Test Test: Air by Crazybaby (Nano) wireless In-Ear Kopfhörer für 50€ bei Amazon

Hinweis: Dieser China-Gadgets-Artikel ist schon über ein Jahr alt. Es kann sein, dass der Preis inzwischen anders oder das Gadget ausverkauft ist. So verpasst du nichts mehr:
  • China-Gadgets to go: Lade unsere Android App oder iOS App herunter
  • Folge uns auf Facebook oder YouTube für weitere Insights & Specials
  • Such doch nach ähnlichen China-Gadgets - es gibt über 5000 Artikel
Viel Spaß beim Stöbern! Aktuelle China-Gadgets Berichte und Tests findest du auf unserer Startseite »

Die Air by Crazybaby Nano Wireless In-Ear Kopfhörer gibt es heute bei Amazon für 49,88€ mit dem Gutschein JNXIYZE6. Der Preis liegt sonst bei ca. 90€. Leider ist die schwarze Version nicht mehr verfügbar, dafür einige bunte Farben.

Der Air by Crazybaby (Nano) ist der mit Abstand kleinste und somit unauffälligste wireless Stereo In-Ear, der mir bislang zwischen die Finger gekommen ist. Aber wie steht es um den Klang und reißt der In-Ear in Sachen Akkulaufzeit überhaupt etwas? Im Test haben wir den wireless In-Ear auf die Probe gestellt.

Air by Crazybaby Nano wireless In-Ear

Verpackung und Lieferumfang

Die Verpackung des Air by Crazybaby (Nano) wireless In-Ear ist ein ziemlicher Apple-Abklatsch und erinnert mich vor allem an die Verpackung des iPod Nano. Das transparente Plastikcase ist, ganz wie beim großen Vorbild, von oben durchsichtig und zeigt das Produkt. Im Fall von diesem Kopfhörer ist die Ladebox zu sehen, in der sich die Hörer selbst befinden.

Air by Crazybaby (Nano) wireless In-Ear Verpackung

Ganz Apple-like ist der untere Teil der Verpackung mit weißer Pappe verkleidet, hier befindet sich das Zubehör, Bedienungsanleitung und zwei Aufkleber mit dem Crazybaby Logo. Ist das schlecht! Thorbens Kommentar dazu: „Ich freu mich schon auf die nächste Crazybaby Keynote„. 😀 .

Crazybaby iPhone
Bald erhältlich: das iPhone by Crazybaby (Nano) – lol.

Zurück zum eigentlichen Thema. Das Zubehör umfasst ein USB-C-Ladekabel, Ohrpolster in drei verschiedenen Größen und zwei Paar Ohrhaken. 

Air by Crazybaby (Nano) Lieferumfang

Verarbeitung und Design

Zum Glück hat sich Crazybaby nur im Bereich der Verpackung von Apple inspirieren lassen, sodass der Kopfhörer an sich herzlich wenig an andere Unternehmen erinnert. Sowohl die Ladebox, beziehungsweise Kapsel, wie Crazybaby sie nennt, ist vollständig aus Kunststoff. Genau dasselbe trifft auch auf die Hörer selbst zu.

Air by Crazybaby (Nano) Ladekapsel

So wiegt die Box nur etwa 43 g inklusive beider Hörer, ein einzelner Hörer bringt sogar nur 4,3 g auf die Feinwaage. Im Vergleich zu den Aukey EP-T1 wireless In-Ear ist der Hörer der Air by Crazybaby (Nano) noch einmal 0,7 g leichter – nice! Obwohl der erste Eindruck durch die Fake-Apple Verpackung etwas getrübt wurde, ist sowohl der In-Ear als auch die Kapsel solide verarbeitet – es gibt nichts zu beanstanden.

Air by Crazybaby (Nano)

Schon auf der Amazon-Seite merkt man, dass sich Crazybaby bei diesem In-Ear viele Gedanken um das Thema Design gemacht hat. Der wireless In-Ear ist in insgesamt acht (!) Farbvarianten erhältlich.

Dazu gehören:

  • Schwarz
  • Austin-Gelb
  • Hellgrün
  • Mattgold
  • Pink
  • Türkis
  • Violett
  • Weiß

Somit sollte für jeden die passende Farbe dabei sein.

Air by Crazybaby (Nano) Farben

Wir haben den Air by Crazybaby (Nano) im schlichtem Schwarz bestellt. Besonders gut gefällt mir das Konzept der Ladekapsel. Diese wird nach links und rechts aufgezogen, die Hörer liegen dann mittig in ihr und werden via 2-Pin Connector geladen. Mit den Maßen von 8,5 x 2,5 cm ist die Kapsel klein, handlich und findet auch in der Hosentasche genügend Platz. Leider ist sie im ausgezogenen Zustand etwas wacklig.

