Test

TaoTronics SoundSurge 85 (TT-BH085) ANC Over-Ears fĂŒr 39,99€

Die TaoTronics SoundSurge 85 ANC Over-Ears gibt es aktuell fĂŒr 39,99€ bei Amazon mit dem Gutschein L8HQB9ZO. Damit landen wir endlich unter der 40€ Preisgrenze und der Versand ist auch ohne Prime kostenlos.

Der neue TaoTronics SoundSurge 85 (TT-BH085 ) ist optisch der Nachfolger des TaoTronics TT-BH060 und des seiner Zeit beliebten TaoTronics TT-BH022. Alle drei eint eine gewisse Ähnlichkeit zur Bose QC35-Reihe. Leider blieb der TT-BH060 hinter den Erwartungen zurĂŒck, ob der TT-BH085 mit den SchwĂ€chen des VorgĂ€ngers aufgerĂ€umt hat, erfahrt ihr in diesem Test!

TaoTronics Soundsurge 85 TT-BH085 Kopfhoerer

Technische Daten

NameTaoTronics SoundSurge 85 (TT-BH085)
Treiberdynamische Treiber
Frequenzbereich20-20.000Hz
Impedanz
KonnektivitÀtBluetooth 5; 3,5 mm Klinke
AkkukapazitÀt750 mAh
Gewicht220g
Maße–
IP Schutzklasse–
Empfindlichkeit
Bluetooth-ProfileA2DP v1.3.1, AVRCP v1.6, HFP v1.7 CVC8.0
Audio CodecaptX, SBC, AAC

Lieferumfang

Der TaoTronics SoundSurge 85 kommt in einem verhĂ€ltnismĂ€ĂŸig kleinem Karton. In dessen Innerem befindet sich der Kopfhörer, ein USB-C Ladekabel, ein 3,5 mm Klinkenkabel, sowie ein UserGuide.

Zudem legt TaoTronics hier einen kleinen Stoffbeutel fĂŒr den Traonsport bei. Im Vergleich zum Lieferunfang der meisten anderen TaoTronics Over-Ear Kopfhörern eher ein RĂŒckschritt. In der Regel liegt ein deutlich stabileres und somit schĂŒtzenderes Hardcase bei.

Design & Verarbeitung

Rein optisch gefÀllt mir die TaoTronics reihe mit den TT-BH022, TT-BH060 und nun TT-BH085 am besten. Der Kopfhörer ist wie immer im schlichten Schwarz und kann eine gewisse NÀhe zum Bose QC35 nicht abstreiten.

Nimmt man es ganz genau, ist der TT-BH085 in meinen Augen eine Neuauflage des TT-BH022, denn viele optische Details, die beim TT-BH060 leicht geÀndert wurden, entsprechen nun wieder eher der ersten Version.

Beispielsweise ist der BĂŒgel nun wieder von außen auf die Hörer aufgesetzt, wĂ€hrend sich die Befestigung der Hörer des TT-BH060 in das Hörerdesign integriert hat. Auch der ausziehbare BĂŒgel wurde bei TT-BH060 modifiziert und ist dort aus vollstĂ€ndig aus Metall mit einer Scala graviert.

Beim TT-BH085 hingegen der RĂŒckschritt zu einem Metall-Kunststoffverbund, ohne Scala. Auch die Bedienknöpfe des SoundSurge 85, erinnern eher an den TT-BH022, als an den TT-BH060. Neu hingegen ist der verwendete matte Kunststoff, welcher mir sowohl haptisch, als auch optisch gut gefĂ€llt.

Insgesamt ist der TaoTronics SoundSurge 85 (TT-BH085) rein optisch einer meiner Lieblingskopfhörer des chinesischen Herstellers. Einige, in meinen Augen, RĂŒckschritte, die nun wieder eher an den TT-BH022 erinnern, kann ich jedoch nicht nachvollziehen.

In Sachen Verarbeitung kann ich dem neuen Kopfhörer nichts wirklich ankreiden. FĂŒr seinen Preis sind die verwendeten Materialien akzeptabel und auch die Ohrpolster, welche oft einen Verarbeitungs-Schwachpunkt darstellen, sind bei unserem Testmodell des TT-BH085 gut gelungen.

Klang der TaoTronics SoundSurge 85

Wie die meisten TaoTroncis Over-Ear Kopfhörer, ist auch der TT-BH085 mit einem Ø 40 mm dynamischen Treiber ausgestattet. Die Abstimmung des Kopfhörers gefÀllt mir dabei im Test gut, besser als die des TT-BH060. Kein Frequenzbereich drÀngelt sich unangenehm in den Vordergrund oder geht zu sehr unter.

