Teclast T30: 10,1″ Tablet mit neuer Helio P70 CPU & Android 9 für 173€

Der chinesische Hersteller Teclast lieferte in den letzten Jahren viele Notebooks & Tablets, nach anfänglicher Euphorie ist aber eine Stagnation eingetreten. Das neue Teclast T30 könnte aber ein Durchbruch sein, zumindest verwendet man endlich eine aktuelle CPU.

Teclast T30 Tablet Design

Technische Daten des Teclast T30

NameTeclast Master T30
Display10.1 Zoll, 1920 x 1200 Pixel
ProzessorMediaTek Helio P70 Octa-Core @2,1 GHz
GrafikchipARM Mali G72 GPU
Arbeitsspeicher4 GB
Interner Speicher64 GB, microSD bis 128 GB
Hauptkamera8 MP
Frontkamera5 MP
Akku8.000 mAh
KonnektivitätWifi, Bluetooth, GPS,, microSD, AUX
BetriebssystemAndroid 9
Abmessungen24,9 x 13,5 x 0,85 cm
Gewicht560 Gramm

10,1 Zoll Display & neue Optik

Tablet bleibt Tablet, und daran scheint sich auch in Zukunft nichts zu ändern. Trotzdem wirkt das T30 deutlich moderner als seine Vorgänger, was auf den dunklen „Spacegrey“-Colorway zurückzuführen ist. Somit erinnert es auch etwas an das neue Huawei MediaPad M6 Tablet. Die Displaydiagonale ist im Vergleich zum M6 aber etwas kleiner, in meinen Augen sind 10,1 Zoll trotzdem eine gute Displaygröße für ein Tablet. Dabei handelt es sich um ein OGS IPS Display mit einer Full HD+ Auflösung von 1920 x 1200 Pixeln und einer Helligkeit von 370 nit. Im Vergleich zum Vorgänger fällt die Auflösung aber geringer aus.

Teclast T30 Tablet Display

Der Bildschirmrand um dieses Display fällt relativ klein aus, viel kleiner dürfte er bei einem Tablet auch gar nicht sein. Dieser ist schwarz und bietet auf der Oberseite im horizontalen Modus zum Beispiel einen Näherungs- und Lichtsensor sowie eine Status LED. Wie auch bei dem Teclast T10 und dem Teclast T20 setzt der Hersteller auf eine hochwertige Aluminium-Verarbeitung, die für ein China-Tablet bisher überdurchschnittlich war. Neben dem Mikrofon befinden sich auch zwei Lautsprecher sowie die Lautstärkewippe und der Power-Button im Rahmen. Auffallend sind aber die Goldkontakte, die als Docking-Port für Zubehör dienen. Das kennen wir so auch von dem MediaPad M6.

Teclast T30 Docking Station
Hier lässt sich wohl eine Tastatur andocken.

Die Rückseite des Tablets ist gewohnt schlicht. Dort befindet sich natürlich auch eine Single-Kamera inklusive Blitz. Dazu kommt das Teclast-Logo und die rechtlichen Hinweise. Praktisch finden wir die kleinen „Grafiken“, die die jeweiligen Ports kennzeichnen und so dafür sorgen, dass man sich schnell zurechtfindet. Wenn die angegeben Abmessungen von 24,9 x 13,5 x 0,85 cm so stimmen, wäre es genauso groß wie der Vorgänger. Allerdings ist es auch etwa 1 mm dicker als das MediaPad M6 von Huawei, was in Anbetracht des Preisunterschieds aber zu vernachlässigen ist.

Starker Helio P70 Prozessor

Leider verwenden viele Tablet-Hersteller aus China seit geraumer Zeit immer die fast gleiche Hardware. Die Helio X20-Reihe von MediaTek ist einfach nicht mehr zeitgemäß. Umso mehr freut es uns, dass Teclast hier den sehr neuen MediaTek Helio P70 Prozessor integriert. Die CPU kennen wir schon aus dem UMIDIGI S3 Pro und sorgt für eine gute Leistung, die dank der ARM Mali G72 GPU selbst für anspruchsvolle Spiele reicht. Der Octa-Core besteht aus einem Cortex A73 Quad-Core Cluster sowie einem Cortex A53 Quad-Core Cluster und bietet eine Taktfrequenz von 2,1 GHz.

Der Arbeitsspeicher ist mit 4 GB noch gerade ausreichend, hier hätten wir uns wenigstens 6 GB gewünscht. Dafür lässt sich der interne 64 GB große Speicher per microSD-Karte erweitern.

