Test

Soundcore Life P3i: Budget In-Ear Kopfhörer mit ANC für 44,99€

Momentan bekommt ihr die Soundcore Life P3i bei Amazon für 44,99€, wenn ihr den 3€ Gutschein auf der Produktseite aktiviert.

Mit den Soundcore Life P3i erweitert ANKERs Audiomarke mal wieder ihr Produktportfolio. Gerade im Preissegment unter 90€ wird es so langsam echt unübersichtlich. Haben die neuen Life P3i trotzdem eine Daseinsberechtigung?

Soundcore Life P3i Hoerer in Case

Diversifizierung im Budget-Bereich

Nachdem Soundcore den Fokus 2017-2019 zunächst auf die Liberty Air- und Liberty Pro-Serie gelegt hat, konzentriert man sich ab 2019 verstärkt auch auf die Entwicklung der günstigeren Life-Serie. Während die Liberty-Kopfhörer mit jeweils einem Top-Modell auskommen, wird im Budget-Bereich ordentlich diversifiziert, ganz im Xiaomi-Style.

Hier gibt es nun, neben der Life P-Serie mit Stab-Design, die Life A-Serie mit Bud-Design In-Ears. Zudem die Life Q-Serie, die mit den Soundcore Life Q20, Q30 und Q35 den Over-Ear Bereich abdeckt. Kleine Notiz am Rande, wo ich so darüber nachdenke, fehlt dann doch eigentlich noch ein High-End-Over-Ear-Kopfhörer, der oberhalb der Life Q-Serie angesiedelt ist, oder?

Wie dem auch sei, letztes Jahr hat Soundcore dann, anstatt die Life P2 In-Ears durch den neuen Life P3 vollständig zu ersetzen, zwei weitere Life P2-Modelle (Life P2 Mini und Life P2i) auf den Markt gebracht. Auch das ältere Life P2 Standard-Modell ist weiterhin verfügbar. Eine Entscheidung, die ich so nicht unbedingt habe kommen sehen.

Aber auch Soundcore wird wissen, dass mehr Produkte auf dem Markt automatisch zu einer höheren Sichtbarkeit im virtuellen Online-Verkaufsregal führen. Daher schwingt bei diversen günstigen Modellen, von denen es mittlerweile auch bei Soundcore einige gibt, auch immer der pure Marketing-Gedanke mit und nicht zwingend immer die Logik. Denn mit gesundem Menschenverstand muss sich auch Soundcore fragen: wie sinnvoll ist ein weiteres Nischen-Modell?

Verpackung & Lieferumfang

Wie alle Soundcore Life-Modelle kommen auch die P3i in einem kleinen, jedoch bedruckten Karton. Im Inneren findet man Ladecase samt Hörer, USB-C Kabel, drei Paar Ohrpolster und eine mehrsprachige Bedienungsanleitung.

Soundcore Life P3i Lieferumfang

Neues Design für Soundcore Life P3i

Immerhin macht sich Soundcore für jedes diverse Modell die Mühe ein neues Design zu entwickeln. So sind die unterschiedlichen Budgetmodelle immerhin optisch ganz gut unterscheidbar. Sowohl zu den Life P2i als auch zu den Life P3 gibt es Designunterschiede, wobei der Life P3i auf Produktfotos vom Hersteller eher aussieht wie ein Soundcore Life P3.

Soundcore Life P3i und Life P3 Hoerer

Bei den Life P3i handelt es sich um ein Stab-Design In-Ear Kopfhörer, der in Schwarz/Grau und in Cremeweiß/Gold erhältlich ist. Im direkten Vergleich zu den Life P3 fällt auf, dass die Hörer-Stäbe der Life P3i ein Stück kürzer sind, wodurch sie im Ohr etwas moderner aussehen.

