VOGA V: Smartphone mit integriertem Beamer f√ľr 279,05‚ā¨

Hinweis: Dieser China-Gadgets-Artikel ist schon √ľber ein Jahr alt. Es kann sein, dass der Preis inzwischen anders oder das Gadget ausverkauft ist. So verpasst du nichts mehr:
  • China-Gadgets to go: Lade unsere Android App¬†oder iOS App herunter
  • Folge uns auf Facebook oder YouTube f√ľr weitere Insights & Specials
  • Such doch nach √§hnlichen China-Gadgets - es gibt √ľber 5000 Artikel
Viel Spa√ü beim St√∂bern! Aktuelle¬†China-Gadgets Berichte¬†und Tests findest du auf unserer Startseite ¬Ľ

Der Smartphone-Markt ist umk√§mpft, zumindest auf dem chinesischen Markt kommt man um Xiaomi beispielsweise kaum noch vorbei. Deswegen lassen sich Smartphone-Hersteller immer etwas Neues einfallen. VOGA ist ein uns bisher unbekannter Hersteller, der in dieser Preisklasse ein ungew√∂hnliches, wenn auch kein brandneues, Feature vorstellt. Das¬†VOGA V Smartphone verf√ľgt √ľber einen integrierten Beamer!

VOGA V Projektor Smartphone

Technische Daten

Display5,5″ FHD (1920*1080) IPS Display mit 401PPI
ProzessorMediaTek MT6750V Octa-Core @ 1,5 GHz & 1,0GHz
GrafikchipMali-T860 MP2 @ 650 MHz
Arbeitsspeicher3/4 GB
Interner Speicher32/64 GB
Hauptkamera13 MP
Frontkamera8 MP
Akku4.000 mAh
KonnektivitätLTE Band 1,3,5,7,8,20 | Dual-SIM (Hybrid) | WLAN | BT 4.1 | GPS
FeaturesFingerabdrucksensor | integrierter Beamer| Kopfhörereingang
BetriebssystemAndroid 7.0
Abmessungen / Gewicht15,30 x 7,56 x 1,02 cm / 204 g

Design

Dass man dem VOGA V mit einem Projektor ausstattet, f√§llt gar nicht mal sofort auf. Auf den ersten Blick vermutet man ein gew√∂hnliches Mittelklasse-Modell. Die oberen und unteren Bildschirmr√§nder fallen noch etwas dicker aus, den „randlosen“ Trend greift der Hersteller nicht auf. Die Seitenr√§nder fallen dagegen ziemlich d√ľnn aus. Trotz der dickeren¬†bezels¬†arbeitet das V mit On-Screen Tasten und nicht mit ber√ľhrungsempfindlichen Tasten. Der Hauptfokus der Vorderseite liegt nat√ľrlich auf dem 5,5 Zoll Display, das mit Full HD, also 1920 x 1080 Pixeln, aufl√∂st. Dabei handelt es sich um ein IPS Panel und die Pixeldichte betr√§gt 400 ppi.

VOGA V Smartphone RuŐąckseite
Der Fingerabdrucksensor befindet sich auf der R√ľckseite.

Am rechten Geh√§userand findet sich der Power-Button und die Lautst√§rketasten, unten der Micro-USB Anschluss sowie der 3,5 mm Klinkenanschluss. Die R√ľckseite offenbart den Fingerabdrucksensor sowie ein Metallelement, auf welchem sich die Hauptkamera inklusive Blitz befindet. Auch der Modellname „V“ und der Hinweis auf den Laserprojektor wurde auf dem Metallelement eingraviert. Auf der Oberseite wird es dann spannend! Hier finden wir den eigentlichen „Beamer“, also die Beamerlinse bzw. Beamerlampe – dazu sp√§ter mehr.

Hardware nur auf Durchschnitts-Niveau

Da man das Smartphone wahrscheinlich nicht haupts√§chlich als Beamer nutzt, sondern als Smartphone, ist die Hardware entscheidend. Um es vorwegzunehmen, hierbei handelt es sich um ein typisches Mittelklasse China-Smartphone. Zum Einsatz kommt der MediaTek MT6750V Prozessor, den man auch im Blackview S8 findet. Ein Cluster aus vier Kernen mit einer Taktfrequenz von 1,5 GHz und ein Quad-Core Cluster mit einer Taktfrequenz von 1 GHz liegen nicht auf Flagship-Niveau. F√ľr allt√§gliche Anwendungen und durchschnittliche Spiele reicht er aber definitiv. Mit 3 GB Arbeitsspeicher und 32 GB internem Speicher ist man etwas unter dem Level eines Leagoo T5, welches wir bereits getestet haben.

