Test Warnung: Tronxy X2 3D-Drucker für ~200€ (Wieder mal Elektroschrott)

Schon wieder Tronxy – schon wieder ein Fail. Das wäre auch schon die Zusammenfassung zu dem neuen Tronxy X2 3D-Drucker. Du brauchst eigentlich nicht weiterlesen. Es sei denn, du hast wirklich mit genau diesem Modell geliebäugelt. Nach dem Tronxy X3 (Prusa i3), Tronxy X5S (Alu-Profil-Cube) und dem Tronxy C5 (geschlossener Cube), war nun ein Vertreter aus der letzten Tronxy-Serie im Test: der Tronxy X2. Dieser gleicht stark dem Creality Ender-2 und dem TEVO Michelangelo. Leider ist dieser nicht im Ansatz so gut – obwohl man genug Zeit hatte, um sich „inspirieren“ zu lassen. Typisch Tronxy – der ganze 3D-Drucker macht einfach keinen Spaß.

Tronxy X2 3D-Drucker

Dieses mal will ich mich kürzer fassen und vor allem die Bilder für sich sprechen lassen. Jede Minute die ich hier mit dem Formulieren von Sätzen „verschwende“, kann ich besser bei anderen 3D-Drucker-Tests investieren. Die Bilder sind nur ein Auszug! Auf verbogene Schrauben etc. will ich nicht einmal eingehen. Das eigentliche Paket kam in einem super Zustand an, der 3D-Drucker selbst sah aber aus wie sau.

Firmware Dev
Die Firmware ist noch in „dev“ (Development), d.h. in Entwicklung. Das Rädchen konnte ich auf Grund des verbeulten Gehäuses nicht mehr drehen und musste abgesteckt werden.
Einführen Filament
Das Einführen des Filaments dauert immer ~5 – 10 Minuten, da die Löcher schief gebohrt sind und man so ewig fummeln muss. Achte auf das Filament, welches gebogen ist.
Netzteil: Ohne Beschriftung
Netzteil: Ohne Beschriftung. Ob 220V oder 110V? Ließ sich leider erst durch Modellnummer googlen und Schalterstellung erkennen.
Unterseite verbeult
Unterseite verbeult: Was ist damit passiert?!
Heizbettrollen
Die größte Frechheit: Die Heizbettrollen verfügen über keine exzentrischen Muttern und somit eiert das ganze Hotbed extrem. Drucke sind unmöglich. Ich habe als „Quickfix“ Unterlegscheiben genommen und komme dafür wohl in die Handwerkerhölle. Das gleiche Problem gibt es übrigens auch bei der X-Achse.
exzentrische mutter
Ich wollte eine exzentrische mutter von meinen anderen 3D-Druckern nehmen, doch die Löcher sind in der Heizbetthalterung zu klein (und schief gebohrt).

Nachdem ich den 3D-Drucker notdürftig ausgebessert habe, ging es dann an den ersten Druck.

Der erste Druck

Ging nicht. Da das Display nicht aufleuchtete. Also das Gehäuse aufgeschraubt und festgestellt: Ein Kabel ist locker. Nach dem Reinstecken (und Löten) kam der nächste Versuch, allerdings nur um festzustellen: Nach dem Homing flackert das Display und der 3D-Drucker startet sich neu. OK, Missionsabbruch. Keine Lust mehr. Die Verkabelung sah eigentlich ganz „solide“ aus, der Fehler könnte als das Netzteil oder ein kaputtes Mainboard sein. Wer will das noch herausfinden?

Fazit: Tronxy X2 kaufen?

Schon wieder eine bescheidene Verpackung – schon wieder Schäden am 3D-Drucker. Damit ist er eigentlich schon komplett raus, denn wer will das Risiko eingehen ~200€ in den Sand zu setzen? Vielleicht ist euer Tronxy X2 Modell beim Erhalt noch zerstörter?

Darüber hinaus ist das Fehlen der exzentrischen Muttern einfach nur dämlich. Schon wieder bin ich ein „Beta-Tester“. Wie soll man das Heizbett vernünftig auf dem Aluprofil ausrichten?! Da die Heizbetthalterung bei mir auch krumm war, konnte ich mir nur notdürftig behelfen.

Tronxy verzichtet auch auf smarte Verbesserungen, sodass man getrost beim Creality Ender-2 (der erheblich älter, aber besser, ist) bleiben kann. Auch preislich ist der X2 (zumindest noch) nicht interessant. Soll es ein bisschen größer sein? Dann empfehle ich nach wie vor gerne den Anycubic I3 MEGA.

Ich kann von einem Tronxy X2 Kauf nur abraten.

Hier geht's zum Gadget
Profilbild von Kristian Kristian

Kristian

Ich bin 32 Jahre jung, aber gefühlt ziemlich oft noch wie ein großes Spielkind. So habe ich Ende 2009 (endlich) "CG" ins Leben gerufen. Besonders haben es mir z.Z. die 3D-Drucker angetan.

Whatsapp Heyho! Erhalte unsere Top-Gadgets nun auch via Whatsapp!
whatsapp

Abonniere unseren Whatsapp Newsletter für aktuelle Updates zu den besten Gadgets aus Fernost. 😎

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (11)

  • 31.07.18 um 19:19

    Dominik

    Wie immer sehr gut beschrieben, schade das es soviele Probleme gibt… Ich würde mich dran versuchen.

    Gruß
    Dominik

  • 31.07.18 um 19:51

    DiePest

    Super Bericht danke dafür …

  • 31.07.18 um 20:07

    Apfelpüree

    Verkauf doch die Drucke (oder das was aus dem Filmend geworden ist) als moderne Kunst um deine Unkosten zu decken 😉

    Unterhaltsamer Beitrag!

  • 31.07.18 um 20:40

    frischerpe

    Wofür braucht man eine exzentrische Mutter?

    • 01.08.18 um 06:35

      Arnooo

      frischerpe: Wofür braucht man eine exzentrische Mutter?

      Die Frage muss hier wohl eher lauten "“was versteht ihr unter einer exzentrischen Mutter"“?

    • 02.08.18 um 09:58

      popel2k

      Ist unterhaltsam auf Familienfeiern. *scnr*

  • 31.07.18 um 22:30

    Fabi...

    @frischerpe: damit nichts wackelt wenn die Achsen fahren

  • 01.08.18 um 01:24

    Markus

    Schön das nicht alles über den grünen Klee gelobt wird!

  • 01.08.18 um 07:48

    iog_stefan

    Ja, super! Weiter so!

  • 01.08.18 um 11:40

    Anonymous

    Aus Neugier, was sagt Tronxy dazu? Habt Ihr denen eine Gelegenheit zur Stellungnahme gegeben?

    Ich erwarte nicht, dass Tronxy etwas überzeugendes zu sagen hat, aber lustig wäre es schon mal was von denen zu hören.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.