Soundcore Life P3i

Beim näheren Betrachten fällt jedoch im direkten Vergleich schon auf, dass die Soundcore Life P3i etwas weniger hochwertig gefertigt sind. Während man sich bei den Soundcore Life P3 Mühe gegeben hat, dass die Hörer wie „aus einem Guss“ aussehen, sind bei den Life P3i eher harte Übergänge zwischen matten und glänzenden Elementen sichtbar. Dennoch gibt es an der Verarbeitung grundsätzlich nichts zu bemängeln, einzelne Elemente passen perfekt zusammen und es gibt keine Kleberückstände.

Soundcore Life P3i Hoerer

Auch das Ladecase ist gut verarbeitet, wie auch bei den Life P3 ist das Material hier aber nicht besonders kratzfest. Nach einem Jahr in der Hosentasche werden hier definitiv Gebrauchsspuren sichtbar sein. Hingegen der Life P3 Ladeschale liegen die Hörer hier nicht horizontal in der Ladebox, sondern werden vertikal hineingesteckt, wie bei Apples AirPods.

Mir persönlich gefällt das Design ganz gut, auch wenn es absolut nichts Besonderes ist. Es ist eben ein Stab In-Ear, so viel anders kann man da jetzt halt auch nicht machen.

Klang der Soundcore Life P3i

Hier geht das Spektakel los, desto diverser die Produkte, desto minimalistischer werden die eigentlichen Unterschiede gegenüber anderen Modellen. Soundcore muss hier feine Unterschiede herausarbeiten, die den Kopfhörer auf der einen Seite schlechter machen, als den normale Soundcore Life P3, aber auch eine Verbesserung gegenüber der Life P2-Serie, damit der Kopfhörer überhaupt irgendwie eine Daseinsberechtigung hat.

Im Soundcore Life P3i setzt man auf einen dynamischen Treiber mit einem Membran-Durchmesser von 10 mm. Nicht ganz so groß wie bei diversen halb In-Ears, aber für einen normalen In-Ear tendenziell schon groß gewählt.

Soundcore Life P3i  treiberWie für Soundcore üblich, sind auch die Life P3i im Test mit einem dominanten und druckvollen Bass ausgestattet. Hier kann ich im Vergleich keinen greifbaren Unterschied zu den Soundcore Life P3 ausmachen.

Bei Amazon kaufen »

Auch im Mittelton fällt es mir wirklich sehr schwer, einen richtigen Unterschied zwischen den Soundcore Life P3 und den Life P3i festzustellen. Lediglich im Hochton kommen bei den Life P3 marginal mehr Details an. Ansonsten kann man das Klangbild insgesamt als gleichwertig titulieren.

ANC mit nur leichtem Effekt

Neu gegenüber der Life P2-Serie ist, dass man hier auch eine aktive Geräuschunterdrückung implementiert. Ich gehe davon aus, dass wir dieses ehemalige „Luxus-Feature“ im Laufe des Jahres und auch im kommenden Jahr noch bei vielen weiteren günstigen In-Ears sehen werden.

Bei der verbauten ANC-Technik handelt es sich um modernes Hybrid-ANC. Dabei werden die Umgebungsgeräusche von zwei außenliegenden und einem innenliegenden Mikrofon „gehört“ und ein entsprechender Antischall erzeugt.

Soundcore Life P3i und Life P3
Die Soundcore Life P3 liefern das

Im Test fällt der Effekt durch die aktive Geräuschunterdrückung mäßig aus. Monotone und gleichbleibende Geräusche werden durchaus leiser, weniger monotone Geräusche, gerade bei höheren Frequenzen, bleiben jedoch fast ungefiltert. So ist der Effekt durch das ANC im Test eher mäßig, wie bei einem Kopfhörer dieser Preisklasse auch zu erwarten. Es ist besser als nichts und es ist „nice to have“, die Kaufintention sollte hier aber nicht sein, dass man unbedingt einen ANC-Kopfhörer haben möchte.

Leider ist ohne eingeschaltete Musik zudem ein leichtes Rauschen zu hören, dass durch das ANC erzeugt wird. Zudem wird auch das Klangbild durch ANC und Transparentmodus leicht verfälscht. Der Bass wird etwas kräftiger und die Höhen etwas dumpfer. So richtig ausgereift ist die verbaute Technik also nicht.

