Test

Soundcore Life P2 Mini Budget-In-Ear Kopfhörer für 29,99€ bei Amazon

Starker Kopfhörer für unter 30€ gesucht? Die Soundcore Life P2 Mini gibt es im Rahmen des Singles Day aktuell für 29,99€ bei Amazon inklusive Prime-Versand. Falls ihr kein Prime-Kunde seid, ist der Versand der Kopfhörer trotzdem kostenlos. So eignen sich die Kopfhörer auch sehr gut als Weihnachtsgeschenk!

Mit dem Soundcore Life P2 Mini hat ANKER überraschend eine Neuauflage des beliebten Soundcore Life P2 im kompakten Format auf den Markt gebracht. Haben wir hier das neue Top-Budget-Modell für rund 30€?

Soundcore Life P2 Mini in Hand

Technische Daten

NameSoundcore Life P2 MiniAnker Soundcore Life P2
Treiber10 mm dynamischer Treiber (Diamant beschichtet)6 mm dynamischer Treiber (Graphene beschichtet)
Frequenzbereich20-20.000Hz20-20.000Hz
Impedanz16 Ω16 Ω
KonnektivitätBluetooth 5.2Bluetooth 5
Akkukapazität8 Stunden Laufzeit; 32 Stunden mit Box55 mAh pro Hörer; 700 mAh in Ladebox
Gewicht4,6 g pro Hörer; – g Akkubox4 g pro Hörer; 62 g mit Akkubox
Maße~54 × 60 × 24 mm; 17 x 12 x 6 mm
IP SchutzklasseIPX5IPX7
Empfindlichkeit
Bluetooth-ProfilAVRCP1.6, A2DP1.3, HFP1.7AVRCP1.6, A2DP1.3, HFP1.7
Audio-CodecSBC, AACSBC, AAC, aptX

Das steckt in der Verpackung

Die Soundcore Life P2 Mini, sind als Budget Kopfhörer auch dementsprechend verpackt. Der kleine Karton beinhaltet eine Kunststoffeinlage, in der man die Hörer samt Ladebox, USB-C Ladekabel, Anleitung sowie fünf Paar (!) Ohrpolster findet. Eine üppige Auswahl für einen Kopfhörer dieser Preisklasse.

Soundcore Life P2 Mini Lieferumfang
Soundcore spendiert fünf Paar Ohrpolster!

Kompaktes „AirPods Pro“ Design

Während die Hörer der Soundcore Life P2 und P3 größentechnisch eher mit Apples AirPods vergleichbar sind, kommen die Soundcore Life P2 Mini mit kürzeren Stäben, wodurch sich die Hörer eher mit den AirPods Pro vergleichbar vergleichen lassen. Ähnliche Hörergrößen kennen wir beispielsweise auch von den Huawei Freebuds Pro oder den Xiaomi FlipBuds Pro.

Soundcore Life P2 Mini Hoerer

Dafür das die Stäbe kürzer geworden sind, ist der Korpus größer geworden. Kein Wunder, Soundcore hat hier schließlich einen deutlich größeren Treiber verbaut, als in den normalen Soundcore Life P2.

Der Soundcore Life P2 Mini ist wie schon sein Vorgänger nur in Schwarz erhältlich. Auch das ist für einen Budget In-Ear nicht unüblich, denn weniger Auswahl senkt die Produktionskosten.

Mir persönlich gefällt das Design gut. Im Vergleich zu beispielsweise den Xiaomi Mi True Wireless Earphones 2 Basic ist der Life P2 Mini um einiges kompakter und fällt so trotz Stab-Design nur wenig im Ohr auf.

Soundcore Life P2 Mini Design

Die Ladeschale wirkt im Verhältnis von Höhe zu Breite etwas klobig, allerdings ist sie mit 31 mm normal dick und passt zumindest in meine Hosentaschen gut. Was mir gut gefällt ist, dass der Klapp-Mechanismus einrastet, wenn man die Ladeschale öffnet.

Soundcore Life P2 Mini Ladeschale eingerastet
Die Ladeschale rastet ein und bleibt offen stehen

In Sache Verarbeitung und Material setzt Soundcore bei diesem Modell auf einen leichten Kunststoff. Dabei wirken die Hörer aber nicht billig, sondern sind beanstandslos gut verarbeitet.

