Veniibot Venii N1: Selbstreinigender Saug- und Wischroboter erkennt Hundehaufen

Einmal im Quartal erreicht selbst weniger an Haushaltsrobotern Interessierte folgende Schreckensmeldung in den Medien:

Veniibot Venii N1 Wischroboter Saugroboter Hundekot
Herrje.

Der Venii N1 soll darauf mithilfe seiner Sensoren so reagieren:

Veniibot Venii N1 Wischroboter Saugroboter Hundehaufen-Erkennung

Außerhalb der Hundekot-Erkennung haben wir es hier mit einem regelrechten Monstrum an verbauter Technik zu tun. Doch ob Veniibot den Venii N1 jemals auf den Markt bringen wird, ist unklar. Es könnte sich um einen ewigen Crowdfunding-Prototypen handeln.

Veniibot Venii N1 Wischroboter Saugroboter

Technische Daten: Vergleich zum Roborock S6

Veniibot Venii N1

Veniibot Venii N1 Wischroboter Saugroboter

Roborock S6

Roborock S6 Saugroboter

Saugkraft1800 pa2000 pa
NavigationLaser-Raumvermessung in Kombination mit KamerasLaser-Raumvermessung
Appk. A.Xiaomi Home (AndroidiOS)
Lautstärke60 dB (je nach Saugstufe)58 dB (auf höchster Saugstufe)
Akku5200 mAh5200 mAh
Staubkammer/Wassertank1,0 l/ 0,8 l0,48 l/ 0,16 l
Ladezeit2-5 h (unterschiedliche Angaben)3 h
Arbeitszeit2 h2,5 h
Gewicht7,0 kg3,6 kg
Maße35 x 35 x 15 cm35,3 x 35,0 x 9,65 cm
Steigungenk. A.25°, über 2 cm mit größeren Reifen
Features
  • Laser-Raumvermessung
  • Raumeinteilung (Einzel- und Mehrraumreinigung)
  • Mapping mit Kartenspeicherung
  • Wischfunktion mit vibrierendem Wassertank
  • Hundekot-Erkennung
  • Laser-Raumvermessung
  • Raumeinteilung (Einzel- und Mehrraumreinigung)
  • Wischfunktion
  • Mapping mit Kartenspeicherung
  • Sprachsteuerung via Xiaomi AI Speaker
  • Teppicherkennung

Selbstreinigung mit großer Ladestation

Veniibot sagt von sich selbst, man sei der Erfinder der selbstreinigenden Technologie. Das mag einem etwas merkwürdig vorkommen, war iRobot doch bereits 2018 mit dem Roomba i7+ samt Absaugstation am Start. Meint Veniibot damit, dass die Wischmöppe in der Station selbstständig gereinigt werden, wäre das im zeitlichen Vergleich mit dem Narwal Saugroboter schon eher machbar. Schließlich wurde der Venii N1 bereits 2018 auf der CES vorgestellt.

Veniibot Venii N1 Wischroboter Saugroboter Ladestation
Die Ladestation ist sehr groß, reinigt aber die Wischmöppe auf der Unterseite.

Das zwanzigköpfige Team von Venii verbaute auf der Oberseite einen Laser-Turm samt Laserdistanzsensor (LDS), womit der N1 die Räumlichkeiten vermisst. Unterstützend dazu arbeitet im Inneren eine KI und ein SLAM-Algorithmus (Simultaneous Localization and Mapping), wodurch das Erstellen einer visuellen Karte möglich ist. Hinzu kommt ein Paar Kameras auf der Vorderseite beim Bumper. Eine der beiden Kameras ermöglicht das Erkennen von kleinen Hindernissen wie Hundekot, die andere ist für höhere Hindernisse zuständig. Beim Ozmo 960 konnten wir diese Art der Erkennung mit einer Kamera bereits beobachten.

Ozmo 960 Saugroboter Erkennung kleiner Hindernisse
Der Ozmo 960 von Ecovacs kommt dem Ziel der perfekten Erkennung schon sehr nahe.

Natürlich macht man sich zurecht Sorgen um seine Privatsphäre bei zwei Linsen an einem durch die Wohnung fahrenden Saugroboter, laut Venii soll der Roboter aber nicht in der Lage sein, gesammelte Daten in einer Cloud zu speichern, da Venii das bewusst umgeht. In Zeiten von Big Data irgendwie nicht ganz vorstellbar, vielleicht aber mal ein ehrlicher Hersteller unterwegs. Vielleicht. Will jemand wetten?

Teppicherkennung bei Wischfunktion

Auch über die Kameras erkennt der Roboter Teppiche und bedient automatisch nur noch die 1800 pa starke Saugfunktion. Wie er das macht? Er fährt die Wischfunktion hintendran einfach ein, bevor er sich auf den Teppich stürzt. Auch hier der Hinweis: Bislang hatte das Modell noch niemand zuhause, es ist ein Prototyp und man kann sich nur auf das Wort des Herstellers verlassen. Vielleicht ist der Roboter auch deswegen noch nicht überall im Handel, weil sich die vielen angekündigten Funktionen doch nicht so einfach in einem 35 x 35 x 15 cm kleinen Roboter unterbringen lassen. Wobei 15 cm Höhe (hoch gebaute Saugroboter sind 9,5 cm hoch) alles andere als klein ist.

