News

Xiaomi 80W kabelloses Laden vorgestellt – 100% in 19 Minuten

Xiaomi beweist nun schon seit einiger Zeit, dass sie Pionierarbeit im Bereich der Ladetechnik leisten. Nachdem man vor kurzen das Xiaomi Mi 10 Ultra mit 50W kabellosem Laden und 120W kabelgebundenem Laden vorgestellt hat, √ľbertrifft Xiaomi sich nun selbst. Das neue Xiaomi 80W kabellose Laden l√§dt einen Akku schon in 19 Minuten komplett auf!

Xiaomi 80W Kabelloses Laden

Was wir wissen

Xiaomi ver√∂ffentlichte auf dem eigenen Blog einen Post zu der neuen Technologie inklusive Video dar√ľber, wie schnell die neue Ladetechnologie funktioniert. Welches Smartphone dabei zum Einsatz kommt, ist nicht klar, es √§hnelt aber stark dem Xiaomi Mi 10 Ultra. Zudem benutzt man eine Variante des Xiaomi 50W Qi-Ladeger√§t, welches wir schon f√ľr euch getestet haben. Mit der neuen Qi-Ladetechnologie l√§dt ein Smartphone mit 4.000 mAh Akku in 19 Minuten komplett auf! 50% Akkustand erreicht es schon in 8 Minuten und in einer Minute schafft es sogar 10%. Wie viel Eingangsleistung man f√ľr solch eine Ausgangsleistung ben√∂tigt, erw√§hnt Xiaomi nicht, hier d√ľrfte aber bestimmt das 120W Ladeger√§t des Mi 10 Ultra kompatibel sein.

Das ist vor allem beachtlich, wenn man sich Xiaomis eigene Historie und die Konkurrenz anschaut. Mit dem Xiaomi Mi 10 Pro hat man Anfang 2020 das 30W starke kabellose Laden eingef√ľhrt, nur um es dann mit 50W kabellosen Laden im Xiaomi Mi 10 Ultra zu √ľbertreffen. Mit 80W kabellosem Laden steht Xiaomi alleine an der Spitze. Die neuen iPhones schaffen es gerade einmal auf 15W, das Huawei Pro Plus schafft immerhin 40W. Diese Steigerungen in nicht einmal einem Jahr sollen Xiaomis Pionierrolle untermalen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Noch wurde diesbez√ľglich allerdings kein Produkt vorgestellt, sondern nur die eigentliche Technologie, √§hnlich wie damals bei Super Charge Turbo. Wann und in welchem Smartphone das 80W kabellose Laden also erstmalig eingesetzt wird, ist bisher nicht bekannt. Da es aber ein Flagship-Feature ist, d√ľrfen wir uns entweder bis zum Xiaomi Mi 11 gedulden oder uns vielleicht doch noch √ľber ein Xiaomi Mi Mix 4 freuen.

Wie wichtig ist euch kabelloses laden?

Wenn du √ľber einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. F√ľr dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt nat√ľrlich dir √ľberlassen.
Danke f√ľr deine Unterst√ľtzung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Thorben

Thorben

Mir haben es die China-Smartphones von Xiaomi, Huawei & Co angetan. Wenn ich kein Handy teste, pflege ich unseren Instagram-Kanal.

Sortierung: Neueste | √Ąlteste

Kommentare (18)

  • Profilbild von DeusProx
    # 19.10.20 um 10:40

    DeusProx

    Kabelloses Laden ist der Hammer, aber solange es nicht in Mittelklasse Smartphones und auch anderen Ger√§ten angekommen ist sowie entsprechende Ladeger√§te g√ľnstig zu bekommen sind, wird es einfach eine Seitenerscheinung bleiben.

