News

Xiaomi Mijia smarter Luftbefeuchter mit Dual-Zirkulation für 25€ im Crowdfunding

Xiaomis Luftreiniger und smarte Ventilatoren erfreuen sich aufgrund ihrer smarten Eigenschaften und schicken Designs großer Beliebtheit. Technologisch ähnlich arbeiten Luftbefeuchter, diese gibt es aus China wie Sand am Meer; in allen Preisklassen, Größen und Variationen. Offenbar ist der chinesische Markt sehr empfänglich für Luftbeuchter, in Deutschland ist dieser Trend noch nicht angekommen. Wird der chinesische Tech-Riese Xiaomi daran etwas ändern?

Xiaomi Mijia Smarter Luftbefeuchter

  • Xiaomi Mijia smarter Luftbefeuchter
    • ab 23. September im Crowdfunding bei Xiaomiyoupin für $29 (~25€)
    • leider nur mit chinesischem Wohnsitz finanzierbar

Luftbefeuchtung: Hauptsache zirkulierend

Was macht ein Luftbefeuchter überhaupt? Luft­befeuchter sollen das Raumklima verbessern, leider blasen viele „Vernebler“ Bakterien in die Luft. Am effektivsten arbeiten sogenannte Verdunster, wie zahlreiche Labortests in der Vergangenheit zeigten. Das weiß wohl auch Xiaomi und baut genau so einen „Verdunster“. Trockener Luft in den Räumlichkeiten soll mit Luftbefeuchtern der Kampf angesagt werden. Nicht erst seit Corona legen viele Menschen Wert auf ein gutes Raumklima mit entsprechender Luftzirkulation.

Xiaomi Mijia Smart Humidifier Luftbefeuchter Design
Der Mijia Luftbefeuchter kann mit einer Wasserfüllung 19 h arbeiten.

Natürlich ist es ohne Testmodell unmöglich zu sagen, wie gut der Luftbefeuchter funktioniert. Was wir aber sagen können: Das Design mit 240 Luftlöchern soll eine effiziente Verdunstung ermöglichen, da gleichzeitig Luft ein- und austritt. Natürlich tritt feuchte Luft aus, schließlich soll der jeweilige Raum ja weniger trockene Luft beinhalten. Bis zu 19 Stunden kann der Luftbefeuchter mit einer Wasserfüllung arbeiten, bis man (Leitungs-)Wasser nachfüllen muss. Ein Filter mit wasserabsorbierenden Fasern soll Verunreinigungen des Wassers verhindern.

Xiaomi Mijia Smart Humidifier
Dieses vorherige Humidifier-Modell Xiaomis ist schon etwas schicker geraten.

Xiaomi hat am Mijia Luftbefeuchter eine neue Art von Wasserpumpenstruktur entwickelt, bei der die automatische Umwälzpumpe Wasser auf das Filterelement sprüht. So wird die Luft kontinuierlich und gleichmäßig befeuchtet und verdampft. Klingt nach Marketing-Bla, beim zweiten Lesen aber sinnvoll.

Ob der Luftbefeuchter den Weg bis zu uns hierzulande schafft, ist noch unklar. Mit Sicherheit kann man sagen, dass der Luftbefeuchter hierzulande deutlich mehr kosten wird. Mit etwa 40€ muss man hier dann rechnen. Auch noch zu klären wäre, was den Luftbefeuchter „smart“ macht. Denkbar wäre hier die App-Einbindung in die Xiaomi Home App, davon ist aber bislang nichts zu lesen.

Eure Meinung zu Luftbefeuchtern? Sinnvoll?

Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Tim

Tim

Mich interessiert Technik, die uns die Arbeit im Haushalt abnimmt - ob beim Staubsaugen oder Fensterputzen. So konnte ich bereits über 100 Saugroboter testen, bei mir dreht privat (unter anderem) der Ozmo 950 seine Runden.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (11)

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.