Vernee M5 Smartphone mit 5,2 Zoll Display für 114,11€ aus DE-Lager

Das Vernee M5 Smartphone gibt es gerade mit 64 GB Speicher bei TomTop für 114,11€ direkt aus dem Deutschen Warenlager.

Vernee hat in der Vergangenheit verstärkt auf Budget-Smartphones gesetzt. In der Zwischenzeit haben sie aber auch das Vernee Mix 2 als optisch ansprechenderes Mittelklasse-Smartphone vorgestellt. Nun will Vernee auch der Ära der großen Displays entgegenwirken und bringt daher mit dem Vernee M5 ein 5,2 Zoll Smartphone auf den Markt, was für die Nutzung mit einer Hand optimiert wurde.

Vernee M5

Technische Daten:

Display 5,2 Zoll (1280 x 720p)
Prozessor MTK6750 (1.5GHz, Octa Core)
Grafikchip Mali-T860 MP2
Arbeitsspeicher 4GB RAM
Interner Speicher 32/64 GB, per microSD um 128 GB erweiterbar
Hauptkamera 13,0 MP
Frontkamera 8,0 MP
Akku 3300mAh
Konnektivität LTE Band 1/3/7/20, A-GPS, BT 4.0, GSM, WiFi, Micro-USB
Features Fingerabdrucksensor, Sensortasten,  Kopfhöreranschluss,  Dual Nano SIM
Betriebssystem Vernee OS 1, basierend auf Android 7.0
Maße 14,7 x 7,26 x 0,69 cm
Gewicht 144 Gramm

Design

Das Design des Vernee M5 ist keine große Überraschung. In schlichtem Schwarz gehalten, verfügt es über abgerundete Ecken, eine Front- sowie Hauptkamera, Lautstärkeregler, Power-Button, einen Fingerabdrucksensor (auf der Rückseite) und einen Slot für zwei SIM oder eine SIM und eine MicroSD. Mit dem sogenannten „2.5D Curve“ Design – was so viel bedeutet wie abgerundetes Display und Metall-Gehäuse – wird ein komfortableres Tragegefühl erzeugt (im Vergleich zu Smartphones ohne 2.5D Curve). Das 6,9 mm schlanke und 144 Gramm schwere Smartphone wurde für einen guten Halt in einer Hand entworfen. Das erreicht der Hersteller durch die vergleichsweise kleine 5,2 Zoll Bildschirmdiagonale.

Vernee M5 Rückseite

Es verfügt über keine Dual-Kamera und wirkt somit fast „leer“ auf der Rückseite. Von anderen ähnlichen Smartphones ist man etwas mehr gewohnt. Ob eine Dual-Kamera unbedingt nötig ist, muss jeder selbst entscheiden. Die Fotos des M5 sehen jedenfalls nicht allzu schlecht aus, aber dazu später mehr.

Vernee M5 MicroUSB-Anschluss
Die Verschraubung gibt nochmal zusätzlichen Halt

Die Aluminium-Hülle des Smartphones in matten Schwarz ist schlicht und edel. Fingerabdrücke sind zwar zwischendurch mal vorhanden, aber generell ist es deutlich weniger fingerabdruckanfälliger als die Glas- oder Keramikrückseiten anderer Smartphones. Die Spaltmaße sind alle perfekt, nichts knarzt oder drückt sich ein. Neben dem MicroUSB-Eingang ist das Gehäuse zusätzlich noch verschraubt.

Display

Das Vernee M5 ist – wie bereits erwähnt – mit einem 5,2 Zoll großen LCD IPS Display ausgestattet, das in 720p auflöst und eine Pixeldichte von 282ppi erreicht. Für ein Mittelklasse-Smartphone nicht überragend, aber in Ordnung.

Leistung

Eingebaut ist der MediaTek MTK6750 Octa-Core Prozessor (4 x 1.5 GHz ARM Cortex-A53 + 4 x 1.0 GHz ARM Cortex-A53), der in Verbindung mit den 4GB Arbeitsspeicher für genügend Power für eure Spiele und Alltagsanwendungen sorgt. Wahlweise gibt es 32 GB oder 64 GB internen Speicher, der sich durch eine microSD-Karte auf 128 GB erweitern lässt. Das M5 unterstützt LTE und Bluetooth 4.0 für eine konstante Verbindung.  Mit dem vorinstallierten Android 7.0 Nougat erhaltet ihr eine aktuelle Version des Betriebssystems von Google, welches euch mit dem M5 eine verbesserte Personalisierung und flüssigere Benutzung liefert.