Veniibot Venii N1 Wischroboter Saugroboter Wischfunktion
Die Wischfunktion kann der N1 einfach wieder einfahren.

Andere Rekorde als die Höhe des Roboters liest man dagegen gerne: 0,8 l großer Wassertank (!), 1,0 l große Staubkammer (!). Durchschnitt sind 0,2 und 0,5 l. Alle 15-20 m² macht sich der Roboter auf den Weg zurück zu seiner Ladestation, um die Wischmöppe reinigen zu lassen. So soll garantiert werden, dass der N1 über keine Fläche mit schmutzigen Wischmöppen fährt. Mit im Software-Paket ist auch die Teppicherkennung während des Wischens.

Nicht vorenthalten möchten wir euch diese lustige Übersetzung der Funktionen des Roboters (oben links, unten Mitte, oben rechts):

Veniibot Venii N1 Wischroboter Saugroboter Werbung Funktion
Mit den Schneckententakeln eine fegen? Aber nur unter Druck.

Ausblick: Kommt der Venii N1 auch zu uns?

Es hat sicherlich seine Gründe, dass der Entwicklungsprozess des Venii N1 bereits über anderthalb Jahre dauert. Eventuell hat man sich hier als noch weitestgehend unbekanntes Unternehmen etwas weit aus dem Fenster gelehnt. Warum wir euch jetzt von dem Roboter berichten: Wir konnten ein AliBaba-Angebot ausfindig machen, wonach es für Shops und Firmen nun theoretisch möglich ist, den Roboter in ihr Angebot mit aufzunehmen. Zudem konnten wir erst kürzlich mit einer Verantwortlichen von Veniibot sprechen, die uns mitteilte, dass die ersten Modelle nun verschickt werden.

Veniibot Venii N1 Wischroboter Saugroboter Fabrikproduktion
Wohin geht die Reise aus der Produktion?

Die Frage, die offen bleibt, ist allerdings: Wohin werden die Roboter verschickt? Landet der technologisch interessante, aber zweifelhafte (Prototyp-)Saugroboter nur bei Chinesen, die den Roboter via Crowdfunding finanziert haben, oder werden die geläufigen China-Shops auch beliefert? Zumindest auf AliExpress kann man hoffen, andere Shops sehen wir aktuell eher als unwahrscheinlich an. Wir halten euch auf dem Laufenden.

Haushaltsroboter, die Hundekot erkennen und sich selbst reinigen? Braucht man das aus eurer Sicht wirklich?

Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Tim

Tim

Mich interessiert Technik, die uns die Arbeit im Haushalt abnimmt - ob beim Staubsaugen oder Fensterputzen. So konnte ich bereits über 50 Saugroboter testen, bei mir dreht aktuell (unter anderem) der 360 S6 seine Runden.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (13)

  • Profilbild von Zsoro
    18.10.19 um 17:17

    Zsoro

    Den wirklich sauberen Boden!

  • Profilbild von peterp
    18.10.19 um 17:51

    peterp

    Wer lässt seinen hund im die Wohnung scheißen??? Mal im Ernst…das doch Quatsch

  • Profilbild von Sushi
    18.10.19 um 18:07

    Sushi

    Katzenkotze sollte so ein teil erkennen, viel realistischer in einer wohnung!!!

    • Profilbild von erdBAEReis
      19.10.19 um 00:02

      erdBAEReis

      @Sushi definitiv..🤷‍♂️

    • Profilbild von Patrick
      23.10.19 um 19:46

      Patrick

      @Sushi 👍🏻

      Genau, Katzenkotze ist das wirkliche Problem von Saugrobotern und der Grund, warum ich wegen meinen 2 Katzen keinen Saugroboter besitze!

      Gruß Patrick

  • Profilbild von Andropet
    18.10.19 um 18:49

    Andropet

    @Sushi 👍😊👉 😼

  • Profilbild von amazonhasser
    18.10.19 um 21:56

    amazonhasser

    kennt doch jeder dieses problem

  • Profilbild von hatori
    19.10.19 um 03:29

    hatori

    Dacht erst an VR Brille 🤓

  • Profilbild von Gast
    19.10.19 um 06:28

    Anonymous

    Lasst eure Katzen raus in die Freiheit! Würde mich auch ankotzen die Sachlage 🙃

  • Profilbild von Gadjetto
    19.10.19 um 06:43

    Gadjetto

    Also es geht mir weniger um den Hundekot, als andere kleine Sachen. Also top und her damit !

  • Profilbild von DUC750
    19.10.19 um 17:39

    DUC750

    Unser Hund würde eher platzen als in die Wohnung zu k*cken…

  • Profilbild von master_wilmer
    21.10.19 um 08:31

    master_wilmer

    Wir haben einen merkwürdigen Kater. Trotz sauber Katzentoilletten 4stk k**** er manchmal daneben. Und wir hatten schon 2mal dieses Maleur. Warum kann nicht einfach jeder Roboter diese K*** Erkennung haben?

  • Profilbild von Olaf
    21.10.19 um 22:03

    Olaf

    @master_wilmer:
    Falls nicht schon versucht:
    Mach mal die Tür raus (vom Katzenklo), und falls das nicht reicht, den Deckel ab.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.