Test

Xiaomi Mijia Luftpumpe 1S für 38,04€: Must-Have Gadget für Fahrradfahrer

Die Neuauflage der beliebten Xiaomi Luftpumpe gibt es gerade für 38,04€ bei Banggood aus dem China-Lager (CN). Nutzt dafür den Gutschein BG6939b8 im Warenkorb.

Die elektrische Luftpumpe für unterwegs von Xiaomi pumpt Fahrrad- und Autoreifen auf und ist zurecht ein sehr beliebtes Produkt des Herstellers. Das Nachfolgemodell erschien im Sommer 2021 und hat nochmal mehr Power. Wir haben auch die Mijia Luftpumpe 1S ausprobiert.

Mijia Luftpumpe 1S 3

Mehr als nur heiße Luft

Das erste Modell erschien 2019 und entwickelte sich nach kurzer Zeit zu einem Verkaufsschlager für Xiaomi. Xiaomi brachte damals einige elektronische Werkzeuge auf den Markt, so erschien wenige Monate später auch der Akkuschrauber.

Elektrische Luftpumpen für Fahrräder (und Autos) waren nicht neu, aber meistens entweder deutlich größer als das Xiaomi-Modell oder nur mit Kabel nutzbar – oder beides. Die Mijia Luftpumpe vereinte aber den eigebauten Akku mit einer kompakten Größe, wodurch sie einfach im Rucksack oder Handschuhfach mitgenommen werden konnte. Hinzu kam der niedrige Preis, denn das Gadget war immer wieder deutlich unter 40€ oder sogar 30€ zu bekommen.

Wenn ihr Radfahrer seid und die Luftpumpe nur dafür verwenden wollt, dann reicht auch die erste Version, soviel sei jetzt schon gesagt. Solange die noch deutlich günstiger zu bekommen ist, gibt es keinen wirklichen Grund, das neue Modell kaufen zu müssen.

Wie funktioniert die Luftpumpe?

Für den Fall, dass ihr die vorherige Version nicht kennt oder solche Kompressoren noch gar nicht gesehen habt, erklären wir hier nochmal die genaue Funktionsweise und Bedienung. Ihr könnt aber auch eine Blick in unseren Testbericht zu ersten Mijia Luftpumpe werfen.

Xiaomi Luftpumpe 1S Fahrradreifen
Erster Einsatz der Luftpumpe in unserem Fahrradkeller

Bei dieser Luftpumpe handelt es sich um einen elektronischen Kompressor. Der regelt den Luftdruck – in diesem Fall im Fahrrad- oder Autoreifen, den man anschließt. So spart man sich das Pumpen per Hand.

  • Der kurze Schlauch, der auf den Bildern wie ein Tragegriff aussieht, wird mit einem Ende an das jeweilige Ventil geschraubt.
  • Über die Tasten auf der Vorderseite lassen sich dann die Einstellungen vornehmen. Die Art des Reifens (Auto, Fahrrad, etc) kann gewählt werden und dann der gewünschte Luftdruck in bar oder psi. Je nach Modell liegt der bei Autos zum Beispiel zwischen 2,0 und 2,5 bar.
  • Per Knopfdruck startet man den automatischen Vorgang. Die Pumpe wird dabei kurz laut und braucht je nach Reifen und aktuellem Druck wenige Sekunden bis einige Minuten. Ist der Zieldruck erreicht, schaltet sie sich selbst ab.
  • Man kann die das Gerät auch nutzen, um einfach den Druck im Reifen zu messen. Schließt man den Schlauch an und schaltet die Pumpe ein, wird der aktuelle Druck auf dem Display angezeigt.

Wie das abläuft, seht ihr hier im Video – damals noch mit dem ersten Modell. (Das Flackern des Displays liegt übrigens nur an der Kamera.)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Bedienung erfolgt vollständig über die Tasten auf der Vorderseite. Über die Tasten oben und unten könnt ihr den gewünschten Druck regulieren. Über die rechte Tasten wechselt ihr zwischen vier voreingestellten Profilen für Fahrräder, Mofas, Autos und Bälle. Auch hier könnt ihr alle Werte aber nochmals anpassen (gespeichert werden die Änderungen aber nicht). Werte zwischen 0,2 und 10,3 bar können eingestellt werden.