Teclats T30 Tablet Gaming

Zwar ist der Akku des direkten Vorgängers 100 mAh größer als die 8.000 mAh Kapazität des T30, das relativiert sich aber wieder durch den deutlich energieeffizienteren Prozessor der neuen Generation. Wie lang die Laufzeit dann im Endeffekt wirklich ist, können wir erst in einem Test herausfinden. Teclast gibt 11 Stunden Videowiedergabe als Referenz an. Die gerade angesprochene Kamera auf der Rückseite bietet eine 8 Megapixel Auflösung, die Frontkamera hingegen nur 5 Megapixel. Für beide gilt wahrscheinlich auch hier wieder, dass diese nur im „Notfall“ benutzt werden sollten.

Teclast T30 Tablet Akku

Nicht nutzbares LTE

Zwar bietet das Teclast T30 einen SIM-Slot, dieser ist aber eher schlecht als recht für Deutschland geeignet. Für LTE stehen nur die Bänder 38/39/40 und 41 zur Verfügung, das 3G Netzwerk wird nur per Band 1 angefunkt. Da sollte man eher auf das lokale Netzwerk vertrauen, mit welchem man sich per 802.11 b/g/n/ac Dual Band WiFi verbinden kann. NFC ist natürlich nicht integriert, dafür gibt es immerhin GPS und Bluetooth 4.1.

Das T30 bietet neben dem Micro-SIM und dem microSD-Slot noch einen USB Typ-C Port, über welchen man das Tablet aufladen kann. Auch ein 3,5 mm Klinkenanschluss für Kopfhörer ist integriert, das ist bei Tablets aber weiterhin Standard.

Teclast T30 Tablet Konnektivität

Auf dem internen Speicher hat man das Android 9 Betriebssystem vorinstalliert. Dieses bleibt in der Regel relativ unberührt von Teclast und bietet kaum Bloatware. Lediglich der hauseigene OTA Updater sollte mit drauf sein. Noch gibt der Shop an, dass das Betriebssystem nur auf Englisch verfügbar, das sollte sich aber nach einiger Zeit ändern. Immerhin ist das ein ordentlicher Sprung vom Android 7.1 des Vorgängers. Allerdings wird wohl auch hier wieder nur ein nicht zertifizierter Play Store vorinstalliert sein und das Widevine Level 1 fehlen.

Einschätzung

Der Markt der China-Tablets galt für uns schon als eingeschlafen und dann haut Teclast endlich mal ein zeitgemäßes Tablet raus. Noch befindet sich das zwar im Pre-Sale, die Ausstattung verspricht aber viel. Wir wollen das Tablet auf jeden Fall testen, sind aber besonders auf das Betriebssystem gespannt. Mit der Kombination aus der sonst guten Verarbeitung, der neuen CPU und dem großen Akku sind eigentlich schon mal wichtige Faktoren abgedeckt. Was wäre euch das Teclast T30 wert?

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Thorben

Thorben

Mir haben es die China-Smartphones von Xiaomi, Huawei & Co angetan. Wenn ich kein Handy teste, pflege ich unseren Instagram-Kanal.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (20)

  • Profilbild von harami
    30.08.19 um 19:11

    harami

    Kauft nix wofür Ersatzteile nicht in Deutschland existieren …..die ersten Käufer finanzieren die Lagerbestände in Europa und müssen selber wenn was defekt ist erstmal wochenlang warten….. gibt Asiaten nicht das Gefühl dass ihr bereit seid jeden Preis zu zahlen genau deswegen steigt der Preis auch stetig….. erst bei geringer Nachfrage sinken auch die Preise weil es kein Absätze Gibt…..

  • Profilbild von Naich
    30.08.19 um 21:19

    Naich

    @harami: bei geringer Nachfrage sinken die Preise sicher nicht. Der Hauptmarkt ist immer noch China und die paar Interessenten hier in Deutschland werden Teclast wohl kaum in den Bankrott drängen.

    Deiner Logik nach müsste ja jede Ware außerhalb des asiatischen Raums super günstig sein. Ist aber genau umgekehrt.

    Natürlich steht es dir frei woher du dir deine Waren bestellst, aber bitte verbreite nicht so einen Quatsch. Und wenn du generell gegen chinesische Produkte bist, bist du hier absolut fehl am Platz. ?

  • Profilbild von Naich
    30.08.19 um 21:22

    Naich

    Ich frage mich seit einiger Zeit wofür ich ein tablet benötige.

    Zum surfen auf der Couch hab ich das Smartphone. Zum arbeiten den PC und zum zocken Playstation und PC.

    Mit Windows vielleicht eine Notlösung unterwegs, aber mit Android? Was kann das tablet was mein Smartphone nicht kann?

  • Profilbild von 1011303
    30.08.19 um 22:02

    1011303

    Interessant wäre ein Vergleich zum Mi Pad 4.

    • Profilbild von Timo
      01.09.19 um 15:53

      Timo

      @1011303: Interessant wäre ein Vergleich zum Mi Pad 4.