  • Profilbild von Moritz
    # 19.10.20 um 10:52

    Moritz

    Ich sehe diese Entwicklung ehrlich gesagt etwas kritisch. Mir w√§re es lieber man k√∂nnte im Betriebssystem oder am Ladeger√§t einstellen wie schnell geladen werden soll. Je schneller geladen wird, desto schneller sinkt die Kapazit√§t des Akkus. Bei kleinen Str√∂men ist der Effekt noch relativ gering ausgepr√§gt, wenn die Str√∂me aber gr√∂√üer werden, wird dieser Effekt exponentiell gr√∂√üer. Das selbe gilt f√ľr die Temperatur. Aktuelle Smartphones werden beim Schnellladen sehr hei√ü, was o.g. Effekt nur noch verst√§rkt.
    Ich pers√∂nlich nutze zum "normal" (√ľber Nacht) laden meine alten Ladeger√§te die das noch nicht k√∂nnen, Schnellladen nur in Ausnahmef√§llen, wenns mal wirklich schnell gehen muss.

    • Profilbild von Gast
      # 19.10.20 um 12:14

      Anonymous

      Quelle?

      • Profilbild von Tesla42
        # 19.10.20 um 13:07

        Tesla42

        Mit Str√∂men hat das nicht direkt zu tun. Die Temperatur und der Betriebsbereich des Akkus sind ausschlaggebend. H√∂herer Strom bedingt mehr Abw√§rme, wenn man es schafft die abzuf√ľhren oder eben eine h√∂here Ladeeffizienz zu erreichen, so dass der Akku nicht zu warm wird, ist das kein Problem. Ebenso wirkt sich negativ auf den Verschlei√ü aus, wenn der Akku in Extrembereichen betrieben wird, also nahe an 0 oder 100 Prozent der Kapazit√§t, dann nimmt der chemische Stress in den Zellen zu.

        • Profilbild von Gast
          # 20.10.20 um 03:26

          Anonymous

          Das hat doch schon was mit Strömen zu tun. Deshalb wird die Lebensdauer auch mit Zyklen je Coulomb angegeben. Wer ständig mit 1C läd hat weniger Lebensdauer als mit 0,25C oder so.

    • Profilbild von Peter
      # 21.10.20 um 07:48

      Peter

      Ja diese "Theorie" und Lehrmeinung habe ich auch schon oft geh√∂rt. In der Praxis konnte ich jedoch keine gravierenden Unterschiede feststellen. Nach 2 sp√§testens 3 Jahren l√§sst die Akkuleistung merklich nach, unabh√§ngig davon, ob man jetzt schnell l√§dt oder langsam √ľber Nacht.

      • Profilbild von Moritz
        # 22.10.20 um 18:16

        Moritz

        Quellen gibt es viele, man muss nur kurz googeln. Wenn man sich wirklich im Detail mit der Materie auseinandersetzen will kann ich folgende Dissertation empfehlen, da werden auch die Grundlagen gut beschrieben und später das von mir oben beschriebene mit Messungen belegt:
        https://mediatum.ub.tum.de/doc/1355829/1355829.pdf

        @Tesla da hast du nat√ľrlich prinzipiell recht, aber da kein Handy dieser Welt eine K√ľhlung besitzt, kann man sagen, dass der Strom (quadratisch!) mit der Temperatur zusammenh√§ngt.

  • Profilbild von molesto06
    # 19.10.20 um 11:00

    molesto06

    Dann Akku ist in 1 Jahr schrott

    • Profilbild von canbiz
      # 19.10.20 um 15:11

      canbiz

      Ist er 2x bei meinen Samsung ohne QI auch so gewesenūü§∑

    • Profilbild von Thorben
      # 19.10.20 um 16:21

      Thorben CG-Team

      @molesto06: Ja das ist nat√ľrlich die Frage, inwiefern werden da gleichzeitig auch Mechanismen entwickelt, die die Langlebigkeit eines Akkus sch√ľtzen.

