Tactical Pen mit Glasbrecher & Taschenlampe für 12,52€ bei Amazon

Als Notfallstift im Auto kann man mit dem Tactical Pen eigentlich nicht viel falsch machen. Die erweiterte Variante mit Taschenlampe bekommt ihr gerade für 12,52€ bei Amazon, wenn ihr dort den 10% Rabatt aktiviert.

Tactical Pen

Nehmen wir mal ein ganz alltägliches Szenario. Morgen, halb zehn, du sitzt gerade ambitioniert am Schreibtisch und mit dem Kugelschreiber zwischen deinen Fingern jonglierend, willst du einfach nur in Ruhe deine Arbeit erledigen. Plötzlich bricht aus dem nichts eine Zombie-Apokalypse aus und Horden von Untoten scharren schon blutrünstig vor deiner Tür. Du siehst dich um und außer einer kabellosen Tastatur und einer eingetrockneten Zimmerpflanze umgibt dich nichts, mit dem du dich verteidigen könntest. Hättest du jetzt doch nur den Tactical Pen zwischen den Fingern.

Tactical Pen

Ganz nach dem Prinzip eines Kubotan, den wir hier schon vorgestellt haben, kann dieser 15 cm lange Stift aus Aluminium als Tactical Pen bzw. Selbstverteidigungswaffe genutzt werden. Das Spitze Ende kann dabei auch als Notfallhammer-Ersatz genutzt werden, falls man mal eine Scheibe einschlagen muss, um z.B. aus einer Zombiefalle zu entkommen. 😉 Realistisch gesehen ist der Stift z.B. im Auto ein gutes Hilfsmittel. Nicht nur um gelegentliche Notizen aufzuschreiben, sondern vor allen Dingen um im Notfall das Auto immer verlassen zu können.

Tactical Pen Spitze
Mit abgerundeter Metalspitze

Klar, ist der Grip nicht so ideal wie beim original Kubotan, aber es ist sogar eine Aussparung am Bügel eingearbeitet, um seinen kleinen Finger dort hineinzulegen und er ist ja auch nur für Notsituationen gedacht. Typische Anwendungsgebiete werden auch Eindrucksvoll auf den verschiedensten Shop-Seiten angepriesen 🙂

Tactical Pen Einsatzmöglichkeiten
Typische Alltagssituationen 😉

Im Alltag kann man sich an seinem fancy Kugelschreiber/Tactical Pen erfreuen und seine Arbeit in Ruhe verrichten, aber man hat nun die Gewissheit, dass man jeder Zeit ausbrechen und einfach abhauen könnte. Wie in den Kommentaren bereits diskutiert, fällt der Tactical Pen so nicht unters Waffengesetz und kann somit legal mitgeführt werden. Durch seine stabile Bauweise und das harte Material kann er ähnlich wie der Kubotan genutzt werden. Ihr bekommt somit ein survival Notfall-Glashammer sowie einen gunktionierenden Kugelschreiber für kleines Geld. In einem Test könnt ihr mehr dazu erfahren. Fehlt eigentlich nur noch ein integrierter Gurtschneider.

0e285299690f4ee78db598aacd331a9b Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Maike

Maike

Mein Herz schlägt für alle Arten von DIYs, smarte und technische Spielereien. Der Spaßfaktor darf dabei natürlich nicht fehlen.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (26)

  • Profilbild von zagor
    # 11.05.16 um 21:33

    zagor

    Super Teil, und schreibt auxh super!

  • Profilbild von razzledazzle
    # 12.05.16 um 12:32

    razzledazzle

    Wie sieht es mit den Gesetzen aus? Schutzwaffe?

  • Profilbild von Olaf
    # 12.05.16 um 12:52

    Olaf

    Der Stift ist sehr stabil, aber leider auch ziemlich dick bzw. klobig und schwer, d.h. aus meiner Sicht würde seine mögliche zweite Einsatzoption auch schnell von Beamten und Einlasspersonal erkannt.

