Teclast M40 Pro: 10,1″ Tablet mit 128 GB Speicher für 153€

Es scheint sich was zu tun auf dem Android-Tablet-Markt. Auch der Hersteller Teclast stellt mit dem Teclast M40 Pro ein neues Tablet vor, welches auf einen eher raren Prozessor und Metall-Verarbeitung setzt.

Teclast M40 Pro Tablet Design

Technische Details des Teclast M40 Pro

NameTeclast M40 Pro
Display10.1 Zoll, 1920 x 1200 Pixel
ProzessorUnisoc T618 Octa-Core @ 2 GHz & 1,8 GHz
GrafikchipARM Mali G52 GPU
Arbeitsspeicher6 GB
Interner Speicher128 GB, microSD bis 512 GB
Hauptkamera8 MP
Frontkamera5 MP
Akku7.000 mAh
Konnektivitätac-Dual Band Wifi, Bluetooth 5.0, USB Typ-C, Klinkenanschluss, GPS, LTE (Band 20)
BetriebssystemAndroid 11
Abmessungen
Gewicht

10,1″ Display & vier Lautsprecher!

Auch wenn es bei Tablets durchaus schwer ist seine eigene Designsprache durchzusetzen, ähnelt das Teclast M40 Pro älteren Teclast Tablets wie dem T30. Das liegt wohl an den dickeren, langen Seitenrändern und dünneren, kurzen Bildschirmrändern. Zwischen diesem Rahmen sitzt ein 10,1 Zoll großes IPS Display mit einer Auflösung von 1920 x 1200 Pixeln. Die daraus resultierende Pixeldichte von 224 ppi liegt im Durchschnitt und fällt etwas höher aus als beim Lenovo XiaoXin Pad. Allerdings hoffen wir dabei, dass der Touchscreen etwas besser umgesetzt wurde als beim T30.

Teclast M40 Pro Tablet Touchscreen

Der Tablet-Body besteht laut Hersteller aus Metall, das M40 Pro sollte also einem Premium-Anspruch gerecht werden. Das Gewicht verschweigt man bisher, dafür sorgt die Space Grey-Optik für einen modernen, aber auch leicht langweiligen Look. Wahrscheinlich hüllt man das Tablet aber eh in ein Case, welches es im Pre-Sale gratis gibt. Auf der Rückseite sticht das Kameramodul heraus und ist farblich akzentuiert. Ansonsten verbergen sich im Gehäuserahmen insgesamt vier Lautsprecher, ein Kopfhöreranschluss, der Power-Button, die Lautstärkewippe, ein USB Typ-C Port und eine Reset-Taste.

Teclast M40 Pro Tablet Lautsprecher
Teclast verbaut vier Lautsprecher in dem M40 Pro.

Mit Unisoc Prozessor

Es überrascht etwas, dass die Pro-Version des Teclast M40 den gleichen Prozessor verbaut wie die normale Variante. In beiden Fällen muss der Unisoc T618 Octa-Core Chip ran, den wir bisher nur im Alldocube iPlay 40 Tablet testen konnten. Darin machte der SoC eine gute Figur, die Power reicht für semi-anspruchsvolle Spiele mehr als aus und sorgt dafür, dass Social Media-Apps schnell genug laden. Dazu gibt es 6 GB Arbeitsspeicher und 128 GB Massenspeicher, der aber noch per microSD-Karte erweitert werden kann! Auf dem Speicher ist zudem Android 11 vorinstalliert, das M40 wurde mit Android 10 ausgeliefert.

Teclast M40 Pro Tablet Android 11

Display gleich, Prozessor gleich – was ist an dem M40 Pro denn wirklich pro? Ein Argument für den Titel wäre der Akku, der nun mit 7.000 mAh noch mal 1.000 mAh größer ausfällt als bei dem M40. Dadurch verspricht Teclast acht Stunden Benutzung, bei moderater Benutzung sind also 2 bis 3 Tage kein Problem. Aufgeladen wird per USB-C, die Leistung des Ladegeräts wird allerdings nicht erwähnt. Dafür haben sich aber auch die Kameras nicht verändert. Wir müssen weiterhin mit einer 8 MP Haupt- und einer 5 MP Frontkamera Vorlieb nehmen.

Teclast M40 Pro Tablet Kamera

Ein besonderes Augenmerk von Teclast liegt in dieser Iteration auf den Lautsprechern. Das Momentum System 2 verspricht vier Lautsprecher und dadurch einen räumlichen und voluminösen Klang. Gerade für Gaming und den Konsum von Videos sind gute Speaker essenziell, es ist also löblich, dass Teclast darauf Wert legt. Wie gut diese klingen, müssen wir aber erst testen. Das Teclast M40 Pro unterstützt LTE, im Hybrid-SIM Slot lassen sich bis zu zwei Karten verstauen. Dazu gibt es Dual Band ac-WiFi, GPS und Bluetooth 5.

