Test

Dibea D18 Akkustaubsauger mit LED-Lichtern für 77,83€ aus EU

Hinweis: Dieser China-Gadgets-Artikel ist schon über ein Jahr alt. Es kann sein, dass der Preis inzwischen anders oder das Gadget ausverkauft ist. So verpasst du nichts mehr:
  • China-Gadgets to go: Lade unsere Android App oder iOS App herunter
  • Folge uns auf Facebook oder YouTube für weitere Insights & Specials
  • Such doch nach ähnlichen China-Gadgets - es gibt über 5000 Artikel
Viel Spaß beim Stöbern! Aktuelle China-Gadgets Berichte und Tests findest du auf unserer Startseite »

Gerade gibt es den Dibea D18 deutlich günstiger aus dem EU-Warenlager bei GearBest für 77,83€. Durch das EU-Lager bekommt ihr einen schnellen Versand zwischen 2 und 5 Tagen und müsst euch auch keine Sorgen um Importgebühren machen.

Der chinesische Staubsaugerhersteller Dibea wird des Entwickelns nicht müde: Nach den beliebten Modellen F6, C17 und ST1601 ist aus der Entwicklerschmiede ein neuer Akkustaubsauger auf den Markt gekommen, der neben dem gewohnt dyson-ähnlichen Design mit höherer Saugkraft und LED-Leuchten punkten will. Wir haben den Dibea D18 getestet.

Dibea D18 Akkustaubsauger

Technische Daten: Die stärksten Dibea-Modelle im Vergleich

Dibea D18Dibea C17Dibea ST1601
Saugkraft9000 pa/ 4000 pa (je nach Saugstufe)7000 pa/4000 pa (je nach Saugstufe)7000 pa/4000 pa (je nach Saugstufe)
Lautstärke75 dB75 dB68 dB
Akku/Ladezeit2200 mAh/ 4-5 h2200 mAh/ 4 h2200 mAh/ 5 h
Saugstufenzweizweizwei
Akkulaufzeit25-45 Min.20-40 Min.25-40 Min.
Gewicht2,2 kg3,2 kg1,35 kg
Staubkammer0,55 l0,35 l0,3 l
Dibea D18 Akkustaubsauger Vergleich Dibea C17 Design
Im direkten Vergleich muss der Dibea C17 ein paar Federn lassen.
Dibea D18 Akkustaubsauger Vergleich Dibea C17 Bodendüse
In Sachen Design schenken sich der C17 und der D18 nicht viel.

Lieferumfang

Der Lieferumfang gleicht in etwa dem seiner drei Vorgängermodelle. Die drei obligatorischen Aufsätze passen auch auf den Dibea C17, das Gleiche gilt für das Ladekabel. Praktisch für diejenigen, die bereits den C17 besitzen und am D18 interessiert sind. Im Lieferumfang findet sich:

  • 0,55 l große Staubkammer
  • Staubsaugerrohr
  • Bodendüse
  • Aufsatz mit Bürsten
  • schmales Einzugsrohr
  • Ladekabel mit EU-Stecker
  • Wandhalterung (ohne integrierte Ladefunktion)
  • Bedienungsanleitung auf Englisch
Dibea D18 Akkustaubsauger Lieferumfang
Der Lieferumfang ist wie von Dibea gewohnt üppig, aber nahezu gleich mit den anderen Modellen des Herstellers.

Mit im Paket findet sich zwar eine Wandhalterung, allerdings ist diese nicht mit einer integrierten Ladestation ausgestattet. Immerhin muss man den Akkustaubsauger so nicht in die Abstellkammer stellen oder auf den Boden legen. Spoiler: Die ist wirklich gut.

Design und Verarbeitung

Als Design-Vorbild stand wie schon bei den Vorgängern ein Gerät des britischen Marktführers Modell: Optisch lassen sich eine Menge Parallelen zum Dyson V8 ziehen, welcher aber selbst bei Amazon mehr als das Vierfache des D18 kostet. Das goldgelbe Saugrohr sowie der blau-rote Handsauger sind schon eindeutige Indizien, dass die Chinesen hier ein Auge auf die Konkurrenz geworfen haben.

Dibea D18 Akkustaubsauger Design
Kennen wir das nicht irgendwoher? Der D18 ähnelt dem Dyson V8 in Sachen Design sehr.

