TOPK 10.000 mAh Powerbank mit 18W & 3 Ports für 16,99€ bei Amazon

Eine „Immer-Dabei“-Powerbank ist mittlerweile essenziell. Egal ob für Handy, Tablet, Smartwatch oder Kopfhörer – irgendwann braucht man sie. Die TOPK 10.000 mAh Powerbank bietet dafür ausreichend Kapazität und sogar überdurchschnittlich viel Leistung.

TOPK 10.000 mA Powerbank

10.000 mAh Powerbank mit 18W Leistung

Die TOPK Powerbank ist keine besonders kompakte Powerbank, wie die Omars Mini Pro, sondern erinnert mit Abmessungen von 13,5 x 6,6 x 1,5 cm eher an eine Xiaomi Powerbank. Das liegt allerdings auch daran, dass der Hersteller Wert auf ein Aluminium-Gehäuse legt, welches in diesem Fall blau ist und für Robustheit sorgt. Die Seiten sind leicht abgerundet, durch die harten Kanten kann die Powerbank aber theoretisch auch senkrecht stehen. Das Gewicht liegt bei 233,6 g, so dass sie theoretisch auch problemlos in der Jackentasche transportiert werden kann.

TOPK 10.000 mAh Powerbank Design

An der rechten Breitseite befinden sich der Power-Button und die drei Ports. Die Besonderheit ist dabei noch das Display, welches die Restkapazität in Prozent angibt. Bei den drei Ports handelt es sich um einen USB-A Port, einen Micro-USB Port und einen USB-C Port. Der USB-A Port unterstützt maximal 18W Ausgangsleistung bei 12V/1,5A, genau wie der USB Typ-C Ausgang mit ebenfalls 18W. Der USB-C Port kann aber auch als Eingang genutzt werden und lädt die Powerbank dann ebenfalls mit 18W wieder schnell auf. Alternativ kann man als Eingang auch den Micro-USB Port nehmen, der aber nur 5V/2A, also 10W Eingangsleistung unterstützt.

TOPK 10.000 mAh Powerbank Ports

Die Kapazität wird mit 10.000 mAh angegeben, was 37 Wh entspricht. Die 10.000 mAh werden allerdings bei einer Spannung von 3,7V angegeben, die unrealistisch ist. Praktischer ist die Angabe der Spannung mit 5V, was 7.400 mAh Akkukapazität entspricht. Das reicht um die Smartphones wie das Redmi Note 10 Pro anderthalb mal komplett aufzuladen. Nutzt man das schnelle Laden, verbraucht man die Kapazität entsprechend der höheren Spannung schneller.

TOPK 10.000 mAh Powerbank 18W

Im Lieferumfang befindet sich neben der Powerbank immerhin noch ein Micro-USB Kabel. Alternative USB-C Kabel kann man auch aber auch mitbestellen. Außerdem ist die TOPK 10.000 mAh Powerbank mit verschiedenen Schutzmechanismen ausgestattet.

Einschätzung

Die TOPK 10.000 mAh Powerbank scheint eine ordentliche Allround-Powerbank zu sein und zeichnet sich vor allem durch zwei 18W USB-Ports aus. Aber auch das Display ist praktisch und das Aluminium-Gehäuse dürfte einen robusten Eindruck hinterlassen. Hätte man jetzt noch ein USB-C statt Micro-USB Kabel im Lieferumfang kann man für den Preis eigentlich nicht mehr erwarten. Allerdings kennen wir TOPK bis jetzt nur von diesem Kabel und haben noch keine Erfahrungen mit dem Hersteller. Ihr vielleicht?

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Thorben

Thorben

Mir haben es die China-Smartphones von Xiaomi, Huawei & Co angetan. Wenn ich kein Handy teste, pflege ich unseren Instagram-Kanal.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (12)

  • Profilbild von motzl_97
    # 18.08.21 um 12:11

    motzl_97

    am Foto steht jedoch, dass auch mit dem micro Usb Anschluss mit 18 W die Powerbank aufgeladen werden kann?

    • Profilbild von DSLR
      # 18.08.21 um 12:28

      DSLR

      @motzl_97: am Foto steht jedoch, dass auch mit dem micro Usb Anschluss mit 18 W die Powerbank aufgeladen werden kann?