Klang der Soundcore Life P2 Mini

Im Inneren der Soundcore Life P2 Mini werkelt ein dynamischer Treiber mit einem Membran-Durchmesser von stolzen 10 mm. So ist diese ganze 4 mm größer, also in den normalen Soundcore Life P2, ohne Mini.

Soundcore verspricht bis zu 50% mehr Bass, verrät aber nicht woher dieser Wert kommt, typischer Marketing-Move. Da die Bassstärke aber auch mit der Größe der Membran zusammenhängt und diese hier sehr groß ist, für einen In-Ear bei halb In-Ear wäre das ganze sogar recht normal, kann ich mir vorstellen, dass Soundcore hier auch liefert.

Soundcore Life P2 Mini

Im Test gefällt mir der Klang der Soundcore Life P2 Mini ganz gut. Der Kopfhörer liefert im Bass- und Subbass-Bereich definitiv ab. Wer zu „Hypezeiten“ der Beats by Dr. Dre Kopfhörer dessen Klangprofil mochte, der wird auch den Soundcore Life P2 Mini mögen.

Auch im Frequenzbereich von Stimmen gefällt mir der Klang des Kopfhörers gut. So ist er meiner Meinung nach der richtige Kopfhörer für euch, wenn ihr Basslastige Musik in Kombination mit Gesang oder Rap mögt. Hier spielt der Kopfhörer seine Stärken aus und ist auch von Soundcore hörbar für diese Musik getunt.

Bei anderen Musikrichtungen, wie beispielsweise Live-Musik oder allgemein Aufnahmen einer Band, ist der Frequenzbereich hier natürlich insgesamt kleiner, als beispielsweise beim Soundcore Liberty 3 Pro. Insgesamt ist der Budget-Kopfhörer für Spotify & andere Streamingdienste ohne HiFi-Qualität aber vollkommen ausreichend. Ich bin mir sicher, dass über 90% der Musikhörer nicht mehr brauchen und mit dem Klang zufrieden sein werden.

Leider ohne aptX

Während der Soundcore Life P2 mit dem beliebten aptX-Codec ausgestattet ist, muss man in der Mini-Version ohne auskommen. Hier sind lediglich der AAC- und SBC-Codec als Standard implementiert.

Soundcore Life P2 Mini kaufen »

Macht es den Klang jetzt deutlich schlechter? Im Test bin ich der Meinung, dass es nicht so ist. Da der Kopfhörer ohnehin ein Budget-Modell ist, kann auch bei den Life P2 der Codec nicht allzu viel an den „Schwingqualitäten“ der Membran ändern.

Was allerdings ein Punkt ist, wo es schade ist, dass der aptX-Codec rausgeflogen ist, ist Video-Streaming. Durch höhere Latenzen des AAC-Codecs unter Android-Handys, kann der Versatz zwischen Bild und Ton hier je nach Gerät größer ausfallen. Im Test mit dem OnePlus 8T ging es jedoch in Ordnung. iPhone User haben im Test keine Probleme mit Versatz zwischen Bild und Ton im Bereich Video-Streaming.

Soundcore Life P2 Mini vs. Earfun Free 2

Aufmerksame China-Gadgets-Leser wissen, dass wir für ein Budget von um die 30€ gerne den Earfun Free 2 empfehlen. Der Kopfhörer ist im Gegensatz zu den Life P2 Mini mit einem Bluetooth-Chip aus dem Hause Qualcomm mit aptX-Adaptive ausgestattet. Zudem unterstützt der Chip auch einen Low-Latency-Modus, wodurch die Latenz auf circa 60 Millisekunden reduziert wird, zu lasten der Audioqualität. Für Video-Streaming ist dieser jedoch ideal, gerade wenn man Android-User ist.

Soundcore Life P2 Mini und Earfun Free 2
Soundcore Life P2 Mini und Earfun Freebuds 2 im Vergleich

Klanglich unterscheidet die beiden Kopfhörer gar nicht so viel. Allerdings habe ich das Gefühl, dass der Earfun Free 2 der etwas bessere Allrounder ist.

