Xiaomi Xiao Yi 1080p Dashcam für 51,69€

Ich hatte die Kamera schon ein paar mal in den Shops gesehen; den jetzt noch mal gesunkenen Preis nehme ich nun mal zum Anlass für diesen Artikel. Was man auf den ersten Blick für eine weitere Actioncam halten könnte, ist eine Dashcam aus dem Hause Xiaomi.

Video-Auflösung 1080p @30/60fps, 1296p @30fps (interpoliert)
Chipset YI A12 dual core (Novatek 96660)
Weitwinkel 165°
Display 2,7“ LCD
Akku / Akkulaufzeit 240mAh LiPo
Abmessungen 74 x 19,4 x 52,4mm
Gewicht 74g
Features unterstützt SD-Karten bis 64GB

Natürlich kann die Cam theoretisch auch als Actioncam genutzt werden. Da die Cam aber primär für die Nutzung im Auto gedacht ist, wo sie permanent via Zigarettenanzünder mit Strom versorgt werden kann, wurde lediglich ein 240mAh starker Akku verbaut – eindeutig zu wenig für Actioncam begeisterte.

Einige werden sich nun sicher fragen, warum nutze ich dann nicht einfach meine Actioncam als Dashcam? Dagegen ist natürlich erstmal gar nichts einzuwenden, allerdings bietet die XiaoYi Dashcam einige nützliche Features, die eine Actioncam nicht unbedingt bietet:

Fahrerassistenzsystem ADAS (Advanced Driver Assistance System)

Die Dashcam ist mit gleich zwei nützlichen Assistenzsystemen ausgestattet, zum einen mit einem Spurhalteassistent – LDWS (Lane Departure Warning System) – der den Fahrer beim unbeabsichtigten Verlassen der Spur durch ein akustisches Warnsignal darauf hinweist, und zum anderen einen Frontsensor – FSS ( Forward sensing system) – der den Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug misst.

Gute Aufnahmen – auch bei Nacht

Dank der 165° Weitwinkellinse können bis zu drei Fahrspuren von der Cam aufgenommen werden, zudem ist eine hochauflösende Glaslinse mit einer F1.8 Blende und einem 3.0μmx3.0μm Bildsensor (Aptina 2 Megapixel AR0230) verbaut. Der hochauflösende Sensor verspricht auch bei schlechten Lichtverhältnissen, wie etwa bei Nacht oder in einem Parkhaus, gute Ergebnisse.

Smartphone Apps

Für die Dashcam gibt es in den jeweiligen Stores Smartphone-Apps für Android und iOS, diese können via WiFi mit der Cam verbunden werden. Die Apps dienen in erster Linie als Bedienhilfen, man kann zum Beispiel die Cam einschalten/ausschalten, sich aufgezeichnete Aufnahmen angucken oder das Bild in Echtzeit ansehen. Sie ist für die Bedienung der Cam aber nicht zwingend notwendig.

iOS APP ges

Besonders aus Russland und China kennt man die Videos, die die kuriosesten Vorfälle im Straßenverkehr zeigen. Dass es dort auf den Straßen merkbar anders zugeht als hier erklärt wohl die größere Popularität der Kameras dort.

Dash-Cams: Sinnvoll auf deutschen Straßen?

Würdet ihr euch eine extra Dashcam zulegen oder reichen euch die Funktionen der Actioncam?

Jens

Ich bin im Herbst 2015 zu China-Gadgets gestoßen, und habe mich seit dem vor allem in den Drohnen-Sport verliebt, und verfolge alles rund um Quadrocopter mit Leidenschaft. Und mein Handy ist sowieso schon lange ein „China-Phone“.

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

24 Kommentare

  1. Profilbild von Chriwu
    Dashcams sind in Deutschland leider nicht erlaubt. Was genau macht das FSS denn
    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für iOS.
  2. Profilbild von The BS-Man
    @Chriwu: @:Bullshit
    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  3. Profilbild von darktranquility
    darktranquility
    @Chriwu: Stimmt nicht ganz. Der jeweilige Richter darf entscheiden, ob er sie als Beweismittel zulässt oder nicht. Wären die verboten (Datenschutz, verdachtsunabhängige Videoüberwachung), wären Action-Cams genauso unerlaubt.
    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  4. Profilbild von Der Franke
    @The BS-Man: Ich würde mich nur mit gutem Rechtschutz damit in der Öffentlichkeit rum treiben
    Kommentarbild von Der Franke
    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
    • Profilbild von dezi
      Hier muss unterschieden werden „Permanente Aufnahmen“ oder „Temporäre Aufnahmen“
      Dauerhaft aufnehmen und speichern ist nicht erlaubt die Speicherzeit darf glaube ich nicht mehr als 24 stunden oder sowas sein. Dann muss die Aufnahme weg sein.
      Außer sie ist dann Fallbezogen.
      Also bei Unfall darf die betroffene Datei behalten werden. Aber auch nur als Beweismittel. Veröffentlicht werden dürfte dei auf youtube z.B. nicht, sobald noch andere mit auf dem Video zu sehen sind. Wenn du nur ein video hast, wie ein Reh gegen ne Wand springt oder sowas darfste das natürlich behalten.
      Deshalb haben viele einen Erschütterungssensor drin (mir fällt des wort für die Fliegkräfte oder so nicht ein), damit bei einem Aufprall / Unfall die datei vorm löschen geschützt wird.