Einschätzung

Dem Namenszusatz „Pro“ wird das Teclast M40 Pro nicht gerecht, es handelt sich um ein moderates Update zum Teclast M40. Wir freuen uns über den größeren Akku, die zusätzlichen Lautsprecher und die anscheinend bessere Verarbeitung. Für ein Pro-Tablet hätten wir uns aber einen noch besseren Prozessor oder zumindest mehr Speicher gewünscht. Nichtdestotrotz ist das Teclast M40 Pro aufgrund des Angebotspreises interessant. Aktuell bekommt ihr es nämlich für rund 150€ inklusive gratis Case. Eine Alternative in dem Preissegment wäre das Lenovo XiaoXin Pad.

Habt ihr Erfahrungen mit Teclast-Tablets?

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Thorben

Thorben

Mir haben es die China-Smartphones von Xiaomi, Huawei & Co angetan. Wenn ich kein Handy teste, pflege ich unseren Instagram-Kanal.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (15)

  • Profilbild von CHG Fan
    # 12.07.21 um 19:18

    CHG Fan

    das hört sich ziemlich Nice an👍für die Coach oder Garten , Werkstatt bin gespannt ob es denn Weg zu uns schafft

  • Profilbild von LarsSummer
    # 12.07.21 um 19:20

    LarsSummer

    + 28,49 Euro Tax !

  • Profilbild von Josef
    # 12.07.21 um 19:41

    Josef

    Ich hab eins gekauft. Genau nach einem Monat war das Display defekt. War sehr sehr lustig den Garantieanspruch bei Ali einzufordern 👍🏻 hat 3 monate gedauert

  • Profilbild von Neelix1974
    # 12.07.21 um 20:06

    Neelix1974

    Ja, ab persönlicher Grenze von 100€ werde ich wegen Garantiefällen mit China auch skeptisch.
    Daher würde ich mir wünschen, dass es zu uns kommt. seit dem ich meinen Eltern letztes Jahr für 230€ ein Huawei Mediapad M5 lite 4/64 besorgt habe bin ich auch am schauen. Das Teilchen ist echt prima,aber dürfte etwas schneller sein.

  • Profilbild von Mitschi01
    # 12.07.21 um 22:39

    Mitschi01

    Wenn das Tablet zu einem ähnlichen Preis im EU-Raum angeboten wird, würde ich einen Kauf als Sofa-Tablet in Betracht ziehen, zumal man es – dank LTE – auch mal kurzfristig mobil nutzen kann.

  • Profilbild von mw
    # 13.07.21 um 10:57

    mw

    Da AliExpress nun bereits an der Kasse für Scholz abkassiert (19% MwSt), und dieser erst ganz am Schluss gezeigte Aufschlag unvermeidlich ist, sollte hier auch der wahre Endpreis (+28Euro) genannt werden. Es hilft ja bekanntlich nicht, dass bei Ali tlw. aus EU-Lagern verschickt wird. Auch dort kassiert AE die MwSt, obwohl die Ware ja bereits versteuert und verzollt sein müsste beim Import in die EU… Ein Schelm, wer Böses dabei denkt – gell, Jack Ma?

    Nebenbei bemerkt scheinen (noch?) nicht alle China-Läden diese Steuern/Zölle vorab erheben.
    Mir wurde von Banggood Anfang Juli noch ein vergleichbares Tablet aus dem Spanien-Lager per Hermes und ohne DHL-Theater zugesandt. Der Endpreis (125Euro) für das AlldoCube iPlay20 Pro war m.E .gut und wurde korrekt angezeigt und verrechnet. Weit besser als der tatsächliche Endpreis des gleichen Modells bei Ali für uns Deutsche.
    Wie sich das EU-Steuer-Drama bei Eigenimporten von China Gadgets mittelfristig entwickeln wird, steht in den Sternen, aber: es kann nur NOCH teurer werden. Und da ist ja noch DHL mit seiner 'Auslagen-Pauschale'..

    Auf dem Papier liest sich die Spezifikation dieses Teclast Tablets recht gut. Allerdings bin ich von einem Teclast tPad98 (aka Voyo Q101) Papiertiger mehr als geheilt. Von dieser Firma kommt mir nichts mehr ins Haus.

  • Profilbild von Patte0309
    # 14.07.21 um 08:19

    Patte0309

    warum veröffentlicht ihr immer wieder nur Einschätzungen ? Die bringen keinem etwas. Wichtig wären richtig handfeste Tests!!

  • Profilbild von Karsten
    # 01.08.21 um 05:28

    Karsten

    Ich habe mir das das Teclast M 40 Pro bestellt, kam gestern bei mir an. Für 152,00€+9,28€ Zollgebühren ist das Tablet ziemlich gut. Es ist sehr schnell und der Akku hält auch ziemlich lange durch. Reines Android 11 ohne Bloatware oder sonstiges, der Sicherheitspatch steht bei April 2021, ob sich da noch was tut mit Updates glaube ich nicht. Die Lautsprecher sind befriedigend, es fehlt der Bass aber dank Bassboost was man im Play Store runterladen kann, kann man gut was rausholen aus den Boxen. Ich kann das Teclast M40 Pro empfehlen für diesen günstigen Preis. Ein Preis-Leistungssieger meiner Meinung nach.

  • Profilbild von Herbert
    # 23.08.21 um 12:47

    Herbert

    Hallo,
    eine Frage an die Besitzer: Wie gut ist das GPS? Im Raum, bzw Auto nicht an der Windschutzscheibe liegend ?
    Danke schon mal

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.