News

Vivo Apex 2020 Konzept-Smartphone: Das Handy der Zukunft?

Schon letztes Jahr hat der Handy-Hersteller Vivo das Apex 2019 als Konzept-Smartphone für die Zukunft vorgestellt. Die letzte Woche hat der Hersteller dazu genutzt Teaserbilder zu dem neuen Vivo APEX 2020 Konzept-Smartphone zu posten. Heute ging die Website live und enthüllt ein Konzept-Smartphone mit In-Display Kamera und 60W kabellosem Laden! Leider wird das so wohl aber nie Realität.

Vivo Apex 2020 Smartphone Design

Endlich: Kamera unter dem Display!

Vivo übernimmt das Waterfall-Design des bereits im letzten Jahr veröffentlichten Vivo NEX 3. Das heißt, dass das Display komplett über beide Seiten links und rechts verläuft, ähnlich wie zum Beispiel bei dem Xiaomi Mi Mix Alpha. Damit hat man im Endeffekt nur zwei Bildschirmränder, nämlich oben und unten. Dafür setzt der Hersteller auf ein 6,45″ Curved-Display, welches sich um einen 120° Winkel um beide Ecken biegt. Wie schon mit dem Apex 2019 angekündigt, sieht man die Zukunft der Smartphones ganz ohne Tasten und „Löcher“. Als Power- und Lautstärketasten nutzt Vivo hier den Touchscreen an der Seite, der zudem drucksensitiv ist.

Vivo Apex 2020 Waterfall-Display

Die große Besonderheit und das, woran Vivo schon seit geraumer Zeit arbeitet, ist allerdings die Frontkamera im bzw. unter dem Display! Vivo ist es gelungen, den für die Kamera relevanten Teil des Displays sechsmal so durchlässig zu machen wie den Rest des Panels, wodurch es ein „4-in-1 Super-Pixel Chip“ schafft, Fotos in hoher Qualität aufzunehmen. Damit spart man sich jede Notch, Pop-Up Kamera oder Hole-Punch Kamera. Darauf haben wir doch gewartet, oder?

Vivo Apex 2020 In-Display Kamera

Zudem ist der Fingerabdrucksensor im Display, der diesmal sogar mehr Fläche einnehmen soll und fast auf dem ganzen Bildschirm benutzbar ist.

Kamera mit Mikro-Gimbal

Der Blick auf die Rückseite zeigt eher ein gefühltes Understatement. Es sind nur zwei Kameras sichtbar, die in einem Kreis, ähnlich dem OnePlus 7T, vertikal angeordnet sind. Die obere Kamera ist dabei eine Zoom-Kamera mit 5- bis 7,5-fachem Zoom. Dafür kombiniert Vivo anscheinend vier verschiedene Linsen, wobei die Kamera mit dem Zoom sowohl für Fotos als auch Videos benutzt werden kann.

Vivo Apex 2020 Kamera

Bei der anderen Kamera darunter handelt es sich um die eigentliche Hauptkamera mit einer 48 Megapixel Auflösung. Diese arbeitet mit einer verbesserten Bildstabilisierung, die Vivo als Mikro-Gimbal bezeichnet. Im Gegensatz zu einem normalen optischem Bildstabilisator ergibt sich dadurch eine doppelt so gute Stabilisierung der Videoaufnahmen. Diese Mikro-Gimbal Technik unterstützt zudem den Nachtmodus, um eine möglichst „ruhige“ Aufnahme bei der Langzeitbelichtung zu ermöglichen.

Dazu kündigt Vivo zwei neue softwareseitige Kamera-Features an. Mit dem Instant Photobomb Removal kann man ungewollte Personen im Hintergrund eines Bildes automatisch aus dem Bild retuschieren. Das geht laut Vivo auch bei komplexen Hintergründen und nicht nur bei einfarbigen Hintergründen. Dazu kommt noch Voice Tracking Auto-Focus, womit der Protagonist eines YouTube-Videos zum Beispiel automatisch im Fokus ist, weil eines der drei integrierten Mikrofone nur mit dem Autofokus zusammenarbeitet.

