Test SOOCAS X5 elektrische Zahnbürste mit App für 50€

Die elektrische SOOCAS X5 Zahnbürste im schönen Set bekommt ihr aktuell für 50,67€ bei AliExpress aus einem spanischen Warenlager.

Wie auch die Oclean X, die wir vor kurzem testen durften, stammt die Marke SOOCAS aus dem Xiaomi-Universum. Der Vorgänger SOOCAS X3 stieß auf viel Interesse eurerseits – und so bestellten wir uns die SOOCAS X5. Was spricht für die elektrische Zahnbürste – außer dem guten Preis? Wir haben sie getestet.

SOOCAS X5 elektrische Zahnbürste Werbung

Technische Daten: Vergleich zur Oclean X

Die Oclean X hat es nach mehreren Skepsis-Phasen dann doch in mein Badezimmer geschafft und die Standard-Handzahnbürste aus dem Zahnputzbecher verdrängt. So konnte ich beide Zahnbürsten aus der Xiaomi-Sphäre direkt miteinander vergleichen und gegeneinander antreten lassen. Um euch nicht mit einem langen Fließtext vollzukippen, hier der Direktvergleich in Tabellenform. Ausführlicher wird es dann im weiteren Text.

SOOCAS X5

Soocas X5 elektrische Zahnbürste Produktfoto

Oclean X

Xiaomi Oclean X elektrische Zahnbürste Produktfoto

Akkulaufzeit in Standby30 Tage21 Tage
Displaykein Display0,96 Zoll OLED Display
IP-ZertifizierungIPX7 (staub- und wasserabweisend)IPX7 (staub- und wasserabweisend)
Reinigungsstufen432 Reinigungs- und Pflegestufen
wählbare Bürstenköpfedreieins
Akku1000 mAh800 mAh
Maße27,2 x 23,7 x 8,2 cm24,3 x 24,3 x 2,4 cm
Gewicht121,3 g99,2 g

Verpackung und Lieferumfang

Man sollte mit Superlativen vorsichtig sein, aber eine schönere Verpackung habe ich in meinen über drei Jahren als Tester noch nicht gesehen.

SOOCAS X5 elektrische Zahnbürste Verpackung
Ich kann nicht sagen, was es mit „Ián“ auf sich hat, aber die Verpackung ist top.

Man hat bei der Verpackung etwas den Eindruck, als würde man mit der Zahnbürste einen Strandausflug planen. So fein eingepackt und designt sind nur wenige Pakete aus China hier bei uns angekommen.

SOOCAS X5 elektrische Zahnbürste Verpackung Lieferumfang
Einfach mal nichts zu bemängeln, das kann sich sehen lassen.

Im Lieferumfang findet sich außer der Zahnbürste:

  • Zahnputzbecher mit Aufschrift „Ián“ (sehr cool)
  • Ladestation mit USB-Ladekabel
  • drei Bürstenköpfe
  • Reise-Etui für die Verwahrung der Zahnbürste
  • Bedienungsanleitung nur auf Chinesisch
SOOCAS X5 elektrische Zahnbürste Lieferumfang
Der Lieferumfang der X5.

Ersatz-Bürstenköpfe sind relativ teuer, immerhin liegen drei Bürstenköpfe bei, womit man ja einige Zeit auskommt. Da die Zahnbürste für eine elektrische Zahnbürste aber auch nicht allzu teuer ist, beißt man in einen nicht allzu sauren Apfel. Mein persönliches Highlight, das ab sofort mein Badezimmer ziert: Der Zahnputzbecher. Wer die volle Punktzahl in Sachen Lieferumfang erreichen möchte, legt diesen bei.

SOOCAS X5 elektrische Zahnbürste Putzbecher
Wie cool ist dieser Zahnputzbecher bitte?! Ja, ich bin wahrscheinlich der Einzige, der das so feiert (Thorben auch).