Allerdings klingt der Kopfhörer, fĂŒr mein Empfinden, etwas oberflĂ€chlich. Sprich, der Kopfhörer klingt zwar insgesamt nicht schlecht, dennoch fehlt es mir an Tiefgang und Details.

So ist der Bassbereich der TaoTronics SoundSurge 85 zwar laut, aber Sub-Bass Frequenzen, welche eigentlich fĂŒr einen kraftvollen Druck im Ohr sorgen, sind nicht wirklich vorhanden.

Ähnlich verhĂ€lt es sich im Mittelton. Stimmen klingen ebenfalls etwas oberflĂ€chlich und rĂŒcken fĂŒr meinen Geschmack etwas in den Hintergrund. Im Hochton fehlt es mir an Details, welche der TaoTronics SoundSurge 85 gekonnt verschluckt.

Hört sich erstmal ziemlich vernichtend an, aber nichtsdestotrotz ist Musik mit dem Kopfhörer, aufgrund der soliden Abstimmung, hörbar. Dennoch fehlt es an Tiefgang und Details, was in Anbetracht des Preises von ~40€ zwar vertretbar ist, dennoch hat TaoTronics beispielsweise mit dem TT-BH046 schon besser abgeliefert.

Active Noise Cancelling fĂŒr 2020 nicht mehr zeitgemĂ€ĂŸ

TaoTronics bewirbt den Kopfhörer wie immer als ANC Kopfhörer. Leider kommt beim SoundSurge 85 keine Hybrid Noise Cancelling Technik, wie beispielsweise beim TaoTronics TT-BH046 zum Einsatz, sondern die Àltere und weniger effektive Feedback ANC Technologie.

WĂ€hrend bei Hybrid ANC sowohl außerhalb, als auch innerhalb der Hörmuschel Mikrofone verbaut sind, um mit dessen Hilfe HintergrundgerĂ€usche zu canceln, sind bei Feedback ANC nur Mikrofone innerhalb der Hörmuschel.

Im Test ist das ANC des TaoTronics SoundSurge 85 in etwa mit dem des TT-BH060 oder TT-BH022 vergleichbar. Leider verÀndert das Einschalten des ANCs den Klang des Kopfhörers, mitten sind dann etwas stÀrker betont und der Hochton-Bereich wird dumpfer, schade! Dazu kommt ein leichtes Hintergrundrauschen, welches ohne ANC nicht vorhanden ist.

Der Noise Cancelling Effekt an sich ist spĂŒrbar, jedoch leider wirklich nur bei tiefen Frequenzen wirklich effektiv. So bleiben Stimmen beispielsweise fast unverĂ€ndert hörbar, egal ob das ANC ein- oder ausgeschaltet ist.

Im Vergleich zu dem Noise Cancelling des TaoTronics TT-BH046, Soundcore Life Q20 oder den Mu6 Space 2, kann der TT-BH085 nicht ĂŒberzeugen. Es ist mir unverstĂ€ndlich, warum TaoTronics bei einem Ă€lteren Kopfhörer auf eine komplexere, aber bessere Technologie zurĂŒckgreift, um sich dann beim nĂ€chsten wieder fĂŒr eine spĂŒrbar schlechtere Technik zu entscheiden.

Zwar ist der Normalpreis des TT-BH085 gĂŒnstiger, als der des TT-BH046, dennoch war auch dieser praktisch schon zum Ă€hnlichen Preis im Angebot erhĂ€ltlich. Insgesamt ist das ANC zwar ein ganz nettes Gimmick, wer aber ernsthaft einen ANC Kopfhörer sucht, sollte lieber zu einem anderen Kopfhörer greifen, denn fĂŒr das Jahr 2020 ist die FunktionalitĂ€t des ANCs der SoundSurge 85 in meinen Augen bereits ĂŒberholt.

Headset

WĂ€hrend unserer Test-Telefonate hat der TaoTronics SoundSurge 85 ĂŒberraschend gut abgeliefert. Meine GesprĂ€chspartner konnten mich durchweg gut verstehen, StörgerĂ€usche scheint der Over-Ear Kopfhörer, dank CVC 8.0, recht zuverlĂ€ssig zu minimieren.

Allerdings Ă€ußerten meine GesprĂ€chspartner auch, dass sie sich leicht doppelt hören, je nachdem wie hoch die Kopfhörer-LautstĂ€rke eingestellt ist. Es scheint, als wĂ€re das Mikrofon nicht gut genug vom Lautsprecher im Hörer isoliert.

Bedienung

Am rechten Hörer befinden sich drei Knöpfe, am linken befindet sich ein weiterer Schiebeschalter, mit dem das Active Noise Cancelling ein- und ausgeschaltet werden kann.

