News

Xiaomi HyperCharge: 200W Schnellladen vorgestellt

Kein anderer Smartphone-Hersteller leistet in Bezug auf Ladetechnik aktuell so viel Pionierarbeit wie Xiaomi. Nachdem man schon mit dem Mi Charge Turbo Rekorde aufgestellt hat, folgt nun Xiaomi HyperCharge. Damit sollen sich Smartphones bald mit bis zu 200W Ladeleistung in 8 Minuten aufladen lassen!

Xiaomi HyperCharge

Was wir wissen

Dass Xiaomi auf ihren Social Media-Kanälen zwischendurch mal Technologie der Zukunft anteasert, bewies man schon mit Xiaomi AirCharge oder Mi Charge Turbo. Nun hat man auf dem offiziellen Twitter-Kanal die neueste Ladetechnik, Xiaomi HyperCharge gezeigt. In dem veröffentlichten Video zeigt Xiaomi erst ein modifiziertes Xiaomi Mi 11 Pro, welches mit einem verkleinerten 4.000 mAh ausgestattet wurde. Dieses lädt das HyperCharge Ladegerät vollständig in 8 Minuten auf! Beeindruckend ist, dass man schon in 44 Sekunden auf 10% kommt und in gerade einmal drei Minuten auf 50%.

https://twitter.com/Xiaomi/status/1399186017421127680

In einem Weibo-video des Leakers Digital Chat Station erkennt man zudem, dass Xiaomi dafür nicht nur den Akku, sondern auch den USB-C Port anpassen und etwas vergrößern musste. Das ist aber sehr wahrscheinlich nur temporär für diesen Demozweck notwendig. Interessant ist auch zu sehen, dass die vollen 200W nur zwischen 10% und 50% bestehen, danach fällt die Ladeleistung wieder etwas ab.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Auch 120W kabelloses Laden

Im Oktober vergangenen Jahres hat Xiaomi die Xiaomi 80W Mi Wireless Charging Ladetechnik vorgestellt. Innerhalb eines halben Jahres erreicht Xiaomi eine Leistungssteigerung von 33%, mit HyperCharge zeigt Xiaomi nun auch 120W schnelles kabelloses Laden. Mit einem entsprechenden Qi-Ladegerät zeigt das Video, wie das modifizierte Xiaomi Mi 11 Pro schon in einer Minute zu 10%, zu 50% in 7 Minuten und vollständig  in 15 Minuten auflädt! Das ist doppelt schnell wie das aktuell schnellste Qi-Laden, welches man im Mi 11 Ultra findet. Das lädt kabellos in gut 35 Minuten auf, allerdings ist der Akku mit 5.000 mAh auch etwas größer.

Xiaomi HyperCharge Laden

Einschätzung

Es ist beeindruckend, wie weit Xiaomi mit der Ladetechnik vor Apple oder Samsung liegt. Die 200W sind die zehnfache Leistung von dem, was aktuell in iPhones möglich ist. Natürlich darf man auch hinterfragen wie sinnvoll so schnelles Laden ist und wie groß der Mehrwert im Alltag ist. Auch die Akkulebensdauer könnte eine Rolle spielen. Nichtsdestotrotz sind wir gespannt, wann wir diese Leistung erstmalig in einem Xiaomi-Smartphone sehen werden. Wie wichtig ist euch schnelles Laden?

Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Thorben

Thorben

Mir haben es die China-Smartphones von Xiaomi, Huawei & Co angetan. Wenn ich kein Handy teste, pflege ich unseren Instagram-Kanal.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (53)

  • Profilbild von SVS19
    # 31.05.21 um 17:07

    SVS19

    Das ist ja krank….

  • Profilbild von Max
    # 31.05.21 um 17:20

    Max

    Mir persönlich ist das schnelle Laden sehr wichtig! Es kommt immer mal wieder vor, dass mein Akku recht leer ist und ich schnell weg muss.

    8min auf 100%!
    Das ist super!!!

    Je schneller, desto besser 🙂

    Am liebsten Vollladung in 60 Sekunden!

