIM
FeaturesFingerabdrucksensor im Power Button
BetriebssystemMIUI 14 auf Basis von Android 13
Abmessungen / Gewicht161,11 x 74,95 x 7,6 mm / 173,5 g

Redmi Note 13 5G arbeitet an Wiedererkennungswert

Warum sieht das iPhone fast jedes Jahr „gleich“ aus? Das Stichwort: Wiedererkennungswert. Das war bisher nie Xiaomis Stärke, anscheinend arbeitet man nun aber dran. Schließlich erinnert das Redmi Note 13 5G stark an das Redmi Note 12 5G. Die Kamerainsel oben links beherbergt nun zwar einen Sensor weniger und übernimmt die dünnen Trennlinien anderer Xiaomi-Modelle. Dafür sieht es dem Vorgänger auch dank des kantigen Designs und der schlichten Optik sehr ähnlich.

Redmi Note 13 5G Farben

Das Redmi Note 13 5G ist in Schwarz, Weiß und Blau erhältlich, vermutlich verbaut Xiaomi in der Preisklasse hier einen Kunststoff-Rahmen. Nur so kommt man auf ein Gewicht von 173,5 g bei einer Größe von 161,1 x 74,95 x 7,6 mm. Auf ein IP68-Rating wie das Redmi Note 13 Pro+ verzichtet das günstigere Handy allerdings.

Redmi Note 13 5G Performance e1696583718841

Weniger Kompromisse geht man beim Bildschirm ein. 6,67″ misst er in der Diagonale und die FullHD+ Auflösung liegt 2400 x 1080p, was für eine durchschnittliche Bildschirmschärfe von 394 ppi. Xiaomi verbaut ein AMOLED-Panel mit einer maximalen Helligkeit von 1000 nits und einem hohen Kontrastverhältnis. Die Bildwiederholrate liegt bei maximal 120 Hz, MIUI erlaubt aber auch 90 Hz als Zwischenstufe, was praktisch ist um Akku zu sparen. Zudem unterstützt das Handy 1920 Hz PWM Dimming, so dass das Bildschirmflackern nicht auffallen sollte.

Sogar mit 108 MP Kamera

Im Inneren gibt es einen neuen MediaTek Dimensity 6080 Prozessor, der erst im Juni 2023 vorgestellt wurde. Der Octa-Core-Chip mit zwei Performance-Kernen mit 2,4 GHz Taktfrequenz wurde im relativ effizienten 6nm Verfahren hergestellt. Er schneidet in ersten Benchmarks etwas besser ab als der Snapdragon 4 Gen 1 aus dem direkten Vorgänger. In China gibt es dazu 6, 8 oder 12 GB LPDDR4X Arbeitsspeicher sowie 128 oder 256 GB UFS 2.2 Massenspeicher. Darauf vorinstalliert ist MIUI 14 auf Basis von Android 13. In der CN-Version läuft das nur auf Englisch oder Chinesisch und kommt ohne Google-Dienste.

Redmi Note 13 5G Akku e1696583696174

Apropos China-Version: LTE Band 20 ist nicht mit an Bord in China, dafür aber 5G mit allen wichtigen Frequenzbändern. Dazu integriert man einen Dual-SIM-Slot, aber auch Dual-Band WiFi, Bluetooth 5.3, 3,5 mm Klinke und GPS. NFC und Speichererweiterung scheinen zu fehlen. Geladen wird über den USB-C Port an der Unterseite. Mit 33W lädt man den 5.000 mAh Akku in circa einer Stunde und 30 Minuten komplett auf, allerdings nicht kabellos.

Redmi Note 13 5G Kamera e1696583665808

Die Kamera des Redmi Note 13 5G überrascht, da man hier im Gegensatz zur Global Version nur eine Dual-Kamera verbaut. In China gab es aber auch letztes Jahr schon nur 2 Sensoren. Und die hätte man sich auch sparen können, da der Sekundärsensor keine Ultraweitwinkelkamera, sondern ein Tiefensensor ist. Falsche Entscheidung. Die richtige Entscheidung ist dagegen der 108 Megapixel Hauptkamerasensor, der mit 9-in-1 Pixel-Binning arbeitet. Anscheinend handelt sich dabei um den Samsung S5KHM3 Sensor mit ƒ/1.7 Blende.

Einschätzung

Die Redmi Note-Reihe ist sicherlich Xiaomis beliebteste Smartphone-Reihe. Kein Wunder, das Preis-Leistungs-Verhältnis ist nirgendwo so gut. Und mittlerweile bieten selbst die günstigen Geräte einen 5.000 mAh Akku, ein 120 Hz AMOLED Display, hochauflösende Kameras und relativ schnelles Laden. Nachdem Launch des Redmi Note 13 5G in China wurde es Ende Dezember auch in Deutschland vorgestellt bzw. geleakt.

Für viele ist die noch günstigere Redmi Note 13 4G Version sicherlich interessant. Denn auf 5G können viele in Deutschland wohl nach wie vor verzichten.

69b70af917b84ccd94ce4b5383a21981 Hier geht's zum Gadget

Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, erhalten wir oftmals eine kleine Provision als Vergütung. Für dich entstehen dabei keinerlei Mehrkosten und dir bleibt frei wo du bestellst. Diese Provisionen haben in keinem Fall Auswirkung auf unsere Beiträge. Zu den Partnerprogrammen und Partnerschaften gehört unter anderem das Amazon PartnerNet. Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

Profilbild von Thorben

Thorben

Mir haben es die China-Smartphones von Xiaomi, Huawei & Co angetan. Wenn ich kein Handy teste, pflege ich unseren Instagram-Kanal.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (19)

  • Profilbild von jürx
    # 08.10.23 um 19:14

    jürx

    warum immer Mediatek und nicht mehr Snapdragon, auch gerne den Tick "schwächeren"…

    • Profilbild von Interessierte
      # 08.10.23 um 22:02

      Interessierte

      Absolut deiner Meinung!

