Xiaomi Mi Gaming Headset mit Graphen-Treibern und Dual MEMS-Mikrofonen für 71,39€

Mit dem Xiaomi Mi Gaming Headset bringt der chinesische Hersteller den passenden Zocker-Kopfhörer zum Ende März erschienenen Mi Gaming Notebook auf den Markt. Das Headset lässt dank virtuellem 7.1 Sourround Sound, zwei Mikrofonen und Anschlussmöglichkeiten per USB oder Klinke die Herzen des ein oder anderen Gamers höher schlagen. Alle Daten zum neuen Xiaomi Mi Gaming Headset haben wir für euch zusammengefasst.

Xiaomi Mi Gameing Headset

In China ist das Headset bereits seit dem 27.05.2018 auf dem Markt und kostet dort 349 Yuan, was etwa 48€ entspricht. Auch einige bekannte Chinashops haben das Xiaomi Mi Gaming Headset bereits gelistet, hier ist es für circa ~70€ im Programm.

High End Gaming Performance dank Graphen-Treibern

Wie bereits kurz erwähnt, ist der Kopfhörer mit einem virtuellen 7.1 Surround Sound ausgestattet. Gerade bei Shootern oder anderen Spielen, bei denen es wichtig ist zu hören aus welcher Richtung die Gegner kommen, ein großer Vorteil. Erzeugt wird der Sourrund-Klang von zwei 40 mm großen Graphen-Treibern, welche gegenüber gewöhnlichen dynamischen Treibern einige Vorteile haben.

Xiaomi Mi Gameing Headset Treiber

Die Membranen der dynamischen Treiber bestehen (gerade bei günstigen Kopfhörern) aus Papier oder Kunststoff. In hochwertigeren Modellen sind es meist Aluminium- oder Titanmembranen. Bei der noch relativ neuen Technologie der Graphen-Treiber handelt es ebenfalls um dynamische Treiber, jedoch mit einer neuartigen Membran – der Graphen-Membran.

Dieser Werkstoff ist, um das Thema nur anzuschneiden, eine Modifikation des Kohlenstoffs mit zweidimensionaler Struktur. Jedes Kohlenstoffatom ist hierbei in einem Winkel von 120° von einem weiteren umgeben, sodass sich ein Bienen-wabenförmiges Muster ergibt. Graphen ist leicht, sehr dünn und dabei zwischen 100-300 Mal reißfester als Stahl. Die Anwendungsmöglichkeiten sind vielfältig und stecken noch in den Kinderschuhen, als Membran ist es jedoch heute schon einsetzbar. Das Material schwingt sehr gut und eignet sich optimal für die Schallerzeugung. Graphen-Membranen weisen gegenüber anderen Membranen eine bessere Qualität im Frequenzgang auf. Die Reaktionszeit ist geringer, was beim professionellen Gaming ein nicht unerheblicher Faktor ist, zudem werden Klänge in alle Frequenzbereichen unverfälscht wiedergegeben.

Dual MEMS Mikrofone: Ein Headset ohne Mikrofonarm

Das Xiaomi Mi Gaming Headset ist mit gleich zwei MEMS-Mikrofonen ausgestattet, die Art von Mikrofonen kommen beispielsweise auch in Smartphones zum Einsatz. Sie sind in der rechten Ohrmuschel des Kopfhörers versteckt, was eher ungewöhnlich ist. Die meisten Gaming Headsets verfügen über einen Mikrofonarm, wie auch das Kotion EACH G2000. Die Mikrofone des Xiaomi Mi Gaming Headsets sind außerdem mit einer Ambient Noise Reduction Technology (kurz ENC) ausgestattet. Dank dieser werden Hintergrundgeräusche deutlich gemindert, sodass Mitspieler nur die eigene Stimme hören und nicht durch Störgeräusche belästigt werden. Wie gut dies und die Mikrofone in der Hörmuschel funktionieren, bleibt abzuwarten.Xiaomi Mi Gameing Headset Mikrofone

Konnektivität: Xiaomi ohne Bluetooth?!

Das Headset ist mit einem USB-C Anschluss an der Hörmuschel ausgestattet. Im Lieferumfang liegt ein USB-C zu Klinke– und ein USB-C zu USB-A Kabel bei, mit diesen können die Kopfhörer mit den verschiedensten Wiedergabegeräten genutzt werden. Xiaomi lässt im Nachhinein weitere Anschlusskabel für den Kopfhörer entwickeln, sofern sich andere Anschlüsse als lohnenswert erweisen. So ist auch ein Kabelbruch kein Beinbruch und der Kopfhörer ist nicht sofort ein Totalschaden, wie es noch beim Xiaomi Over-Ear möglich ist.

Xiaomi Mi Gameing Headset Anschlüsse

Eher untypisch für den chinesischen Hersteller ist, dass das Xiaomi Mi Gaming nicht mit einem Bluetooth-Chip ausgestattet ist. Eine Möglichkeit, den Kopfhörer kabellos zu nutzen, gibt es also nicht. Schade.