Im Kommentarbereich des Dibea C17 Testartikels und im ersten Ankündigungsartikel war schon eine Vielzahl an Fragen zu lesen, unter anderem die Frage nach den Maßen (liebe Grüße an salphi). Der Akkustaubsauger kommt komplett ausgebaut (Saugrohr, Staubkammer, Handgriff, Bodendüse) auf die Maße 104 x 24 x 21 cm.

Somit bringt er für den durchschnittlich großen deutschen Mann (knapp 1,80 m) die richtige Höhe mit und kommt durch die niedrige Bodendüse auch gut unter Möbelstücke wie etwa das Sofa oder die Kommode. Kleinere Menschen müssen den Sauger immer etwas schräg von sich weghalten (was auch nicht besonders schlimm ist), Menschen ab 1,90 m könnten hier bei längeren Arbeiten Rückenschmerzen bekommen.

Dibea D18 Akkustaubsauger Vergleich Dibea C17 Optik
Mit einer Höhe von 1,04 m ist der Staubsauger für Menschen mit einer Größe von 1,80 m optimal.

Das verwendete Material ist wie bei seinen Vorgängermodellen Kunststoff, hochwertigere Materialien würden wohl zu einem höheren Gewicht als die hier gegebenen 2,2 kg führen, was bei einem Staubsauger nicht unbedingt wünschenswert ist. Dennoch freut man sich beim Handling natürlich mehr über hochwertigen Kunststoff oder Metallelemente.

Wie von Dibea gewohnt, werden die Einzelteile mit einem einfachen Schnappverschluss zusammengesetzt, was sehr gut und schnell funktioniert. Die Konstruktion ist alles andere als klapprig und sehr stabil. Verarbeitungsfehler lassen sich keine finden, natürlich wirkt der Dibea D18 nicht ganz so wertig wie etwa der Roidmi F8.

Dibea D18 Akkustaubsauger Klappverschluss
Die Einzelteile werden via Schnappverschluss zusammengesetzt.
Dibea D18 Akkustaubsauger Klappverschluss eingerastet
Das Zusammensetzen funktioniert gut, simpel und schnell.

In Sachen Design und Verarbeitung kann man den D18 nur wenig kritisieren. Auf hohem Niveau darf man aber bemängeln, dass sich kein Handgriff am Saugrohr findet, mit dem sich der Staubsauger noch besser hätte bedienen lassen. Man kann bei einem Preis von unter 100€ aber auch nicht alles haben.

Ladezeit und Wandhalterung

Die Ladezeit von 5 h ist natürlich suboptimal, immerhin weiß man, dass das für viele andere Modelle auch gilt. Warum die Ladezeit für einen 2200 mAh kleinen Akku immer noch so lange sein muss, ist mir weiterhin schleierhaft. Um den Akku aufzuladen, muss man nur den Handgriff mit dem beigelegten EU-Ladekabel aufladen.

Dibea D18 Akkustaubsauger Akku Aufladung
Für das Aufladen des Akkus benötigt man nur den Griff und das Ladekabel.

Auf den ersten Blick wirkt die mitgelieferte Wandhalterung etwas billig und instabil, nach dem Anbringen der kleinen Halterung wird aber deutlich, dass diese den Akkustaubsauger gut hält. Und das gilt nicht nur für den Handsauger, sondern auch für den komplett ausgebauten Staubsauger.

Dibea D18 Akkustaubsauger Lieferumfang Wandhalterung
Die mitgelieferten Elemente für die Anbringung der Wandhalterung. Dafür benötigt man an sich nur die Kleber.
Dibea D18 Akkustaubsauger Wandhalterung an Wand angebracht
Die Wandhalterung kann dann an der Wand angebracht werden.

Die Anbringung der Wandhalterung dauert nur wenige Minuten. Selbst wenn man den Staubsauger noch in der Abstellkammer unterbringen möchte, nimmt er an der Wand weniger Platz ein als auf dem Boden.

Dibea D18 Akkustaubsauger Wandhalterung
Die Wandhalterung hält den Staubsauger äußerst stabil und macht sich schick in den vier Wänden.

Performance des Dibea D18: Niedriger Preis, hohe Effizienz?

