RC Car von Xiaomi – 1/16 Suzuki Jimny mit Smartphone-Steuerung für 47,99€

Als es vor einer Weile hieß, Xiaomi würde ein erstes Auto auf den Markt bringen, sorgte das im ersten Moment für etwas Aufsehen. Wie sich herausstellte, handelt es sich beim Anfang Juli vorgestellten Modell um ein ferngesteuertes Spielzeugauto. Das ist allerdings ein 1:16-Nachbau eines echten Modells, nämlich des Suzuki Jimny.

Xiaomi Suzuki Jimny Front

Das erste Auto von Xiaomi

Ich bin wirklich kein großer Auto-Fan oder gar -Experte, daher folgt nun eine geballte Ladung Wikipedia-Wissen: Genau genommen handelt es sich hierbei um die 2. Generation des Jimni, die seit 2018 produziert wird. Noch genauer genommen trifft diese Bezeichnung aber nur auf die in Europa verkauften Modelle zu, denn in Japan, wo Suzuki seinen Sitz und Ursprung hat, werden schon seit 1968 Geländewagen mit dieser Bezeichnung versehen. Der Allradantrieb des Wagens findet sich auch im Nachbau wieder.

Soviel also zum Vorbild; was kann aber nun das RC-Modell sonst noch? Es wird nicht mit einer Funkfernbedienung kontrolliert, sondern per Bluetooth mit dem Smartphone. Ein solches Feature war bei Xiaomi zu erwarten, schon ihre ferngesteuerten Mitu-Modelle oder kleine Drohnen lassen sich alle per Handy steuern.

Xiaomi Suzuki Jimny Fahrwerk

Durch den 1:16-Maßstab ist das Auto nun 235 x 120 x 115 mm groß und etwa 350 g schwer. Ein 500 mAh großer 3,7V-Akku soll für bis zu 30 Minuten Fahrtzeit sorgen; das Laden des Akkus soll etwa 90 Minuten in Anspruch nehmen. Sonstige Features oder Daten wie die Höchstgeschwindigkeit sind bisher nicht bekannt.

Meinung zum Xiaomi Suzuki Jimny

Das Modell lässt mich ein bisschen ratlos zurück. Fans des Autos werden mir vielleicht widersprechen, aber mich holt das Modell überhaupt nicht ab. Von einem ferngesteuerten Auto erwarte ich entweder hohe Geschwindigkeiten oder extreme Geländetauglichkeit – beides scheint hier nicht unbedingt gegeben. Auch fehlen mir die Informationen zu der Steuerung per App: Kann man Türen oder Motorhaube öffnen, vielleicht das Licht einschalten und hupen? Oder kann ich einfach nur mit 5 km/h vor und zurück fahren?

Während das Auto in China für umgerechnet 25€ verkauft wird (was schon darauf schließen lässt, dass es eher kein Premium-Modell ist), wird er wieder doppelt so teuer, wenn man ihn nach Deutschland liefern lässt. Aktuell finde ich ihn nur bei Geekbuying für rund 55€. Solltet ihr ihn woanders entdecken, dann schreibt es gern in die Kommentare und ich kann das noch ergänzen.

Es halten sich die Vermutungen, Xiaomi könne nach wie vor an einem eigenen (E-)Auto arbeiten – das wäre dann wirklich eine kleine Sensation. Bis dahin müssen wir aber noch mit diesem Modell Vorlieb nehmen. Was haltet ihr vom Suzuki Jimny von Xiaomi?

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Jens

Jens

Aktuell interessiert mich vor allem das Thema E-Mobilität; die neuen E-Scooter erwarte ich mit Vorfreude. Als leidenschaftlicher Zocker freue ich mich auch über alle Gadgets mit Gaming-Bezug.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (11)

  • Profilbild von Jan Oltmanns
    # 16.07.20 um 08:22

    Jan Oltmanns

    Ich hätte das Modell gerne als Gag für meinen Vater gekauft – er fährt so ein Auto als "preiswert"-Geländewagen. Aber gut 50 Euro sind mir für einen Gag zu viel.

  • Profilbild von Pattr
    # 16.07.20 um 08:35

    Pattr

    Xiaomi entwickelt doch bereits schon Autos. Also richtige. Nur eben in Kooperation !

  • Profilbild von Pattr
    # 16.07.20 um 08:36

    Pattr

    X-Peng heißt die Marke !

  • Profilbild von Tekace
    # 16.07.20 um 08:58

    Tekace

    Das Original hat mehr als ein Jahr Lieferzeit und ist derzeit der begehrteste Geländewagen (nicht zu verwechseln mit SUV) Deutschlands. Hier geht es etwas schneller. Und günstiger 🤣

  • Profilbild von EspressoJunkie
    # 16.07.20 um 09:01

    EspressoJunkie

    extrem hohe Geschwindigkeit? extreme Geländetauglichkeit? Hat doch das Original auch nicht.

  • Profilbild von stef An
    # 16.07.20 um 18:02

    stef An

    Wer keine Ahnung von realen Autos hat, sollte sich zurückhalten! Der Jimmy hat seine eindeutigen Vorteile. Er sollte auf gar keinen Fall mit einem SUV oder Jeep verglichen werden! Und geländetauglich ist er allemal! Im Fernsehen hat er einen Touareg abgehängt! Im Wald!

    • Profilbild von EspressoJunkie
      # 16.07.20 um 19:00

      EspressoJunkie

      Im Wald noch dazu gegen einen suv. Hat nix mit
      mit Geländetauglichkeit zu tun. Lass ihn mal gegen einen Lada antreten.. Das wäre zumindest ein fairer Vergleich

  • Profilbild von Hiber
    # 16.07.20 um 22:54

    Hiber

    Genial? Wenn's den Swift Turbo auch noch gibt, dann kauf ich beide.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.