Telefonieren mit den Life P3i

Zum Telefonieren werden die zwei außenliegenden Mikrofone der Hörer verwendet. Dabei sind die Soundcore Life P3i laut Hersteller mit KI-Algorithmus ausgestattet. Im Test werden Hintergrundgeräusche, wie vorbeifahrende Autos oder Bauarbeiten recht zuverlässig ausgeblendet, gerade wenn man selbst nicht spricht, hört der Gesprächspartner nichts davon.

Soundcore Life P3i Tragekomfort
Im Test halten die Hörer gut in meinen Ohren

Redet man selbst, sind Hintergrundgeräusche manchmal leicht hörbar, jedoch übertönen sie im Test nicht die eigene Stimme. Allerdings ist die Stimme in diesen Momenten auch nicht besonders klar. So kann man mit den Soundcore Life P3i durchaus auch mal unterwegs telefonieren, wer aber wichtige (Business) Telefonate mit In-Ears tätigen möchte, der sollte vielleicht lieber zu einem besseren Headset In-Ear greifen.

Bedienung mit Druckknöpfen & App Integration

Während sich eine (funktionierende) App in den letzten Jahren, ähnlich wie ANC noch als „Luxus-Feature“ bezeichnen ließ, gibt es auch hier zunehmend mehr Mittelklasse-Kopfhörer mit App-Integration. Nicht zuletzt, weil mittlerweile auch kleinere Hersteller wie Earfun oder auch Tronsmart eine App-Schnittstelle anbieten.

Soundcore Life P3i Druckknopf
Die Knöpfe sind sehr leichtgängig

Der App-Funktionsumfang der Soundcore Life P3i wird allerdings ordentlich zusammengeschrumpft. Hier können lediglich:

  • ANC Modi angepasst
  • Equalizer verändert
  • Bedienungsgesten individualisiert
  • Updates installiert

werden.

Für mich überraschend ist, dass hier keine Touchsensoren, sondern leichtgängige Druckknöpfe verbaut sind. Diese funktionieren im Test zuverlässig und es gibt drei Bediengesten:

  • einfach Tippen
  • Doppeltippen
  • gedrückt Halten

So sind pro Hörer drei Funktionen festlegbar, folgende Funktionen stehen zur Auswahl:

  • Lautstärke erhöhen/verringern
  • Nächster/vorheriger Titel
  • Wiedergabe/Pause
  • Sprachassistent starten
  • ANC Modi
    • Geräuschunterdrückung
    • Transparenz-Modus
    • Normal

Somit sind die Soundcore Life P3i die ersten und einzigen Kopfhörer auf dem Markt, die ich kenne, bei denen Druckknöpfe verbaut sind und gleichzeitig eine Gestenindividualisierung via App möglich ist.

Bluetooth Reichweite

Die Soundcore Life P3i sind mit einem Bluetooth 5.2 Modul ausgestattet. Dieses liefert im Test eine Reichweite von rund 15 Metern, ein solider Wert.

Wie sooft unterstützten die Soundcore Life P3i leider nur den Standard SBC- und AAC-Codec. Wer gerne aptX bei einem Soundcore Budget Kopfhörer hätte, der muss zu den älteren Soundcore Life P2 greifen.

Akkulaufzeit auf Top-Niveau

Wie eigentlich immer profitiert Soundcore von ANKERs Expertise im Bereich Akku- und Ladetechnik. So soll der In-Ear laut Hersteller mit einer Spitzenlaufzeit von 9 Stunden ausgestattet sein. Im Test konnte ich mit eingeschaltetem ANC, bei einer Lautstärke von 50%-70% eine Laufzeit von 6,5-7 Stunden erreichen. Es scheint mir so, als würde es sich bei der Herstellerangabe von 9 Stunden auf einen Wert ohne eingeschaltetes ANC handeln.