Air by Crazybaby (Nano) Ladekapsel offen

Auch die Hörer gefallen mir gut, sie sind mit den Maßen 2 x 1,4 cm nur unwesentlich größer als ein normaler In-Ear, niemand sollte mit Bauklötzen in den Ohren herumlaufen müssen. Dies macht Crazybaby mit den Air (Nano) möglich.

Air by Crazybaby (Nano) im Ohr

Insgesamt gefällt mir Air by Crazybaby (Nano) wireless In-Ear, in Bezug auf Design und Verarbeitung, ziemlich gut! Endlich mal ein wireless In-Ear bei dem ordentlich Farbe ins Spiel kommt (wenn man denn möchte). Dabei ist er solide verarbeitet und ahmt, in Bezug auf das Design, keinen großen Hersteller nach.

Solider Tragekomfort auch ohne Haken

Mit dem bereits erwähnten Gewicht von nur 4,3 g pro Hörer hält der Air by Crazybaby (Nano) sehr gut im Ohr. Zumindest ich persönlich benötige dafür nicht einmal die beigelegten Ohrhaken, sondern der Hörer hält auch so bombenfest. Auch während des Joggens hatte ich im Test keine Probleme mit dem Halt, sehr gut!

Natürlich haben wir die wireless in-Ears auch mit Ohrhaken getestet, dabei sind diese leider nicht zu Ende gedacht. Die kleinen Gummiaufsätze verfügen zwar über Aussparungen, sodass der 2-Pin-Connector nicht verdeckt wird, jedoch passen die In-Ears mit Ohrhaken nicht mehr in die Ladekapsel – schade. Das bedeutet, dass man die Ohrhaken bei jedem Ladevorgang entfernen und danach wieder anbringen muss – gerade unterwegs ziemlich ätzend.

Kleiner In-Ear großer Sound?

Um dem stolzen Preis von ~90€ gerecht zu werden, muss der Air by Crazybaby (Nano) an dieser Stelle zwingend abliefern. Im Inneren des In-Ears kommt laut Hersteller ein dynamischer Treiber mit Kohlenstoff-Nanoröhren-Membran zum Einsatz.

Im Test hat mir der Sound des In-Ears insgesamt ziemlich gut gefallen. Kein Vergleich zu den Aukey EP-T1 In-Ear oder den Anker Soundcore Liberty Lite wireless In-Ear. Die Air by Crazybaby (Nano) spielen eher in der Liga der Mpow Judge oder Xiaomi Mi IV Hybrid.

Der Klang ist insgesamt ausgewogen, kein Frequenzbereich rückt unangenehm in den Vordergrund – das Gesamtkonzept stimmt. Ähnlich wie der Mpow Judge ist auch der Air by Crazybaby (Nano) mit einem kräftigen Bass ausgestattet. Wobei dieser den Hoch- und Mittelton, meiner Meinung nach, nicht in den Hintergrund drängt.

Das Einzige, was mir nicht ganz so gut gefallen hat, ist, dass Stimmen bei Standard Equalizer-Einstellungen etwas im Mittel- und Tiefton untergehen. In diesem Punkt kann man jedoch mit leichten Modifikationen Abhilfe schaffen.

Klanglich sind die Air by Crazybaby (Nano), neben dem Anker Soundcore Liberty Aireiner der besten wireless In-Ears, die wir bereits im Test hatten. Er spielt durchaus mit einem Mpow Judge in einer Liga. Leider ist es jedoch nicht nur der beste, sondern auch der teuerste wireless In-Ear.

Pairing on Point: Blitzschnell verbunden

Dank aktuellem Bluetooth 5.0 Standard funktioniert das Pairing mit den Air by Crazybaby (Nano) erstaunlich einfach. Schaltet man beide Hörer ein, verbinden sie sich binnen 3 Sekunden selbstständig untereinander – und zwar immer.

Im Anschluss müssen die In-Ears, die nach außen hin nun nur noch als ein Gerät vom Smartphone erkannt werden, wie gewohnt per Bluetooth gekoppelt werden – fertig. Sehr schnell, sehr unkompliziert, sehr gut! Natürlich pairen sie sich nach dem Aus- und wieder Einschalten automatisch mit dem zuletzt gekoppeltem Gerät.

Auch die Verbindung zwischen den Kopfhörern ist sehr gut – ob drinnen oder draußen – Aussetzer, wie bei vielen günstigen wireless In-Ears, kann ich hier nicht feststellen. Allerdings unterstützt der In-Ear nicht den aptX-Codec.