Mijia Luftpumpe 1S Tasten

Haltet ihr die rechte Taste gedrückt, wechselt die Anzeige zwischen bar und psi. Die große Taste in der Mitte schaltet die Pumpe ein und aus.

Über die linke Taste könnt ihr die LED oben auf dem Gerät einschaltet, die dann als Taschenlampe dient, damit ihr das Ventil auch im Dunkeln findet. Die ist nicht so hell, dass ihr damit einen Raum ausleuchten könnt, für den Verwednungszweck aber komplett ausreichend. In einer zweiten Einstellung leuchtet die LED nicht durchgehend, sondern blinkt SOS in Morsecode (3x kurz, 3x lang, 3x kurz). Könnte in ganz seltenen Notfällen vielleicht mal hilfreich sein, wird man vermutlich aber nicht brauchen.

Xiaomi Luftpumpe 1S Taschenlampe
Die LED bei völliger Dunkelheit

Welcher Reifendruck ist der richtige?

Die Frage danach, wieviel Reifendruck optimal ist, lässt sich nicht mit einer Zahl beantworten. Die Antwort hängt von verschiedenen Faktoren ab und sowohl bei Autos als auch Fahrradreifen gibt es verschiedene Werte. Für das Auto steht der Reifendruck in den Fahrzeugpapieren, in der Regel liegt er ungefähr bei 2,5 bar, was auch der eingestellte Wert in der Luftpumpe ist.

Beim Fahrrad variiert der Druck stärker und hängt stark von den verwendeten Reifen ab. Dünne Reifen bei Cityrädern benötigen einen höheren Druck von 3-4 bar (44-58psi), Rennräder je nach Reifengröße sogar bis zu 7 bar. Mountainbikes mit besonders breiten Reifen kommen auch mit 2-3 bar aus. Der voreingestellte Wert der Xiaomi-Luftpumpe im Fahrrad-Profil ist 45 psi (3,1 bar). Der richtige Wert steht in der Regel auf dem Reifen.

Unterschiede zur ersten Version

Mehr Power als bisher

Lohnt sich die Mijia Luftpumpe 1S nun im Gegensatz zur ersten Version? Das Datenblatt liest sich gar nicht so viel anderes. Wieder ist ein Akku mit 2.000 mAh Kapazität verbaut, wieder schafft die Pumpe 150 psi möglich.

Mijia Luftpumpe 1S und Vorgaenger 2
Die beiden Geräte sehen sich zum verwechseln ähnlich.

Laut Hersteller soll die neue Version mehr aus dem Gegebenen herausholen. Die Leistung sei um 45,4% erhöht worden. Nun ist es möglich, zwei fast komplett luftleere Autoreifen in rund 11 Minuten vollständig aufzupumpen. Das war vorher so nicht möglich und ist einem verbesserten Drucksensor zu verdanken. Fehlt nur ein bisschen Luft, soll man bis zu 8 Reifen wieder auf den Optimaldruck bringen können. Das erste Modell schaffte hier 5,5 Reifen.

Wir haben beide Geräte mal miteinander verglichen (und werden das auch noch weiter tun). So haben wir zum Beispiel die Luft aus Tims Ersatzreifen gelassen und ihn von 0 auf 2,1 bar gefüllt. Die alte Luftpumpe brauchte dafür 4:40 Minuten; die neue 1S nur 2:52 Minuten. Das neue Modell ist also definitiv leistungsstärker und kann tatsächlich auch quasi leere Reifen voll auffüllen. Beim Fahrradreifen sind die Unterschiede nicht so relevant, hier nur den Druck anzupassen dauert mit beiden Modellen nur wenige Sekunden.

