Test

Test: Xiaomi Mi 6 Smartphone mit 6/64 GB für 306,77€

Hinweis: Dieser China-Gadgets-Artikel ist schon über ein Jahr alt. Es kann sein, dass der Preis inzwischen anders oder das Gadget ausverkauft ist. So verpasst du nichts mehr:
  • China-Gadgets to go: Lade unsere Android App oder iOS App herunter
  • Folge uns auf Facebook oder YouTube für weitere Insights & Specials
  • Such doch nach ähnlichen China-Gadgets - es gibt über 5000 Artikel
Viel Spaß beim Stöbern! Aktuelle China-Gadgets Berichte und Tests findest du auf unserer Startseite »

Das Mi 6 wird nicht mehr hergestellt oder verkauft und ist in keinem der Online-Shops mehr zu einem vertretbaren Preis zu finden.

Das Mi 6 ist seit Mai 2016 auf dem Markt und war heiß erwartet. Tatsächlich schafft es wieder den Sprung in die Oberklasse, auch wenn die ganz große Sensation ausbleibt.Xiaomi Mi 6 Smartphone

NameXiaomi Mi 6
Display5,15 Zoll Full HD IPS LCD, 428 PPI
ProzessorQualcomm Snapdragon 835 @ 2,45/1,9GHz
GrafikchipAdreno 540 @ 653MHz
Arbeitsspeicher6GB LPDDR4 RAM
Interner Speicher64/128GB UFS Speicher
Haupt-Kamera12MP Dual-Kamera f/1.8 & f/2.6, PDAF, 4K-Video
Front-Kamera8MP
Akku3.350mAh mit Quick Charge 3.0
KonnektivitätFDD-LTE B1/B3/B5/B7/B8 | WLAN 802.11 a/b/g/n/ac | BT 5
FeaturesFingerabdrucksensor, USB Typ-C, Hybrid-SIM Slot
BetriebssystemAndroid 7.1.1 Nougat mit MIUI 8.0
Abmessungen145,2 x 70,5 x 7,5 mm
Gewicht168g
Preisab ca. 420€
Release28. April 2017

Verarbeitung und Design

Was das Design des Mi 6 angeht, muss man Xiaomi einfach ein Kompliment machen. Das Smartphone ist schlank, edel, hat eine wunderbar geschwungene Rückseite aus Glas und einen wie ich finde schönen Homebutton. Wir haben die schwarze Version des Handys zugeschickt bekommen, die schlichter wirkt als die Modelle in blau und gold, die optischen Vorzüge aber gefühlt weniger zur Geltung bringt.

Sowohl Vorder- als auch Rückseite sind von Glas bedeckt, in der teuersten Ausführung aber erhält das Mi 6 wie schon beim Mi 5 eine Keramik-Rückseite. Insgesamt bleibt ein sehr guter erster Eindruck, wenn man das Mi 6 zum ersten Mal in der Hand hält.

Xiaomi Mi 6 Smartphone Front

Bevor ich mich in Lobeshymnen verliere, will ich aber auch auf ein paar störende Makel eingehen, die das Smartphone definitiv auch hat. Die gläserne Oberfläche hat den unschönen Nachteil, das sowohl Vorder- als auch Rückseite sehr anfällig für Fingerabdrücke und Verschmieren sind. Außerdem ist die Rückseite extrem rutschig, und schon auf leicht schrägen Oberflächen verrutscht das Mi 6. Immerhin liegt eine Gummi-Hülle direkt bei, die bei beiden Punkten Abhilfe schafft, dem Mi 6 aber auch die Eleganz ein Stück weit nimmt.

An allen vier Ecken (aber nur da) ist der Übergang zwischen Glas-Rückseite und Metallrahmen außerdem etwas unsauber, und der Spalt beim Ertasten mit dem Finger sehr deutlich spürbar.