Funktionen der Knöpfe

Knopfkurz drĂŒckenlang drĂŒcken2x drĂŒcken
Multifunktion Play/PauseEin-/Ausschalten; Bluetooth pairingAnruf Wiederholung
LauterLautstÀrke erhöhennÀchster Titel
LeiserLautstÀrke verringernvorheriger Titel

Im Test haben die Knöpfe zuverlÀssig funktioniert, hier gibt es nichts zu beanstanden.

Bluetooth Reichweite

Der TaoTronics SoundSurge 85 ist mit Bluetooth 5 ausgestattet und erreicht im Test eine stabile Verbindung auf 16 Meter, auf freier FlĂ€che. In geschlossenen RĂ€umen ist es, wie immer, etwas weniger. Dies ist maßgeblich davon abhĂ€ngig, wie viele und welche Art von Hindernissen das Signal ĂŒberwinden muss.

So bleibt die Verbindung innerhalb eines Raumes stabil, kommen massive Hindernisse in den Weg, wie beispielsweise eine Betonwand, sinkt die VerbindungsstabilitÀt rapide ab. Im Test bin ich mit der Bluetooth Reichweite zufrieden.

Akku

Der verbaute 750 mAh Akku soll laut Hersteller fĂŒr eine Laufzeit von 25 Stunden ausreichen, mit eingeschaltetem Bluetooth und aktiviertem ANC. Im Test, bei einer variablen MusiklautstĂ€rke von 50-70%, konnten wir eine Laufzeit von knapp 22 Stunden erreichen, ein guter Wert.

Nutzt ihr den Kopfhörer per Klinkenkabel mit eingeschaltetem ANC oder mit Bluetooth, aber ohne ANC, soll der Akku laut Hersteller sogar bis zu 40 Stunden durchhalten! Ist der Akku unterwegs mal leer, ist es natĂŒrlich möglich den SoundSurge 85 weiterhin per Klinkenkabel, ohne ANC zu nutzen. Gut gefĂ€llt mir zudem, dass TaoTronics endlich von Micro-USB auf eine USB-C Schnittstelle gewechselt ist.

Fazit

Optisch ist der ToaTronics SoundSurge 85 fĂŒr meinen Geschmack einer der schönsten Kopfhörer, die der chinesische Hersteller bisher auf den Markt gebracht hat. Das matte KunststoffgehĂ€use, sowie die Form, als auch die Verarbeitung passen – sehr gut!

Mit einem Preis von regulĂ€r ~50€, welcher mit der Zeit – je nach Angebot, sicherlich auch mal unter ~40€ fallen wird, kann ich sehr gut leben. Dennoch kann ich die Strategie von TaoTronics nur bedingt verstehen.

Warum nun wieder einen sehr gĂŒnstigen Kopfhörer auf den Markt bringen, ihn als ANC Kopfhörer bewerben, wenn man selbst doch, mit dem TT-BH046, schon lĂ€ngst besseres auf den Markt gebracht hat? Und warum sind Ă€ltere Budget-Modelle, die in etwa gleiches leisten, dann immer noch erhĂ€ltlich? Sogar der mittlerweile echt angestaubte TT-BH022, ist immer noch bei Amazon zu haben. Das einzige, was TaoTronics damit schafft, ist maximale Verwirrung fĂŒr den Verbraucher und eine UnĂŒbersichtlichkeit, welche seines gleichen sucht.

Ich persönlich hĂ€tte mich sehr darĂŒber gefreut, wenn TaoTronics das augenscheinlich erfolgreiche Design nimmt und es mit aktueller und zeitgemĂ€ĂŸer Hardware kombiniert. Da hĂ€tte der Kopfhörer fĂŒr mich gerne auch mehr kosten können und ich hĂ€tte ihn trotzdem gefeiert. Denn jeder der ernsthaft einen ANC Kopfhörer sucht, weiß mittlerweile, dass man mit dem Noise Cancelling in ~50€ Kopfhörern nur bedingt glĂŒcklich werden kann – bis jetzt – und ist somit gerne bereit fĂŒr ein vernĂŒnftiges ANC etwas tiefer in die Tasche zu greifen.

In Anbetracht des Preises ist der TaoTronics SoundSurge 85 sicherlich ein solider Bluetooth Over-Ear mit schickem Design und einem ANC, welches man eher als Gimmick sehen sollte. Wer ernsthaft einen ANC Over-Ear sucht, sollte sich eher mal den TaoTronics TT-BH046, Soundcore Life Q20 oder Mu6 Space 2 anschauen. Mit dem SoundSurge 55 steht auch schon der nĂ€chste Hybird ANC Over-Ear von TaoTronics in den Startlöchern, von dem ich mir mehr verspreche, wo wir dann aber auch schon wieder bei Thema Produkt-Übersichtlichkeit wĂ€ren.