Optisch wurde bei der Konkurrenz vieles abgeschaut, technisch versucht Dibea aber eigene Akzente zu setzen. So finden sich hier erneut zwei verschiedene Saugstufen, die unterschiedlich viel Saugkraft und somit auch eine unterschiedliche Akkulaufzeit hervorrufen. Die niedrigere Saugstufe bietet durchschnittliche 4000 pa Saugkraft bei einer Arbeitszeit von 45 Minuten, die höhere Saugstufe kommt auf starke 9000 pa bei einer recht langen Arbeitszeit von 25 Minuten.

Dibea D18 Akkustaubsauger Bodendüse
Der D18 bringt zwei verschiedene Saugstufen mit.

Um die Saugstärke zu verstellen, muss man – wie von den anderen Modellen gewohnt – nur den Knopf am Griff drücken. So schaltet man den Sauger auch an. Wie schon der Dibea C17 ist auch der D18 geruchlos, da der leicht miefige Geruch vom Inhalt des Staubsaugerbeutels kommt, der hier nicht gegeben ist.

Somit ist die 0,55 l große Staubkammer positiv hervorzuheben, diese muss man bei der Nutzung des Akkustaubsaugers nur selten leeren. Zudem funktioniert das Leeren der Kammer allergikerfreundlich, man kommt nicht mit dem gesammelten Staub in Kontakt.

Dibea D18 Akkustaubsauger LED-Anzeige
Am Griff oben haben wir nicht nur eine LED-Anzeige, sondern verstellen auch die Saugstärke.

Die Betriebslautstärke von 75 dB könnte aus meiner Sicht ruhig etwas niedriger sein, liegt aber noch im Bereich des Erträglichen. Zum Vergleich: Die Lautstärke, in der wir Menschen uns miteinander unterhalten, liegt bei 60 dB durchschnittlich. Mit dieser Lautstärke ist es für Mitbewohner jedenfalls nicht mehr möglich, in Ruhe nebenher fernzusehen oder sich ungestört zu unterhalten.

Dibea D18 Akkustaubsauger Aufsatz Wand
Durch verschiedene Aufsätze kann man etwa auch Spinnweben an der Wand entfernen.

Auf Hartboden macht der D18 einen echt guten Eindruck. Nicht zu vergleichen mit dem Roidmi F8, doch sind Flusen, Staub und Hundehaare auf diesem Boden kein großartiges Problem. Sicherlich ist der D18 kein Fan von langen Haaren, die Bodendüse fängt aber dennoch alles auf.

Dibea D18 Akkustaubsauger Bodendüse Bürste
Mit der an der Bodendüse angebrachten Bürste sammelt man den Dreck sehr effizient auf.

Aufgrund der soliden Arbeitszeit-Werte kann man auch in größeren Räumlichkeiten beide Saugstufen benutzen, auch wenn man effektiv natürlich lieber die höhere nutzt. Die niedrigere Saugstufe bringt für hartnäckigen Dreck oder auf Teppichen nicht genügend Saugkraft mit, um wirklich effektiv zu sein, die höhere dafür schon.

Verschiedene Aufsätze für verschiedene Zwecke

Wie wir es bereits positiv bei den anderen Dibea-Modellen erlebt haben, bringt auch der Dibea D18 verschiedene Aufsätze mit, die sich anstelle der großen Bodendüse nutzen lassen. Praktischerweise passen die einzelnen Aufsätze auch auf die anderen Dibea-Staubsauger und sind durch das „Baukastenprinzip“ als Zubehör auch einzeln erhältlich (s. weiter unten im Artikel).

Dibea D18 Akkustaubsauger Aufsätze
Die einzelnen Aufsätze des D18, die wir bereits von den anderen Modellen kennen.

Mit dem Aufsatz mit Bürsten (links im Bild oben) lassen sich etwa festsitzende Teppichflusen lockern und entsprechend leichter einsaugen. Der Aufsatz mit dem schmalen Saugrohr (rechts im Bild) eignet sich in Kombination mit dem langen Saugrohr beispielsweise sehr gut, um Spinnweben an der Decke zu entfernen oder in schwer zugänglichen Ecken der Wohnung zu saugen. Einfach auf den Handsauger (ohne das lange Saugrohr) aufgesteckt, eignet sich dieser Aufsatz auch sehr gut fürs Auto.

Dibea D18 Akkustaubsauger Bürste Aufsatz
Mit dem Bürstenaufsatz kann man Teppiche und Fußmatten bearbeiten.