Design des Xiaomi Gaming Headsets

Das Xiaomi Mi Gaming Headset ist optisch an das Xiaomi Mi Gaming Notebook angepasst. Auf den ersten Blick ist der Kopfhörer nicht als Gaming-Headset identifizierbar und könnte auch ein gewöhnlicher On-Ear sein. Knallige, auffällige Farben, welche bei Gaming-Produkten gerne verwendet werden, gibt es nicht. Xiaomi Mi Gameing Headset Software LED Leiste Einstellen

Wie beim Gaming Laptop hat man auch beim Gaming Headset selbst in der Hand, wie auffällig der Kopfhörer aussehen soll. Als markante Designelemente hat Xiaomi auf beiden Seiten des Bügels einen LED-Streifen implementiert, dessen Leuchtfarbe ist per PC-Software veränderbar. Eine Spielerrei die sich der chinesische Hersteller nicht hat nehmen lassen. 😀

Einschätzung

Mit einem Preis von aktuell rund 70€ ist das Headset bei weitem nicht das günstigste auf dem Markt. Mit virtuellem 7.1 Surround Sound, zwei Mikrofonen mit Ambient Noise Reduction und LED-Streifen (dessen Farbe individual anpassbar ist) siedelt es sich eher in der Oberklasse an.

Das Xiaomi Mi Gaming Headset ist zwar vorwiegend für Gaming konzipiert, jedoch ist es dank wechselbarem Kopfhörerkabel und dem schlichten Design ohne Mikrofonarm durchaus auch als normaler On-Ear-Kopfhörer nutzbar. Das Einzige, was dem Kopfhörer fehlt, ist die Möglichkeit der Drahtlosverbindung per Bluetooth, so hätte Xiaomi mit dem Gaming Headset den perfekten Allrounder geschaffen. Vermutlich wollte man sich davon bewusst abgrenzen.

Tim

Als Teil des China-Gadgets Team knipse ich seit 2015 die meisten Gadget-Fotos und bin immer auf der Suche nach günstigen, hochwertigen Audio-Alternativen.

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

23 Kommentare

  1. Profilbild von lainio

    Habs gerade auch bei AliExpress für 63€ gesehen. Nochmal einen tacken günstiger. Macht ihr dazu eventuell auch einen Test?

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  2. Profilbild von iBow

    Wird die Surroundfunktion bei MacOS (Apple) auch unterstützt?

  3. Profilbild von IronBeagle

    @lainio: +19% Einfuhrsteuern… 🙁

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  4. Profilbild von noels1

    Mit ps4 kompatibel?

  5. Profilbild von Schnabel

    Mal schauen was dieses ENC bei meinen MX Blue Switches bewirkt.

  6. Profilbild von Shakesbeer

    Naja, das mit den Gaming Headsets ist ja immer so eine Sache. Je nachdem kann ein gutter Stereo Kopfhörer besser sein als ein Surround Sound Kopfhörer. Alle sagen, die Gaming Headsets seien das Beste, was aber so sicher nicht stimmt

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  7. Profilbild von dummy

    "“[…] Graphen-Membranen weisen gegenüber anderen Membranen eine bessere Qualität im Frequenzgang auf. Die Reaktionszeit ist geringer, was beim professionellen Gaming ein nicht unerheblicher Faktor ist, zudem werden Klänge in alle Frequenzbereichen unverfälscht wiedergegeben."“

    Warum ist die geringere Reaktionszeit der Membran insbesondere beim professionallen Gaming wichtig?

    • Profilbild von Gast

      Bei träger Membran wird das gehörte "“matschig"“ und viele Deteils gehen verloren. Bei guten Membranen kann man auch nuocen besser unterscheiden. Das hilft besser beim Einordnen, wo der Gegner in einem Egoshooter sich gerade befindet.

    • Profilbild von M

      Außerdem ist natürlich die Reaktionszeit bei Spielen sehr wichtig!
      Die konventioneller Kopfhörer könnte so bei 25 Mikrosekunden liegen.

      Abgesehen davon fehlen eigentlich die wichtigsten Kenndaten für Kopfhörer.

      Aber wie dem auch sei, die einzige Rezension auf Gearbest sagt:
      "“sound is only average Not like promoted"“

      • Profilbild von Tim
        Tim (CG-Team)

        Es handelt es sich hierbei um die Vorstellung des Kopfhörers, sofern wir ihn getestet haben und er nicht den Anforderungen, die Xiaomi verspricht, fällt der Test dementsprechend aus 🙂

  8. Profilbild von Rosa Eichel

    @dummy: Der sagt doch schon der Text selbst "“Reaktionszeit"“ wen der Ton möglichst verzögerungsfrei kommt kann der Spieler schneller reagieren 🙄

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
    • Profilbild von Simplicissimus
      Simplicissimus

      Hm, wenn ich einen Film ("“Reaktionszeit"“?) sehe oder auch nur Musik hören möchte ("“Bei träger Membran wird das gehörte >matschig< und viele Deteils gehen verloren." kann man da echt gut verschmerzen – NICHT!), gelten mindestens die gleichen Anforderungen. Die ganze "Gaming"-Benamsung, ob für Kopfhörer, Tastaturen oder Mäuse (wobei die vielen Tasten dran braucht dann tatsächlich kein normaler Mensch) ist doch reines Marketing und damit – Schwachsinn!