So ist der Soundcore Life P2 Mini in bestimmten Frequenzspektren extrem gut (Bass und Stimmen), während der Earfun Kopfhörer in der Gesamtheit einen etwas größeren Frequenzbereich abdeckt, aber explizit im Bass- und Stimm-Bereich etwas schlechter dasteht.

Daher würde ich den Soundcore Life P2 Mini einer Person empfehlen, wenn sie gerne basslastige Musik hört, wie beispielsweise elektronische Klänge oder Rap und Hiphop, wo zu den „fetten Beats“ auch noch Stimmen kommen. Den Earfun Free 2 würde ich als Allrounder eher der „Allgemeinheit“ empfehlen, die vielleicht eher Charts, Pop und andere Musikrichtungen bevorzugt.

Wer weiß, dass er regelmäßig mit dem Android-Handy Videos streamen möchte, der bekommt mit den Earfun Free 2 Kopfhörer den In-Ear mit der niedrigeren Latenz.

Headset

In Sachen Mikrofonen macht Soundcore erfahrungsgemäß einen guten Job. Das Headset der Soundcore Life P2 Mini ist durch AI-Mikrofone verbessert. Allerdings sind hier „nur“ zwei statt bei teureren Modellen drei Mikrofonen verbaut.

So ist das Headset der Soundcore Life P2 Mini solide, aber eben nicht auf Top-Niveau von Soundcore und schon gar nicht mit dem Headset beispielsweise der AirPods vergleichbar.

In geschlossenen Räumen oder im Auto kann man damit sicherlich mal ein Telefonat führen, bei zu starken Umgebungsgeräuschen versagt die Geräuschunterdrückung aber recht schnell. So kann ich das Headset nur für kurze, private Telefonate empfehlen, für längere Telefonate oder Business-Telefonate würde ich aber eher zu den Soundcore Liberty Air 2 Pro oder zumindest Life P3 greifen.

Richtig guter Tragekomfort

Wie Eingangs bereits erwähnt liefert Soundcore hier gleich fünf Paar Ohrpolster, hier sollte für jeden etwas dabei sein. Dabei sind die Hörer mit 4 g ziemlich leicht und sitzten trotz Stab-Design sehr gut in meinen Ohren.

Soundcore Life P2 Mini in Ohr
Bei mir persönlich sitzen die kleinen Hörer verdammt gut!

So liefert der Soundcore Life P2 Mini einen angenehmen Tragekomfort und wird auch nach längerer Tragezeit nicht unangenehm. Auch Laufen oder Rennen ist mit dem Kopfhörer, zumindest in meinem Fall kein Problem.

Keine Soundcore App Integration aber EQ-Modi

Während Soundcore die neuen Life P3 nun auch eine Integration in die Soundcore App spendiert hat, müssen die Soundcore Life P2 und P2 Mini weiterhin ohne auskommen. So ist es mit diesen Kopfhörern beispielsweise nicht möglich per App Softwareupdates zu installieren oder die Bedienung zu individualisieren.

Soundcore Life P2 Mini EQ ModiImmerhin hat Soundcore dem Kopfhörer drei Equalizer-Modi, ohne App-Einbindung, spendiert. So verfügt er über den „Soundcore Signature EQ“ – die Standard-Einstellung aller Soundcore Kopfhörer, einen Podcast-Modus, welcher Stimmen hervorhebt und einen Bass-Boost-Modus, welcher die ohnehin satten Bässe noch einmal verstärkt!

Touch-Steuerung

Des Weiteren verbaut Soundcore auch hier nun Touch-Sensoren statt Druckknöpfen. Es scheint als sollen die Soundcore Life P2 das letzte Modell mit mechanischen Druckknöpfen sein.

Geste: 2x berühren3x berühren2 Sek halten
Rechter HörerPlay/Pause; Anruf annehmenEQ-Modus wechselnnächster Titel; Anruf ablehnen/beenden
Linker HörerPlay/Pause; Anruf annehmenSprachassistent startenvorheriger Titel; Anruf ablehnen/beenden

Im Vergleich zu den Earfun Free 2 unterstützt der Soundcore Life P2 Mini leider keine Lautstärke-Anpassung. Hierfür hätte ich mir eine weitere Geste „1x berühren“ gewünscht. Die Funktionen, die der Kopfhörer unterstützt, führt er im Test aber wie erwartet zuverlässig aus.

