ThiEYE T5 Pro: Action Cam mit 4K/60 fps für 87,57€

Die ThiEye T5 Pro bekommt ihr heute für 87,57€ über AliExpress.

Unter den Action Cams aus China hat die ThiEYE T5e den Geheimtipp-Status genossen; der Nachfolger, die ThiEYE T5 Edge, konnte dem Ruf nicht ganz gerecht werden. Mit der neuen ThiEYE T5 Pro bringt man immerhin eine 4K/60 fps Auflösung an den Start. Konkurrenz für die DJI Osmo Action?

ThiEYE T5 Pro Action Cam

Design der ThiEYE T5 Pro 

Ähnlich wie bei Tablets gilt auch bei Action Cams, dass sich an dem grundlegenden Design wohl nichts mehr ändern wird. So sieht auch die T5 Pro von ThiEYE aus wie der direkte Vorgänger, was nicht zuletzt an den orangen Akzenten auf der Vorderseite liegt. Den Unterschied erkennt man dann aber direkt an dem Hinweis auf die 4K/60 fps Auflösung auf der Frontseite. Die Anordnung der einzelnen Elemente ist sonst aber fast identisch: Kameralinse rechts, ThiEYE Logo unten links und ein Power-Button auf der oberen linken Seite.

ThiEYE T5 Pro Action Cam Touchscreen

Auf dem Gehäuserahmen befindet sich auf der Oberseite der WiFi-Button, links die Anschlüsse inklusive Mikro-USB Eingang und microSD-Slot, rechts zwei Navigationstasten für die Menüführung (Pfeil nach unten und oben) und unten der Schacht inklusive Abdeckung für den Akku. Auf der Rückseite findet sich dann netterweise auch ein 2 Zoll LCD Touchscreen. Zur Auflösung gibt man keine Angabe, denkbar ist aber auch hier eine 960 x 240 Pixel Auflösung wie in den Vorgängern.

ThiEYE T5 Pro Action Cam Wasserdicht

Die Abmessungen betragen 60 x 42 x 23 mm und das Gewicht beträgt 78 g. Die Action Cam selbst ist leider nicht wasserdicht, mit dem im Lieferumfang enthaltenen Case allerdings schon, sogar bis zu 60 m Tiefe.

Jetzt mit 60 fps bei 4K

Der große Unterschied zum Vorgänger liegt in der verbesserten Auflösung beziehungsweise der höheren Framerate in dieser. 60 fps, also Bilder pro Sekunde, bei einer 4K Auflösung sind bis jetzt nur Action Cams wie der YI 4K+, DJI Osmo Action oder der GoPro Hero 7 vorbehalten. Dabei greift die Elektronische Bildstabilisierung (EIS) aber nicht, die kommt nur bei 4K/30fps bzw. 1080p/60fps und 1080p/30fps zum Einsatz. Für Slow-Motion Aufnahmen kann man auch mit 120 fps in der Full HD Auflösung aufnehmen, das ermöglicht immerhin eine vierfache Zeitlupe. Bis zu 240 fps lassen sich maximal aufnehmen, dann muss man aber mit einer 720p Auflösung leben.

ThiEYE T5 Pro Weitwinkel

Hilfreich ist zudem auch die Verzerrungskorrektur, um den bekannten „FishEye-Effekt“ etwas zu reduzieren oder gänzlich zu deaktivieren. Das scheint man in den Einstellungen machen zu können, andere Einstellungen erledigt die ThiEYE T5 Pro allerdings automatisch. Dazu gehören der Low-Light Modus, der Fokus sowie Weißabgleich. Neben dem Fotomodus mit 20 Megapixel Auflösung gibt es natürlich noch einen Burst-Modus, Timelapse-Modus und Langzeitbelichtungsmodus.

Leider wissen wir nicht, welchen Sensor der Hersteller in der ThiEYE T5 Pro verbaut, genauso unbekannt ist uns der verwendete Chipset. Wir wissen nur, dass die Cam mit einem 170° Aufnahmewinkel dienen kann, aber wohl auch einen achtfachen Zoom unterstützt. Die Blende des Objektivs wird dabei mit ƒ/2.8 angegeben und die Kamera soll auch RAW-Aufnahmen unterstützen.

ThiEYE T5 Pro Lieferumfang

Die Akkukapazität ist mit 1100 mAh durchschnittlich groß, die Aufnahmezeit dürfte bei ca. 80 bis 90 Minuten (je nach Modus) liegen. Wie auch bei anderen Action Cams üblich kann man die Cam dank 802.11b/g/n 2.4G WiFi auch mit einer App verbinden. Alternativ lässt sich aber auch die Fernbedienung aus dem Lieferumfang nutzen, um die Kamera auszulösen.

Einschätzung

Eine Vorabeinschätzung ist bei Action Cams nie ganz möglich, im Endeffekt kommt es auf die Bildqualität an. Die Frage ist, ob sich diese merklich gebessert hat und wie wichtig einem persönlich die 60 fps bei der 4K Auflösung sind. Hier kann erst ein Test klare Ergebnisse liefern. Für den Angebotspreis ist die ThiEYE T5 Pro mehr als attraktiv und interessiert uns auch aufgrund des großzügigen Lieferumfangs. Sollen wir der Cam mal eine Chance geben oder verschwinden Action Cams langsam in der Versenkung?

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Thorben

Thorben

Mir haben es die China-Smartphones von Xiaomi, Huawei & Co angetan. Wenn ich kein Handy teste, pflege ich unseren Instagram-Kanal.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (6)

  • Profilbild von Animatrix1986
    31.07.19 um 17:46

    Animatrix1986

    Ich glaube nicht dass das Thema actioncams durch ist. Ich give es immernoch interessant aber es stagniert, vor Jahren war sjcam und danach Yi Cam das Maß der Dinge und innovativ, aber seit 1-2 Jahren kommt nicht mehr der Kracher, der P/L voll überzeugen kann

  • Profilbild von Yoshi24
    31.07.19 um 20:17

    Yoshi24

    Könnt ihr mal bitte ein Review auf euren Kanal machen?

  • Profilbild von Rubse
    31.07.19 um 22:35

    Rubse

    Bitte testen

  • Profilbild von Jakob
    01.08.19 um 09:01

    Jakob

    ganz klar testen.
    allein weil DJI jetzt auch in den Actioncam-Markt eingestiegen ist, bedeutet doch, dass der Markt definitiv nicht auf dem Rückzug ist.
    Die SJ9 lässt auch schon ewig auf sich warten .

  • Profilbild von joe56
    01.08.19 um 18:26

    joe56

    Testet die thieye t5 pro Mal gegen den Vorgänger t5 Edge. Bei der Edge war ich von der Videoqualität bei 1080p/60 gegenüber der sj5000x Elite enttäuscht.

  • Profilbild von canbiz
    04.08.19 um 01:21

    canbiz

    Würde sie kaufen wenn ein ordentliches Review kommt 🙂

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.