Alles im Blick: Reolink TrackMix PoE 4K PTZ Überwachungskamera für ~175€

Egal, ob ihr ein hohes Sicherheitsbedürfnis habt oder nicht. Die Absicherung bzw. Überwachung des eigenen Hab und Guts ist nie verkehrt. Insofern könnte die neue Reolink TrackMix PoE 4k PTZ Überwachungskamera etwas für euch sein – zumal sie gerade im Angebot ist und durch ihr Alleinstellungsmerkmal „TrackMix“ glänzt. Was steckt dahinter?

ReolinkTrackMixPoE4KAufmacher

Technische Daten: klingt sehr gut

Hersteller | ModellReolink | Reolink TrackMix PoE 4k PTZ
Auflösung4K 8MP Ultra HD (25 FPS)
ZoomfunktionAuto 6X Hybrid Zoom-Tracking
Objektive[email protected]=1,6; [email protected]=1,6
SichtfeldHorizontal: 104°-38°, Vertikal: 60°-21°
Features
  • TrackMix (Dual Lens: Weitwinkel- & Teleobjektiv, Dual Ansicht, Dual Tracking)
  • 355° Schwenk- & 90° Neigefunktion
  • App-Anbindung (Android/iOS)
  • Mensch-/Fahrzeug-/Haustiererkennung
  • Infrarot-& Farb-Nachtsicht
  • Zwei-Wege-Audio
  • Sprachsteuerung (Google Assistant & Amazon Alexa)
SpeichermöglichkeitenMicro-SD (max. 256GB, nicht enthalten), Reolink-NVR (nicht enthalten), FTP
VideoformatH.264, H.265
Maße27 x 20,5 x 19 cm

Erklärbär: Begriffs-Wirrwarr?

Reolink ist mit zahlreichen Modellen wie beispielsweise der populären Argus-Reihe kein Unbekannter im Bereich Sicherheits-/Überwachungstechnik. Falls ihr euch nun fragt: „Hömma, watt solln die ganzen Abkürzungen darin?“ Dann versuche ich da mal ein wenig Licht ins Dunkle zu bringen:

Alleinstellungsmerkmal: TrackMix

Worin sich die Reolink TrackMix PoE 4k PTZ und ihre Modellvarianten aber von den anderen Reolink-Kameras am meisten unterscheiden, ist ihr neues Feature mit dem Namen TrackMix. Reolink verbaut hier ein Weitwinkel- und ein Teleobjektiv, was in der Reolink-App eine Dualansicht in der Art eines vertikalen Splitscreens ermöglicht: Beide Objektive erfassen ein sich bewegendes Objekt („Dualtracking„), dem die Kamera durch Schwenken und Neigen folgt. Oben in der Reolink-App-Ansicht passiert dies mittels Weitwinkelaufnahme. Unten hingegen durch ein Zusammenspiel von Weitwinkel- und Teleobjektiv um an das Objekt möglichst nah heranzuzoomen und es genau verfolgen zu können.

ReolinkTrackMixPoE4KDualansicht
TrackMix in Aktion: oben getracktes Objekt (Weitwinkelformat), unten herangezoomt und damit genauer verfolgt (Teleobjektiv)

PoE als Stromzufuhr

PoE bedeutet Power over Ethernet: Ihr solltet also idealerweise ein entsprechend langes Ethernetkabel (gerne auch Lankabel genannt) als Stromkabel zur Kamera haben. Am anderen Ende des Kabels sollte dann ein Router sein, der Strom über den Ethernet-Port zur Verfügung stellt.

ReolinkTrackMixPoE4Kkabelgebunden e1669746568251
Will immer angebunden sein: Reolink TrackMix PoE 4k PTZ

Alles im Blick dank PTZ

Eine 4k-Auflösung sollte selbstredend sein, PTZ aber nicht unbedingt: PTZ steht für Pan Tilt Zoom, also eine Schwenk (Pan)-, Neige (Tilt)- und Zoomfunktion einer Kamera. Die Reolink TrackMix PoE 4k PTZ beherrscht 355° Pan & 90° Tilt.

ReolinkTrackMixPoE4KPanTilt
Beweglich und neugierig dank Pan/Tilt, Objekttracking und Zoomfunktion

Es handelt sich bei dieser PTZ Kamera um eine Weiterentwicklung von Modellen wie der Reolink 4k PTZ PoE oder dem „Wildkamera-Ableger“, der Reolink Keen Ranger PT – 4G Outdoor-Überwachungskamera. Sie ist wahlweise in 4 Versionen (auch batterie-/solarbetrieben) verfügbar: TrackMix, TrackMix PoE, TrackMix WiFi oder TrackMix LTE.

Features: das kann sie zusätzlich zu TrackMix

Genauso wie ihre gerade beschriebenen „artverwandten“ PTZ-Kolleginnen kann die Reolink TrackMix PoE 4K PTZ mit einer Ultra-HD-Auflösung (25 FPS) punkten. Zwei-Wege-Audio, Nachtsicht (Infrarot & farbig) und Sprachsteuerung via Google Assistant und Amazon Alexa sind genauso an Bord wie die übliche Mensch-/Fahrzeug- und Haustiererkennung. Im Unterschied beispielsweise zur Reolink 4k PTZ PoE gibt es nun statt 5-fachem optischen einen 6-fachen hybriden Zoom.

ReolinkTrackMixPoE4KWeitwinkel
6-Fach Hybridzoom: Wirklich so scharf in der Nahansicht?