Xiaomi Mijia 1S hier bestellen »

Äußerlich nicht viel Neues

Das Display wurde leicht verbessert und ist jetzt etwas besser lesbar und heller. Nur bei sehr starkem direkten Sonnenlicht ist es nicht immer gut zu erkennen. Das Gehäuse ist identisch und misst 124 x 71 x 45,3 mm. Dabei ist die neue Pumpe mit 484 g Gewicht gut 50 Gramm schwerer.

Die äußerlichen Unterschiede sind minimal, etwa die Farbe des Rings um das Ventil auf der Oberseite. Zum Aufladen gibt es diesmal aber einen USB-C-Anschluss, immerhin ein nettes Upgrade (ein Kabel ist aber nicht dabei). Die beiliegende Anleitung ist bisher ausschließlich auf Chinesisch und daher nicht zu gebrauchen. Die erste Pumpe erschien später aber auch als internationale Version mit englischer Anleitung; nicht unwahrscheinlich, dass das auch hier noch kommt.

Mijia Luftpumpe 1S USB C
Der Anschluss sitzt an der gleichen Stelle, ist jetzt aber USB-C.
Mijia Luftpumpe 1S
Warnhinweise und Anleitung sind ausschließlich auf Chinesisch.

Fazit – Kleines Upgrade für Autofahrer

Auch den neuen Kompressor können wir absolut empfehlen, wie schon der Vorgänger macht er zuverlässig genau was er soll. Insgesamt ist die Mijia Pumpe 1S aber mehr ein Upgrade als ein gänzlich neues Modell. Wer sie nur für das Fahrrad braucht kann definitiv zum ersten Modell greifen, das weniger kostet und bereits als internationale Version erschienen ist.

So viel teurer ist aber auch die neue Pumpe nicht. Wer damit leben kann, nur eine chinesische Anleitung zu erhalten, bekommt hier mehr Leistung und kleine Upgrades wie das etwas bessere Display und den USB-C-Port. Auf lange Sicht dürfte das neue Modell das alte ablösen, wenn es sich preislich etwas annähert.

b609b2f21b6542bc8ad0d153268fa4d7 Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Jens

Jens

Aktuell interessiert mich vor allem das Thema E-Mobilität; die neuen E-Scooter erwarte ich mit Vorfreude. Als leidenschaftlicher Zocker freue ich mich auch über alle Gadgets mit Gaming-Bezug.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (76)

  • Profilbild von Frank
    # 09.03.22 um 19:24

    Frank

    Ist denn zu erwarten das in diesem Jahr wieder ein Gerät mit Upgrades kommen wird, ist da vielleicht sogar schon etwas bekannt?

  • Profilbild von NeNeX
    # 30.04.22 um 09:25

    NeNeX

    Kann man damit auch Stapler reifen aufpumpen Frage für einen Freund

  • Profilbild von Randomblame
    # 30.04.22 um 11:18

    Randomblame

    Wieder so ein Gerät, bei dem der Akku verdammt ist, früher als das Gerät in Arsch zu gehen. Li-Ion Akku's muss man benutzen, damit sie Jahre lang halten. Voll aufladen, dann 2 Fahrrad-Reifen checken und danach die Pumpe mit fast vollem Akku für ein halbes Jahr in der Tasche verstauen, das mögen die Zellen garnicht. Li-Ion Akku's sollten etwa zu 50-60% geladen sein, wenn man sie längere Zeit lagern will (idR. ~3,6v). Sie werden aus Sicherheitsgründen auch nur in diesem Zustand versendet…

  • Profilbild von Randomblame
    # 30.04.22 um 11:30

    Randomblame

    Notfall Starter Batterien auf Li-Ion Basis sind noch schlimmer, denn diese Zellen haben richtig Power (LiPo's mit 50C) und wenn die thermal durchgehen, macht das richtig Alarm. Du willst nicht im Auto sitzen, wenn das passiert! Die meisten, die sowas haben, denken, es macht nur Sinn, wenn man das Teil ständig voll geladen dabei hat. Tatsächlich sollte man diese Art Zellen erst voll aufladen, wenn man das Teil braucht und muss demnach 1-2h Ladezeit mit einkalkulieren. Dann sind die Teile aber lange mehr nicht so nützlich, weswegen viele Hersteller sowas garnicht erst erwähnen oder nur ganz klein geschrieben als Anmerkung. Einfach mal auf Youtube LiPo fire in die Suche eingeben. Genau das passiert dann im besten Fall im Kofferraum, im schlimmsten Fall liegt das Teil links neben dir in der Türablage oder unterm Fahrer-Sitz.

