News

Xiaomi Pad 6 & 6 Pro: Erste Infos zu neuen Tablets

Das Xiaomi Pad 5 ist eines der besten Xiaomi-Produkte der jüngeren Vergangenheit und weiterhin unser Favorit unter den Android-Tablets unter 300€ (und unter 400€). Ein Nachfolger soll wohl 2023 erscheinen und nun gibt es schon erste Infos zum Xiaomi Pad 6 und Xiaomi 6 Pad Pro.

Xiaomi Pad 6 Teaser
Quelle: Xiaomiui.

Xiaomi Pad 6 & Xiaomi Pad 6 Pro kommen!

Noch hat Xiaomi sich selbst nicht zum Xiaomi Pad 6 geäußert. Bisher liegen nur geleakte Informationen von Xiaomiui und Digital Chat Station vor, die aber einen relativ zuverlässigen track record haben. Die Informationen können sich also durchaus als wahr entpuppen.

Xiaomi Pad 5 vs Xiaomi Pad 5 Pro Tablet Displays
Xiaomi Pad 5 Pro vs Xiaomi Pad 5.

Laut dem Leaker erwarten uns wieder zwei Xiaomi Tablets: das Xiaomi Pad 6 und das Xiaomi Pad 6 Pro. Das war bei dem Vorgänger auch der Fall, allerdings erschien nur das Xiaomi Pad 5 global, die Pro-Version blieb China-exklusiv. Das soll sich in der nächsten Generation anscheinend nicht ändern. Das ist schade, angeblich soll das Xiaomi Pad 6 Pro nämlich mit dem Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1 Prozessor ausgestattet sein. Auch der neue Gen 2 ist im Gespräch, der 8+ Gen 1 reicht leistungstechnisch aber genauso aus und bietet bereits eine sehr gute Effizienz. Dazu kommt wohl ein hochauflösendes 120 Hz AMOLED Display mit einer Auflösung von 2880 x 1880 Pixeln. Die Displaygröße könnte wieder bei knapp 11″ liegen oder man übernimmt direkt die 12,4″ Diagonale, die nachträglich veröffentlicht wurde. Dazu kommen noch vier Speaker, im Vorgänger gab es sogar 8 Lautsprecher.

Das Xiaomi Pad 6 dagegen soll global erscheinen, zum Datenblatt ist bisher aber leider weniger bekannt. Angeblich übernimmt man den Qualcomm Snapdragon 870 Octa-Core Prozessor aus der Pro-Version des Vorgängers. Ein Performance-Unterschied ist dann zwar gegeben, aber nicht signifikant. Der Chip ist allerdings etwas effizienter, weswegen die Akkulaufzeit besser ausfallen könnte. Wir gehen insgesamt also von einem leichten Spec-Bump aus, zumal man wieder mindestens ein 120 Hz Display bekommen muss. Ein früherer Leak spricht zudem von schnellerem Laden in beiden Versionen – bei einem Akku von über 8.000 mAh Kapazität ein wichtiges Feature.

Einschätzung

Die Informationen stammen bisher nur aus dem MIUI Code, Xiaomi hat sich noch nicht offiziell geäußert. Da das Xiaomi 13 Launch-Event gerade erst stattgefunden hat, müssen wir uns wohl noch bis zum Frühjahr gedulden, bis wir die neuen Xiaomi Tablets sehen. Klar dürfte sein, dass sie kommen. Da das Xiaomi Pad 5 schon in mehreren Versionen mit und ohne 5G und in zwei Größen kam, erwarten wir auch hier gleich mehrere Modelle. Für das globale Release würde ich mir auch die QWERTZ-Tastatur wünschen, genauso wie ein überarbeitetes MIUI for Pad-Betriebssystem. Was erwartet ihr vom Xiaomi Pad 6?

d7f9ba39d0ad4df5969e72c73fdfd35c
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Thorben

Thorben

Mir haben es die China-Smartphones von Xiaomi, Huawei & Co angetan. Wenn ich kein Handy teste, pflege ich unseren Instagram-Kanal.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (11)

  • Profilbild von The Stig
    # 19.12.22 um 14:42

    The Stig

    Ganz cool eigentlich, hoffentlich wird es ein würdiger nachfolger des Mi pad 5.