    • Profilbild von Manner
      # 22.10.20 um 21:25

      Manner

      Bei so höher Ladeleistung wird der Akku neuerdings in 2 Akkus aufgeteilt statt einen, damit die gleichzeitig geladen werden können und somit ist er auch schneller voll. Ich weiß aber nicht ob es bei diesen Modell zutrifft

  • Profilbild von Schnitzel_fr√ľhst√ľcker
    # 19.10.20 um 12:34

    Schnitzel_fr√ľhst√ľcker

    Wo ich mir mehr Sorgen machen machen w√ľrde, was hat das f√ľr Auswirkungen auf einen Menschen der da in der N√§he ist…

    • Profilbild von Bresh
      # 19.10.20 um 12:42

      Bresh

      Die Reichweite von Qi-Charging ist DERMAŠļěEN GERING und betrifft nur Verbindungen, welche im menschlichen K√∂rper nicht existent sind… Dein DECT-Telefon/WLAN Zuhause ist da schlimmer.

  • Profilbild von DanielMZ
    # 19.10.20 um 18:31

    DanielMZ

    Ich liebe wireless charging!
    Mit dem Auto 20 Minuten zur Arbeit und dabei vom geladen… Perfekt!
    Ich lade schon l√§ngerem nicht mehr √ľber Nacht auf dem Nachttisch auf, nur wenn ich morgens im Bad bin mit 50W kabelgebunden, das ist locker ausreichend bis zum n√§chsten Morgen.
    Im Auto leider nur mit 10W Qi, ist manchmal gerade genug um den Akku nicht zu entladen, wenn Bildschirm hell, Navi, Musik und andere Apps aktiv sind. Schade! Ich w√ľrde gerne auf das Kabel laden verzichten und nur noch Qi nutzen.
    Leider kann ich das noch nicht mit meinem Mi10Pro.

  • Profilbild von Gast
    # 20.10.20 um 16:29

    Anonymous

    Fragt sich, wie hoch die Spannung sein wird, denn das Ultra hat mit 4,5Ah schon √ľberdurchschnittlich viel Akku f√ľr ein Flaggschiff, und bei z.B. Standard 5V ist das eine Laderate von √ľber 3,5C!

    Bez√ľglich Kapazit√§tsschwund, der ist anfangs deutlich schneller und flacht in einer Kurve immer weiter ab.
    Solange man halbwegs normal mit dem Handy umgeht, sollten 80% SoH (beim Ultra 3,6Ah) nicht unterschritten werden.
    Gerade die Mittelklasse, die teils schon mit 6Ah aufwartet, w√§re weniger anf√§llig f√ľr solche Ladeleistungen.
    Aber wie schon erw√§hnt, nur zwischen 20 und 80% laden, und langsames Laden lassen einen Akku deutlich langsamer altern. Soll auch hei√üen, dass langsames √ľber Nacht laden nicht besser ist als Schnellladen, da man den Akku st√§ndig auf 100% pr√ľgelt.

    Pers√∂nlich habe ich noch nie irgendein Schnellladen selbst benutzt, da ich problemlos 1-1,5h ohne Handy auskommen kann. F√ľr Social-Media-Suchtis k√∂nnte das nat√ľrlich ein Problem darstellen. ūüėČ

    • Profilbild von DanielMZ
      # 21.10.20 um 23:13

      DanielMZ

      Interessant.
      Zitat: "Standard 5V ist das eine Laderate von √ľber 3,5C"
      Frage dazu: was bedeutet 3,5C?

      • Profilbild von Thorben
        # 22.10.20 um 08:51

        Thorben CG-Team

        @DanielMZ: Das d√ľrfte f√ľr Coloumb stehen, laut Wikipedia: "Das Coulomb wird daher auch als Amperesekunde (As) bezeichnet. Die zur Kennzeichnung der Batteriekapazit√§t √ľbliche Amperestunde (Ah) betr√§gt entsprechend 3600 As = 3600 C"

        • Profilbild von Moritz
          # 22.10.20 um 18:19

          Moritz

          C ist ein einheitenloser Koeffizient, der den Lade (bzw. Entlade) Strom bezogen auf die Kapazität des Akkus angibt. Man kann sagen, wenn ich meinen Akku mit 1C Lade, ist er nach 1Stunde voll.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.