Xiaomi Mi 6 Smartphone Rückseite

Power-Button und Lautstärke-Tasten auf der rechten Seite könnten für mein Empfinden etwas weniger „wackelig“ sein, fügen sich aber sonst optisch gut in den Metallrahmen ein. Der Home-Button, der etwa einen Millimeter tief sitzt, sieht dafür echt gut aus und reagiert zudem erfreulich schnell. Der Fingerabdruckscanner gehört zu den schnellsten, die ich bisher in einem Smartphone erlebt habe.

Xiaomi Mi 6 Smartphone Display

Xiaomi Mi 6 Smartphone Seite Xiaomi Mi 6 Smartphone Seite

Xiaomi Mi 6 Smartphone Verpackung

Leistung des Xiaomi Mi 6

Auch wenn das Mi 6 etwas teurer gestartet ist als sein Vorgänger im vergangenen Jahr, bietet Xiaomi für den mittlerweile gesunkenen, fairen Preis einiges an Technik und Ausstattung. Bereits die günstigste Variante enthält den Snapdragon 835, den Prozessor, der auch im Samsung Galaxy S8 verbaut ist, sowie 6GB Arbeitsspeicher. Im Antutu-Benchmark-Test erreich es bis zu 180.000 Punkte und schlägt damit sogar das Galaxy S8. Lediglich das iPhone 7 Plus erreicht höhere Werte.

Unterschiede zwischen den Versionen gibt es lediglich beim enthaltenen internen Speicher, der 64GB in der ersten und 128GB in der mittleren und teuersten Ausführung beträgt. Einen SD-Karten-Slot, um den Speicher zu erweitern, gibt es allerdings nicht; man muss mit dem auskommen, was man hat.

Wenig überraschend meistert das Mi 6 so alle Herausforderungen mühelos. Das Gerät fährt schnell hoch, Apps werden ohne Verzögerung geladen und ausgeführt, selbst bei mehreren Anwendungen im Hintergrund. Auch anspruchsvolle Spiele stellen das Handy vor keine Probleme.

Xiaomi Mi 6 Smartphone Benchmark

Einmalig hatten wir das Phänomen, dass sich das Smartphone scheinbar selbstständig neu gestartet hat. Das Problem hat man vereinzelt auch von Nutzern des Mi 5 gehört. Es kam während des gesamten Tests nur ein Mal vor, und wir haben die chinesische Version getestet, dennoch sollte es erwähnt werden.

Display

Beim Display setzt Xiaomi auf einen 5,15 Zoll großen Full HD IPS LCD mit einer Pixeldichte von 428ppi. Der Fingerabdrucksensor befindet sich auf der Vorderseite und ist direkt unter dem Glas verbaut. Es handelt sich um einen 10-Punkt-Touchscreen, der alle Eingaben schnell und exakt erkennt und umgesetzt, auch wenn etwa die zum entsperren des Displays einstellbare Double-Tap-Funktion oft zwei oder drei Versuche braucht.

Xiaomi-typisch sind viele Sonderfunktionen zum individuellen Einstellen des Displays vorhanden. Das Display verfügt über eine sehr gute automatische (oder einstellbare) Helligkeit, wodurch es selbst bei starker Sonneneinstrahlung vergleichsweise gut zu erkennen ist. Kontrast und Schärfe sind ebenfalls überdurchschnittlich.

Xiaomi Mi 6 Smartphone

Akku

Der Akku ist mit 3350mAh für ein Top-Smartphone ebenfalls großzügig ausgelegt, auch wenn vor allem einige Mittelklasse Smartphones mittlerweile deutlich mehr bieten. Rein von der angegeben Kapazität her liegt man aber vor den Spitzenmodellen von Apple, Samsung und Huawei. Durch das optimierte MIUI, das auf Android 7..1 Nougat basiert, soll außerdem zusätzlich Energie eingespart und eine längere Batterielaufzeit gewährleistet werden.