  • Profilbild von Buhmann
    # 19.12.22 um 14:54

    Buhmann

    Der 870 ist ganz schön alt. Auch wenn er schnell ist, ist das kein gutes omen wenn es um Updates geht. Sd. 888 hätte es mindestens sein können.

    • Profilbild von Jürgen
      # 19.12.22 um 20:35

      Jürgen

      damit das Teil andauernd überhitzt? nein danke.

    • Profilbild von Mike
      # 20.12.22 um 02:44

      Mike

      öhm.. ich nutze noch immer mein Mi Pad 4. Wofür? Serien, RDP-Verbindungen aufs heimische immer-am-netz-Notebook, News etc.

      Der 870 wird noch Jahre reichen, wenn man kein Poweruser ist und das Gerät als Notebook-Ersatz zelebrieren will. Und für ebendiese gibts die Pro-Version mit mehr Leistung.

  • Profilbild von Wilhelm Onken
    # 19.12.22 um 16:28

    Wilhelm Onken

    Ich verstehe nicht, warum die Pro-Varianten nicht nach Europa kommen. Außerdem sind die UVPs in Europa derart unverschämt gegenüber den China-Preisen, dass man im Prinzip schon deshalb die Mi Pads nicht kaufen sollte. Aber wenigstens wieder ein Snapdragon in beiden Varianten. Aber ja, der 870er ist wie die anderen auch schon bemerkt haben alt. Aber wenigstens 8er Generation und kein Abstieg von 8 auf 6 wie z.B. POCO X3 Pro auf X4 Pro.

    Leider gibt es kein Mi Pad mehr in 8 Zoll. Ich habe noch das 4er in 8 Zoll und würde mir in der Größe einen Nachfolger wünschen.

    • Profilbild von Mike
      # 20.12.22 um 02:46

      Mike

      WIeso nicht importieren? LTE Band 20 wäre der einzige Grund, wieso man sich keine China-Version holen sollte. Bei einem Gerät, das nur 5G kann, spielt das aber keine Rolle. Die Tastatur kann man mit Aufklebern "eindeutschen" und die Xiaomi.eu-ROM sorgt für den Rest. Was will man da noch mehr?

      • Profilbild von Buhmann
        # 20.12.22 um 15:09

        Buhmann

        Bei der China Software gibt es meist nur widevine lvl 3. Und man muss dann über Customroms mit Glück was hinbekommen. Das man lvl 1 bekommt – für netflix, prime in HD und Banking.

    • Profilbild von maylx
      # 20.12.22 um 23:33

      maylx

      @Wilhelm:

      Leider gibt es kein Mi Pad mehr in 8 Zoll. Ich habe noch das 4er in 8 Zoll und würde mir in der Größe einen Nachfolger wünschen.

      Ein hochauflösendes gutes Tablet in 8 Zoll bleibt glaub ich ein Wunschtraum 🙁

  • Profilbild von Anonym
    # 19.12.22 um 22:36

    Anonym

    Aufstockung via Micro-SD ist ein muss ansonsten schade aber nein Danke.

  • Profilbild von Aha
    # 20.12.22 um 12:57

    Aha

    Ich fände das Pad 5 ein super Tablet, der 870 ist vielleicht schon etwas in die Jahre gekommen, aber er hat wie man bei Poco F3/4 gesehen hat auch noch ganz schön Leistung. Sonst hört sich alles auch ganz positiv an, nur wäre ein MicroSD erweiterungsmöglichkeit ganz cool.

  • Profilbild von Preacher
    # 29.12.22 um 13:37

    Preacher

    schade, dass es kein zeigenäßes Upgrade gibt. Nutze das 5er täglich, hauptsächlich zum Zeitung lesen, dafür war der Vorgänger von Chuwi schon zu langsam. Aber Sprinter ist das Ding auch nicht, v.a. leidet das Gerät massiv unter dem geringen RAM, teilweise laden Tabs in Chrome beim Wechsel bereits neu, was einzugeben und parallel was nachzusehen wird dann schon fast unmöglich.
    12GB + aktueller SOC wäre da schon ein Fortschritt gewesen, der Olle 870 aber bestimmt nicht.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.