Bluetooth Reichweite

Der Soundcore Life P2 Mini ist mit einem Bluetooth 5.2 Modul ausgestattet. Dieses liefert im Test eine beachtliche Reichweite und Verbindungsstabilität auf abslutem Top-Niveau. Auf freier Fläche konnte ich im Test eine stabile Verbindung auf etwa 20 Meter entfernung erreichen.

In geschlossenen Räumen ist es entsprechend weniger. Hier kommt es vor allem auf die Art der Hindernisse an. Bei eher durchlässigen Gipskarton Wänden, wie sie in unserem Büro verbaut sind, kann die Bluetooth-Verbindung sogar mehrere Räume überbrücken, bei massiven Stahlbetonwänden sieht das schon anders aus.

Innerhalb eines Raumes bleibt die Verbidung aber in jedem Fall stabil und auch zu Joggen oder andere Sportarten ist der Kopfhörer so in jedem Fall geeignet. Die Hörer können zudem auch beide einzeln im Mono-Modus genutzt werden. Dazu muss man einfach nur den linken oder rechten Hörer aus der Ladeschale nehmen, eine separate Kopplung ist nicht notwendig.

Bis zu 8 Stunden Spielzeit

Wie für Soundcore üblich profitiert man bei der Akkulaufzeit von der Kernkompetenz von ANKER. Mit bis zu 8 Stunden Spielzeit spielen auch die vergleichsweise günstigen Soundcore Life P2 Mini ganz oben mit. Auch eine Schnellladefunktion, die durch 5 Minuten aufladen bis zu 60 Minuten Laufzeit bringen soll, ist implementiert.

Soundcore Life P2 Mini Ladeanschluss

Bei einer Musik-Lautstärke von 50% konnte ich die Herstellerangabe von 8 Stunden reproduzieren. Bei einer realistischeren Nutzung mit gemischter Lautstärke von 50-70% sind immerhin 6,5-7 Stunden machbar. Der erneute Ladevorgang dauert im Test etwa 1,5 Stunden.

Fazit: Soundcore Life P2 Mini kaufen?

Mit den Soundcore Life P2 Mini bleibt der Hersteller auch im Budget-Bereich aktiv. Gerade nachdem der Soundcore Life P3 deutlich teurer ausfällt als sein Vorgänger, freut es mich, dass es mit den Life P2 Mini eine günstigere Upgrade-Version gibt.

Diese bietet, abgesehen von Touch-Sensoren und kleinerem Design und größeren dynamischen Treibern, aber kein großes Upgrade. Zudem gibt es hier nun leider auch keinen aptX-Codec mehr.

Klanglich macht der wireless In-Ear aber gerade im Bass- und Subbass-Bereich einiges richtig und auch Stimmen gibt er sehr gut wieder. Im Vergleich zum Earfun Free 2 bietet er in diesen Bereichen eine besseren Klang, insgesamt wirkt die Bühne der Earfun Free 2 auf mich aber etwas größer.

Für seinen Preis von rund 30€ kann man hier meiner Meinung nach aber nicht allzuviel falsch machen. Wer einen Streaming-Dienst wie Spotify benutzt und auf „fetten Bass“ steht, der bekommt mit dem Kopfhörer ein Produkt, mit dem es Spaß macht Musik zu hören.

  • Üppige Ohrpolster-Auswahl
  • Kompaktes Design
  • Satter Tiefton
  • 3 EQ-Modi
  • Top Tragekomfort dank leichter Hörer
  • Akkulaufzeit auf Top-Niveau
  • kein aptX-Codec
  • keine Lautstärke anpassung
  • Abstimmung nicht für jeden Musikgeschmack optimal

Wer aber viele Videos auf dem Handy schaut, der ist mit den Earfun Free 2 mit aptX Adaptive und Low-Latency-Modus, aber besser beraten.