Kamera

Als Hauptkamera dient wie schon erwartet eine 12MP Dual-Kamera, die über optische 4-Achsen-Bildstabilsierung sowie einen digitalen (10x) und einen optischen Zoom (2x) verfügt. Im Portrait Modus wird der Bildhintergrund unscharf, um professioneller wirkende Fotos zu schießen (Bokeh-Effekt), außerdem gibt es verschiedene Verschönerungs-Funktionen wie ein (vor allem für den asiatischen Markt integriertes) Aufhellen der Haut.

Besonders der Bokeh-Effekt funktioniert erfreulich gut, und die Fotos wirken dadurch deutlich professioneller. Selten war es so einfach, dass sich auch Amateur-Fotografen wie Profis fühlen können.

Xiaomi Mi 6 KameraXiaomi Mi 6 KameraXiaomi Mi 6 Kamera Xiaomi Mi 6 Kamera Xiaomi Mi 6 Kamera Xiaomi Mi 6 Kamera

Bokeh-Effekt der Kamera

Xiaomi Mi 6 KameraXiaomi Mi 6 KameraXiaomi Mi 6 Kamera

Software – Xiaomi Mi 6 flashen

Das Xiaomi Mi 6 gibt es in den chinesischen Shops nur in einer International Version, die weder über Band 20 verfügt, noch ist sie mit einer Global ROM ausgestattet. Das muss allerdings kein Hindernis sein und es ist möglich, eine Global ROM (also ein deutsches MIUI-Betriebssystem zu installieren) zu flashen. Dafür findet ihr hier die passende Anleitung, die euch Schritt für Schritt durch diesen Prozess bringt.

Konnektivität

Einziger Anschluss ist übrigens der USB C Anschluss auf der Unterseite, einen Klinkenanschluss gibt es – wie beim iPhone 7 – nicht. Eure Kopfhörer könnt ihr dennoch weiter benutzen, und ein entsprechender Adapter liegt dem Smartphone bei. Nur während des Ladens geht das nun nicht mehr, dafür benötigt ihr nun ein Paar Bluetooth-Kopfhörer. Eine Möglichkeit sind außerdem Xiaomis neue Type-C-Kopfhörer, die auch ohne Adapter an den USB-Anschluss des Mi 6 angeschlossen werden können.

Erstmals wurden zwei Lautsprecher (oben und unten) verbaut, und der Stereo-Sound gefällt, trotz nicht optimaler Lautstärke.

Wie zu erwarten unterstützt das Mi 6 zwar 2G und 3G uneingeschränkt, im 4G Netz gilt allerdings das bekannte Problem, dass Band 20 (800MHz) nicht mit dabei ist. Der Empfang ist dafür hervorragend. Ein gewöhnliches WiFi-Modul (802.11a/b/g/n/ac) ist natürlich an Bord, genau wie ein neues Bluetooth 5.0 Modul. Auch hier gibt es in der Benutzung keine Probleme, Reichweite und Geschwindigkeit sind hervorragend.

Xiaomi Mi 6 Smartphone Preis
Die Preise für den chinesischen Markt sind wie zu erwarten niedriger als für den Export.

Zubehör

Xiaomi Mi 6 Zubehör

Viel Extras gibt es nicht, neben dem 1m langen Ladekabel (USB Typ-C) aber immerhin auch einen Adapter für Kopfhörer, für die der eigene Anschluss ja bekanntlich fehlt. Die Anleitung ist in unserem Fall ausschließlich auf Chinesisch, allerdings haben wir auch die chinesische Version des Smartphones. Die Version mit Global-ROM dürfte über eine englischsprachige Anleitung verfügen. Was allerdings chinesisch bleibt, ist der Netzstecker, für den man hierzulande einen Adapter benötigt (oder einfach ein eigenes Netzteil benutzt, denn USB-Anschlüsse sind zum Glück international einheitlich).