  • Profilbild von Stiftbesitzer
    # 12.05.16 um 12:59

    Stiftbesitzer

    Wichtige Frage.. Könnte man andre Minen einstecken? Falls die gelieferte Mist ist oder mal leer oder kaputt?

    • Profilbild von Jaime Gonzalez
      # 12.05.16 um 17:39

      Jaime Gonzalez

      Ja. Großraumminen sind hier einsetzbar. Kosten ca. 5,- Euro jeder 10 Stück bei ebay (no name, Markenminen natürlich teurer). Stift wird meines Wissens mit einer schwarzen Mine geliefert.

  • Profilbild von monz
    # 12.05.16 um 21:05

    monz

    Statt mit Meinungen zu diskutieren, könnte man auch einfach mal die Fakten checken: https://de.m.wikipedia.org/wiki/Kubotan

  • Profilbild von HoneyBalls
    # 13.05.16 um 14:51

    HoneyBalls

    Unglaublich.. Denn habe ich mir vor ein paar Wochen bestellt.. Ich fühle mich wieder gestalkt…!!

    Zur Info: Die Produktbilder bei denen er als Waffe zu sehen ist sind einfach nur schlecht gewählt. In Deutschland ist der Kugelschreiber selberverstädnlich nur zur Sicherheit im Auto. Damit man bei einem Unfall schneller durch die Scheibe kommt.

    So werden sie hier in Deutschland auch zum Teil angeboten, nur um einiges teurer.

    Zum Produkt selber: Er ist erstaunlich leicht aber trotzdem super stabil. Zum schreiben eignet er sich bestens. Denkt dran bei der Bestellung gleich die passenden Mienen zu kaufen.. Gibt es auch dort..

  • Profilbild von Jerome
    # 13.05.16 um 20:48

    Jerome

    Der unterschied von einem Kubotan zu einem Messer oder Schwert oder was weiss ich ist dass damit nicht jeder jemanden verletzen kann. Man muss schon wissen wie man den anwendet. Und außerdem kann so ziemlich alles als waffe genutzt werden wenn man nur weiß wie. Vielleicht sogar ein schwamm nur weiß ich nicht wie.

  • Profilbild von Heavy
    # 14.05.16 um 00:50

    Heavy

    Unabhängig davon wozu man es theoretisch nutzen könnte: es ist einfach nur ein stabiler Kugelschreiber mit Glasbrecher für den Notfall. Es ist keine "versteckte" Waffe (so etwas wäre z.B. ein Stockdegen) und somit völlig legal.

    Selbst bei einer Verwendung bei echter Notwehr gibt es keine Probleme – bei Notwehr gilt eh immer die Verhältnismäßigkeit. Also reine Abwehr ja – aber wenn du damit zurückschlägst, kann es durchaus Probleme geben. Das gleiche gilt übrigens für alles – sei es Pfefferspray oder ein Elektroschocker oder ein Stock denn du neben dir aufhebst nachdem du angegriffen würdest oder halt ein beliebiger stabiler Kugelschreiber den du zufällig mitführst.

    Im Übrigen kann man wirklich jeden stabilen und handlichen Gegenstand als Kubutan verwenden – allerdings sollte man dafür eine Menge Übung mitbringen – die verschiedenen Griffe nutzen nur etwas wenn man sie unterbewusst anwenden kann.

  • Profilbild von Heavy
    # 14.05.16 um 00:56

    Heavy

    Diese Stifte sind übrigens wirklich gut. Sind stabil und liegen trotz der Größe noch gut in der Hand. Allerdings sollte man den Clip nicht bei empfindlichen Sachen nutzen er ist sehr stramm und das aufgeraute Oberteil wirkt beim an- und abclippen wie eine Raspel oder Feile.

    Ich habe zwei solcher Stifte – einen für unterwegs und einen im Auto im Seitenfach. Weniger für Selbstverteidigung als wegen der Stabilität allgemein.