    • Profilbild von highwind
      # 09.10.23 um 15:14

      highwind

      Weil in Q4 2023 wohl niemand mehr auf AV1 Hardware Decoding auf einem neuen Smartphone verzichten möchte und man das bei den Mülldragons (mit Ausnahme des 8 gen2) eben nicht bekommt…

  • Profilbild von Pod
    # 08.10.23 um 20:49

    Pod

    Bei Mediatek bin ich leider raus

  • Profilbild von crown7816
    # 08.10.23 um 20:53

    crown7816

    warum nur 33w laden ??

  • Profilbild von Wolli
    # 09.10.23 um 11:19

    Wolli

    Tja, mit Mediadreck aus TW setzt Xiaomi leider immer mehr auf Unabhängigkeit von US-gegängelten Qualcomm Chipsätzen. Und günstiger sind die wohl ebenfalls, bei mittlerweile vergleichbarer Leistung und Effizienz.
    Dazu ist es ein schlechter Kauf für Bastler (um das Ding einigermaßen brauchbar zu bekommen), seit Alternativ-ROMs für diesen Chipsatz wie das xiaomi.eu seit Q1, Anfang des Jahres 2023, nur noch gegen Cash (" will be available to Patreon subscribers exclusively") ab 10€ p.m. erhältlich sind. Hab mein 12T schlussendlich verkauft, weil nicht mal die Leutz von xiaomi.eu den Energiesparquatsch ausbügeln können (lt. Aussage dort) und ein zusätzlicher Monatsbeitrag für ein ü500€ Smartphone in dieser Höhe nicht mehr für mich zu wuppen war.

    • Profilbild von Kevin Kölsch
      # 09.10.23 um 22:18

      Kevin Kölsch

      wenn man sich direkt für einen Hersteller mit langen Support entscheidet dann hast du das Problem mit dem basteln gar nicht erst können ja auch viele gar nicht 😁

      • Profilbild von Wolli
        # 10.10.23 um 17:33

        Wolli

        @Kevin: wenn man sich direkt für einen Hersteller mit langen Support entscheidet dann hast du das Problem mit dem basteln gar nicht erst können ja auch viele gar nicht 😁

        Tja, Ifangirlz und dgl. Volk sind mit WA & anderem vorgefertigtem Zeugs zufrieden und brauchen einen Hersteller der ihnen sagt, was sie wie zu machen haben – ich nicht.

  • Profilbild von Kevin
    # 09.10.23 um 12:00

    Kevin

    so ein dummfuck kommt uns nicht ins Haus 😅

  • Profilbild von sven
    # 09.10.23 um 12:25

    sven

    Schade, dass man am kantigen Design festhält. So richtig angenehm liegt ein derartiges Gerät bei mir leider nicht in der Hand. Würde mir daher lieber wieder ein geschmeidigeres Design wünschen.

  • Profilbild von Kai Tracid
    # 09.10.23 um 18:35

    Kai Tracid

    Ohne NFC – Ohne mich!

  • Profilbild von Pig Daniel
    # 13.10.23 um 00:13

    Pig Daniel

    wäre interessant, wann das Ding bei uns endlich ankommen wird, aber die 4g Variante, 5g brauche ich auch in naher Zukunft nicht, ansonsten hol ich mir das zwölfer, scheint wohl jetzt auch mit 8/256 hierzulande zu geben, große Neuerungen sind mir nicht aufgefallen, ich kann aber noch lange genug warten bis mein Mi 9 lite den Geist aufgeben möchte.

  • Profilbild von wolfram Kinzler
    # 14.10.23 um 01:22

    wolfram Kinzler

    HAbe immer noch ein Redmi Note 7 das das beste Handy ist das ich bisher habe (Iphone und Samsung Müll der keine 2 Jahre hielt einberechnet. Werde wohl das Pro kaufen (Snapdragon daher ein Gcam Mod eher möglich). Hab ich auf dem Note und der Untrschied zur X App ist riesig. Das wird wohl auch hoffentlich NFC haben. Sonst bin ich auch raus. Das einzige was mir auf dem Note fehlt

  • Profilbild von JC
    # 08.11.23 um 11:10

    JC

    Moin Moin,
    1.) Wann kann man denn die neuen Redmi Notes 13 oder 13 pro hier in n Deutschland kaufen ?
    was schätzt ihr so ?
    ( ich meine jetzt die europäische oder deutsche Version, nicht die Global Version )
    2.) Und zweite Frage :
    wann kommt endlich ein Review ?
    mich interessiert am meisten das Redmi Note 13 pro.
    Danke !

  • Profilbild von Gummiestiefelotto
    # 21.12.23 um 18:31

    Gummiestiefelotto

    wie sieht das eigentlich mit Wlan 6 aus? mein Poco x4 bekommt nur 433Mbit auf die Reihe.

  • Profilbild von Max Murkselmann
    # 21.12.23 um 19:33

    Max Murkselmann

    "Holt Xiaomi sich so die Budget-Krone?"
    Was bedeutet diese Aussage eigentlich genau? Wer entscheidet das und über welches Budget? Wem gehört aktuell diese "Budget Krone" und wer hat die Auszeichnung offiziell vergeben?

    • Profilbild von Spatz
      # 22.12.23 um 20:49

      Spatz

      Der Preis wurde das erste Mal im Jahr 1387 vom Engländer Brian Budget gestiftet, und wird seitdem jährlich vergeben.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.