Preis & Fazit

Preislich liegt das Mi 6 bei aktuell deutlich unter 400€ in der günstigsten Version, die mittlere bei rund 460€. Das ist bereits deutlich günstiger als die mindestens 500€ im Vorverkauf; wie sich die Preis in Zukunft entwickeln, bleibt abzuwarten. Obwohl es teurer ist als damals der Vorgänger, bleibt das Preis-Leistung-Verhältnis erste Klasse, da das Mi 6 mit Spitzenmodellen wie dem iPhone 7 und Galaxy S8 in einer Liga spielt.

Das Xiaomi Mi 6 ist ein hervorragendes Smartphone geworden, und setzt sich zurecht in die Spitzengruppe der High-End-Geräte. Die Hardware und die Benchmark-Ergebnisse lassen da keine zwei Meinungen zu. Das Design ist sehr schön und die Verarbeitung hervorragend. Die Kamera überzeugt ebenfalls besonders durch die gut gelingenden Bokeh-Effekte. An das fehlender Band 20 hat man sich bei Xiaomi mittlerweile gewöhnt, leider macht man nun auch den Trend des fehlenden Klinken-Anschlusses mit. Ein ähnliche Hardware findet man im Xiaomi Mi Mix 2.

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Jens

Jens

Aktuell interessiert mich vor allem das Thema E-Mobilität; die neuen E-Scooter erwarte ich mit Vorfreude. Als leidenschaftlicher Zocker freue ich mich auch über alle Gadgets mit Gaming-Bezug.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (226)

  • Profilbild von Georg
    # 05.01.18 um 08:15

    Georg

    Gutscheincode MI6IBG geht bei ibuygou nicht! Bei jedem Versuch kommt das der Gutscheincode expired ist.

    • Profilbild von Jens
      # 05.01.18 um 09:23

      Jens CG-Team

      Ja, der ist abgelaufen. Gibt aber einen neuen: IBG001DE. Damit kommt man wieder auf den gleichen Preis.

      • Profilbild von Georg
        # 05.01.18 um 15:41

        Georg

        @Jens: Ja, der ist abgelaufen. Gibt aber einen neuen: IBG001DE. Damit kommt man wieder auf den gleichen Preis.

        Bestens der neue geht und gleich benutzt. Beste.

  • Profilbild von Shit
    # 05.01.18 um 09:32

    Shit

    Kein Gutschein Code geht, eigentlich wie immer…..
    Schein oft beschiss zu sein

  • Profilbild von R.F.
    # 08.01.18 um 12:50

    R.F.

    Macht das Fehlen von Band 20 überhaupt einen Unterschied wenn man keinen LTE Vertrag nutzt? Ich verwende nur einen normalen Standard Vertrag mit normaler Surfgeschwindigkeit.

    • Profilbild von Simplicissimus
      # 08.01.18 um 12:59

      Simplicissimus

      Klar! Band 20 macht das Handy dünner und glänzender! Schneller sowieso.

  • Profilbild von R.F.
    # 08.01.18 um 14:39

    R.F.

    Danke für die "sinnvolle" Antwort. Da merkt man, es beteiligen sich viele "Experten" an den Fragen!

    Ich wollte nur damit klar stellen, dass für Menschen die sowieso keinen LTE Vertrag haben der "Nachteil " kein Band 20 zu haben eigentlich egal ist. Es wird in Tests deswegen stark abgewertet aber viele benötigen dieses Feature vielleicht gar nicht.

    • Profilbild von Simplicissimus
      # 08.01.18 um 14:46

      Simplicissimus

      Oh, ich wollte damit genau das gleiche sagen. Band 20 entscheidet oft über gut oder schlecht (wobei ja auch durch die User hier getrieben, die scheinbar nur die eine Frage haben), dabei gibt es je nach Anwendungsfall eben auch sehr viele andere Dinge, die viel wichtiger sein können.

  • Profilbild von R.F.
    # 08.01.18 um 20:26

    R.F.

