Test

Sony LinkBuds S Kurztest: Ultrabequemer ANC In-Ear für 119€ bei Amazon

Wir haben es im Fazit bereits vermutet: Nachdem die Sony LinkBuds S für rund 200€ auf dem Markt gestartet sind, ist der Preis mittlerweile deutlich gesunken. Aktuell bekommt ihr sie in allen Farben schon für 119€ bei Amazon!

Sony sind für ihre Kopfhörer bekannt, welche industrieführende aktive Geräuschunterdrückung bieten. Mit den LinkBuds S bringt man jetzt den „kleinen Bruder“ des eigenen Flagschiffs heraus. Lohnt sich das Modell und wie schlägt es sich gegen Soundcore & Co.?

IMG_20220617_081900

Technische Daten

NameSony LinkBuds S
Treiber5 mm Dynamischer Treiber
Frequenzbereich20-40.000Hz
BluetoothBluetooth 5.2
Gewicht4,8 g pro Hörer
IP SchutzklasseIPX4
Audio-CodecSBC, AAC, LDAC

Verpackung & Lieferumfang

Mittlerweile setzt Sony bei ihrem Verpackungsdesign komplett auf Umweltfreundlichkeit. Man verwendet ausschließlich Karton und Papier als Materialien.

Sony LinkBuds S Lieferumfang

Dabei sind die einzelnen Komponenten aufeinander gestapelt und man hat eine Art kleine Garage. Neben den Kopfhörern in ihrer Ladeschale befinden sich weitere Ohrpolster und ein Ladekabel in der Verpackung.

Design

Verfügbar sind die Kopfhörer in drei Farbvarianten. Zur Auswahl stehen Weiß, Schwarz und Ecru. Letzteres ist eine Art Beigeton und auch die Farbvariante unseres Testgeräts. Sie sehen nicht ganz aus wie die Top In-Ears von Sony, jedoch ist die Richtung schon die gleiche. Gleiches gilt auch für das Ladecase, weswegen ich beide beim unaufmerksamen Zugreifen schon einmal verwechselte.

Sony LinkBuds S Case

Sie sind sehr kompakt, auch wenn Kopfhörer wie die 1MORE ComfoBuds Mini hier nochmal ein wenig kleiner sind.

Sound der LinkBuds S

Vom Klang her sind die LinkBuds S ähnlich abgestimmt wie die weiteren Sony In-Ears. Der Tieftonbereich ist leicht angehoben und betont. Sie haben aber weniger das Problem ihres großen Bruders, den WF-1000XM4, dass der Hochtonbereich etwas überlagert wird. Im Vergleich zu den Soundcore Kopfhörer sind sie aber immer noch zurückhaltender im Bass, auch wenn man da bei Sony mithilfe des Equalizers nachhelfen kann. Ihre Bühne ist auch kleiner, als die von den Soundcore Liberty 3 Pro oder den EDIFIER NeoBuds Pro.

Sony LinkBuds S von hinten

Es macht auf jeden Fall Spaß in verschiedenen Genres mit ihnen Musik zu hören, aber ihre Konkurrenz ist auf jeden Fall vorhanden.

Aktive Geräuschunterdrückung (ANC)

Auch hier setzt sich ein wenig der Mini-Effekt durch. Im Vergleich mit den Sony WF-1000XM4 würde ich hier 10-20% an Intensität abziehen. Ohne spielende Musik kann man sprechende Menschen um sich herum noch leicht hören und auch Motorengeräusche sind wahrnehmbar. In Kombination mit Musik ist man dann aber gewohnt isoliert und nimmt nur noch leicht Außengeräusche wahr. Sony kauft man aber eben auch wegen des ANC und man kommt hier in die Reichweite von Soundcore, Edifier und Co., denn die können ANC mittlerweile auch sehr gut.

Sony LinkBuds S in der Hand

Bei den WF-1000XM4 gibt es auch eine spezielle Windgeräuschreduzierung, die erstaunlich gut funktioniert. Auch diese hat man in diesem Modell weggelassen, obwohl es vermutlich ein Softwarefeature ist.

Tragekomfort

Im Marketing betont man immer wieder die Größe und Kompaktheit der Kopfhörer. Dadurch sollen sie auch besonders bequem im Ohr sitzen. Ich muss auch sagen, dass sie mit der angenehmste Kopfhörer im Ohr sind, auch wenn die Galaxy Buds 2 zum Beispiel auch sehr bequem sind. Normalerweise nutze ich die Sony WF-1000XM4 im Alltag und in Sachen Komfort schlagen die LinkBuds S sie ohne Probleme.