Das schnellste kabellose Laden der Welt

Noch bietet das Xiaomi Mi 10 mit 30W das schnellste Qi-Laden der Welt, das überbietet das neue Konzept-Smartphone von Vivo in der Theorie allerdings mit der doppelten Leistung. Das Vivo Apex 2020 unterstützt stolze 60W kabelloses Laden namens Vivo Wireless Super FlashCharge. Das benötigt 20 Minuten um einen 2.000 mAh Akku komplett aufzuladen. Das dürfte ungefähr in ca. 50 Minuten Ladezeit für eine komplette Ladung eines 4.000 mAh Akkus resultieren.

Einschätzung

Leider, leider ist das Vivo Apex 2020 weiterhin nur ein Konzept-Smartphone, es wirkt aber wesentlich fortgeschrittener als das Vivo Apex 2019. Ähnlich wie zum Beispiel bei dem OnePlus Concept One ist ein Konzept-Smartphone dazu da, zu zeigen, was möglich ist und was bald massentauglich sein könnte. Das Vivo Apex 2020 ist so also nicht zu kaufen, einige Features könnten im Laufe des Jahres oder nächsten Jahres aber in den nächsten Smartphones integriert werden. Hier sind wir natürlich besonders gespannt auf die In-Display Kamera.

Was sagt ihr zu diesen Neuerungen? Wünscht ihr euch diese Kamera-Features oder haltet ihr z.b. einen solchen Zoom für überflüssig?

Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Thorben

Thorben

Mir haben es die China-Smartphones von Xiaomi, Huawei & Co angetan. Wenn ich kein Handy teste, pflege ich unseren Instagram-Kanal.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (19)

  • Profilbild von Eich
    # 28.02.20 um 11:10

    Eich

    Mikro Gimbal find ich mega gut. Das sollte sich doch umsetzen lassen.

  • Profilbild von baine66
    # 28.02.20 um 11:17

    baine66

    Endlich wieder ein China Phone mit kabellosem Laden!

  • Profilbild von Thomas D.
    # 28.02.20 um 11:27

    Thomas D.

    Ich find das ein echt schickes Smartphone. Die Highlights natürlich der Mikro Gimbal und die Frontkamera unter dem Display. Könnte echt in absehbarer Zeit soweit sein. Außerdem ist der Zoom noch ein nettes Feature. Ich persönlich benutze die Tele Linse öfters als die Weitwinkel Kamera 👍🏼

  • Profilbild von Senf
    # 28.02.20 um 12:57

    Senf

    Und die können das ganz ohne Crowdfunding… Wer steckt hinter Vivo?

    • Profilbild von Julian Graf
      # 28.02.20 um 17:45

      Julian Graf

      Der BBK-Konzern, zu dem auch Oneplus, Realme und Oppo gehören. Also Geld haben die auf jeden Fall genug

  • Profilbild von Normalo
    # 28.02.20 um 13:00

    Normalo

    Ganz nette Ideen. Aber der Titel 'Handy der Zukunft' ist echt überzogen! Am grundlegenden Design ändert sich ja nichts. Kamera unter dem Display wird eher problematisch und teuer werden. Außerdem lässt sich dann auch keine Schutzfolie mehr nutzen. Ich finde die Idee, das Kinn beizubehalten und dort die Kamera unterzubringen immernoch durchdachter. Denn den unteren Bereich nutzt man ja aufgrund vom Handling eh nicht. Schon mal versucht von ganz unten hoch zu wischen?

    • Profilbild von __geloeschter_nutzer__
      # 29.02.20 um 15:31

      __geloeschter_nutzer__

      @Normalo: Außerdem lässt sich dann auch keine Schutzfolie mehr nutzen.