    Ich finde das Smartphone echt interessant, wer kein Lte benötigt braucht ja auch nicht den Mehrpreis fürs Galaxy S8 Pro bezahlen. Die Leistung is ja vergleichbar, is nur noch die Aussage wg. der schlechten Audio Qualität bei Aufnahmen. Das ist noch der Punkt der mich vor der Bestellung abhält…

    • Profilbild von pressberger
      # 10.01.18 um 08:23

      pressberger

      @R.F.: … is nur noch die Aussage wg. der schlechten Audio Qualität bei Aufnahmen. Das ist noch der Punkt der mich vor der Bestellung abhält…

      wird leider von den meisten rezensenten totgeschwiegen und viele xiaomi (flagship) besitzer wollen es wohl nicht zugeben, da man dann ja nicht mehr das perfekte china-schnäppchen hat, das man anderen so schön unter die nase reiben kann.

      merkwürdig ist, dass xiaomi einfach nichts dagegen tut, da es leuten mit gerootetem Handy scheinbar mit der änderung von ein paar codezeilen möglich ist, den bug zu beseitigen.

      • Profilbild von Another Nymbus
        # 10.01.18 um 08:32

        Another Nymbus

        Totgeschwiegen ist etwas hart. Richtig ist, dass es schlimmeres gibt, als ein paar schlechte Parameter in Android, die man selbst debuggen kann.
        Es ist allerdings wirklich ignorant und laienhaft von Xiaomi, dass sie den Punkt entweder nicht anerkennen oder ignorieren. Die Verzerrung durch die Rauschunterdrückung schlägt so auffällig fehl, wenn der Video oder Audio Rekorder arbeitet, das hört jeder sofort.
        Aber wie gesagt: es gibt schlimmere, unheilbar Bugs oder fehlende Hardware, die eine Kaufentscheidung ausmachen sollten.

      • Profilbild von Another Nymbus
        # 10.01.18 um 08:34

        Another Nymbus

        P.S. habe schon ein redmi Note 4 und ein redmi 4x entsprechend behandeln "dürfen". Es nervt. Und nach einen Update kann man wieder von vorne anfangen.

  • Profilbild von eevee
    # 10.01.18 um 19:42

    eevee

    Hat hier bereits jemand Erfahrungen mit IBuyGou gemacht ? Man ließt ja hauptsächlich schlechtes…
    wäre für Feedbacks dankbar 🙂

  • Profilbild von Wilpe
    # 26.01.18 um 04:24

    Wilpe

    Ich bin demnächst in Thailand und Malaysia unterwegs. Wisst ihr ob es dort Handy und Laptop noch günstiger gibt als bei GearBest und Co mit Lieferung nach Deutschland?

    • Profilbild von Gast
      # 25.02.18 um 08:09

      Gast

      Bisher keine günstigeren Stores gefunden. Nur Onlineshops können mit den China Preisen mithalten. In Malaysia wirst du noch viel mehr Budget Handys finden, als hier beworben werden

  • Profilbild von pepo
    # 26.01.18 um 20:14

    pepo

    Hat jemand ein Tipp in Hong-Kong ? Die Adresse für den MI Store habe ich schon..

    • Profilbild von Guest
      # 25.02.18 um 08:11

      Guest

      Denk daran, der Store ist im x.stock eines Hochhauses und dadurch eher versteckt. Auch ist die Auswahl eher gering. Extra dort hin fahren lohnt sich mE.nicht.

  • Profilbild von R.F.
    # 28.01.18 um 10:38

    R.F.

    Von mir aus auch nochmals die Frage:
    Hat jemand Erfahrung mit IBUYGOU? Is momentan nur Vorbestellung möglich. Wie sicher ist der Shop? EU Lager wäre schon mein Favorit, aber wenn ich noch Wochen warten muss bis die es im Lager haben kann ich auch gleich in China ordern…

  • Profilbild von R.F.
    # 30.01.18 um 12:41

    R.F.