LED-Leuchten für dunkle Ecken

Das spannendste Feature an dem Akkustaubsauger sind die an der Bodendüse verbauten LED-Lichter, die bei dunklen Ecken hilfreich sind, um Dreck unter Möbelstücken gut erkennen zu können. Dies kennen wir bereits vom Roidmi F8 und wissen daher, wie praktisch dieses Feature sein kann. Der Unterschied: Die LED-Leuchten des Dibea leuchten durchgehend, während die Lichter beim Roidmi-Sauger nur leuchten, wenn dieser Dunkelheit um sich herum ausmacht.

Dibea D18 Akkustaubsauger LED-Leuchten
Die LED-Leuchten helfen beim Saugen in dunkleren Ecken.

Die LED-Leuchten des Roidmi F8 sind etwas leistungsstärker als die des D18, reichen aber völlig aus. Dadurch sieht das Feature nicht nur cool aus, sondern erfüllt auch seinen praktischen Nutzen. Dies erwarte ich mir zukünftig von allen Akkustaubsaugern und möchte es nicht mehr missen.

Dibea D18 Akkustaubsauger LED-Leuchten unter Bett
Die LED-Leuchten sind bei der Nutzung durchgehend angeschaltet.

Zubehör und Ersatzteile

Wer bereits einen Akkustaubsauger sein Eigen nennt, der weiß, dass die Einzelteile bei intensiver Nutzung auch mal schneller verschleißen als gewollt. Mit regelmäßiger Reinigung der Filter und Bestandteile (Haare und Dreck entfernen) kann man hier vorsorgen. Wer sich den Dibea D18 zulegt, kann glücklicherweise auf eine Menge (nicht unbedingt günstiges) Zubehör und Ersatzteile zurückgreifen. Ich habe euch die einzelnen Angebote aufgelistet:

Handgriff mit AkkuAliExpress für 38,70€
Aufsatz speziell für MilbenbekämpfungAliExpress für 16,13€
BodendüseAliExpress für 29,20€
Aufsatz für die Staubkammer + GriffAliExpress für 16,61€
StaubkammerAliExpress für 18,75€
WandhalterungAliExpress für 5,72€
HEPA-FilterAliExpress für 5,35€

Wenn man bedenkt, was der Akkustaubsauger neu kostet, kommen einem die Preise für das Zubehör recht hoch vor. Dennoch freut man sich im Falle, dass mal ein Einzelteil defekt sein sollte.

Da die Nachfrage in den Kommentaren kam: Die einzelnen Aufsätze wie etwa die „Milbendüse“ passen auch auf den Dibea C17.

Fazit: Der beste Staubsauger unter 100€?

Ich habe den Dibea D18 jetzt seit zwei Wochen im Einsatz und kann sagen: Die Saugkraft ist für ein Modell dieser Preisklasse vorbildlich, die Staubkammer muss seltener geleert werden als bei anderen Modellen und auch das Design sagt mir sehr zu. Mit den LED-Leuchten hat Dibea dem D18 auch ein starkes neues Feature hinzugefügt, das auch bei den anderen Modellen der Marke schön gewesen wäre. Aktuell sehe ich den D18 als den stärksten Dibea-Sauger – und das, obwohl er sogar der günstigste ist.

Natürlich ist der D18 nicht mit dem aktuellen Topmodell des Roidmi F8 zu vergleichen, kostet aber auch nur ein Drittel vom genannten Modell. Von den Preisen für das Design-Vorbild des Dyson V8 ganz zu schweigen. Für unter 100€ ist der D18 absolut zu empfehlen.

Aber was hilft es, nur zu sagen, dass Dyson und Vorwerk deutlich teurer sind? Gerne würde ich die Staubsauger für euch auch in Sachen Saugkraft vergleichen. Leider sind die Hersteller von Staubsaugern/Saugrobotern nicht verpflichtet, die Saugkraft anzugeben. Die Chinesen sehen darin eine Möglichkeit der Vermarktung. Warum tun es genannte, etablierte Hersteller nicht? Vielleicht weil man sonst merken würde, dass ihre hochpreisigen Produkte weniger bieten als der Preis verspricht? Was denkt ihr?

