Test Im Test: Xiaomi Mini AI Bluetooth Speaker für 11,68€

Diese kleine Box von Xiaomi ist nicht nur einfacher Bluetooth-Lautsprecher, sondern unterstützt auch Xiaomis eigene AI. Macht das den Speaker „smart“, und mit welchen Eigenschaften weiß er sonst zu überzeugen?

Xiaomi Mini AI Bluetooth Speaker

Mein erstes eigenes Produkt, das ich mir von Xiaomi geholt habe, war 2015 der Mini-Bluetooth-Lautsprecher. Es war damals der kleinste Lautsprecher, den ich bis dahin gesehen hatte. Auch heute gibt es wenige, die kleiner sind, dabei aber trotzdem gut klingen. Der hier beschriebene AI-Speaker sieht schon auf den ersten Blick aus wie der Nachfolger der 2015er-Modells und ist ähnlich kompakt.

Design – Eine runde Sache

Der runde Lautsprecher ist 6 x 6 cm groß und lediglich etwas höher als das alte Modell. Mit 52 g Gewicht ist er außerdem sehr leicht – halb so schwer wie eine Tafel Schokolade. Die Löcher auf der Oberseite sind nun nicht mehr gleichmäßig, sondern in einem Muster angeordnet, außerdem verrät ein Mi-Logo in der Mitte auf den ersten Blick, woher der Speaker kommt. Anstatt wie damals metallic silber oder gold gibt es nun nur weiß als wählbare Farbe. Das steht der kleinen Box aber gut.

Xiaomi Mini AI Bluetooth Speaker Close Up

Die einzigen Bedienelemente sind zwei Druckknöpfe auf der Unterseite: Einer zum Ein- und Ausschalten und einer für das Mikrofon bzw. die Sprachsteuerung. Zu letzter will ich gleich nur kurz ein paar Worte verlieren. Mangels Tasten lässt sich die Lautstärke nur am Handy einstellen. Ein einfacher Druck auf den Power-Button pausiert aber den laufenden Track.

Xiaomi Mini AI Bluetooth Speaker Unterseite und Tasten

Zur Stromzufuhr gibt es einen Micro-USB-Anschluss; das ist kein wirklicher Nachteil, ich hätte mir aber den Wechsel zu USB-C gewünscht, da dieser Standard Micro-USB ja auch bei den Smartphones so langsam ablöst.

Insgesamt ist der Speaker sehr gut verarbeitet. Spaltmaße gibt es gar nicht, die Oberfläche fühlt sich sehr angenehm an und die Tasten lassen sich angenehm drücken. Mit in der Verpackung liegt eine Stoffschlaufe, die man an einer kleinen Öse befestigen kann.

Klang – Überraschend gut

Beim Klang darf man natürlich nicht zu viel erwarten. Es ist immer noch ein 3Watt-Lautsprecher, der allein seiner Größe wegen natürlich nicht eure Hausparty beschallen kann. Aber: Verstecken muss er sich auch nicht. Der Klang ist klar, vor allem im Mittelton, und wird selbst bei maximaler Lautstärke nicht „kratzig“. Einzig der Bass ist ein wenig schwach auf der Brust, was aber wie gesagt kaum vermeidbar ist. Gerade im Freien, im Park oder im Freibad, lässt sich angenehm Musik mit dem Xiaomi AI Speaker hören.

Xiaomi Mini AI Bluetooth Speaker Schlaufe (2)

Zur Verbindung nutzt die Box Bluetooth 4.2, das wie üblich bis zu einer Reichweite von etwa zehn Metern stabil bleibt. Der eingebaute Akku hält wie vom Hersteller versprochen etwa vier Stunden durch.

AI-Unterstützung – Nur auf Chinesisch

Das eigentliche Killer-Feature soll hier natürlich die AI-Untersützung sein. Xiaomi verwendet hier die gleiche AI wie auch in ihren größeren AI-Speakern. Die waren bisher allerdings alle aus dem gleichen Grund für uns uninteressant: Die KI „Xiao Ai“ spricht nur Chinesisch. Damit disqualifiziert sie sich quasi automatisch komplett für den westlichen Markt, der aber mit Siri, Alexa und dem Google Assistant schon viele Alternativen bietet.

Auf die vielen angepriesenen Versionen einzugehen lohnt daher nicht wirklich. Sei es nur eine kurze Sprachnachricht, die man versendet, oder die Integration in das eigene Smart Home – uns bleiben diese Funktionen verwehrt. Bei einem kurzem Tastendruck auf den Mikrofon-Button weist euch der Speaker (auf Chinesisch) darauf hin, doch die zugehörige Smartphone-App zu installieren. Die findet man aber nicht im Playstore, und das Scannen des QR-Codes in der Anleitung führte bei mir zu keinem Ergebnis. Haken wir den ganzen Punkt „AI“ also einfach ab und behandeln den Speaker einfach als gewöhnlichen Bluetooth-Lautsprecher.