  • Profilbild von L_E_O_N_I_E
    # 31.05.21 um 17:21

    L_E_O_N_I_E

    schnelles Laden ist mir wichtig

  • Profilbild von Naich
    # 31.05.21 um 17:36

    Naich

    Hmm. Generell ist es natürlich schon geil so schnell zu laden. Kommt natürlich drauf an wie der Akku es wegsteckt…. Aber bei den Akku Zellen ist noch viel Potenzial.

  • Profilbild von Buhmann
    # 31.05.21 um 17:38

    Buhmann

    Na ja wenn ich sehe das bei 33 Watt laden bei 70 % nur noch 15 Watt rein geht. Mir würde es reichen, wenn man 30 Watt durchgängig hat. Zumindest bis 90 %

  • Profilbild von chris81k
    # 31.05.21 um 17:38

    chris81k

    Ich finde es auch super. Damit wird das kabellose Laden irrelevant da man sein Handy voll hat wenn man morgens ins Bad geht.

    • Profilbild von chris81k
      # 31.05.21 um 17:40

      chris81k

      Einzige Bedingung… Der Akku darf deswegen nicht nach einem Jahr die Grätsche machen.

  • Profilbild von Tekace
    # 31.05.21 um 18:59

    Tekace

    Mir ist es unwichtig, ich habe selten bis nie die Situation, in der ich superschnell laden muss. Darüber hinaus ist (zu) schnelles Laden extern schädlich für den Akku. Brauche ich also nicht

    • Profilbild von xyz
      # 31.05.21 um 23:36

      xyz

      absoluter schwachsinn heutige Akkus müssen ab und zu mal schnell geladen werden insbesondere Lithium-Ionen und vor allem Lithium-Polymer…. immer diese Leute mit ihren absoluten nichts wissen… halbwissen wäre schon schön aber nein…

      • Profilbild von Gast
        # 01.06.21 um 04:59

        Anonymous

        Du hast doch selbst keine Ahnung!

        • Profilbild von Kindergarten
          # 01.06.21 um 07:43

          Kindergarten

          Eure kleinkindliche Zankerei ist süß.
          Es wäre hilfreich, wenn mal jemand Belege für seine Aussagen anführt.

        • Profilbild von xyz
          # 01.06.21 um 10:04

          xyz

          einfach mal schlau lesen ich besitze ein Motorrad und ein Auto und mehrere Geräte mit der neuesten akkutechnik und die Akkus müssen ab und zu schnell geladen werden aber wie gesagt manche hier haben anscheinend keine Ahnung von der heutigen ladetechnik

        • Profilbild von Arne Banane
          # 01.06.21 um 13:25

          Arne Banane

          Wieso müssen Akkus ab und an Mal schnell geladen werden?

        • Profilbild von xyz
          # 01.06.21 um 23:53

          xyz

          die allseits bekannte sufu hilft dir weiter

        • Profilbild von Gast
          # 01.06.21 um 11:39

          Anonymous

          Einen Scheiss hast du… Kannst noch nichtmal richtig schreiben.

        • Profilbild von xyz
          # 01.06.21 um 23:52

          xyz

          das ist Google spracheingabe zu verschulden du Trottel

        • Profilbild von Gast
          # 01.06.21 um 19:51

          Anonymous

          @xyz
          „Müssen"? Wenn man schon obergescheit daherredet – wohlgemerkt ohne Nachweise – dann sollte man auch korrekt schreiben, denn müssen tut man gar nichts!
          „Schnelles” Laden ist (relativ zur Akkugröße) immer schädlich und erzeugt ebenso mehr Energieverluste. Schonmal was von Lithium-Plating gehört?
          Zu langsames Laden hingegen ist auch nicht besser als normales Laden und sorgt ebenfalls für einen leicht erhöhten Energieverbrauch (Netzteil länger am Strom)…

          Am längsten hält der Akku übrigens, wenn man nicht ständig ganz voll lädt (vor allem nicht über Nacht an der Strippe hängt) und den Akku bei kalten Temperaturen nicht zu sehr stresst.