Wollt ihr eure Aufnahmen speichern, könnt ihr das via maximal 256GB-großer Micro-SD (nicht enthalten), über einen FTP-Server oder über Reolinks NVR (Netzwerk-Video-Rekorder) tun. Letzteren braucht ihr aber nicht, wenn ihr ohnehin ein NAS in eurem Besitz habt. Für Synology-Nutzer hilft bei der Einrichtung beispielsweise dieses Video.

ReolinkTrackMixPoE4KSpeichermoeglichkeiten
Multiple Persönl….äh Speichermöglichkeiten

Die TrackMix-Funktion ist und bleibt aber das Highlight von Reolinks neuer Überwachungskamera. Dieses Feature ist für eine PTZ-Kamera, die tendenziell bei größeren Grundstücken eingesetzt wird, logisch und sinnvoll. Inwieweit der Hybrid-Zoom hier aber brauchbare Nahaufnahmen liefert, bleibt abzuwarten.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Einschätzung: sehr gut mit TrackMix trotz (oder wegen) PoE

Ich habe Reolink schon seit einigen Jahren auf dem Schirm. Dass es sich um gute, aber verhältnismäßig nicht unbedingt günstige Überwachungskameras handelt, davon kann ich mich bereits seit Jahren bei einem Kumpel überzeugen, der für den Außenbereich seines Hauses die Argus-Serie der zweiten Generation mit Solarpanel nutzt. Statt PoE würde ich zum Modell inkl. Akku und Solarpanel mit Wifi oder 4G greifen. Das ist dann aber auch deutlich teurer. Habt ihr Reolink-Kameras im Einsatz? Wie sind eure Erfahrungen? Haut in die Tasten!

7fcd10770ae54a8fa0549d6f0791dfa0 Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Thommy

Thommy

Wenn ich nicht gerade mit Familie und Freunden unterwegs bin, findet man mich im Bastelkeller. Dort tüftele ich zwischen Multiplex Easystar-Klonen, Impeller-Jets, RC-Crawlern und insbesondere meinem geliebten Anycubic Mega S, dem möglichst bald noch weitere 3D-Drucker folgen sollen.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (8)

  • Profilbild von Matrose
    # 30.11.22 um 18:21

    Matrose

    Ziemlich teuer für eine Überwachungskamera, aber dafür gibt es viele nützliche Funktionen. Ich habe mir ein billig Überwachungskamera Set bei AliExpress bestellt mit 6 Kameras, und ich bin eigentlich ganz zufrieden. Als Server für die Bildübertragung nutze ich mein Raspberry Pi statt den Chinesischen Server, die Chinesen müssen mich nicht mehr als nötig ausspionieren 😜

    • Profilbild von Dennis
      # 01.12.22 um 19:30

      Dennis

      @Matrose: Ziemlich teuer für eine Überwachungskamera, aber dafür gibt es viele nützliche Funktionen. Ich habe mir ein billig Überwachungskamera Set bei AliExpress bestellt mit 6 Kameras, und ich bin eigentlich ganz zufrieden. Als Server für die Bildübertragung nutze ich mein Raspberry Pi statt den Chinesischen Server, die Chinesen müssen mich nicht mehr als nötig ausspionieren 😜

      Welches Set nutzt du?

      • Profilbild von Matrose
        # 02.12.22 um 11:46

        Matrose

        Das war ein Floureon Kamera 6er Pack mit Zentrale, hat damals 60€ gekostet. Ich würde dir gerne den Link zu den Kameras bei AliExpress schicken aber leider ist das angebot nicht mehr verfügbar.

    • Profilbild von OldManZZ
      # 02.12.22 um 22:36

      OldManZZ

      Für eine 4k Dual Cam mit X/Y-Motoren ist das nicht teuer sondern billig.
      Ansonsten gerne gleichwertige alternativen nennen!

  • Profilbild von Gadjetto
    # 02.12.22 um 14:35

    Gadjetto

    Die Firma Reolink ist wärmstens zu empfehlen. Ich habe seitJahren mehrere Generationen von ihnen in Betrieb. 5 von 5 Sternen ! und der Preis ist extrem günstig bei dieser Qualität. Abus ist schlechter und viel teurer. Ein Vergleich mit Mobotix wäre hier aufgrund des Preises sehr unfair. Betreibt soe mit einem potenten POE + Switch.

  • Profilbild von Gadjetto
    # 02.12.22 um 14:36

    Gadjetto

    Hab selbst 5 Trackmix im Betrieb … tolle Technik .

  • Profilbild von OldManZZ
    # 02.12.22 um 22:42

    OldManZZ

    Danke für den guten Artikel. Nur mit einem Punkt bin ich nicht einverstanden:
    "Statt PoE würde ich zum Modell inkl. Akku und Solarpanel mit Wifi oder 4G greifen"

    Ganz falsch, falls man das Kamera-Thema ernst meint:
    Solar klappt eben auch mal nicht, wenn es einige Tage stark bewölkt ist oder sogar schneit.
    Wifi fällt gerne mal hier und da aus, ggf. durch den Einbrecher verursacht durch Wifi Deauther oder Jammer.
    4G mit einer 4K Cam? Das riesige Datenvolumen möchtest Du sicher nicht bezahlen.

  • Profilbild von 1mada1
    # 03.12.22 um 11:55

    1mada1

    Hallo,

    kann mir jemand die Frage, ob sich die W-Lan-Variante nur mit dem Netzteil oder auch permanent über POE betreiben lässt, beantworten?

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.