    Hab mir jetzt eins bestellt. Kann jemand ein Panzerglas dafür empfehlen? Soll oft Probleme geben wegen dem abgerundeten Rand des Displays. Oder ist die einzige Lösung eine Schutzfolie?

  • Profilbild von sushi Technik
    # 24.02.18 um 17:08

    sushi Technik

    Die abgerundeten Ecken sollten für ne 3D Panzerglas Folie kein Problem sein kostet halt 5€ mehr

    • Profilbild von Gast
      # 25.02.18 um 08:14

      Gast

      Selbst bei 3D Folien hatte ich bereits einen abstehenden/ nicht klebenden Rand.

  • Profilbild von R.F.
    # 25.02.18 um 10:52

    R.F.

    Hab mir das Nillkin Panzerglas geholt. Es ist etwas kleiner als das Display und liegt dadurch nur auf der geraden Fläche auf. Nicht ganz optimal aber denke die beste Lösung wenn man Panzerglas möchte. Das Mi6 ist übrigens am Donnerstag gekommen, also 17 Arbeitstage ab Versand.

  • Profilbild von R.F.
    # 25.02.18 um 10:53

    R.F.

    War bei GearBest bestellt.

  • Profilbild von Maurice12
    # 25.02.18 um 11:01

    Maurice12

    Sie schreiben einen "Testbericht" doch der Akku und GPS wird nicht getestet…

  • Profilbild von Laux
    # 25.02.18 um 13:48

    Laux

    Es gibt sehr wohl passende Panzerglasfolien fürs Mi6. Hab jetzt schon die 2. Bei mir drauf. Steht am Rand nix ab, oder hat Blasen.

    https://rover.ebay.com/rover/0/0/0?mpre=https%3A%2F%2Fwww.ebay.de%2Fulk%2Fitm%2F262885818718

  • Profilbild von techkde
    # 17.03.18 um 21:09

    techkde

    Ich nutze 6€ Panzerglas von AliExpress. Passt perfekt und habe bis jetzt noch keine Probleme.

    http://s.click.aliexpress.com/e/imamII6?fromSns=CopyToClipboard

  • Profilbild von techkde
    # 17.03.18 um 21:11

    techkde

    @Laux: Also meine Erfahrung mit eBay-Panzerglas ist allgemein nicht so gut. Fast alle brechen schnell an den Ecken oder es erscheinen schnell Fingerabdrücke… :-/

  • Profilbild von techkde
    # 17.03.18 um 21:12

    techkde

    Hat hier evtl. auch jemand Erfahrung mit flüssigen Panzerglas? Soll ja nicht super gut sein…

  • Profilbild von Elknipso
    # 17.03.18 um 23:23

    Elknipso

    Zu teuer für ein China Phone ohne nennenswerte Garantie, und noch dazu mit nur 64 GB bzw. 128 GB ohne erweiterbaren Speicher.

  • Profilbild von Beli
    # 18.03.18 um 09:10

    Beli

    Also ich habe flüssigpanzerglas bin sehr zufrieden. Habe noch welche davon 🙂

  • Profilbild von Besessen
    # 18.03.18 um 10:43

    Besessen

    Was mich jetzt mal interessiert ist,ob Xiaomi da sie ja jetzt "offiziell" den europäischen Markt bedienen ( Store in Spanien ) das Problem der CE Kennzeichnung gelöst hat, das es nicht zwangsläufig auf dem Gerät angebracht sein muss ist ja klar ( meine Frau hat neun Xperia Z 3+ das hat auch ne geklärte Rückseite) da dann im Karton nur die Konformitäts Erklärung bei liegen muss. Den ich habe aktuell das Maze Alpha X, mit dem ich sehr zufrieden bin ( bin totaler Maze Alpha X Fan ) aber denke ich über ein Zweit Smartphone nach, und da käm für mich halt Xiaomi oder LeEco in Frage ( Bzw. Elephone U Pro ist ach ganz nett) aber die Tücke des CE's ist halt ätzend… Bei meinen Alpha hatte ich Glück, da die Zollbeamtin morgens früh um 07:00 Uhr ( ja direkt bei Öffnung hereingestürmt und Überfallen 😉 ) keine Lust hatte und (glaube ich) lieber 30€ für den Fiskus einnehmen wollt. Kann mir da einer vielleicht einer weiter helfen, am besten ein Xiaomi Besitzer/in der aus eigener Erfahrung weiß ob so eine Konformitätserklärung beiliegt oder aber die Bundesnetzagentur Xiaomi Geräte schon freigibt durch eventuell vorausgegangene Tests? Danke grüße Sascha