Design und Verarbeitung

Die Zahnbürste mit den Maßen 27,2 x 23,7 x 8,2 cm wiegt 121,3 g (ohne Bürstenkopf), bringt entsprechend durchschnittliche Werte für eine Zahnbürste mit. Der größte Unterschied zur Oclean X: Die SOOCAS X5 hat kein verbautes Display. Dafür finden sich auf der Oberfläche LED-Elemente, die über Putzmodi und Bluetooth-Verbindung informieren.

SOOCAS X5 elektrische Zahnbürste Vergleich Oclean X5 Design
Die X5 verfügt über LED-Leuchten, die Oclean X über ein Display.

Durch die IPX7-Zertifizierung ist die Zahnbürste staub- und wasserdicht, tauchen gehen kann man damit allerdings nicht. Ich bin mir nicht sicher, ob es viele Menschen gibt, die das so machen, aber man kann sich mit der Zahnbürste auch unter die Dusche stellen. Nur zur Info.

SOOCAS X5 elektrische Zahnbürste Bedienelemente
Auf der Oberseite finden sich Bedienelemente und LEDs.

In Sachen Design und Verarbeitung sehe ich die Oclean X allerdings etwas vorne. Der verwendete Kunststoff bei Oclean ist hochwertiger, auch wirkt diese allgemein etwas hochwertiger als das SOOCAS-Modell. Aber an beiden Zahnbürsten gibt es in Sachen Verarbeitung nicht wirklich etwas zu bemängeln. Das Display der Oclean X macht optisch einiges mehr her als die Leuchtelemente auf der X5, ansonsten sind die Unterschiede in diesen Punkten aber marginal.

Ein CE-Kennzeichen ist leider nicht mit dabei. Das mitgelieferte Reise-Etui ist für mich ein Pluspunkt, das ist wirklich schick:

SOOCAS X5 elektrische Zahnbürste Etui
Das Reise-Etui hat es mir angetan.
SOOCAS X5 elektrische Zahnbürste Reise-Etui mit Logo
Überall findet sich das SOOCAS-Logo.

Die SOOCAS X5 im Einsatz

Bevor man mit der X5 an die Zahnarbeit gehen kann, muss man sich für einen der drei Bürstenköpfe entscheiden. Diese unterscheiden sich in ihrer Form. Da wir vermutlich nicht alle Zahnärzte sind, war SOOCAS so nett, die einzelnen Aufsätze zu beschriften: Clean, Polish und Soft steht jeweils auf den einzelnen Köpfen. Clean ist sowas wie die „normale“ Version, Polish (engl. f. Polieren) ist für ausgiebigere, sanfte Reinigungen und Soft (engl. f. weich) ist ein – nun ja – weicherer Bürstenkopf.

SOOCAS X5 elektrische Zahnbürste Bürsten
Clean, Polish oder Soft: Wir haben die Wahl.

Der 1000 mAh große Akku garantiert 30 Tage Akkulaufzeit in Standby. In der Praxis muss man die Zahnbürste bei normalem Gebrauch dann doch ein- bis zweimal im Monat aufladen. Wie ich finde ein vertretbarer Wert.

SOOCAS X5 elektrische Zahnbürste Ladestation
Ladestation in die Steckdose, Zahnbürste drauf, Ladeprozess eingeleitet.

Mit 37.200 Umdrehungen in der Minute arbeitet die X5, ohne das Ändern der Einstellung in der App, für zweieinhalb Minuten. Dazu bedient sie sich dreißigsekündiger Intervalle, so kann man den Bereich im Mund mit ein bisschen Übung nach einem Intervall wechseln. Zudem erkennt die Zahnbürste selbstständig, in welchem Zahnbereich sie sich gerade befindet. Also durchaus wirklich smart.

SOOCAS X5 elektrische Zahnbürste Buttons Bedeutung
Auf der Zahnbürste selbst lässt sich eine Menge nachvollziehen.