Fazit – Feiner Klang zu kleinem Preis

Mein Fazit fällt hier im Wesentlichen genau so aus wie schon beim ersten Mini-Speaker. Für einen Preis von kaum mehr als zehn Euro bekommt man hier einen wirklich schönen und kompakten Bluetooth-Lautsprecher. Gemessen an seiner Größe bietet der auch einen hervorragenden Klang. Wenn man in kleiner Runde draußen in der Sonne sitzt, liefert er genau die richtige Lautstärke.

Xiaomi Mini AI Bluetooth Speaker Totale

Einen wirklichen Kritikpunkt habe ich an dem Mini-Speaker nicht, außer, dass die Anwendungsfälle vielleicht etwas speziell sind. Nicht jeder wird wirklich Verwendung für die Box haben. Wer wirklich laute und kraftvolle Musik möchte, muss sich nach einem größeren Modell umsehen. Für rund 30€ bekommt man zum Beispiel den Tribit Xsound Go, der sich als sehr guter Speaker erwiesen hat.

Ungeschlagen ist der Xiaomi Mini-Speaker aber in Sachen Portabilität. Wo ihr für eigentlich jeden Lautsprecher mindestens eine kleine Tasche braucht, passt der Mini-Speaker einfach in die Hosentasche.

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von jens Jens

Jens

Aktuell interessiert mich vor allem das Thema E-Mobilität; die neuen E-Scooter erwarte ich mit Vorfreude. Als leidenschaftlicher Zocker freue ich mich auch über alle Gadgets mit Gaming-Bezug.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (10)

  • 23.04.19 um 19:25

    Chuwi

     kurte Sprachnachricht. Kleiner Schreibfehler..

  • Profilbild von Rambo
    23.04.19 um 19:41

    Rambo

    An sich ist das geil und wenn man durch die Gegend auf heftig tun will perfekt (Spaß am Rande ) aber wenn ich in Hamburg im Stadtpark chille dann würde der aufjedenfall von den großen ein Schlag ins Gesicht bekommen weil die alle anderen ihn sicherlich übertreffen 😔

  • Profilbild von Backi
    23.04.19 um 22:27

    Backi

    Ich habe den Speaker schon eine ganze Weile und finde ihn genau so wie den Vorgänger Klasse. Ich benutze ihn hauptsächlich um Hörbücher über das Handy im Auto zu hören. Ich habe schon viele Bluetooth Lautsprecher ausprobiert, aber der hier ist für Sprache einfach Klasse, die anderen klingen dafür einfach dumpf. Klar zum Musik hören hat er wirklich ein bisschen wenig Leistung, aber dafür brauche ich ihn auch nicht. Außerdem zeigt er immer im Handydisplay bei Bluetooth die verbleibende Akkuleistung an und ab 40% abwärts wird die auch kurz durch die eingebaute chinesische Dame in 10% Schritten angesagt. Am geilsten finde ich aber wirklich die chinesischen Ansagen beim Ein- und Ausschalten. Ich verstehe zwar kein Wort, könnte mich aber trotzdem jedesmal totlachen, wenn die Dame anfängt zu reden. Ist echt witzig.

  • Profilbild von Bjoern
    24.04.19 um 10:31

    Bjoern

    Gibt es klanglich einen Unterschied zum alten Speaker? Überlege gerade, ob ich den neuen oder den alten kaufen soll.

  • Profilbild von Gast
    24.04.19 um 18:49

    Anonymous

    Ich suche so etwas für's Fahrrad. Kennt jemand einen Lautsprecher und eine passende Lenkerhalterung?

  • Profilbild von Chris82
    25.04.19 um 19:37

    Chris82

    Ich hatte mir damals den anker soundcore nano gekauft, 5,6×5,6cm , 4 Stunden … klang super für die Größe. Hatte ihn auf der Arbeit am Stapler ( offen ) und hat immer seinen Dienst erfüllt.. er musste nun aber weichen, da 4 Stunden viel zu wenig waren.. hab nun nen mifa mit gut 12-15h dafür aber 8,5×8,5 aber immer noch klein..

  • Profilbild von Chris82
    25.04.19 um 19:39

    Chris82

    Bzgl. Fahrrad… ich hab mir eine Lenkradtasche für den Ramen besorgt, wo man auch sein Handy rein packen kann.. optimal dafür.. ansonsten selbst was basteln.. schlauchschelle Plus 2 biegsame Metalbänder fertig

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.