Sony LinkBuds S mit XM4

Headset

Das Mikrofon der LinkBuds S ist in Ordnung und brauchbar. Man ist verständlich und es gab keine Beschwerden von Gesprächspartnern.

Smartphone-App

Erneut kommt die Headphones Connect App (Android | iOS) zum Einsatz. In dieser sieht man nicht nur Informationen zum Akkustand, sondern kann viele Einstellungen treffen. Darunter ein Equalizer, die Touchbuttons oder das ANC.

Auch hier ist die intelligente adaptive Geräuschunterdrückung vorhanden, welche je nach Ort und Aktion den ANC-Modus ändern kann. Ich hab einige Male versucht diese Funktion zu nutzen und bei fest vordefinierten Orten funktioniert das teilweise schon ganz gut. Bei der automatischen Erkennung gibt es aber teils merkwürdiges hin und her schalten. Zumal den ANC-Modi zu ändern auf Knopfdruck geht und ich nicht so ganz die Zeitersparnis sehe.

In der App kann man dann auch die einzelnen Knöpfe anpassen, falls man hier andere Vorlieben hat. Auch kann man hier den ANC-Modus dazuschalten, was bei viel Wind praktisch ist.

Bluetooth und Reichweite

Fast auf dem neuesten Stand ist die Bluetoothversion mit 5.2 und man unterstützt mehre Codecs. Da wären SBC, AAC und LDAC und ist gibt bereits das Versprechen, LE Audio über ein Update 2022 zu unterstützten.

Zum Verbinden gibt es Google Fast Pair und Microsoft Swift Pair, beides Systeme womit man sein Android- oder Windowsgerät per Popup mit den Kopfhörern verbinden kann. Klassisch über die Bluetootheinstellungen kann man die Kopfhörer aber auch koppeln.

Sony LinkBuds S nebeneinander mit XM4

Wie bei Sony üblich gibt es zwei Profile zur Verbindung. Eins mit Priorität auf die Verbindungsqualität und das andere für die Klangqualität. Nur im Klangqualitätsmodus kann der LDAC-Codec genutzt werden. Mit mittlerweile über einem halben Jahr Erfahrungen mit den XM4 hatte ich nie wirklich großartig Aussetzer im Klangqualitätsmodus, bei den LinkBuds S hingegen schon. Hier scheint der Empfang nicht gleich stark zu sein.

Laufzeit

Mit eingeschalteter aktiver Geräuschunterdrückung könnt ihr bis zu 6 Stunden mit den Linkbuds S Musik hören. Über die Ladeschale können sie dann erneut etwas über zweimal aufgeladen werden. Geladen wird ausschließlich über USB-C, eine kabellose Lademöglichkeit gibt es leider nicht. Zwar kein Feature, welches man unbedingt haben muss, aber bei diesem Preis eigentlich erwartbar.

Fazit

Hätten die Sony WF-1000XM4 einen griffigeren Namen, hätte man die LinkBuds S sicherlich auch zur Mini-Version dieser machen können. Sie greifen hier klar das Top-Modell nicht an und bewegen sich bis auf den Tragekomfort immer unter ihnen. Die LinkBuds S sind mit einer UVP von 199,00€ gestartet und sind damit gar nicht mal so weit entfernt zum Sony Top-Modell. Hier wird der Preis sich sicherlich nochmal nach unten bewegen und so mehr Distanz zwischen den beiden schaffen. Dann könnten sie auch eine Alternative zu unseren China Favoriten werden, aktuell ist der Preis dafür aber zu hoch und man kann den besten ANC Kopfhörer Aufschlag hier nicht mit einrechnen. Wenn man nicht gerade kleine Kopfhörer sucht, kann man hier besser zu den Soundcore Liberty 3 Pro oder den EDIFIER NeoBuds Pro greifen.

d0233e5bc6d24d1b8022775d3fdf5ee8 Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Fabian

Fabian

Besonders interessieren mich Kopfhörer, aber auch alles rund um Computer & Laptops kann mich begeistern.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (14)

  • Profilbild von Kizaru
    # 03.07.22 um 19:13

    Kizaru

    Die XM4 gibt es aktuell immer wieder ab 160€, bis die linkbuds attraktiv sind, müsste der Preis unter 130€ (im Angebot) sein.