Mit Drücken des großen runden Buttons auf der Zahnbürste beginnt diese, den Bürstenkopf zu drehen. Mit den zwei weiteren Bedienelementen darunter lässt sich die Vibrationsstärke umstellen. Das funktioniert wie bei Smartphones mit den Lautstärketasten: Oben drücken und die Stufe wird höher, unten drücken und die Vibrationsstufe wird niedriger.

Gegen das Putzerlebnis gibt es nicht einzuwenden, ist aber auch nicht großartig anders als bei anderen elektrischen Zahnbürsten.

Die App „SOOCAS“

Die zugehörige App Soocas (Android, iOS) möchte vor der Registrierung unerklärliche Berechtigungen von seinem Nutzer, darunter auch den Zugriff auf Anrufe und SMS. Das kann ich nicht nachvollziehen und schmälert den guten Eindruck der Zahnbürste. Kann man mit der Zahnbürste auch telefonieren?

Soocas X5 elektrische Zahnbürste App
Warum genau möchte eine Zahnbürste telefonieren wollen?

Ohne das Erteilen aller Berechtigungen kann man sich in der App nicht registrieren. Was also tun? Berechtigungen erteilen, nach der Registrierung wieder entziehen. Schlimm, dass das sein muss. Die App gibt es nicht auf Deutsch, hier muss man mit Englisch Vorlieb nehmen. Als Region lässt sich dennoch „Deutschland“ wählen.

Soocas X5 elektrische Zahnbürste App Registrierung
Ein Profilbild lässt sich auch wählen, warum auch immer.

Eine Wegwerf-Mailadresse lässt sich nicht verwenden, da man zum Eingeben eines Sicherheitscodes Zugriff auf das Mail-Konto braucht. Entsprechend eignet sich hier eine Spam-Mailadresse, die die meisten mittlerweile haben sollten.

Bluetooth und Medaillen

Die Verbindung mit der App wird via Bluetoooth hergestellt, allerdings fand die App die Bürste bei mehreren Smartphones nur dann, wenn man über die Bürste direkt gesucht hat anstelle über das Smartphone. Dies geht dann aber fix und simpel.

Soocas X5 elektrische Zahnbürste App Bluetooth-Verbindung
Das Verbinden der App mit der Zahnbürste funktioniert via Bluetooth.

Darauf möchte die App einiges über seinen neuen Nutzer wissen: Geschlecht, Alter, ob man Karies hat und die ungefähre Zahnfarbe.

Soocas X5 elektrische Zahnbürste App Informationen Nutzer

Ziemlich cool finde ich die „Achievements“, sprich erreichbaren Ziele, die durch Medaillen verliehen werden. „Fresh oral smell owl“, „Plaque fighter“ oder „Early Bird“ können durchaus zu mehr Tatendrang im Badezimmer motivieren. Aber mal ehrlich, wirklich Spaß macht Zähneputzen trotzdem nur den Wenigsten.

Soocas X5 elektrische Zahnbürste App Ziele Interface
Links Zustand des Bürstenkopfs, Mitte Ziele in Form von Medaillen, rechts das Interface der App.

Die App bewertet jede Reinigung mit einem Score, der sich über einen Tag, einen Monat und ein Vierteljahr im Verlauf anzeigen lässt. Sollte der aktuelle Wert nicht angezeigt werden, kann man die Zahnbürste mit der App synchronisieren, indem man auf dem Smartphone-Bildschirm im Start-Interface mit einem Finger nach unten zieht.

Allzu dringend muss man die App nicht verwenden, zumindest nicht, um den vollen Funktionsumfang der Zahnbürste nutzen zu können. Den Zustand des Bürstenkopfs kann man selber gut nachvollziehen, die Medaillen benötigt man nicht zwingend, das Einstellen der Putzdauer (2 oder 2,5 Min.) ist auch eher zweitrangig.