  9. Profilbild von dummy

    Das ist genau der falsche Eindruck, den der Text vermittelt.

    • Profilbild von Tim
      Tim (CG-Team)

      Hey dummy, kannst du das genauer erklären?

      • Profilbild von dummy

        Tim: Hey dummy, kannst du das genauer erklären?

        Wie Anonymous oben schon schrieb, hat eine träge oder reaktionsschnelle Membran eher Einfluss darauf ob der Kopfhörer matschig oder transparent klingt. Beyerdynamic hat z.B. den DT770 Pro mit unterschiedlichen Impedanzen im Sortiment. Bei der 250-Ohm-Version wird ein dünnerer Spulendraht verwendet, als bei der 32-Ohm-Version. Durch das geringere Gewicht der Spule kann die Membran bei der 250-Ohm-Version schneller reagieren. Der Kopfhörer klingt mit 32Ohm geringfügig basslastiger und weniger transparent. Solche unterschiede hört man ggf. im direkten Vergleich oder wenn man nach längerer Eingewöhnung vom Besseren zum Schlechteren wechselt. Das ist Klangqualität; eine zeitliche Verzögerung hört man nicht und ich wäre sehr überrascht, wenn dies jemand (der nicht gerade Schallwandler entwickelt) als "“Reaktionszeit"“ beschreiben würde.

        Im Zusammenhang mit Gaming suggeriert "“Reaktionszeit"“ eher Verzögerungen im Zusammenspiel von Bild, Ton und Steuerung. Wenn ich eine Taste drücke, wie lange dauert es bis der Bildschirm das Bild umschaltet, wie viel länger bis das alte Bild komplett durch das neue ersetzt wurde, wie viel länger bis ich den zugehörigen Sound höre? Hier ist es wichtig, ob ich noch rechtzeitig ausweichen kann oder mich das Headset den Wurf der Granate erst hören lässt, wenn es mich bereits zerlegt hat. Solche Verzögerungen bzw. Latenzen, wie man sie ggf. von Bluetooth-Headsets erwarten würde, sind im Spiel in der Tat wichtig, haben hier aber nicht viel mit Wandler-Membran zu tun.

        Ich denke, dass hier bei "“Reaktionszeit"“ eher Latenz, wie z.B. bei einer Bluetooth-Verbindung, verstanden wird, während es aber unrpräziser Klang ist. Ersteres wäre für Gaming eine klare Katastrophe und letzteres würde ggf. gar nicht auffallen. Als visuelle Analogie zu einem Kopfhörer mit trägen Membranen würde ich hier z.B. einen Monitor mit Gelbstich sehen. Das Signal wird verfälscht aber nicht verzögert oder unbrauchbar; und in der Regel sollte genug Redundanz vorhanden sein, um keinen Nachteil entstehen zu lassen.

        Zugegeben, einige Kopfhörer/Headsets (insbesondere Gaming-Zubehör) haben einen so matschigen Klang, dass dies zum Problem werden könnte, aber das ist dann eher eine generell (zu) miese Qualität und eine leichtere Membran würde da wohl keinen nennenswerten Unterschied machen. Und wer unbedingt einen basslastigen Hörer haben muss, braucht sich auch nicht zu beschweren, wenn der Bass die Details schluckt. Sowas sollte man generell nicht kaufen.

  10. Profilbild von Ahmed x3

    Wäre interessant ob es PS4 kompitabel ist

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  11. Profilbild von sharp77

    Schade hab mir erst ein neues gekauft, sonst hätte ich hier mal zugeschlagen

  12. Profilbild von Schnitzelboy

    Ich finde das Headset optisch sehr ansprechend, LED muss nicht sein, aber die Ausstattung an sich gut. Mich würde auch interessieren, ob das ENC auch an meinem MI6 mit dem USB C Kabel geht. Das wäre eine schöne Sache für Flüge und den ICE.

  13. Profilbild von Christian

    Das mit dem ENC und der Beleuchtung wird bestimmt nicht klappen wenn man den Kopfhörer per Klinke anschließt, oder?

    • Profilbild von Tim
      Tim (CG-Team)

      Hey Christian, ohne den Kopfhörer getestet zu haben würde ich dir da zustimmen. Ich gehe auch davon aus, sicher kann ich es dir allerdings (noch) nicht sagen

  14. Profilbild von M

    "“Das Material schwingt sehr gut und eignet sich optimal für die Schallerzeugung. Graphen-Membranen weisen gegenüber anderen Membranen eine bessere Qualität im Frequenzgang auf. Die Reaktionszeit ist geringer, was beim professionellen Gaming ein nicht unerheblicher Faktor ist, zudem werden Klänge in alle Frequenzbereichen unverfälscht wiedergegeben."“

    Habt ihr dazu eine seriöse Quelle, die nicht aus einem Werbetext stammt?

    Wenn der Frequenzgang so gut wäre, warum muss man so viel Werbung mit dem Equalizer machen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.