  • Profilbild von chris12205
    # 30.04.22 um 22:24

    chris12205

    Ich hatte den alten und jetzt den neuen. Ausser ein helleres Display, schnelleres Aufpumpen und USB-C hat sich nichts verändert.
    Für den korrekten Reifen Druck immer nur im kalten Zustand den Reifen Aufpumpen.
    Ich verwende PSI um den Reifen genauer Aufpumpen zu können.

  • Profilbild von Selina
    # 01.05.22 um 23:45

    Selina

    Kann ich es im Handgepäck im Flugzeug mitnehmen?

    • Profilbild von Jens
      # 02.05.22 um 10:10

      Jens CG-Team

      Du musst es sogar im Handgepäck mitnehmen. Meinem Verständnis nach dürfen Geräte mit Akku nicht im Gepäck mit aufgegeben werden. Da der Akku 100 Wh nicht übersteigt (der Grenzwert der meisten Fluggesellschaften) sollte das kein Problem sein. Garantieren kann ich es aber nicht. 🙂

  • Profilbild von Jens
    # 27.05.22 um 16:10

    Jens CG-Team

    Das Gadget hat mir heute erst wieder geholfen. Wir haben ein E-Bike zum Testen bekommen, nach dem Aufbau brauchten die Reifen noch Luft und die beiliegende Luftpumpe ist Mist. Also die Mijia 1S ausgepackt und in einer Minute sind beiden Reifen exakt auf die angegeben 1,4 bar aufgepumpt.

    Finde das Teil immer noch mega. 🙂

    • Profilbild von Wolli
      # 28.05.22 um 22:34

      Wolli

      @Jens: Finde das Teil immer noch mega. 🙂

      Finde die alte Version mit Micro-USB immer noch klasse, selbst wenn man jetzt immer den C-auf-Micro Adapter suchen muss. War damals auch ein Tip von euch, Aktion bei Mediamarkt Jan.21 für 34€.
      Bei den Tanken ist die Pumpe entweder weg oder kaputt, Kolbenpumpe trotz Größe zuhause nicht aufzufinden, und jetzt habe ich immer Luft für Fahrrad, Ball/Sitzball/Kissen, PKW, … griffbereit in der Schublade.

      So eine Verlängerung mit Klemmventil für PKW habe ich noch zusätzlich gekauft, erspart das lästige Aufschrauben auf die Ventile mit dem zu kurzen Schlauch bei zwei-vier Reifen. Jetzt noch die Tasche dazu, der Beutel schützt nicht so gut.

  • Profilbild von kevinfriese
    # 28.05.22 um 11:38

    kevinfriese

    code funktioniert leider nicht

  • Profilbild von MacDidi
    # 28.05.22 um 15:01

    MacDidi

    Reicht die Leistung für ein SUP und wie laut wird die Pumpe bei sowas? Wie lange braucht sie ca.? Hat jemand damit Erfahrung?

  • Profilbild von Njaa
    # 29.05.22 um 09:28

    Njaa

    Brauchen wir nicht! Es gibt eine bei Norma.

  • Profilbild von Daniel
    # 21.06.22 um 12:55

    Daniel

    Gibt es eigentlich einen Adapter für Luftmatratzen und Co? Für Autoreifen find ich die Pumpe super, aber das fehlt mir etwas.

  • Profilbild von Daemonarch
    # 27.06.22 um 10:20

    Daemonarch

    Ist das ein oled-display? Wie genau ist das GPS? Können 2 sim-karten verwendet werden?

    • Profilbild von Webrat
      # 02.08.22 um 09:31

      Webrat

      @Daemonarch: Ist das ein oled-display? Wie genau ist das GPS? Können 2 sim-karten verwendet werden?

      ist halt ne elektrische Luftpumpe…

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.