      Falls ich mich Irre bin ich gerne für Berichtigungen (mit Quelle bitte) offen. 🙂

      • Profilbild von weitergedacht
        weitergedacht
        Wenn ich verspreche Kennzeichen und Gesichter nachträglich unkenntlich zu machen wird kein Recht verletzt. Eine temporäre Aufnahme ist es ja bereits wenn die Cam die ältesten Videoteile überschreibt, wenn der Speicher ausläuft…
  5. Profilbild von darktranquility
    darktranquility
    Mich interessieren Dash-Cams durchaus. Was etwas unschön ist: „Language: Chinese only“
    Es steht auch nichts dabei, welchen Zeitraum die Cam aufzeichnet bzw. ob sie ältere Aufnahmen automatisch löscht, wenn der Platz knapp wird.
    Ansonsten: Schönes Teil 🙂
    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  6. Profilbild von Blabar
    das zeugs wird teilweise nicht vor gericht anerkannt …

    denn lies hier
    http://www.spiegel.de/auto/aktuell/dashcam-als-beweismittel-vor-gericht-zulaessig-a-1030116.html

    Du unwissender @Chriwu

  7. Profilbild von Nico
    Was hier wieder für ein Halbwissen rausgehauen wird, ist unerträglich! Dashcams kaufen, besitzen und betreiben (!) ist nicht strafbar in Deutschland! Das ungefragte Teilen des Bildmaterials mit Dritten, bspw. auf Facebook hochladen, ist nicht erlaubt, weil es die Privatsphäre Dritter verletzten könnte. Dies kann ein Richter aber aufheben (wie im Urteil Ansbach geschehen), wenn er das als nötig erachtet. Und auch für den rein eigenen Gebrauch eignet sich so eine Dashcam wunderbar, um beispielsweise das Kennzeichen eines Unfallflüchtigen nachzusehen. Wirklich erstaunlich, wie lange sich so ein Mythos hält. Also wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die F…. halten.
  8. Profilbild von batman
    Ich würde mir mehr Infos wünschen. Gps? Text overlay mit Geschwindigkeit, koordinaten und Zeit? Aufzeichnung bei Erschütterung, wenn geparkt?
    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  9. Profilbild von Simeon
    Kann man das Video auch automatisch um 180 Grad drehen? So dass man die Kamera auf dem Kopf hinter dem Rückspiegel positionieren kann? Hab leider nichts gefunden zu diesem Thema…
  10. Profilbild von Marian
    @Blabar: Einstellungen und Handbuch in Deutsch??
    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  11. Profilbild von 4711
    Ich find das Teil aufgrund „Chinese language only“ ebenfalls unbrauchbar.
    Allein die zu Updateaufforderungen sehen schon abenteuerlich aus
    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  12. Profilbild von Max
    @ Simeon
    Also die Yi kann das. Nennt sich „rotate video“. Da müsste es die Dashcam bestimmt auch können.
  13. Profilbild von Thomas7284949
    @Nico +1
    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  14. Profilbild von Canım
    Es gibt ein Video in youtube wie man es auf englisch bekommt, somit werde ich mir das jetzt bestellen
    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  15. Profilbild von darktranquility
    darktranquility
    @Canım: Kannst du den Link hier bitte posten?
    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  16. Profilbild von P@ul
    @Steffen einfach suchen bei youtube. Habe für mich eine auf Russisch übersetzte App gefunden. Damit gehts auch
    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  17. Profilbild von Knez
    Ich habe noch nie jemanden kennengelernt der eine dashcam benutzt.. Totally unnecessary thing
    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für iOS.
  18. Profilbild von woofer
    Wird es einen Praxistest von CG geben?
  19. Profilbild von Annie
    @knez
    Ja eben weil Viele glauben, es sei nicht gestattet. Und die ist mit Sicherheit nicht unnecessary. Wohl noch nie einen Unfall gehabt und unschuldig auf mehrere tausend Euro Kosten sitzengeblieben?! Ich ärgere mich, nicht so ein Teil gehabt zu haben. Wenn man überlegt, wie stark die Gerichte entlastet würden. Man kann eigentlich nur gegen diese Cams sein, wenn man weiß, dass man unmöglich fährt oder wenn man schmieriger Datenschützer ist…“oh mein Gott, ich bewege mich im öffentlichen Raum und könnte gesehen werden“ o.O

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)