      • Profilbild von Senf
        # 01.06.21 um 15:35

        Senf

        Das könnte ihr ja auch nicht kennen, das war mal in den 70'ern oder 80'ern angesagt, mindestens einmal am Tag den Puls auf 180 zu bringen. Akkus sind auch nur Menschen. Was für unseren Körper gut ist, kann für Akkus nicht schlecht sein. Einmal am Tag schnellladen und der bleibt fit, ein Leben lang!

  • Profilbild von Gast
    # 31.05.21 um 19:06

    Anonymous

    10x schneller als Apple 2021 😂

    • Profilbild von xyz
      # 31.05.21 um 23:44

      xyz

      zudem kommt auch noch das Xiaomi die größeren Akkus hat und trotzdem schon erwähnt also mehr als zehn Mal schneller

    • Profilbild von Gast
      # 01.06.21 um 05:01

      Anonymous

      Kind, werd erwachsen… So wie du hier deine Kommentare rumschleuderst hab ich im Leben nicht meinen Willi geschleudert.

    • Profilbild von Dalli
      # 01.06.21 um 14:53

      Dalli

      @Anonymous: 10x schneller als Apple 2021 😂

      Weil Apple auch keine neue Technologie erfindet sondern nur Verwendet. Die Suchen sich nur exexstierende gute Hardware raus und packen die in ein schönes Gehäuse und verkaufen es mit ein schlechtes Betriebssystem.

      • Profilbild von Senf
        # 01.06.21 um 15:39

        Senf

        Was ist daran schlecht? Dummes und leeres Bashing.

        • Profilbild von xyz
          # 07.06.21 um 00:27

          xyz

          👍🏿 joggel

      • Profilbild von Senf
        # 02.06.21 um 09:10

        Senf

        Na ich würde sagen, dass deine Spracheingabe der letzte Schrott ist und beim Lesen wird einem kotzübel. Nimm mal was anderes oder tippe einfach.

      • Profilbild von Gordon Lawrenz
        # 05.06.21 um 23:34

        Gordon Lawrenz

        Naja, die machen mittlerweile schon ihre eigenen Prozessoren.

  • Profilbild von SkyFlash89
    # 31.05.21 um 20:53

    SkyFlash89

    ich rechne mir die Geschwindigkeit immer aus. 2% pro Minute beim MI9. (bis 82%) also 30 min laden = 60% = ein Tag ruhe🤭

  • Profilbild von TLStern 1234
    # 31.05.21 um 21:24

    TLStern 1234

    Wenn der Acku das aushält ist das echt cool

  • Profilbild von Sugata
    # 31.05.21 um 21:30

    Sugata

    Ich finde es auch klasse. Das ist eben Forschung und Entwicklung. Nur so kann man wissen, was geht, wie man es verbessern kann und wie man Problemen mit Hitze und Lebensdauer entgegenwirken kann. Wer nichts wagt und forscht, der wird weiterhin auf seinen 5-10W sitzenbleiben (*apple*hust*).
    Ich hab ein Mi11 mit 55W Max, aber weiß auch dass es enorme Hitzeentwicklung mit sich bringt. Das ist ganz normal. Heißt ja aber nicht, dass ich NUR damit laden muss.
    Immer wenn möglich lade ich mit einem stinknormalen USB Lader mit 10-18W. Wenn es aber wie einige Vorredner schon schrieben schnell gehen muss, ist es klasse, wenn man die Möglichkeit hat.
    Ich vergleiche es mal mit einem Sportwagen: Nur weil man 350PS unter der Haube hat, muss man damit ja auch nicht immer am Anschlag fahren, aber freut sich über die enormen Reserven, wenn es doch mal schnell gehen muss 😉

  • Profilbild von Gast
    # 01.06.21 um 05:00

    Anonymous

    Da lade ich lieber sicher und langsam bei 20w statt schnell und mein Akku ist in 1 Jahr kaputt. Nein danke..