Vernee M5 Benchmarkttestergebnisse

Während der Testphase kamen drei Systemaktualisierungen. Das ist erstaunlich viel für einen kurzen Zeitraum. Entweder Vernee ist hier wirklich jedem kleinsten Fehler auf der Spur, oder sie vergessen ständig etwas 😀 Aber wir gehen doch lieber von Ersterem aus.

Die Benchmarktestergebnisse ähneln denen des HOMTOM S8 oder des UMIDIGI Note C und sind der Preisklasse entsprechend mittelmäßig. Im Gebrauch ist das Wechseln zwischen Anwendungen kein Problem und Apps oder zum Beispiel die Kamera zu öffnen dauert nicht übermäßig lange.

Akku

Die Akkukapazität von 3300 mAh ist zwar nicht übermäßig groß, reicht in Verbindung mit der energiesparenden CPU allerdings aus. Insgesamt kommt hier eine Laufzeit von knapp 7,5 Stunden zustande. Das ist in der Tat nicht wirklich schlecht, ich hätte mir aber doch etwas mehr erwartet. Gerade durch das kleinere Display und die 720P-Auflösung verbraucht das Vernee M5 eben eigentlich weniger.

Vernee M5 Akkulaufzeit
Die Akkulaufzeit des Vernee M5

Im normalen Gebrauch hat der Akku locker über zwei Tage gehalten. Wenn man gespielt oder länger gesurft hat, hielt der Akku dann auch mal nur eineinhalb Tage. Immer noch ausreichend.

Kamera

Das Vernee M5 besitzt eine Hauptkamera mit 13 Megapixel und eine Frontkamera mit 8 Megapixel. Die Fotos bei Tag sehen ordentlich aus. Nachts eher weniger gut. Natürlich ist das kein Vergleich zu dem Top Smartphones mit sehr guten Kameras. Aber für seine Preisklasse sind die Fotos angemessen. Lediglich die Dual-Funktion fehlt.
Versucht man ein Foto zu machen und das Objekt der Begierde zu fokussieren, ertönt ein schrecklich lauter, schräger Piepton. Das Ausschalten dessen erweist sich seltsamerweise als problematisch. Mittels der App Camera Mute (Play Store) war es dann möglich den Sound zu deaktivieren. Ansonsten scheint das Rooten des Smartphones noch eine Option zu sein.

Vernee M5 Foto Orange Normal + HDR
Links die normale, rechts die HDR Aufnahme

Der HDR Modus (rechts zu sehen) bringt meiner Meinung nach hier keinen großartigen Vorteil. Kommt natürlich auch immer auf das Motiv und die Helligkeit an. An sich macht die Kamera bei guten Lichtverhältnissen aber wirklich gute Bilder. Im Vergleich zu meinem Xiaomi Redmi Note 3 kann ich kaum einen Unterschied feststellen.

Vernee M5 Foto Normal
Farben werden ganz gut wiedergegeben
Vernee M5 Nachtaufnahmen
Die Aufnahmen im Dunkeln sind nicht perfekt, aber immerhin erkennt man etwas.

Im Gegensatz zu den Aufnahmen bei guten Lichtverhältnissen sind die Aufnahmen im Dunkeln weniger gut. Im Gegensatz zu anderen Mittelklasse-Smartphones kann man noch einiges im Dunkeln erkennen, aber die Bilder sind unscharf und weisen Bildrauschen auf. Aber immerhin erkennt die Kamera etwas, andere Smartphones lichten hier so gut wie nichts ab, da ist die Aufhellung durch die Kamera selbst schon gut.

Fazit

Insgesamt macht das Vernee M5 einen soliden Eindruck. Das Gehäuse und Design wirkt sehr hochwertig und aufgrund des kleineren Displays kommt man überall recht problemlos dran. Vor allem als Mensch mit kleinen Händen ist das sehr angenehm. Die Akkulaufzeit ist zwar gut, aber etwas hinter meinen Erwartungen zurück. Die Benchmarktestergebnisse stimmen aber mit dem positiven Eindruck des Smartphones überein. Lediglich die Kamera ist in schwachen Lichtverhältnissen ein Nachteil. Für die Preisklasse also ein gutes Smartphone, insbesondere mit Band 20.