  • Profilbild von R.F.
    # 30.03.18 um 15:53

    R.F.

    Also bei mir ist weder CE Kennzeichnung, noch Konformitätserklärung dabei gewesen. Hatte aber auch keine Probleme wegen Zoll.

  • Profilbild von R.F.
    # 01.04.18 um 20:25

    R.F.

    Ich mache jetzt mal nen kurzen Bericht nach ca. einem Monat Mi6.
    Also Performance ist super,da gibt es nichts zu meckern. Der Akku hält ohne Probleme einen Tag, selbst bei starker Nutzung. Die Kamera ist sehr gut. Der Bokeeh Effekt ist meist echt super, manchmal sind aber Bereiche im Hintergrund trotzdem scharf. Dieses Problem hat aber selbst das iPhone X, da ich schon recherchiert habe ob das normal ist beim Mi6. Die Videoaufnahme ist gut. Habe mir aber noch kein Video vom Mi6 auf dem Fernseher oder PC angesehen. Auf dem Mi6 angesehen passt aber auch die Audioqualität, was online oft als miserabel geschildert wurde und vorher Zweifel bei mir ausgelöst hatte. War da optimistisch und wurde nicht enttäuscht, war mir aber auch nicht so wichtig wie eine gute Kamera. Es war eine Silikon Schutzhülle dabei, die super passt. Als Displayschutz habe ich mir ein Nillkin Panzerglas geholt, dieses ist etwas kleiner als das Display (umlaufend werden ca. 1mm nicht abgedeckt) was Absicht ist, da das Display abgerundet ist und ein gerades Panzerglas dann am Rand nicht aufliegen würde. MIUI ist nach jahrelanger Samsung Nutzung erst mal gewöhnungsbedürftig, man sucht halt immer nach Funktionen wo sie beim Galaxy waren, findet sie aber dann doch meist wo anders. Google oder das Xiaomi Forum ist da sehr hilfreich. Fingerprint funktioniert perfekt. Nutze es aber nicht, habe es halt mal probiert und sobald man den Finger auflegt ist entsperrt. Das Ladegerät hat einen EU Adapter dabei der aber sehr wackelig ist. Hab mir einfach ein anderes geholt.

    Einzige was bisher nicht ging war die Augumentet Realität App "Porsche Mission E". Scheinbar unterstützt das Mi6 kein AR, aber vielleicht liegt es auch nur an der App. Hat jemand anderes mit aktuellem Xiaomi Smartphone die App schon Mal probiert ob sie funktioniert?

    Wenn jemand Fragen hat antworte ich gerne, kann aber manchmal bisschen dauern…

  • Profilbild von Monatana
    # 02.04.18 um 12:39

    Monatana

    Bei gearbest ist die 128gb version aus dem eu-lager (g-w-4) momentan für 419,99$/ca 340€

  • Profilbild von Simon
    # 09.06.18 um 22:24

    Simon

    Gibt es momentan noch einen Deal für die Keramik Version?

  • Profilbild von Stefan
    # 07.07.18 um 21:26

    Stefan

    Hat jemand eigene Erfahrungen mit Dienstleistern die in der Lage sind das Display des MI-6 zu tauschen?

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.