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Tim

Tim

Gadget-Nerd bei China-Gadgets seit 2015 und immer auf der Suche nach günstigen, hochwertigen Audio-Alternativen.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (20)

  • Profilbild von Marvin
    # 09.08.21 um 19:16

    Marvin

    Ich bin auf den Test gespannt!
    Aufgrund div. Kommentare habe ich mich bisher für keine TW Kopfhörer entscheiden können. Da ich diese auch gerne für Teams Besprechungen nutzen würde, konnten wohl weder die P2 noch die P3 vollends hier überzeugen.

    Habt ihr hierzu vielleicht einen (Geheim-)Tipp?

  • Profilbild von Satschmo
    # 09.08.21 um 23:44

    Satschmo

    habe sie mir Bestellt bei AliExpress für 27,23 €, sollen am 18.08. kommen. Bin total gespannt.

    • Profilbild von Tim
      # 12.08.21 um 07:13

      Tim CG-Team

      Uh! Schreib mir gerne mal, was du von ihnen hältst, würde mich interessieren. 🙂

      • Profilbild von SaiberRider
        # 25.08.21 um 13:41

        SaiberRider

        Ich habe meine P2 Minis heute erhalten und bin wirklich sehr zufrieden. Die Verarbeitung ist (wie immer) top und der Klang ist ausreichend. Insgesamt etwas gedämmt und nicht ganz so klar, aber für den Preis absolut super.
        Man darf nicht vergessen, ich habe inkl. Vorabversteuerung und abzüglich irgendwelcher Coupons bei AliExpress (durch die ich nie ganz durchsteige) knapp über 20 Euro bezahlt.
        Für das Gesamtpaket eine ganz klare Empfehlung für den schmalen Geldbeutel.

      • Profilbild von Satschmo
        # 25.08.21 um 17:48

        Satschmo

        Hallo Tim, habe heute auch meine P2 mini bekommen und wenn die richtigen Aufsätze gefunden sind klingen Sie auch richtig gut. Wenn man sie gegen die Samsung Galaxy Buds + vergleicht sind sie nicht ganz so geil abgestimmt, kosten aber auch noch fast das dreifache, sind vom Bass und der Lautstärke wesentlich besser und werden erstmal meine neuen Lieblings Kopfhörer. Würde gerne mal die neuen P3 ausprobieren und den Unterschied hören, da aber meine Frau mich schon für Verrückt erklärt hat das ich mir in regelmäßigen Abständen neue Kopfhörer kaufe ( im Budget Bereich) muss ich wohl noch eine Weile warten müssen. Gruß Sascha.

        • Profilbild von SaiberRider
          # 25.08.21 um 20:02

          SaiberRider

          haha… geht mir nicht anders. 🙂

  • Profilbild von Gast
    # 10.08.21 um 14:26

    Anonymous

    Bisher ist alles von Soundcore was mit Ton zu tun hat unterirdisch. Typischer Billoklang der Teenies mit viel Bass zufrieden stellt aber 0 Brillianz mitbringt. Bewertungen größtenteils gefälscht. Rausgeschmissenes Geld.

    • Profilbild von Tim
      # 12.08.21 um 07:16

      Tim CG-Team

      Harte Worte, die ich so absolut nicht teile, aber da darf ja jeder seine eigene Meinung haben 🙂 Falls du wirklich hochauflösende Musik besitzt, dann kann ich dir den Soundcore Liberty 2 Pro+ empfehlen. Er unterstützt den LDAC Codec und ist für mich der Beste wireless In-Ear den ich bisher testen durfte. 🙂 Alles andere ist für Spotify-Qualität ausgelegt, da geb ich dir recht. Das trifft aber auch auf AirPods Pro & Co. zu. Falls du noch ne wireless Alternative für mich hast, schick gern mal einen Link

  • Profilbild von Satschmo
    # 20.09.21 um 20:24

    Satschmo

    Bin selbst nach mehreren Wochen immer noch begeistert und mit der APP Wavelet kann man mehr heraus kitzeln ohne den Bass Booster zu benutzen. Das heißt das sie immer noch meine Lieblings Kopfhörer sind, Bass und Lautstärke toppen immer noch meine Erwartungen für diesen Preis. Mittlerweile bekommt man sie auch bei Amazon für knapp 40 €.