Bedienung mit zwei Knöpfen

Obwohl nur zwei Knöpfe zu Verfügung stehen (einer pro Hörer) können mit dem In-Ear, abgesehen von der Lautstärkeregulierung, alle Funktionen ausgeführt werden, die normalerweise mit drei Knöpfen realisiert sind.

Air by Crazybaby (Nano) Knopf
Die gesamte Rückseite beider Hörer ist ein Knopf.

Funktionen der Knöpfe 

Knopf:1x drücken2x drücken3x drücken
linke SeiteAnrufe annehmen/ablehnen; Pairing Mode (lang gedrückt halten)Sprachassistent aktivieren (Google,Siri)
rechte SeitePlay/Pausenächster Titelvorheriger Titel

Um den, beziehungsweise die In-Ears einzuschalten, muss man die Knöpfe beider Hörer für etwa drei Sekunden gedrückt halten.

Air by Crazybaby (Nano) als Headset

Überraschenderweise funktioniert der wireless In-Ear auch als Headset überraschend gut. Während des Gesprächs ist nur der linke Hörer aktiv, über den rechten hört man seinen Gegenüber nicht. Dabei ist die Mikrofonqualität vollkommen zufriedenstellend. Mein Gegenüber konnte mich zu jeder Zeit gut verstehen, obwohl das winzige Mikrofon direkt am Ohr sitzt.

Akkulaufzeit

Der interne 55 mAh Akku der beiden Hörer, ist mit einer Laufzeit von drei Stunden angegeben. Im Vergleich liegt dieser Wert im Mittelfeld, jedoch sollte man dabei mit einbeziehen, wie klein die Hörer sind und wie wenig Platz für einen Akku vorhanden ist. Im Test konnten wir die angegebene Laufzeit von drei Stunden, mit 3 Stunden und 10 Minuten in der Praxis, bestätigen. Die Ladekapsel hat eine Kapazität von 300 mAh, damit lassen sich die Kopfhörer im Test etwa dreimal wieder aufladen.

Air by Crazybaby (Nano) USB-C Anschluss
Endlich mal Zeitgemäß: Die Kapsel wird per USB-C geladen.

Laut Hersteller sollen nur fünf Minuten Ladezeit für 90 Minuten Musikhören ausreichen. Dies konnten wir im Test leider nicht bestätigen, die Kopfhörer sind bereits nach etwa 30 Minuten Spielzeit wieder aus gegangen. Auch wenn wir die Herstellerangabe hierbei nicht bestätigen konnten, ist das Ergebnis an sich, meiner Meinung nach, trotzdem solide. Mit einer Ladezeit von nur 10 Minuten konnte im Test eine Wiedergabezeit von etwa 60 Minuten erreicht werden.

Fazit

Das Negativste an den Air by Crazybaby (Nano) ist in meinen Augen tatsächlich der Preis. Mit ~90€ ist der wireless In-Ear bei Weitem kein Schnäppchen, jedoch konnte er im Test in den entscheidenden Disziplinen überzeugen. So ist er in meinen Augen der bislang beste seiner Art, den wir im Test hatten.

Endlich ein wireless In-Ear, der nicht aussieht, als hätte man einen Stein im Ohr. Der Air by Crazybaby ist sehr kompakt und wirkt fast wie ein gewöhnlicher In-Ear, nur eben ohne Kabel. Dabei halten die Hörer bei mir persönlich sehr gut, auch Sport ist ohne die beigelegten Ohrhaken kein Problem.

Leider hat das Schnellladen der In-Ears nicht in dem Maß funktioniert wie beschrieben. Jedoch konnten im Test mit einer Ladezeit von 10 Minuten etwa eine Stunde Musik wiedergegeben werden – ein solider Wert. Auch die Gesamtlaufzeit von etwas mehr als drei Stunden mit einer Akkuladung ist im Vergleich solide und in Bezug auf die kleine Größe der Hörer beachtlich.

Klanglich haben mich die kleinen Hörer positiv überrascht. Sie überzeugen mit einem kräftigem Bass, bei dem der Hoch- und Mittelton insgesamt nicht zu stark in den Hintergrund rückt. So ist der Sound der Air by Crazybaby (Nano) mit dem der Mpow Judge Bluetooth In-Ear oder dem Liberty Air vergleichbar – nice!

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Tim

Tim

Als Teil des China-Gadgets Team knipse ich seit 2015 die meisten Gadget-Fotos und bin immer auf der Suche nach günstigen, hochwertigen Audio-Alternativen.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (102)

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.