  • Profilbild von Olli
    # 12.07.17 um 11:58

    Olli

    Ich hab das Ding in meiner Einsatzbekleidung (Rettungsdienst) dabei:
    Er rutscht nicht aus der Hand, ist griffig und den steckt auch keiner "versehentlich" ein.
    Allerdings ist er durch die Längsriffelung etwas schmerzhaft am Mittelfinger.
    Abhilfe: Schrumpfschlauch drüber.

    Nachteil: Es gibt "echte" und "Fakes".
    Bei den "Fakes" ist die Spitze ist KEIN Glasbrecher, wir haben es bei der Feuerwehr ausprobiert,
    Die Spitze (Alu) wird höchstens rund wenn man in die Seitenscheibe will.
    Bei den "echten" sitzt da eine geeignete Hartmetallspitze drin – kosten aber auch mehr.

  • Profilbild von Ihnako
    # 30.03.19 um 19:56

    Ihnako

    @chakkobanana: Welche Selbstverteidigung? Deiner Argumentation zu Folge habe ich mich ständig in Bereitschaft zu sehen, da nur böse Menschen unterwegs sind. Und ja, ein Brotmesser kann im Rahen eines Gerichtsverfahren vom harmlosen Gegenstand zur Waffe erhoben werden. Es ist schon gut so, das dem Erwerb und Besitz von Waffen Hürden entgegen gestellt werden. Bürgerkriegsähnliche Zustände wie in USA wünscht sich keiner. Und es ist keine Übertreibung.

  • Profilbild von DCF77
    # 30.03.19 um 23:56

    DCF77

    Vor 2015 hätte ich Leute, die solch ein Teil zur Selbstverteidigung erwerben oder besitzen als Paranoiker abgetan und bestenfalls belächelt, heute besitze ich selbst einen solchen Stift.

  • Profilbild von Steffen
    # 02.04.19 um 08:40

    Steffen

    Ist da schon eine Mine drin oder muss die mit dazu bestellt werden ?

  • Profilbild von Olaf
    # 25.08.19 um 14:05

    Olaf

    @Steffen: Mine ist dabei.

    Ich habe zwei oder drei davon in unterschiedlichen Farben.
    Als Kugelschreiber sehr unangenehm in der Hand aufgrund der scharf geriffelten Oberfläche.

    Die Spitze ist bereits nach einem (1) Sturz auf den Boden stumpf, ist mutmaßlich Aluminium.
    Ob die aber überhaupt so spitz sein muss wie im Auslieferungszustand, wage ich zu bezweifeln. Letztendlich kann auch ein Löffel gefährlich werden, wenn – und jetzt kommt's halt nochmal – wenn man weiß WIE.

    Ich glaube nicht, dass ich als Laie mich mit diesem Teil wirklich erfolgreich verteidigen könnte gegen einen Angreifer ohne Hemmungen. Ich hätte das Teil in der Hand und würde vermutlich trotzdem die dann eh schon geballte Faust ganz antiquiert nutzen.
    Und ich bin definitiv kein Nerd.

    Die Art bzw. die Bewegung, mit der so etwas dem Angreifer entgegengerammt werden muss, empfinde ich als zu unnatürlich in einem Kampf.

  • Profilbild von SokSok
    # 14.11.19 um 10:45

    SokSok

    Wer glaubt, dass ein Kugelschreiber für 3 Euro eine brauchbare Nahkampfwaffe darstellt, der lässt sich auch einen Holz-Schaßlikstab als "XRay-negative, CloseCombat, tactical Assassin's Dagger" andrehen… Da ist mit Sicherheit jede Nagelschere viel gefährlicher.