Fazit: SOOCAS X5 Zahnbürste kaufen?

Bei einem Xiaomi-Fanboy gehört sicherlich auch eine Xiaomi-Zahnbürste ins Badezimmer. Aus meiner Sicht aber die Oclean X, nicht die SOOCAS X5. Das Putzen mit der X5 ist definitiv gut, funktionell und preislich gibt es nichts einzuwenden. Die App „Oclean“ ist aber deutlich umfangreicher und bietet ein riesiges Szenario an Putzmodi, die für den individuellen Nutzer schlicht sinnvoller und besser zugeschnitten sind.

SOOCAS X5 elektrische Zahnbürste Vergleich Oclean X5
Beide Zahnbürsten aus dem Xiaomi-Universum sind zu empfehlen, die Oclean X (r.) macht für mich aber das Rennen.

Die vier Reinigungsstufen und Leuchtelemente der Zahnbürste sind definitiv praktisch, das Display der Oclean sehe ich aber als noch vorteilhafter an. Die SOOCAS X5 ist (ohne Zahnarzt zu sein) eine gute Zahnbürste, die mit ~50€ günstig daherkommt.

Putzt ihr elektrisch oder per Handzahnbürste?

 

  • Verpackung und Lieferumfang (Zahnputzbecher!)
  • Verarbeitung
  • Reinigungsleistung
  • Preis
  • App fordert nervige Berechtigungen
  • App könnte umfangreicher sein
Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Tim

Tim

Mich interessiert Technik, die uns die Arbeit im Haushalt abnimmt - ob beim Staubsaugen oder Fensterputzen. So konnte ich bereits über 50 Saugroboter testen, bei mir dreht aktuell (unter anderem) der 360 S6 seine Runden.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (37)

  • Profilbild von Jonas
    07.07.19 um 19:16

    Jonas

    Sind das die gleichen Köpfe wie bei der X3?

    • Profilbild von Jonas
      07.07.19 um 19:19

      Jonas

      sorry, hätte einfach auf den Link klicken sollen 😀 X3 X1 X5 Köpfe sind untereinander kompatibel

  • Profilbild von raptor321
    07.07.19 um 19:26

    raptor321

    Der Artikel ist ja durchaus ganz interessant, allerdings vermisse ich dann doch ein wie ich finde nicht unwichtiges Detail: Um was für eine elektronische Zahnbürste handelt es sich denn überhaupt? Rotation, Schall, Ultraschall? Aufgrund des Kopfes würde ich auf eines der beiden letzteren tippen.

    • Profilbild von Gast
      07.07.19 um 20:32

      Anonymous

      @raptor321: Der Artikel ist ja durchaus ganz interessant, allerdings vermisse ich dann doch ein wie ich finde nicht unwichtiges Detail: Um was für eine elektronische Zahnbürste handelt es sich denn überhaupt? Rotation, Schall, Ultraschall? Aufgrund des Kopfes würde ich auf eines der beiden letzteren tippen.

      Das ist doch vollkommen egal! Hauptsache ne neue App installieren, die dazu noch vollkommen sinnfreie Berechtigungen will und meine Daten noch mehr in China streuen. Meine Zahnbürste kann, was sie soll. Putzen! Per Schall. Sie kann in der Ladestation aufgeladen werden und ich bekomme die Köpfe hier in Deutschland ohne lange Wartezeit.

  • Profilbild von Brauni1061
    07.07.19 um 20:33

    Brauni1061

    37.200 Umdrehungen in der Minute, das macht im Mund bestimmt viel Spaß. Das schafft meine Bohrmaschine nicht.????

    • Profilbild von weitergedacht
      02.08.19 um 21:36

      weitergedacht

      das ist der Motor der dann die Bürste in Schwingung bringt. Motoren können halt nur drehen, und dann muss Gewinde dafür sorgen dass aus Drehung was anderes wird.