      Gut erkannt, genau der Grund diese Power Bank lieber nicht zu kaufen.

    • Profilbild von Bubblegod
      # 22.08.21 um 15:56

      Bubblegod

      also ich habe sie da und wenn ich sie an einem geeigneten Ladegerät lade steht Power Delivery dran und sie ladet auch echt fix.

  • Profilbild von sahi.bronco@gmail.com
    # 18.08.21 um 12:26

    [email protected]

    mit dem Preis kann man doch keinen locken, bei KODi gab es schon intenso für 10 € mit derselben Leistung . eine Verbesserung ist 20000 mit Taschenlampe und solaraufladung z.b. um die am Fahrrad schlafe Handy navi GPS und vieles mehr was über USB läuft. kostet auch 10 € mit Solar aber auch nur 10000 MAh.

    Kommentarbild von sahi.bronco@gmail.com
    • Profilbild von Gast
      # 18.08.21 um 13:20

      Anonymous

      Habe für eine ähnliche mit Solar bei Media sogar nur 12€ bezahlt. Auch Solar, mehrere Ports, Lampe und typisch XStorm sogar mit Fallschutz in Vollgummi und für Solar funktioniert die sehr gut. Lädt sogar in diesem, nennen wir es mal schattigen, Sommer.

    • Profilbild von Gast
      # 18.08.21 um 13:58

      Anonymous

      @[email protected]: mit dem Preis kann man doch keinen locken, bei KODi gab es schon intenso für 10 € mit derselben Leistung . eine Verbesserung ist 20000 mit Taschenlampe und solaraufladung z.b. um die am Fahrrad schlafe Handy navi GPS und vieles mehr was über USB läuft. kostet auch 10 € mit Solar aber auch nur 10000 MAh.

      Diese Winzlings Panel auf der powerbank sind doch witzlos. Was liefern die – selbst peak unter idealen Labor Bedingungen? 0,2A?

      Und dann noch der Umstand, die powerbank dazu gezielt beim Laden, dass eh schon Wärme produziert in die Sonne legen zu müssen. Da lässt sich an einer Hand abzählen, wie lange die Zellen das mitmachen.

      Das ist mal wieder eine eierlegende willmilchsau, die das schlechteste aus allen Welten vereint.

      Entweder ich brauche die Energie einer Powerbank, um ein Gerät nachzuladen – dann nehme ich die passende Größe mit der entsprechenden Kapazität mit.

      Oder ich möchte – oder muss – auf Nachladen darüber hinaus setzen. Dann nehme ich ein Ladegerät mit, sprich ein Netzgerät oder ein vernünftiges Solarpanel, dass auch wirklich die benötigte Leistung bringt.

  • Profilbild von Gast
    # 18.08.21 um 14:00

    Anonymous

    Ohne die tatsächliche Kapazität nachgemessen zu haben ist der Post völlig sinnfrei.
    Es wimmelt nur so von billigen powerbanks – und ein Großteil hält nicht, was er verspricht, sondern ist mit unzureichenden Zellen bestückt.
    So ist das eine absolute black Box – und die Empfehlung beinahe dreist. Auf welcher Grundlage?

    • Profilbild von DerrickCapone
      # 22.08.21 um 23:24

      DerrickCapone

      hallo, ich habe mir die 20000mah Variante bei Amazon zugelegt und diese werden bei laden via quickcharge 3 sogar übertroffen. konnte mein Poco x3 (5500mah Akku) vier mal vollständig laden und habe es teilweise dabei benutzt.

  • Profilbild von Michaaaaaaaaa
    # 19.08.21 um 19:39

    Michaaaaaaaaa

    ich habe ein USB C Kabel im Lieferumfang gehabt 🤔

  • Profilbild von Vo. Hegg
    # 22.08.21 um 11:13

    Vo. Hegg

    Hi Leute,
    Das ist schon der zweite Powerpack Test in 4 Tagen n den ich von Euch bekomme. Klasse.

    Allerdings fehlt auch hier eine wichtige 'usability' Angabe!

    Bitte gebt doch zukünftig an ob gleichzeitiges Laden und Entladen möglich ist, und an welchen (wie vielen) Ausgängen das geht.
    Nichts ist nervender als mehrere Ladegeräte haben zu müssen!

    Danke fürs Testen

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.