Soundcore Life P3i USB C Port

Zudem lassen sich die Hörer dreimal erneut in der Ladebox aufladen. So ergibt sich eine Gesamtlaufzeit von bis zu 36 Stunden ohne Steckdose und ohne ANC. Auch ein Schnelllademodus wurde implementiert, so reichen 10 Minuten in der Ladebox aus, um im Anschluss bis zu zwei Stunden Musik zu hören.

Fazit: kauft lieber den Life P3 im Angebot

Der Soundcore Life P3i ist wie erwartet ein leichtes Downgrade im Vergleich zum Soundcore Life P3. Klanglich sind die Hörer fast gleich auf, die verbaute ANC-Technik ist aber spürbar schlechter, während der P3 normales Mittelmaß bietet.

Preislich liegt der Soundcore Life P3i bei UVP 69,99€ bei Amazon. Der Soundcore Life P2 ist bei Amazon mit einem UVP von 59,99€ gelistet, aber mittlerweile praktisch immer für 49,99€, wenn nicht noch günstiger im Angebot erhältlich. Der Soundcore Life P3 liegt hingegen bei einem UVP von 79,99€ ist oft aber schon für 67,99€ zu haben.

Allerdings gab es für den Soudcore Life P3 auch schon bessere Preise, der aktuelle Bestpreis liegt bei 59,99€. So bekommt ihr für einen recht geringen Aufpreis schon mehr Funktionen, leicht besseren Klang und besseres ANC.

Hätte sich Soundcore den Life P3i sparen können? Ja. Gibt es aber eine sehr spitze Zielgruppe, die den Kopfhörer aufgrund der Druckknöpfe bevorzugen könnte? Auch ja. Zu welchem Modell würdet ihr greifen?

c83748966cfb491f91deb4cc7fc21b88 Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Tim

Tim

Gadget-Nerd bei China-Gadgets seit 2015 und immer auf der Suche nach günstigen, hochwertigen Audio-Alternativen.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (4)

  • Profilbild von Michael
    # 30.11.22 um 15:40

    Michael

    Danke für den ausführlichen Test.Ich habe den Artikel für unter 33€ bei BF erworben.Sollte da Zweitgerät zu meinem Sony sein.Also vom Sound her hat mich dieser Preieinstiegshörer wirklich beeindruckt,nur ist er mir in der Grundeinstellung zu leise.Also App runtergeladen und über den Equalizer etwas "rumgespielt".
    Genau hier fängt das Dilemma an,die Einstellung funktioniert nicht parallel zum Musik hören,soll heißen:man stellt etwas ein und muss dann erst anschließen bei Musik testen,ob eine Verbesserung stattgefunden hat.Übernimmt der Kopfhörer die durch das Handy/App gespeichte Einstellung oder muss dies an anderen Geräten wie TV,Notebook,… zusätzlich erfolgen? Gibt es einen Alternativ IE Hörer
    mit einer höheren Basislautstärke? LG Michael

  • Profilbild von Gadget Fan
    # 14.08.22 um 21:14

    Gadget Fan

    Endlich Mal wieder ein Kopfhörer mit Knöpfen!

    Ich kann mich mit diesen Touch Sensoren nicht anfreunden.
    Habe sowohl die P2 als auch A2 NC und gebe deine P2 immer den Vorrang, weil ich die Druckknöpfe viel besser finde.

    • Profilbild von Jojo
      # 14.08.22 um 23:39

      Jojo

      @Gadget: Endlich Mal wieder ein Kopfhörer mit Knöpfen!

      Ich kann mich mit diesen Touch Sensoren nicht anfreunden.
      Habe sowohl die P2 als auch A2 NC und gebe deine P2 immer den Vorrang, weil ich die Druckknöpfe viel besser finde.

      Genau aus diesem Grund kaufte ich mir für Sport gerade die Beats Fit Pro. Bei meinen 2 Paar Soundcore Life A1 zickt die Ladeschale.

  • Profilbild von Du da
    # 01.06.22 um 21:45

    Du da

    Und ab in den Warenkorb, natürlich über euren Link.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.