  • Profilbild von trados
    08.07.19 um 07:52

    trados

    Auch wichtig: wo bekomme ich Ersatzköpfe her? Bei den Drogeriemärkten wohl nicht…

    • Profilbild von Senf
      08.07.19 um 10:58

      Senf

      Der Trick wäre doch, wo bekomme ich in China günstige Ersatzköpfe für meine XYZ-Zahnbürste statt der sündhaft teuren Originale. Wo bekomme ich teure Ersatzköpfe für meine günstige China Zahnbürste, das ist eher nicht der Plan hier.

  • Profilbild von TomTom123
    08.07.19 um 09:02

    TomTom123

    @Tim:
    es fehlt wieder die Angabe der Umdrehungen! speziell jetzt im Vergleich
    Sonst toller Artikel!

    • Profilbild von Senf
      08.07.19 um 10:55

      Senf

      Welche Umdrehungen?

    • Profilbild von Tim
      08.07.19 um 16:20

      Tim CG-Team

      Hi TomTom123, nein, die ist dabei. 🙂 "Mit 37.200 Umdrehungen in der Minute arbeitet die X5…" Liebe Grüße Tim

  • Profilbild von reep
    08.07.19 um 10:00

    reep

    Günstige Zahnbürste?
    Wo lebt ihr den? Die Oral-B Standart kostet 20€…

  • Profilbild von Loup
    08.07.19 um 10:45

    Loup

    Und wieder werden hier Äpfel mit Birnen verglichen.
    Eine Oral-B- oder Philips gibt es mit den Spezifikationen nicht zu dem Preis.

    Die App muss nicht benutzt werden, über das Handteil kann der passende Modus ausgewählt werden.
    Für diejenigen, die ganz auf die App verzichten wollen, gibt es die Soocas X1 (32€ Amazon.de bzw 18€ zzgl. Versand Amazon.com).

    Manchmal frage ich mich, warum hier einige lesen- und schreiben. Hier geht es um China Gadgets, hier geht es um Produkte die es nicht in der Drogerie nebenan gibt.
    Mal davon abgesehen gibt es in den üblichen Drogerien nur die üblichen Verdächtigen (Philips/Oral-B). Beim Media Markt/Saturn selten mal Panasonic.
    Bei den beiden letzen Geschäften zumindest mal die Mi Zahnbürste und auch die Köpfe.

    Es ist im übrigen eine Ultraschall Zahnbürste, die häufiger genannte Oral-B ist lediglich eine Schall Zahnbürsten.

    • Profilbild von Joe
      09.07.19 um 08:53

      Joe

      Naja, eine Philips Sonicare EasyClean bekomme ich je nach Angebot für 35-40 EUR.

      Die schickt ihre Daten auch nicht an Apps oder China, putzt dafür aber perfekt, hat nach Registrierung 3 Jahre Garantie und 62.000 Bewegungen/Minute.

      Ich finde ein wenig mehr "echter" Vergleich würde nicht schaden.

      • Profilbild von Joe
        09.07.19 um 08:56

        Joe

        P.S.: Wie schon an anderer Stelle angemerkt ist es auch keine Ultraschallzahnbürste. 37.200 Schwingungen / 60 Sekunden = 620 Hz.

      • Profilbild von Loup
        09.07.19 um 09:48

        Loup

        @Joe die von dir genannte Philips hat 31000 Bewegungen.
        Garantie und Gewährleistung nicht durcheinander bringen.

        Soviel zu deinem “echten” Vergleich.

        Warum lesen die Kommentatoren überhaupt auf einer solchen Seite, wie dieser hier…

        • Profilbild von Joe
          09.07.19 um 13:12

          Joe

          Zu den Bewegungen:

          Ist die Frage, wie man zählt. Ist eine vollständige Hin- und Herbewegung eine Schwingung oder die Bewegung zu jeder Seite eine Schwingung? Die Philips (übrigens jedes Modell ab der EasyClean) macht 31.000 vollständige oder 62.000 Bewegungen zu jeder Seite.