      Wieso das denn? Solange die komplett durchsichtig und nicht matt ist, sollte das kein Problem sein. Man hat höchstens ein bisschen Qualitätsverlust. Wenn überhaupt…

      • Profilbild von Normalo
        # 29.02.20 um 20:24

        Normalo

        Nein, nicht nur Qualitätsverlust. Sondern Trübungen, Spiegelungen etc. Probiere es doch mal bei deinem Smartphone aus. Natürlich kann man diesen Bereich auch frei lassen oder ausstanzen. Trotzdem alles nicht so ideal.

        • Profilbild von __geloeschter_nutzer__
          # 01.03.20 um 13:42

          __geloeschter_nutzer__

          Also bei meinem 7T merke ich nur sehr wenig! Hab ausversehen die falsche Folie gekauft und trotzdem aufgeklebt. Die Notch is jetzt auch unter der Folie. Super Fotos.👍

    • Profilbild von Thorben
      # 02.03.20 um 08:34

      Thorben CG-Team

      @Normalo: Naja, finde schon, dass es das Handy der Zukunft wäre, weil es die Lösung, auf die anscheinend jeder Hersteller hinarbeitet, bietet. Notch und so weiter sind alles noch Übergangslösungen, bis eine Frontkamera unter dem Display realisierbar ist und man tatsächlich "randloses" Design liefern kann.

  • Profilbild von akri
    # 28.02.20 um 19:04

    akri

    das ganze klingt ja recht spannend aber ob das auch alltagstauglich sein wird?
    ganz ohne anschlüsse?
    das gerät kann man dann nicht schnell mal in der arbeit, bei freunden oder im auto aufladen.
    und schnell mal ein foto/datei auf einen anderen pc speichern stell ich mir auch eher schwierig vor?

  • Profilbild von istdochegal
    # 29.02.20 um 08:40

    istdochegal

    Gefühlt gibt es von jedem Smartphone-Modell noch 10 weitere Versionen und Varianten – ohne Zusatz, mit Pro, Plus, Note, Lite, Prime, Max, E, S, SE und wie sie nicht alle heißen. Warum kommt denn nicht mal eine Variante ohne Frontkamera !?! Stattdessen werden massig Entwicklungsgelder für eine Kamera verpulvert, die unter dem Display sitzen soll…
    Es gibt nicht nur selbstverliebte Facebook und Instagram Junkies !!!

    • Profilbild von Sebastian V.
      # 01.03.20 um 09:56

      Sebastian V.

      THIS! 👍🏻

    • Profilbild von Thorben
      # 02.03.20 um 08:36

      Thorben CG-Team

      @istdochegal: Streng genommen gibt es davon schon ein paar 🙂 Das Nubia Z20 zum Beispiel. Trotzdem, auf eine Frontkamera wird wohl kein Hersteller mehr verzichten. Muss sich ja auch für die lohnen ein Handy zu produzieren, der Großteil will wohl Selfies machen…

  • Profilbild von egal;)
    # 29.02.20 um 23:21

    egal;)

    "Curved-Display" – sicherlich nicht. Wer hat den Mist überhaupt erfunden.

  • Profilbild von Naich
    # 01.03.20 um 08:35

    Naich

    Samsung

  • Profilbild von Thomas M.
    # 02.03.20 um 01:55

    Thomas M.

    Nach einer Kamera unter dem Display hat genau so wenig jemand geschrien wie vorher nach Klangübertragung über das Gehäuse. Alles Pseudoinnovationen ohne jeden Mehrwert.

  • Profilbild von Christvayne
    # 05.03.20 um 16:25

    Christvayne

    phones ohne Tasten und Anschlüsse könnte ein Alptraum für Fans des rootens werden

  • Profilbild von fil
    # 13.07.20 um 23:47

    fil

    @obwohl Fan von neuester Technik bin ich schon lange enttäuscht, wohin der Fokus geht. Immer mehr cams, Immer kompliziertere aufbaue.
    Ich hätte gerne ein stylisches Phone, gerne 2-3 mm dicker,.dafür mit Austauschbarem Akku von 5000mAh +. Einem Display, das sich leicht tauschen lässt.
    Einer (max) Doppelcam mit weniger Pixel aber großem Sensor für geile Bilder.
    Solch eine Entwicklung wäre toll.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.