    • Profilbild von xyz
      # 01.06.21 um 10:00

      xyz

      na ja wenn man keine Ahnung hat sollte man lieber ruhig sein

      • Profilbild von fbryEgby
        # 01.06.21 um 13:43

        fbryEgby

        kannst du es mir erklären würde mich interessieren

      • Profilbild von Gast
        # 01.06.21 um 14:23

        Anonymous

        Ist doch logisch wenn ein Akku so schnell geladen und heiß wird ist er im nu kapuutt 💁

    • Profilbild von Nerd
      # 01.06.21 um 20:10

      Nerd

      Achja? Vor ein paar Jahren haben Leute wie Du sicherlich auch das gleiche über 20W Laden behauptet. Zum Glück gibt es auch Forscher und Entwickler die mehr Ahnung von der Materie haben.
      Nur weil hier manche wieder was Neues lesen, muss es ja gleich was schlechtes sein…
      Die meisten schnellladefähigen Handys haben mehrere Akkuzellen verbaut, das kommt dann einem Akku gleich der eben mit 20-40W geladen wird, eben dafür 2 oder 3 oder mehr Zellen parallel.
      Abgesehen davon halten die Akkus deutlich mehr aus als der 0815 Laie meint zu wissen.

  • Profilbild von Meule
    # 01.06.21 um 05:30

    Meule

    Lieber langsam und dafür länger was von Akku haben ist mir libber!!

  • Profilbild von Dalli
    # 01.06.21 um 14:39

    Dalli

    Akkulaufzeit ist mir wichtiger und muss mindestens 2 Tage betragen. Ob das Handy 6m oder 6h läd während ich schlafe ist mir egal.

    Mein Händy hält 4 Tage und in diesen Zeitraum gibt es mehr als genug Möglichkeiten das Handy zu laden.

    • Profilbild von Gast
      # 01.06.21 um 15:19

      Anonymous

      Ja und du hast da Jahre was von vom Akku und nicht schnell kaputt wegen dem schnellen Laden.

      • Profilbild von xyz
        # 01.06.21 um 23:49

        xyz

        unfassbar ihr habt alle keine Ahnung heutige Akkus sollten auf jeden Fall ab und zu schnell geladen werden

        • Profilbild von Senf
          # 02.06.21 um 09:24

          Senf

          Deshalb hat man bei wirklich großen Akkus, in Autos zum Beispiel, auch ein ausgefeiltes Lademanagement, dass das Schnelladen ausbremst, wenn es zu häufig angewendet wird. Das machen die sicherlich, um die Lebenszeit des Akkus zu verkürzen…

        • Profilbild von xyz
          # 07.06.21 um 00:25

          xyz

          🤣🤣🤣🤣

  • Profilbild von Benutzername xy2
    # 01.06.21 um 19:21

    Benutzername xy2

    Ich bin gespannt wann ich mit einem xiaomi Ladegeräte ei E-Auto laden kann 🙂

  • Profilbild von mcarco
    # 02.06.21 um 00:20

    mcarco

    Bei 200w wären das 55A (!) die der Akku Aufnehmen müsste. das halte ich für unmöglich.

    • Profilbild von Gast
      # 02.06.21 um 05:58

      Anonymous

      Ist auch völliger Quatsch das machen sie nur damit man sich möglichst schnell wieder ein neues Gerät kaufen muss so schnell Laden macht die Geräte kaputt!!

  • Profilbild von Thorben
    # 02.06.21 um 11:09

    Thorben CG-Team

    @Alle: Musste hier leider ein paar Kommentare vom user @xyz löschen, also nicht wundern.

    @xyz: Bitte bleib sachlich. So braucht man nicht zu "diskutieren".

    • Profilbild von xyz
      # 06.06.21 um 01:21

      xyz

      danke Torben echt toller Name… verträgst wohl auch nicht die Wahrheit stimmt's… schäm dich was!!!

  • Profilbild von Senfbraten
    # 02.06.21 um 17:26

    Senfbraten

    Naja bei der ständigen Xiaomi Geräte Flut kaufen die Kunden bestimmt auch oft genug ein neues Gerät, da kann man den Akku dann ruhig so verheizen 🤦 da lob ich mir mein iPhone oder Samsung meiner Freundin wo es lieber langsam läd 💪

  • Profilbild von Taddheuz
    # 05.06.21 um 13:52

    Taddheuz

    Irgend wann entwickeln die bestimmt eine extrem verkleinerte Micro Atomkraft-Batterie. Einfach ein paar Milligramm Uran rein und nie wieder laden.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.