  • Performance auf Hartboden und Teppichen
  • Preis-Leistung: hohe Saugkraft für wenig Geld
  • Wandhalterung stabil
  • LED-Leuchten
  • Arbeitszeit in Ordnung
  • allergikerfreundlich
  • niedrigere Saugstufe nicht allzu stark
  • lange Akkuladezeit
  • Verwendeter Kunststoff könnte hochwertiger sein
Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Tim

Tim

Mich interessiert Technik, die uns die Arbeit im Haushalt abnimmt - ob beim Staubsaugen oder Fensterputzen. So konnte ich bereits über 100 Saugroboter testen, bei mir dreht privat (unter anderem) der Deebot T9+ seine Runden.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (115)

  • Profilbild von c0r3
    # 26.09.18 um 08:39

    c0r3

    Keine Ahnung was ihr beim testen eingesaugt habt.
    Mehr wie Watte kann es nicht gewesen sein.
    Das Teil ist einfach Mist.
    Wie andere schon geschrieben haben wird vieles nicht eingesaugt bzw rieselt nach dem abstellen wieder raus.
    9kpa sind einfach zu wenig.

  • Profilbild von Querdenker
    # 01.10.18 um 17:55

    Querdenker

    Ich hatte mir den C17 bei Amazon geholt, hab mich aber nach dem Bericht hier dann doch entschieden den D18 zu holen. Leider muss ich sagen, dass ich den Tausch etwas bereut habe. Zwar scheint der D18 auf dem Papier eine höhere Saugleistung zu haben, allerdings setzt sicht der Filter auch wesentlich schneller zu als beim C17, wodurch die Saugleistung sehr schnell abnimmt :(. Der HEPA-Filter vom C17 hat einen größere Fläche, als der Runde Stoff-Filter vom D18. Vor allem bei Teppich (habe ich) ist der C17 besser geeignet, da die Bürsten richtig Staub aus dem Teppich klopfen, der D18 ist dann eher was für glatte Böden.

  • Profilbild von Querdenker
    # 19.10.18 um 12:01

    Querdenker

    @ppp: Ich habe gerade mal den Test mit einer kleinen PET Wasserflasche vom REWE gemacht und mit 300ml Wasser gefüllt. Bei ausgewaschen Filter hebt der D18 die gerade noch hoch und hält es min. 10sekunden. Ich wiederhole den Test später mal mit gefüllten Filter.

  • Profilbild von ppp
    # 19.10.18 um 17:48

    ppp

    @Querdenker: Da die Bodendüsen c17/d18 nicht groß unterschiedlich sind, das Saugrohr sogar identisch, ist das einigermaßen vergleichbar – und also definitiv ordentlich mehr als beim C17

  • Profilbild von ppp
    # 19.10.18 um 17:50

    ppp

    @Querdenker: ob die obere Flaschenform viel ausmacht? ich hatte ne 1,5L – Einweg PET

  • Profilbild von mispi
    # 26.10.18 um 07:36

    mispi

    Moin, wollte mir einen D18 zulegen. Leider gibt es bei Gearbest zwei Varianten. Einen mit Bezeichnung D18, der andere optisch gleich, weiß jemand ob es da Unterschiede gibt, außer vom Preis ?

    Gruß
    Axel

    https://www.gearbest.com/robot-vacuum/pp_1840083.html?wid=1433363#goodsDetail

    https://www.gearbest.com/upright-vacuums/pp_009995458920.html?wid=1433363

    • Profilbild von Tim
      # 26.10.18 um 10:31

      Tim CG-Team

      Hi mispi, das ist das gleiche Modell, nur aus verschiedenen Warenlagern. Nimm das mit dem günstigeren Preis. 😉

    • Profilbild von mispi
      # 26.10.18 um 10:49

      mispi

      Gut, gerade mal nachgeforscht, der einzige Unterschied ist das Vorhandensein der Motorbürste, welche ist das aber?

  • Profilbild von Stefan
    # 29.10.18 um 07:06

    Stefan

    Hy Tim, toller Test.
    Aber was für mich mal interessant wäre ist ob der Anschalter arretiert wenn man ihn drückt oder ob man ihn dauerhaft gedrückt halten muss. Das ist leider nirgends ersichtlich.