  • Profilbild von Sören Nygaard
    # 25.09.21 um 14:29

    Sören Nygaard

    Satzbau und Grammatik: 5

  • Profilbild von Gast
    # 25.09.21 um 18:59

    Anonymous

    Nach metareview bleiben bei Amazon nur 2 ECHTE Bewertungen und die ergeben ganze 2 von 5⭐!!!

    Das sagt wohl wieder einmal viel mehr als gedacht. Hier gibt es bei bestehenden Kommentaren auch 2 die für diesen Preis ganz zufrieden sind, auch wenn es sich etwas gedämpft anhört und einer benötigt extra eine App um da einen besseren Klang herbeizuführen. Es wird zwar erwähnt, dass es seine besten Kopfhörer sind, aber er verschweigt die Exemplare womit er diesen Vergleich erzielt. Vielleicht ist es ja Aukey? Gekaufte Bewertungen waren da ja auch an der Tagesordnung und auch diese werden mit "neuen" Verkäufern doch meistens mit 1-2 Sternen bewertet. Na gut, immerhin, Kompliment, auf gekaufte Bewertungen scheint man inzwischen zu verzichten.

    • Profilbild von Maximilian
      # 21.11.21 um 14:11

      Maximilian

      Ich bin auch nochmal auf AUKEY hereingefallen und habe mir auf deren Website die EP-T27 gekauft für 25€.
      1. Die Höhen sind sehr betont. Ehrlich gesagt klingen sie nicht besser, als 3 Jahre alte Xiaomi Airdots (damals 9,99€)
      2. Sie sitzen schlecht. 3. Bei der Kopplung kommen billige, ohrschädigende Geräusche.
      Fazit: das einzig gute von Aukey sind Kabel und Ladegeräte. 😵

  • Profilbild von Halit
    # 25.09.21 um 21:08

    Halit

    ich bin soweit mit denen zufrieden. Draußen telefonieren mit Straßenlärm ist für den Gesprächspartner unmöglich. Wenn ich von drinnen telefoniere oder draußen an einer ruhigen Ecke, waren bisher alle super zufrieden. Was den Klang angeht finde ich die für den Preis in Ordnung. Besser geht natürlich immer hat dann aber auch seinen Preis. Was mich allerdings etwas verwirrt, hier steht als Codec aptX mit dabei, auf der Soundcore Seite ist aber nichts davon zu lesen.

    • Profilbild von Tim
      # 27.09.21 um 08:41

      Tim CG-Team

      Hallo Halit Danke für den Hinweis. aptX ist nicht mit dabei. da wurde wohl nochmal was geändert.

  • Profilbild von forci
    # 29.09.21 um 17:30

    forci

    hier ist die Spezifikation der Life P2 aber nicht Mini im Artikel. Da stimmt einiges nicht. Ich habe sie mir gekauft, da sie hier mit aptx "beworben" werden. Haben sie nicht! Außerdem klingen sie echt grausam. So ein gekratze bei Stimmen (Ich höre viele Hörbücher) hatte ich noch nie. Nichteinmal bei den 1 Euro Lufthansa Kabelkopfhörern. Sie sitzen gut und machen einen wertigen Eindruck. Das war's dann auch.
    Die Bedienung ist auch ein Horror. 3 Mal Rechts drücken um den EQ zu verstellen klappt in 1 von Versuchen.
    Leider ganz schöner Schrott und keinen Artikel bei China Gadgets wert. Aber der Artikel hier ist ja auch qualitativ minderwertig.

    • Profilbild von forci
      # 29.09.21 um 17:31

      forci

      1 von 10 Versuchen…

    • Profilbild von Maximilian
      # 21.11.21 um 14:15

      Maximilian

      Da stimme ich zu. Hier werden oft Gadgets gelobt, die dann nur zu Enttäuschungen führen. Die P2 Mini haben einen UVP von 29,99€
      Das heißt bei China-Ware : wahrer Wert 10€ !

  • Profilbild von Alex
    # 29.11.21 um 16:10

    Alex

    meine Frage, P2 oder P2 mini?
    und welcher der beiden Kopfhörer hat die bessere Akkulaufzeit?

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.