Hier geht's zum Gadget
Wenn du ĂŒber einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. FĂŒr dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natĂŒrlich dir ĂŒberlassen.
Danke fĂŒr deine UnterstĂŒtzung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Tim

Tim

Als Teil des China-Gadgets Team knipse ich seit 2015 die meisten Gadget-Fotos und bin immer auf der Suche nach gĂŒnstigen, hochwertigen Audio-Alternativen.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (11)

  • Profilbild von Buhmann
    04.04.20 um 19:28

    Buhmann

    Heute frĂŒh bestellt bin mal gespannt, das wichtigste ist mir USB-C. Das ANC bin ich mal gespannt, ggf. gibt es nĂ€chstes Jahr noch ein. FĂŒr den Preis kann man denke nix falsch machen.

  • Profilbild von Peter Wayne
    05.04.20 um 00:08

    Peter Wayne

    Mich wĂŒrde ein "Vergleich" mit den Soundcore Life Q20 Bluetooth Kopfhörer interessieren. Wenns geht auch nur in ein paar SĂ€tzen. Kosten ja derzeit nahezu gleich. Hab die Q20 sogar hier, aber irgendwie hab ich mega Probleme wenn ich sie ĂŒber Bluetooth mit meinem iPhone zum telefonieren etc nutze. Da hört sich das Mikro schlimmer als jede 5€ Kopfhörer an. Total abgehackt und dumpf. Über das AUX Kabel ist die MikroqualitĂ€t aber sehr gut. Mit anderen Bluetooth Kopfhörern habe ich mit meinem Handy nicht das Problem.

    • Profilbild von Tim
      09.04.20 um 09:56

      Tim CG-Team

      Ich finde den Klang des SoundSurge 85 flacher und das ANC schlechter. Somit ist dieser Kopfhörer in meinen Augen keine wirkliche Alternative zum Life Q20, auch wenn das Mikrofon zum Telefonieren vielleicht besser ist.

  • Profilbild von Gast
    05.04.20 um 08:11

    Anonymous

    Mich wĂŒrde interessieren wo man bezahlbare, geprĂŒfte ffpe2/3 Masken herbekommt.

    • Profilbild von Tekace
      29.04.20 um 18:00

      Tekace

      Die kann man kaufen. Der Begriff "bezahlbar" ist ein durch und durch relativer Begriff.

      @alle: ja, ich weiß: don't feed the troll 😉

  • Profilbild von Pir4niA
    06.04.20 um 01:41

    Pir4niA

    Danke fĂŒr euren schnellen Test. Ich war echt enttĂ€uscht von dem ANC und dachte mir schon, dass hier was nicht stimmen kann. Vielen Dank fĂŒr eure Erleuchtung! Mal schauen ob ich den Kopfhörer wieder los bekomme 😂 HĂ€tte mal lieber auf euren test warten sollen đŸ€Šâ€â™‚ïž

    • Profilbild von Tim
      09.04.20 um 09:57

      Tim CG-Team

      HĂ€ttest du mal besser gewartet 😛 Wie lang hast du ihn denn schon, Amazon bietet ja 14 Tage Umtauschrecht ohne Angabe von GrĂŒnden^^

  • Profilbild von Oxfordgreen
    07.04.20 um 07:22

    Oxfordgreen

    Mich wĂŒrde der SoundSurge 55, als Nachfolger vom 46er interessieren. Leider ist dieser aber nur in GB und USA zu beziehen. Wann kommt der BH055 hier raus?

    • Profilbild von Tim
      09.04.20 um 09:55

      Tim CG-Team

      @Oxfordgreen wegen Corona weiß man das leider noch nicht, aber er wird wohl irgendwann kommen 🙁

  • Profilbild von Jule
    29.05.20 um 08:58

    Jule

    ANC ist mir nicht wichtig.

    Ich habe den Kopfhörer gekauft und benutze ihn im Home Office als Headset. Gut fĂŒr diesen Preis.

    Zwei Kritikpunkte:
    – Die Federspannung des KopfbĂŒgels lĂ€sst sich nicht verstellen. Das Tragen wird mir nach einer Stunde unangenehm. Muss ihn dann fĂŒr ein Zeitchen vor die Ohren schieben.
    – Es gibt zwei Power-Buttons, links Schiebeschalter fĂŒr ANC, rechts Taster fĂŒr den Kopfhörer. Vergisst man einen, wird die Batterie leergelutscht (mir noch nicht passiert, war immer voll genug). Ich weiß nicht wie andere GerĂ€te das machen aber ein Auto-Off wĂ€re schon nett.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die DatenschutzerklÀrung und die Nutzungsbedingungen.