    Mit ein bisschen Glück ist das ein relativ schwerer Kugelschreiber mit mehr Metall als Plastik und hat eine Großraummine. In der Hoffnung hab ich mir jetzt auch 2 bestellt 🙂

  • Profilbild von SokSok
    # 12.12.19 um 14:47

    SokSok

    Die Teile kamen heute an. Waffengegner brauchen sich nicht zu echauffieren. Wenn man jemanden mit der "Spitze" kräftig haut, tut das bestimmt weh, aber kein Vergleich zu z.B. einem Körner aus dem Werkzeugkasten.

    Aber es sind wirklich recht schwere Kugelschreiber, die sogar relativ wertig wirken und schön flüssig schreiben. Gleich aufgeschraubt… Tatsächlich, da ist eine Großraummine drinnen, toll!

    Aber, warte mal, die Minen sind so leicht… Da hab ich eine hinten aufgemacht und einen kleinen Schraubenzieher reingesteckt. Unglaublich, die sind vielleicht zu 20% gefüllt!

    Und noch dazu mit relativ flüssigem Gel… Nichts für die Brusttasche vom weißen Hemd im Sommer, könnte ich mir vorstellen 🙂 Andererseits bin ich kein Kugelschreiberexperte.

    Aber dieser Geschäftssinn unserer chinesischen Freunde… Extra für den optischen Eindruck eine Großraummine verwenden, aber dann doch 2 Cent am Farbgel sparen…

  • Profilbild von Gast
    # 24.08.20 um 19:55

    Anonymous

    Gilt in der Schweiz eine Waffe… Daher sollte das allenfalls auch so bezeichnet werden..

    • Profilbild von Kakue
      # 26.09.22 um 05:06

      Kakue

      @Anonymous: Gilt in der Schweiz eine Waffe… Daher sollte das allenfalls auch so bezeichnet werden..

      Das ist nicht korrekt. Der Kubotan ist in der Schweiz ein verbotener Gegenstand (da als "Angriffswaffe" klassifziert), der "tactical pen" jedoch nicht. Allerdings darfst du ihn natürlich trotzdem nicht als Angriffswaffe verwenden.

  • Profilbild von Peter
    # 26.09.20 um 17:32

    Peter

    Es ist erstaunlich, wie viele Meinungen zur Legalität bestehen. Da behaupten Leute, es sei verboten ihn einzusetzen, belegen das aber nicht mit Urteilen oder gar Paragraphen. Da es erlaubt ist, ihn zu besitzen und mit sich zu führen (da scheint es ja keine zwei Meinungen zu geben), darf ich ihn zum Zweck der Selbstverteidigung in Notwehr genauso nutzen, wie ich ein Schlachterbeil oder ein Küchenmesser oder welchen Gegenstand auch immer in absoluter Notwehr nutzen darf. Ich darf ihn nur nicht – ohne selber in Notwehr geraten zu sein – als Waffe einsetzen.
    http://detektivtechnik.de/selbstverteidigung-kubotan/

  • Profilbild von hgfdt
    # 27.09.22 um 09:07

    hgfdt

    das oberste Foto ist ein anderer taktischer pen!

    • Profilbild von Maike
      # 27.09.22 um 09:14

      Maike CG-Team

      Ja, deswegen steht dort ja auch "die erweiterte Variante mit Taschenlampe"

  • Profilbild von Gusti_4165
    # 27.09.22 um 17:24

    Gusti_4165

    Schreibfehler bei dem Absatz mit Update

  • Profilbild von maunzbert
    # 28.09.22 um 08:38

    maunzbert

    Ich nutze den Stift seit 6 Jahren im Rettungsdienst. Notwehrsituationen? Null! Geöffnete Scheiben? Null! Trotzdem liebe ich das Teil. Schöner wertiger Kugelschreiber der gut in der Hand liegt. Unzerstörbar.

    • Profilbild von Maike
      # 28.09.22 um 09:07

      Maike CG-Team

      Denke die Notwehrsituation ist wirklich nicht der Anwendungsfall, weswegen das hier im Artikel auch sehr überspitzt dargestellt ist 😀 Aber freut mich zu hören, dass der Stift dennoch seinen Einsatz bekommt 🙂

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.