Maike

Seit 2017 Teil des Teams und begeistert von allen Arten von DIYs und technischen Spielereien. Der Spaßfaktor darf dabei natürlich nicht fehlen.

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

42 Kommentare

  1. Profilbild von John

    "“…wodurch sich auch die vergleichsweise kleine 5,2 Zoll Bildschirmdiagonale erklären lässt."“

    Also ich finde die 5 Zoll meines Vernee Thor noch OK. Alles darüber stelle ich mir als sehr unpraktisch vor, weshalb ich den Trend zu immer größeren Smartphones nicht verstehen kann.
    Früher gab es mal eine Zeit, da konnten die Handys gar nicht klein genug sein.

  2. Profilbild von HellFire

    So seh ich das auch. Keine Ahnung was das für Trend gerade ist. Aber mir gefällt das so garnicht.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  3. Profilbild von Mk57

    Früher, zu Zeiten von Nokia 8210 war das Display auch absolut uninteressant und es ging nur ums Telefonieren. Heute geht es um Inhalte und die lassen sich auf einem großen Bildschirm besser betrachten.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  4. Profilbild von nine

    Ohje vernee. Ich kann nur jedem raten was anderes zu nehmen. Kein support nachdem das teil released wurde. Lieber paar euros mehr ausgebem

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
    • Profilbild von John

      nine: Ohje vernee. Ich kann nur jedem raten was anderes zu nehmen. Kein support nachdem das teil released wurde. Lieber paar euros mehr ausgebem

      Also die Update-Politik bisher ist mehr als gut. Für mein Thor gabe es ein Upgrade von Adroid 6 auf Android 7 und auch ansonsten gab es immer wieder Sicherheitsupdates.

      Klar spielt der Bildschirm einen immer bedeutendere Rolle. Aber wenn ich dann dafür ein riesiges Gerät mit mir herumschleppen muss, ist das auch nicht so toll. Wie gesagt, 5 Zoll finde ich da völlig OK

  5. Profilbild von Olaf

    Gute Bildschirmgröße.
    Aber kein FHD.
    Und LTE Band 20?

    Jetzt ist mein Honor 6 fast drei Jahre alt und es gibt noch immer keinen würdigen Nachfolger. Nur halbe Laptops und 5,2 Zöller mit schlechter Auflösung und/oder Hybridslot.
    Unglaublich.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  6. Profilbild von Marty

    Was die gesamte Größe eines Smartphones betrifft, unterscheiden sich 5 von 5,2 Zoll oder selbst 5,5 Zoll wenig.

    Als Argument bestehen bleibt dennoch, dass selbst wenn die gesamten Ausmaße eines Smartphones sich kaum unterscheiden, die Größe des Bildschirms insofern eine Rolle spielt, als dass eine einhändige Bedienung bei 5,5 Zoll annähernd unmöglich wird, wohingegen bei 5 Zoll dies noch gegeben sein könnte.

    Die Erfahrungen mit Vernee decken die komplette Bandbreite ab, von super zufrieden bis absoluter Schrott.
    Ich gehöre offensichtlich zu den Glücklichen welche mit dem vernee Thor den absoluten Glücksgriff getätigt haben. Allerdings habe ich auf das Update von Android 6 auf Android 7 verzichtet weil sich dadurch aus meiner Sicht die Akkulaufzeit extrem verschlechtert hat.
    Ansonsten besticht das Smartphone mal abgesehen von der Kamera durch vollkommen ausreichende Leistung, einen super Fingerabdrucksensor und enormer Laufzeit.
    Im absoluten Niedrigpreissegment ist dieses Smartphone für mich konkurrenzlos. Einzig ein redmi 4 a käme noch in Frage.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  7. Profilbild von Gast

    Das „D“ in LCD steht bereits für Display also ist es doppelt gemoppelt zu schreiben „liquid crystal display“ Display.

  8. Profilbild von Weicherkern

    Kann man über priority line germany bestellen? Wie ist das also mit Zoll?

  9. Profilbild von Hiob

    Wenn es gerootet werden, MiUI oder reines Android 7 fahren könnte.
    Aber so ist es wohl nicht wirklich besser als das Redmi 4x, oder?
    0,2 Zoll größer, 1GB Ram mehr und flacher als 7mm.
    Oder habe ich etwas vergessen?