          Wie zählt den Soocas? "Umdrehungen" gibt es jedenfalls bei Schallzahnbürsten nicht.

          Und zur Gewährleistung und Garantie: Das musst Du einem promovierten Volljuristen nicht erklären. Tatsächlich irrst Du: Es geht, wie ich schrieb um die Garantieverlängerung, nicht Gewährleistung (damit hat Philips idR auch nichts zu tun): https://www.philips.de/c-w/aktion/Garantie.html

        • Profilbild von Loup
          09.07.19 um 20:38

          Loup

          @Joe Volljurist, dann meinen Glückwunsch. Ein sicherlich spannender Beruf.

          Hier ein Auszug aus der von dir verlinkten Philips Seite:

          Es gelten die bekannten Garantiebedingungen. Die Garantie gilt nicht für Verschleißteile wie z.B. Bürstenköpfe, AirFloss-Aufsätze, Philips Sonicare Handstücke und Airfloss Handstücke ohne Zubehör, Scherköpfe, Reinigungsstationen und Wischbürsten.

          Spannend ist der Bezug zum Handstück…

        • Profilbild von Joe
          10.07.19 um 08:11

          Joe

          Der Bezug ist einfach: Nicht von der Garantieverlängerung umfasst sind gekaufte "Sonicare Handstücke […] ohne Zubehör".

          Diese sind nicht für den Endverbrauchermarkt vorgesehen. Jede normal gekaufte Sonicare (bei denen dann im Karton auch immer Zubehör dabei ist) ist von der Garantieverlängerung erfasst – kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen.

  • Profilbild von Loup
    08.07.19 um 10:47

    Loup

    Nachtrag: Die X5 arbeitet je nach Modus mit bis zu 37200 Schwingungen.

  • Profilbild von Senf
    08.07.19 um 10:53

    Senf

    Liebe Kommentarschreiber, ihr wisst aber schon, wie aktuell elektrische Zahnbürsten funktionieren? "Schall" und "Ultraschall" sind nur Geschwindigkeitsangaben. Sie sagen nur, wie schnell sich der Bürstenkopf bewegt. Das sind keine Ultraschallreinigungsgeräte, wie man sie kennt, sondern der bewegt sich nur so schnell. Man reinigt nicht wirklich mit Schall oder Ultraschall.

  • Profilbild von Olaf
    08.07.19 um 15:48

    Olaf

    @Senf:
    Das ist nicht ganz richtig.

    Ich habe hier eine Ultraschallzahnbürste, und bei der ist der Bürstenkopf quasi unbeweglich. Die Borsten nimmt man dort gar nicht mehr zum Bürsten, sondern um diese auf die Zahnoberflächen aufzusetzen, damit die Wellen auf die Zähne bzw. in die Zahnpasta übertragen werden, wodurch dann Mikrobläschen in dieser speziellen Zahnpasta zum Platzen gebracht werden. Nur dadurch werden die Zähne gereinigt.

    (Nebenbei bemerkt: ich find's kagge)

    • Profilbild von Senf
      09.07.19 um 11:14

      Senf

      Was ist das denn für ein Modell? Hat die spezielle Zahncreme RFID-Sensoren, damit man den Reinigungsgrad bestimmen kann?

      • Profilbild von Senf
        10.07.19 um 08:32

        Senf

        So ganz richtig ist das aber auch nicht. Wenn ich das richtig verstanden habe, dann haben hier einige Hersteller nur noch ein Zusatzgeschäft entdeckt. Die speziellen Zahncremes sind ja nicht Bedingung für die Reinigung, die sollen nur den Prozess unterstützen. Reinigen sollen schon die Borsten selbst. Nur wirst du bei Ultraschallgeschwindigkeit eben kaum eine Bewegung der Borsten wahrnehmen können, das ist halt alles sehr schnell.

