Xiaomi Mitu Block Engineering Crane: Kran aus 720 Einzelteilen für 40€

Das richtige Weihnachtsgeschenk für Neffen oder Sohnemann? Dann schau dir mal dieses neue Modell von Xiaomi an. Ein bisschen Glück braucht es, damit das Paket aus China zum Fest auch sicher da ist, aber der nächste Geburtstag kommt auch. Wir haben jedenfalls Bock und uns den Kran auch selbst mal bestellt.

Xiaomi Mitu Kran (1)

Der folgender Absatz klingt vielleicht irgendwie erfunden, aber ich schwöre, jedes Wort davon ist wahr. Vor zwei Wochen stand ich im Xiaomi Store in Shenzhen vor dem Spielzeugregal. Unter anderem standen dort, wie in den meisten Stores, beide Modelle der Mitu Roboter und der auch schon nicht mehr ganz so neue Kipplaster der Mitu Blocks Serie. Ich zu Kristian, der neben mir stand: „Warum bringen die davon eigentlich nicht mal ein paar neue Modelle auf den Markt?“ Heute öffne ich einen der vielen E-Mail-Newsletter, die ich abonniert habe, und was sehe ich da: Ein neues Modell ist in den China-Shops erhältlich. So kann es manchmal gehen.

Xiaomi Mitu: Vom Laster zum Kran

Thematisch bleibt man hier bei den Baustellenfahrzeugen. Nach dem Kipplaster nun also ein Kranfahrzeug. Diesmal gibt es deutlich mehr bewegliche Teile. Der Aufbau ist um 360° drehbar, außerdem kann der Arm geneigt und ausgefahren werden. Auch die Räder sind wieder beweglich, diesmal sogar an zwei Achsen.

Xiaomi Mitu Kran Details

Insgesamt gibt es ein paar mehr Details, was aber auch an der höheren Zahl an Einzelteilen liegt. Über 720 Teile sind es laut Xiaomi, knapp 1,5 mal so viel wie beim letzten Modell. Damit hat man wieder genug Beschäftigung für ein paar Stunden allein für den Aufbau. Achtet beim Aufbau aber auf den Untergrund: Kranplätze müssen verdichtet sein!

Xiaomi Mitu Kran Seitenansicht

Zur Qualität der Steine wurde eigentlich alles gesagt. Insgesamt habe ich jetzt drei verschiedene Modelle der Mitu-Reihe aufgebaut, und war jedes Mal beeindruckt, wie gut hier alles zusammenpasst. Die jedes Mal sehr gut bebilderte Anleitung tat dabei ihr Übriges. Gerne sucht man ja den Vergleich mit den Steinen eines anderen, namhaften Herstellers der Branche. Den müssen die Mitu-Sets nicht scheuen, zumal der Preis hier mal wieder vergleichsweise günstig ausfällt.

Ausblick

Das Modell ist noch ganz frisch, und sogar erst vor kurzem auf Xiaomis chinesischer Plattform Youpin aufgetaucht. Wir sehen zu, so schnell wie möglich ein eigenes Modell zu bekommen, um uns selbst ans Aufbauen machen zu können. Anschließend gibt’s hier natürlich wieder unseren Testbericht mit vielen Bildern des neuen Modells.

Xiaomi Mitu Kran Kind spielt

Was haltet ihr bisher von dem Modell? Habt ihr selbst schon Mitu-Sets aufgebaut und könnt eigene Erfahrungen teilen?

Jens

Ich bin im Herbst 2015 zu China-Gadgets gestoßen und habe mich seit dem vor allem in den Drohnen-Sport verliebt. Alles rund um Quadrocopter verfolge ich mit Leidenschaft. Mein Handy ist sowieso schon lange ein „China-Phone“.

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

17 Kommentare

  1. Profilbild von Hiex

    Also jetzt fehlen noch Autos, dann gibt es echt nichts mehr, was Xiaomi nicht herstellt.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  2. Profilbild von Steffen

    Wie darf man das verstehen das die Räder an 2 Achsen beweglich sind? Der hat doch 3 Achsen, und wenn nur 4 von 6 Rädern sich drehen lassen, kommt man mit dem Kran nicht vom Fleck 😁

    • Profilbild von frischerpe

      Steffen: Wie darf man das verstehen das die Räder an 2 Achsen beweglich sind? Der hat doch 3 Achsen, und wenn nur 4 von 6 Rädern sich drehen lassen, kommt man mit dem Kran nicht vom Fleck 😁

      Damit wird wohl die Lenkung gemeint sein 😉

    • Profilbild von Jens

      Ja, wie frischerpe schon sagte, die vordere und hintere Achse sind lenkbar. Die Reifen drehen sich natürlich alle. War vielleicht unklar formuliert von mir 🙂

  3. Profilbild von Alexander78

    Wow! Am kleinen Chinesenjungen war aber ein Photoshopexperte dran?!

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  4. Profilbild von IronBeagle

    Ich liebe diese zeitlosen Mitu Modelle. Die Farben gefallen jedem Kind und Erwachsenen und es ist auch nirgendwo irgendwie dreist kopiert. Einfach perfekt!

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  5. Profilbild von kein schöner Land
    kein schöner Land

    @Alexander78:
    Wieso?

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  6. Profilbild von edizius

    Sind die Steine kompatibel zu dem namhaften Hersteller?

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  7. Profilbild von Max

    Jemand mal probiert ob man mit den Teilen und Motoren der Roboter ein lenkbares Fahrzeug hinbekommt

  8. Profilbild von lart

    Danke für den Hinweis auf TomTop.
    sind dort mit 39,99$ nochmal 1$ weniger als bei der Zapals-App.
    Wenn man dann noch Shoop mitnimmt (was ich leider vergessen hatte) gibt es nochmal 8% Cashback…

  9. Profilbild von Hmmmmmmmmm

    Bei tomtop bestellt. Bin gespannt ob der beim Zoll landet. War meine erste Bestellung dort. Sonst ausschließlich bei gearbest oder Banggood ohne jegliche Probleme.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  10. Profilbild von Zunami

    Die Frage, die ich mir stelle, ist:
    Gibt es Ausdunstungen, die das kleine Kind schädigen können? Und wie schaut es aus, wenn es drauf rumbeist? Fehlen Warnhinweise in Deutsch?
    Wenn nur eine der Fragen mit ja beantwortet werden können, oder generell Zweifel bestehen, dann hoffe ich, dass das Zeug beim Zoll hängen bleibt!

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
    • Profilbild von Jens

      "“Ausdunstungen"“ gibt es nicht, das Material ist ABS, genau wie bei anderen Marken auch. Bei den Modellen, die wir bisher hatten, konnte ich auch keinen unangenehmen Geruch feststellen. Ich habe keinen Beißtest gemacht, erfahrungsgemäß bekommt man die Steine aber nur schwer kaputt.
      Das Set ist übrigens als "“ab 6 Jahren"“ ausgezeichnet, die meisten Kinder dürften da schon verstehen, nicht auf den Steinen zu kauen oder sie zu verschlucken. Wenn ich mir bei meinem Kind da nicht sicher bin kaufe ich ihm solche Sets auch nicht.
      Warnhinweise auf Deutsch gibt es aller Voraussicht nach nicht. Bei den Mitu Modellen gab es aber lustige kleine Bildchen, die veranschaulichen, was man mit den Steinen nicht machen soll.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.