VOGA V Smartphone Design

Nat√ľrlich darf eine Kamera bei einem Smartphone nicht fehlen. Auch wenn die hier nicht der Fokus (pun intended) ist, d√ľrfte der 13 Megapixel Sensor f√ľr Schnappsch√ľsse ausreichen. F√ľr Selfies steht einem immerhin eine 8 Megapixel Kamera zur Verf√ľgung. Sind wir ganz ehrlich, wir erwarten hier nicht mehr als durchschnittliche Kost. Schlie√ülich ist die Kamera fast immer eine der Schw√§chen bei China-Smartphones, selbst bei etablierten Herstellern. Um das Smartphone und den Projektor mit Strom zu versorgen, setzt das VOGA V auf einen 4.000 mAh Akku. Das scheint in Anbetracht des Projektors nicht besonders viel.

Voga V mit integriertem Projektor

Bei dem integriertem Beamer handelt es sich um einen MEMS Laser Projektor. MEMS steht f√ľr¬†Microelectromechanical systems, also ein mikro-elektro-mechanisches System. Ein sogenannter Mikroscanner hat die Vorteile, das der Formfaktor, also Gr√∂√üe und Gewicht, sehr gering sind. Der Hersteller verspricht hier eine Aufl√∂sung von 720p, also 1280 x 720p. Das ist nat√ľrlich keine Full HD Aufl√∂sung, der von uns getestete UTEN S1 Mini Beamer schafft aber beispielsweise auch nicht mehr. VOGA empfiehlt einen maximalen Abstand von 1,8 m, dann ergibt sich eine Diagonale von 70 Zoll.

Youtube Video Preview

VOGA verspricht auch, dass sich das Bild automatisch an die Wand anpasst, man dieses also nicht akribisch genau manuell anpassen muss. Als Laufzeit gibt VOGA optimistische 4 Stunden an. Dann d√ľrfte aber kein Prozent Batterie f√ľr die normale Smartphone-Nutzung drauf gehen, nehmen wir an. Das ersetzt kein Heimkino und spielt erst recht nicht in der Liga des Xiaomi Mi Ultra Kurzdistanzbeamers! Der Fokus liegt hier ganz klar auf Portabilit√§t. Spontan die neueste China-Gadgets Videoreview mit mehreren gucken? Fotos zusammen gucken, ohne das Handy herumgeben zu m√ľssen? Kein Problem! Daf√ľr soll der Beamer tats√§chlich mit nur einem bzw. zwei Klicks aktiviert werden.

VOGA V Beamer Oberseite
Der integrierte Beamer ist an der Oberseite des VOGA V Projektor Smartphones.

Konnektivität

Auch wenn der Projektor sicherlich das Hauptaugenmerk des VOGA V ist, hat man die Verbindungs- und Anschlussm√∂glichkeiten nicht au√üer Acht gelassen. √úberraschenderweise ist sogar LTE Band 20 mit an Bord. Dar√ľber hinaus gibt es¬†802.11b/g/n WiFi, leider kein ac-WLAN. Daf√ľr ist das V immerhin mit Bluetooth 4.1 ausgestattet, GPS und A-GPS sind ebenso gegeben. An der Unterseite finden sich noch ein Micro-USB Slot, sowie ein 3,5 mm Klinkenanschluss, der gerade f√ľr den Beamer sinnvoll ist, um eine externe Soundquelle zu liefern. Einen Dual-SIM Slot gibt es nicht, hierbei handelt es sich um ein Hybrid-SIM Fach.

VOGA V Projektor Beamer

Das Smartphone erscheint mit Android 7.0, ist also nicht auf dem aktuellsten Stand.

Einschätzung

W√§re das VOGA V ein Smartphone ohne Projektor, w√§re es nicht mehr als ein sehr durchschnittliches Mittelklasse-Smartphone. F√ľr den Alltag in Ordnung, aber jedoch ohne Spezialisierung aufs Zocken, Fotografieren oder auf die Akkulaufzeit. Der Projektor jedoch ist ein klasse Feature, das nat√ľrlich nicht ganz neu ist. Motorola hat bei dem Moto Z schon die M√∂glichkeit, einen modularen Beamer anzuschlie√üen. Bei dem VOGA V ist dieser aber fest integriert. Au√üerdem bewegen wir uns hier rein preislich bei fast 50 % des Motorola Smartphones inklusive Projektor. Da wir den Hersteller bisher noch nicht kennen, k√∂nnen wir keine zuverl√§ssige Einsch√§tzung abgeben. Da bleibt uns nur √ľbrig das Ding zu testen oder was sagt ihr?

Hier geht's zum Gadget
Wenn du √ľber einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. F√ľr dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt nat√ľrlich dir √ľberlassen.
Danke f√ľr deine Unterst√ľtzung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Thorben Thorben

Thorben

Seit Sommer 2017 bei CG und sehr begeistert von allen technischen Spielereien! Besonders interessiert an Smartphones und Smartwatches.

WhatsApp Die besten Gadgets direkt auf dein Smartphone!
whatsapp

Schreibe uns auf WhatsApp oder Telegram und verpasse kein Gadget mehr! Einmal t√§glich gibt es hier die besten Gadgets. ūüėé

Sortierung: Neueste | √Ąlteste

Kommentare (20)

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.