    • Profilbild von Kizaru
      # 03.07.22 um 19:22

      Kizaru

      die Linkbuds gibt's tatsächlich gerade für ca 155€ bei Expert

  • Profilbild von Henry
    # 04.07.22 um 06:45

    Henry

    CHINA GADGETS ist zu einer reinen Werbeplattform geworden. Dass wie früher ausgefallene Gadgets aus Chinesischen Shops vorgestellt werden hat sich über die Zeit gänzlich verloren. Sehr schade….

    • Profilbild von Djoxy
      # 10.10.22 um 10:33

      Djoxy

      Da muss ich dir wirklich Recht geben.Weil Gadgets werden, wenn nur noch nebenbei Mal kurz gezeigt! sehr schade, in letzter Zeit nur noch Teuere Produkte von Marken. Dadurch hat sich meiner Meinung nach alles geändert, leider zum negativen. Na ja vielleicht ändert es ja wieder bald was
      Mfg

  • Profilbild von scto
    # 04.07.22 um 09:38

    scto

    Bei goboo sind die 1More Evos 99€ kann das sein?

  • Profilbild von Fabian
    # 04.07.22 um 10:01

    Fabian CG-Team

    Ja liegst du richtig mit. Das ist aber auch mal ein ordentlicher Preisverfall.

  • Profilbild von Tlo
    # 25.07.22 um 08:35

    Tlo

    Auf Amazon gibts Kommentare, dass der linke Kopfhörer nicht einzeln nutzbar ist, ist das korrekt?

  • Profilbild von keinname
    # 09.10.22 um 14:43

    keinname

    die edifier sollen besser sein? das wäre traurig. dann wären alle Lobeshymnen auf den Sony gelogen, denn die edifier kann ich null empfehlen. allein schon wegen dem Hauptmerkmal – dem Tragekomfort. der ist nämlich für'n Arsch. außerdem keine gute Akkuleistung, kein Läden ohne Kabel, ebenfalls kein Tel nur mit links und die Touchsteuerung ist schlecht. was soll also an denen besser sein, außer dem preis??? und der spiegelt wieder wie….nicht gut sie sind.

  • Profilbild von TinchenTürnchen
    # 09.10.22 um 16:31

    TinchenTürnchen

    Was erwartest du hier eigentlich? Glaubst du Fabian hat ein mobiles Akustiklabor in seinen Ohren? Wenn du wirkliche Ergebnisse haben willst, dann solltest du bei echten Fachmagazinen lesen, obwohl, sogar Connect schafft es mit richtigen Tests zu glänzen und gibt bei Kopfhörern sogar Auskunft zur erreichten Lautstärke in Dezibel.

    Fabian hat es ja nicht einmal geschafft die Frage von Tlo vom 25.07.2022 zu beantworten und das obwohl es hier sogar einmal möglich wäre, da getestet wurde.

    Typische Verkaufsplattform halt. Schön mit Link etwas verdienen und mehr auch nicht. Nicht ganz, gibt es ein Angebot wird es wieder rausgezerrt und nicht einmal geschaut ob alles auf dem neusten Stand ist oder ob da noch Fragen von Lesern waren.

    • Profilbild von Fabian
      # 18.11.22 um 08:46

      Fabian CG-Team

      Ja, richtige Messinstrumente haben wir leider nicht, aber ich glaube, wir können doch schon einen Mehrwert geben, allein durch den direkten Vergleich und Erfahrungsschatz mit vielen verschiedenen Kopfhörern. Ab und zu bleibt auch mal ein Kommentar ungelesen, bei einem Update ist es aber eigentlich unser Anspruch die nochmal zu checken. Hier kann ich es ungünstigerweise nicht selber überprüfen, weil Sony uns nur Leihstellungen für wenige Wochen gibt.

  • Profilbild von lemonado
    # 09.10.22 um 19:09

    lemonado

    Könnt ihr Vergleichfotos mit anderen TWS machen? Mich würde besonders der Vergleich mit den 1More Comfobuds Mini interessieren.

  • Profilbild von Ricochet
    # 19.11.22 um 08:39

    Ricochet

    Geräuschreduktion (Antischall) ist super! Die Membranen sollten schon 10mm besitzen

  • Profilbild von oruam
    # 19.11.22 um 15:39

    oruam

    Immer noch viel zu teuer! Meine OnePlus Buds Pro für 80 Euro haben einen viel schöneren und kräftigeren Klang, bessere und edlere Verarbeitung und auch effektiveres ANC als die Sonys. Hab die im Vergleich, in sämtlichen Kriterien sind die OnePlus Buds Pro besser

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.