  • Profilbild von Gast
    09.07.19 um 21:50

    Anonymous

    Ich frage mich gerade wenn man mal Xiaomi damit beauftragt eine Bürste nach Maximalprinzip zu bauen… So a la "Das Gerät muss pro Stück so dicht wie möglich an 150€ Einzelpreis dran sein, aber dafür so gut sein wie du nur kannst…" – Was dann dabei rauskommt wenn man die Philips-Schallzahnbürsten-Preise mal auf Xiaomi anwendet…

    • Profilbild von Senf
      10.07.19 um 08:37

      Senf

      Ich habe den Kommentar mehrfach gelesen und versucht irgendwas daraus zu lesen, klapp aber nicht. Was willst du sagen?

  • Profilbild von Käse
    11.07.19 um 00:25

    Käse

    1.) Vom Design eine Philips Kopie. Was ein Wunder, die Philips sind Made in China.
    2.) Der Preis für die SOOCAS Köpfe ist ne Frechheit. 4 Philips Adaptive Clean kosten 6,50€ pro Stück.
    3.) Die allerwichtigste Info fehlt: Hat die SOOCAS eine Andruckkontrolle? Die meisten User drücken zu dolle und schrubben sich Riefen in die Zähne. Dein Zahnarzt sieht das sofort. Die Philips Sonicare Platinum hat das. Kostet aber das doppelte. Das sollte es aber jedem Wert sein!!!

  • Profilbild von Hiex
    03.08.19 um 15:39

    Hiex

    @weitergedacht: Unfug. NoName. Meine OralB hat in den Prime Tagen nur 30€ gekostet. Marke und Billiger.

  • Profilbild von Hiex
    03.08.19 um 15:41

    Hiex

    Das kann ja nichts sein. Der Bürstenkopf ist wie eine normale Zahnbürste Geformt. Zahnzwischenräume? Fehlanzeige. Die OralB Crossaction Köpfe sind da technologisch ne ganze Ecke weiter.

  • Profilbild von Parmesano
    11.08.19 um 23:51

    Parmesano

    @Senf: der Trick ist ganz einfach und heißt AliExpress

  • Profilbild von Alexander78
    20.10.19 um 15:48

    Alexander78

    @Hiex: Naja… Meine Soocas läuft jetzt seid 5 Jahren und hat damals um die 40€ gekostet. Die Phillips davor ist – O Wunder – kurz nach Garantiezeit kaputt gegangen und hat damals über 100€ gekostet

  • Profilbild von Floppy
    20.10.19 um 19:31

    Floppy

    Haben zuhause seit 2 Jahren zweimal die x3, voll zufrieden.
    Hatte vorher auch ne OralB aber kann keinen Nachteil berichten.

  • Profilbild von Rob gha
    20.10.19 um 20:18

    Rob gha

    Sind die Köpfe identisch mit der x3……?

  • Profilbild von Ferenz
    20.10.19 um 20:23

    Ferenz

    @floppy

    Wir haben auch seit 2 Jahren 2xmal die soocas x3. Davor mit handzahnbürste geputzt. Wir und vor allem unser Zahnarzt sind sehr zufrieden! Für unter 35€ das Stück wirklich gut. Die Ersatzköpfe sind immer mal wieder für ca. 3,5€ bei Ali im Angebot zu bekommen. Die App hab ich einmal installiert, ist für uns aber quatsch…

  • Profilbild von Alexander78
    20.10.19 um 20:44

    Alexander78

    @Rob gha: ja

  • Profilbild von egal;)
    23.10.19 um 03:48

    egal;)

    Ich benutze schon seid Jahren diese Bambus Zahnbürsten. Ca. 55cent das Stück. Für 50€ bekomme ich da einen ca. 25jahre Vorrat.

    https://s.click.aliexpress.com/e/KNnocwRq

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.