News

Roborock E5 & E5 Mop mit magnetischer Fernbedienung in den USA erschienen

Heute hat Roborock in den USA das neue E-Modell, den E5, vorgestellt. Mit Gyrosensor & ihrem OpticEye-Sensor ausgestattet macht er sich auf den Weg zum Säubern eurer Wohnung. Der Roborock E5 ist dabei sowohl als reiner Saugroboter erhältlich, als auch in der Mop Version in Form eines Saug- und Wischroboters. Gutes Roborock-Einstiegsmodell?

Roborock E5 Saugroboter Produktbild

Technische Daten

Roborock E5
Preis ohne Angebot ca.259,99$(~220€)
Saugkraft2500 pa
NavigationDual-Gyrosensor mit optischem Sensor auf der Unterseite
AppRoborock (AndroidiOS), vsl. auch Xiaomi Home (AndroidiOS)
Lautstärkekeine Angabe
Akku5200 mAh
Staubkammer/
Wassertank
0,64 l / 0,18 ml (Wassertank optional)
Arbeitszeit200 Minuten auf niedrigster Stufe
Gewichtkeine Angabe
Maßekeine Angabe
Steigungen2 cm
CE-Kennzeichenbei EU-Veröffentlichung
Features
  • Umrisskarte
  • Fernbedienung
  • Sprachsteuerung via Google Assistant oder Amazon Alexa
  • Teppicherkennung (erhöht Saugkraft)
  • optionale Wischfunktion

Navigation über Gyrosensor & OpticEye

Vorrangig stellt Roborock bei den eigenen Modellen LDS-Saugroboter her, welche wie beim S6 MaxV mittlerweile auch mit 3D-Erkennung ausgestattet sind. Hier setzt man auf eine etwas andere Navigation über einen Gyrosensor und einen OpticEye-Sensor, was der Roborock Markenbegriff für einen optischen Sensor zu sein scheint. Zum Navigieren merkt sich der Saugroboter also seine Bewegung und erkennt mithilfe der Bumper Wände oder Möbel. Mit dem OpticEye-Sensor soll die Navigation auch noch etwas verbessert werden.

Roborock E5 Saugroboter Teppich

Ausgestattet ist er mit derselben Saugleistung von 2500 pa, wie auch schon das Top-Modell S7 von Roborock. Mit der Saugleistung waren wir bei Roborock meist zufrieden und vermutlich wird sich das hier auch nicht ändern. Wie auch schon andere Modelle hat der E5 eine Teppicherkennung, welche die Saugleistung dort erhöht und bei der Rückkehr zum Hartboden wieder senkt.

Große Staubkammer & optinaler Wassertank

Wandern tut der Schmutz dann in die Staubkammer, welche mit 0,64 l zu den größeren zählt.

Roborock E5 Saugroboter Staubkammer

In der normalen Version ist der E5 ein normaler Saugroboter, durch den optionalen Wassertank wird er zum E5 Mop und ist in dieser auch direkt erhältlich. Es soll aber auch möglich sein im Nachhinein den Wassertank nachzurüsten, falls man sich umentscheidet und doch gerne einen Saug- und Wischroboter haben möchte.

Magnetische Fernbedienung & App

Bei der Bedienung gibt es hier neben den Bedientasten auf dem Saugroboter und der App noch eine MagBase Fernbedienung, welche ihren Zusatz durch die magnetische Rückseite bekommt. Ob das wohl mit MagSafe von Apple kompatibel ist 😉?  Mit dieser könnt ihr den Saugroboter starten, zurück zur Ladestation schicken oder aber auch die Saugkraft anpassen. Eine manuelle Steuerung, wie ein ferngesteuertes Auto, ist auch möglich. So ist eine Alternative geschaffen, für alle die nicht die App benutzen wollen, solange man natürlich diese nicht zwanghaft installieren muss.

Roborock E5 Saugroboter Wegfindung

In der App findet ihr nach dem ersten Saugvorgang auch eine Umrisskarte, von virtuellen Wänden oder Nicht-Wischen-Zonen ist bisher aber nicht die Rede. Ebenso könnt ihr hier aber auch dieselben Einstellungen tätigen, wie mit der Fernbedienung. Außerdem ist der Saugroboter mit den Sprachassistenten Google Assistant und Amazon Alexa kompatibel. An reiner Saugdauer soll der Roborock E5 auf der niedrigsten Stufe 200 Minuten saugen können, jedoch kann er auch den Saugvorgang unterbrechen, sich wieder aufladen und an derselben Stelle weitermachen.

Roborock E5 Saugroboter App

Einschätzung

Gegenüber seinen Brüdern hat der Roborock E5 auf jeden Fall den Vorteil, dass er flacher ist und so unter alle möglichen Möbel passt. Diesen steht er aber vermutlich bei smarten Funktionen wie virtuelle Wände und die bessere Navigation durch LDS und 3D nach. Dafür hat der Roborock E5 einen günstigeren Einstiegspreis. Den normalen E5 gibt es in Amerika für 259,99$ (~220€) und den E5 Mop für 279,99$ (~236€). Bei uns kann man ihn aktuell noch nicht finden und auch die China-Shops haben diesen noch nicht im Angebot. Er muss sich dann auch natürlich gegen ähnliche Modelle wie den Dreame F9 behaupten, den es schon um die 170€ gibt.

Ist die Fernbedienung ein wichtiger Punkt für euch oder wollt ihr lieber über eine App euren Saugroboter navigieren?

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Fabian

Fabian

Besonders interessieren mich Kopfhörer, aber auch alles rund um Computer & Laptops kann mich begeistern.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (2)

  • Profilbild von Cube
    # 06.07.21 um 14:33

    Cube

    Magnetische Fernbedienung klingt echt seltsam… ist es nur eine magnetische Halterung?

  • Profilbild von Christian
    # 07.07.21 um 07:30

    Christian

    Ich habe jetzt schon zwei Saugroboter zurück geben müssen, weil sie nichts taugen.

    Ich besuche für einen Bekannten meiner Eltern halt einen MIT Fernbedienung, weil er mit 78 kein Internet hat.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.