  10. Profilbild von Marty

    @Weicherkern:
    Richtig, über Gear Best Priorität geht das ohne Zoll.
    Wenn du 0,3 mm mehr Diagonale und einen Aufpreis von ~25€ verträgst bekommst du das besser redmi Note 4.
    Oder schau was "“Hiob"“ geschrieben hat und nimm das kleinere 4x auf etwa dem gleiche Leistungsniveau wie dem Vernee M5.
    Beides Mal würde ich klar xiaomi den Vorzug geben.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  11. Profilbild von Marty

    @Oxymoron:
    Hurra!

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  12. Profilbild von Schulz

    Weiß jemand was das für ein Material beim Display ist (Gorillaglas)?

  13. Profilbild von tscheysi

    @Phenon: ist der Akku austauschbar? Und wie sieht es mit OTG aus?

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  14. Profilbild von Armin

    Ich finde es echt schade, dass Vernee immer wieder auf onscreen-buttons setzt uns somit Display-Fläche verschenkt.
    Ansonsten finde ich deren Geräte durchaus interessant.

  15. Profilbild von ARG

    Bei diesem Gerät habe ich direkt zugeschlagen! Verner macht inzwischen einen richtig guten Job, sowohl was Qualität, Updates als auch Preis/Leistung angeht. Mit meinem Mars Pro bin ich in höchstem Maße zufrieden und mit dem M5 haben sie ein gutes Gerät zu einem winzigen Preis auf den Markt gebracht. Das installierte Android kann man als reines Android bezeichnen ohne überflüssigen Firlefanz… Der zu Beschenkende wird sich sicherlich freuen!

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  16. Profilbild von ***Jackpot***

    Hab das redmi 4a für 90€ bei gearbest gekauft, meine Mutter wird sich freuen drüber und nach einigem rumprobieren werde ich nun bei xiaomi bleiben, da hier einfach das Gesamtpaket stimmt.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
    • Profilbild von Xiaomi > Vernee

      ***Jackpot***: Hab das redmi 4a für 90€ bei gearbest gekauft, meine Mutter wird sich freuen drüber und nach einigem rumprobieren werde ich nun bei xiaomi bleiben, da hier einfach das Gesamtpaket stimmt.

      Ganz klar die bessere Wahl!

  17. Profilbild von Bjoern

    Zitat: "“(..) wird ein komfortableres Tragegefühl erzeugt."“
    Komfortabler im Vergleich zu?
    Oder wird doch nur ein komfortables Tragegefühl erzeugt?

  18. Profilbild von Marcus M

    Habe ständig WLAN probleme, immer Authentifizierungsprobleme. Router ist IO, Handy zeigt das selbe verhalten an diversen routern.
    Noch jemand ähnliche Probleme ?

  19. Profilbild von velophil.

    Ich nutze das Telefon jetzt seit einem Monat. Im Moment bin ich bei knapp 400 Stunden Laufzeit ohne Neustart. Noch immer flott wie am ersten Tag. Ich kann es nur empfehlen.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  20. Profilbild von sam

    Bin vom Bildschirm-Glas im Gegensatz zum Thor (hatte ich vorher im Einsatz) etwas enttäuscht.
    Es zerkratzt sehr schnell. Eine Schutzfolie/-glas sollte also gleich mitbestellt werden.

  21. Profilbild von Mister Fun

    Ich will mir das M5 oder das Redmi 4x holen, allerdings bei Amazon, da ich da absolut keine Probleme habe mit Retouren. Aktuell habe ich ein Cubot Note Plus hier, was mein Honor 5c ersetzen sollte (schlechte Idee, meine Frau freut sich).
    Nun soll das Cubot zurück und das geht ohne Schwierigkeiten. Ich kann auch kein Englisch und will mich nicht rumärgern müssen, als Amazon Prime Kunde, ist das alles easy aber dafür legt man auch 160€ hin für das Xiaomi oder 140€ für das Vernee M5.

    Anscheinend tendieren hier alle zum Xiaomi als die bessere Wahl.
    Blöd, denn das M5 wäre sofort lieferbar und das 4x erst ab 12.1. aber morgen geht das Cubot zurück, scheiß Abhängigkeit 😉

    Würdet ihr mir bei meiner Entscheidung beipflichten?
    Ich brauche die bestmöglichen Bilder und Videos die es in dieser Preisklasse gibt, dass Cubot erfüllt diese nicht.
    Und ich sollte Metergenau navigieren können, auch zu Fuß. Neulich irrte ich mit dem Cubot 30 min im Kreis um die gesuchte Location bei -2 Grad, ich war bedient. Mit Kompass wäre das vermutlich besser gelaufen 😉