      Ja, ein direkter Vergleich mit dem Mi Pad 4 Plus, also 10", wäre toll! Das lag zuletzt bei rund 250 € und wäre für mich aktuell die bessere Wahl für den geringen Mehrpreis…

  • Profilbild von ist hier immer noch nichtSchluss
    30.08.19 um 22:42

    ist hier immer noch nichtSchluss

    @Naich:
    Was du schreibst ist natürlich totaler Quatsch, selbstverständlich sind asiatische Hersteller bereit die Preise so zu gestalten, dass auch im Ausland gekauft wird.

    Und sinkende Preise müssen nicht bedeuten, dass sieht niedriger liegen als im asiatischen Raum, absolut liegen sie hier derzeit höher als im asiatischen Raum.

    Asiatische Hersteller wollen auch nicht nur in ihrem mainland verkaufen sondern auch außerhalb dessen.
    Daher werden sie ganz genau beobachten ab wann der Europäer bereit ist eines ihrer Produkte zu kaufen.

    Ob das nun für teclast gilt sei mal dahingestellt aber alle anderen großen Hersteller welche Interesse am außer asiatischen Markt haben Bedenken ganz genau ihre Preisgestaltung.

    Richtig ist einfach ganz allgemein, dass man zu Beginn die überzogenen Preise, welche aber nicht nur von Asiaten so gestaltet werden nicht bezahlen sollte.

  • Profilbild von Naich
    30.08.19 um 22:52

    Naich

    @ist hier immer noch nichtSchluss: Du hast nicht verstanden was ich geschrieben hab oder? Du schreibst ja auch Quatsch…

    Was du schreibst hat garnix mit dem zu tun was ich gesagt hab. Sind chinesische Produkte teurer als westliche?

    Das die Chinesen auch Geld verdienen wollen ist ja wohl klar. Aber hat nix mit dem zu tun worauf ich hinaus wollte.

    Einfach mal genauer lesen das nächste Mal. Er sagte ja man solle nur die Asiaten boykottieren. ?

  • Profilbild von Kerzengerade
    31.08.19 um 00:20

    Kerzengerade

    Einmal Teclast nie wieder Teclast! Hatte das T10. War so mittelmäßig. Nach dem auspacken ein Update und dann 1,5 Jahre nix mehr! Der letzte…
    Sicherheitsupdates? ? Nope! Kein Cent mehr!

  • Profilbild von geoldoc
    31.08.19 um 08:31

    geoldoc

    Jetzt ohne Fingerabdruck?
    Schade hätte ich als netten Bonus empfunden…

  • Profilbild von Fettfinger
    31.08.19 um 08:54

    Fettfinger

    @ geoldoc: Kannst ja selber einen draufmachen. Am besten vorher Pommes essen, dann bleiben die auch schön lange auf dem Glas. ??

  • Profilbild von Spamsucks
    31.08.19 um 09:39

    Spamsucks

    Kann man diese Spam verbreitenden
    Penisgesichter nicht mal sperren? Anhand von der Ip oder so? Das nervt richtig…

    • Profilbild von Thorben
      05.09.19 um 09:37

      Thorben CG-Team

      @Spamsucks: Sind natürlich dran, ist leider etwas hartnäckiger.

  • Profilbild von Zunami
    31.08.19 um 12:54

    Zunami

    @harami: Da hast Du Recht!

  • Profilbild von Zunami
    31.08.19 um 12:58

    Zunami

    Und verboten ist der Betrieb in der EU ja auch noch, nur mal soeben in die Runde geworfen, falls es noch keiner weiß.

  • Profilbild von wolverine007
    31.08.19 um 20:45

    wolverine007

    @Naich: Damit kann man zB im Flugzeug oder Auto auf einer vernünftigen Displaygröße Filme schauen. Für die Kids gibt es im Auto bei längeren Fahrten nichts besseres.
    10" Tablet in eine Kopfstützenhalterung und schon ist hinten Ruhe ??

  • Profilbild von wolverine007
    31.08.19 um 20:46

    wolverine007

    Hat das Ding wenigstens mal nen Gorillaglas oder ähnliches?
    Das T98 hatte nur Plastik und war nach wenigen Minuten schon zerkratzt…

  • Profilbild von Naich
    01.09.19 um 08:26

    Naich

    @wolverine007: OK mit den Kids das ist ne gute Idee ?

  • Profilbild von Jörg Hinz
    10.09.19 um 21:28

    Jörg Hinz

    Ich würde mir ein stärkeres 8"Tablet von Teclast wünschen. Das T8 und T10 waren ja bis auf die Grösse weitgehend baugleich. Trotz grossem Speicherausbau bleibt es gelegentlich hängen. Ansonsten Top Gerät. Warum Teclast beim neuen die Auflösung runtergeschraubt wissen wohl nur sie.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.