    • Profilbild von Maike
      Maike (CG-Team)

      Hey Mister Fun,

      ich hoffe die Antwort nützt dir noch etwas: aus dem Bauch raus würde ich mich persönlich eher für das Xiaomi Redmi 4x entscheiden, wenn dir die Kamera und Navigation wichtig ist. Dennoch ist auch das M5 ein sehr ordentliches Smartphone, wenn auch mit einer leicht schlechteren Kamera 🙂

  22. Profilbild von Geoldoc

    Meinen Frau hat jetzt ihr M5 seit rund einer Woche und ich finde es wirklich überzeugend. Klär mag es weniger Power haben als irgendein Luxus Teil aber es funktioniert alle problemlos wie es soll. Würde ich immer wieder kaufen. Bzw werde das vermutlich auch bald, denn sowohl meine Eltern wollen ihr Moto G der ersten Generation ablösen als auch mein Sohn darf bald sein erstes Smartphone haben. Dafür bietet es sich jeweils sehr an

  23. Profilbild von Teu1980

    Hab das M5 für meine Frau bestellt. Bei Ebay in der 4/64 Version für 84€.
    Absolut top für den Preis. Klar muss man bspw. bei der Kamera Abstriche machen, aber das sollte man in dem Preissegment eh. Dafür ist der Akku top, das BS läuft auch sehr flüssig. Etwas triggy war zuerst die Einbindung ins heimische W-LAN, weil das M5 immer mal wieder die Verbindung verlor. Aber dank Google gabs auch dort Hilfe. Das M5 ist ein solider "“Daily Driver"“.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  24. Profilbild von Another Nymbus

    Vorteile gegenüber dem Xiaomi redmi 4x wären interessant.

  25. Profilbild von Geoldoc

    4/64 GB und schlankeres Gehäuse und (fast) reines Android ohne Bloatware

    gegen 3/32 und MIUI und (ohne dass ich es selber beurteilen könnte) etwas bessere Kamera.

    Da mich MiUI trotz aller Optionen nicht überzeugen konnte, ist das für mich das Hauptargument.

  26. Profilbild von Marlon

    Früher hat mir diese Seite richtig gut gefallen. Es gab jeden Tag lustige, ausgefallene und kuriose Dinge aus Fernost für meist kleines Geld zu entdecken.
    Heute gibt es fast ausschließlich nur noch höherpreisige Technikprodukte. Überwiegend Saugroboter, Smartphones, Drohnen, Actioncams und Notebooks. Das finde ich sehr schade und wird meiner Meinung nach dem was man unter „Gadgets“ versteht auch nicht mehr gerecht.
    Es ist ja schön, dass sich diese Seite weiterentwickelt, aber inzwischen kommt mir das hier eigentlich nur noch vor wie ein Technikblog und nicht mehr wie eine Gadgetseite. 🙁

    Wie wäre es denn, wenn man die Gadgets und den ganzen Technikkram voneinander trennt? Man könnte doch eine Seite machen (z.B. china-gadgets.de) auf der nur die wirklichen Gadgets vorgestellt werden (so wie früher) und eine zweite Seite (z.B. China-technics.de oder sowas in der Art) auf der ihr den ganzen Technikkram (Saugroboter, Smartphones, Drohnen usw.) vorstellt.
    Ich denke diese Neuerung würde nicht nur ich begrüßen, sondern auch viele andere Besucher eurer Seite würden sich freuen, wenn ihr wieder ein wenig zu euren Ursprüngen zurückkehrt und die Technik“Gadgets“ auf einer anderen Seite präsentiert.

    Was meint ihr? 🙂

    • Profilbild von Thorben
      Thorben (CG-Team)

      @Marlon: Hey Marlon, großes Dankeschön für dein Feedback! Nehmen wir gerne entgegen. Wir sind stets bemüht einen guten Mix zwischen groß und klein, teuer und günstig hinzubekommen. Gerade die kleinen Gadgets machen es natürlich auch aus, deswegen machen wir zum Beispiel auch die "“Fünf für Fünf"“ auf Youtube 🙂 Immer wenn wir etwas kleines, cooles finden, schreiben wir auch drüber und grenzen das nicht bewusst aus oder so 😉 Smartphones, Drohnen, Saugroboter haben uns aber ebenso angetan und das nicht erst seit gestern.
      Falls du mal was findest, kannst du das auch gerne als User Gadget einreichen 🙂

42 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)