    Grüsse ,Stefan

    • Profilbild von mopö
      # 30.10.18 um 19:04

      mopö

      der ist arretiert!

      ein mal gedrückt : Stufe 1
      zwei mal: Stufe 2
      drei mal: geht er wieder aus

      • Profilbild von Stefan
        # 31.10.18 um 08:52

        Stefan

        Super,vielen Dank für deine Antwort.
        Dann wird das mein Nächster 🙂

        • Profilbild von Tim
          # 31.10.18 um 09:34

          Tim CG-Team

          Jepp, einmal Drücken reicht 😉 Danke an mopö! 😉

  • Profilbild von mopö
    # 30.10.18 um 19:01

    mopö

    Habe auch den D18 hier seit kurzem am werkeln, so macht das Saugen Spass. Kein Kabel! Mal schnell morgens beim Kaffee durch die Wohnung saugen ohne große Mühe…

    Bin immer wieder erstaunt das der da so alles auszieht 😉 habe die letzte zeit die saugerei aber auch etwas schleiffen lassen 🙂

    Das der Filter schnell verstopft und dann die Saugleistung abnimmt kann ich bestätigen. ein paar mal reicht es die Behälter zu leeren und die Filter auszuklopfen. aber irgendwann limitiert der versiffte Filter und will ausgewaschen werden.

    Trocknet aber echt recht schnell. einen zweiten Filter hab ich mir aber schon bestellt und sollte bald ankommen.

    Axo habe recht einen hohen Teppich.

    happy Sauging

    • Profilbild von Tim
      # 31.10.18 um 09:37

      Tim CG-Team

      Hi mopö, genau so muss man den Umgang mit Akkustaubsaugern dieser Preisklasse sehen, mir persönlich macht es auch extrem Spaß und für einfachere Arbeiten reichen die Dibea-Modelle völlig aus. Weil das hier im Kommentarbereich schon häufiger getan wurde: Es macht natürlich keinen Sinn, einen 80€-Staubsauger mit einem Dyson für 400€ zu vergleichen. Ich bin davon ausgegangen, dass sowas jedem klar ist. Wie dem auch sei, freut mich, dass er dir gefällt! Liebe Grüße Tim

  • Profilbild von Thorsten
    # 26.11.18 um 06:53

    Thorsten

    Hi,
    ich habe beim Umzug mein Ladegerät für den Dibea verloren ! ?
    Kann mir jemand helfen und schreiben welche Leistung ein passendes Ladegerät haben muss, damit ich mir ein neues besorgen kann.
    Danke

  • Profilbild von Crasher
    # 29.11.18 um 18:52

    Crasher

    Also ich habe mir den Sauger auch gegönnt und ich bin Positiv überrascht. Also für 80€ hätte ich nicht so viel erwartet. Es macht einfach Spaß damit zu saugen. Die Leistung finde ich auch völlig ausreichend. Was der kleine so aufsammelt ist mega. Endlich kein schwerer Sauger mehr mit Kabel. Top China Gadget

    • Profilbild von Tim
      # 30.11.18 um 13:14

      Tim CG-Team

      Hi Crasher, freut mich, dass dir der Sauger gefällt! Für 80€ finde ich den auch top! Liebe Grüße Tim

  • Profilbild von Crasher
    # 29.11.18 um 18:56

    Crasher

    @Thorsten

    Kommentarbild von Crasher
  • Profilbild von Crasher
    # 29.11.18 um 19:00

    Crasher

    @Thorsten: hoffe das hilft dir

  • Profilbild von Crasher
    # 30.11.18 um 15:50

    Crasher

    @Tim: Ja Mega. Für meine Zwecke reicht er völlig…Der ist das Geld auf jeden Fall wert. Schönes Wochenende euch

  • Profilbild von tim
    # 08.12.18 um 17:31

    tim

    sind das Elektro bürsten?
    also beim originalen von dyson ist in der bürste ein elektro motor dieser bekommt strom durch leitungen die die unterhalb am rohr laufen. erst dadurch bekommt er die power die ein akku sauger braucht

  • Profilbild von Bier
    # 08.12.18 um 20:01

    Bier

    Ja, hat ne Elektro bürste

  • Profilbild von Crasher
    # 08.12.18 um 20:26

    Crasher

    @tim: genauso ist das bei dem auch

  • Profilbild von ubr
    # 08.12.18 um 21:20

    ubr

    Passt die Halterung inklusive Ladestation vom C17 auch für dieses Modell ?

  • Profilbild von Kik
    # 11.12.18 um 12:59

    Kik

    Was hat es jetzt mit der motorisierten Bürste auf sich? Gibt es jetzt verschiedene Modelle mit und ohne motorisierte Bürste oder nicht? Bei ebay (<80€)heißt es dass sie nicht motorisiert sind.

  • Profilbild von Bungi
    # 14.12.18 um 19:59

    Bungi

    Hallo kann man die Bürsten auch einzeln kaufen?

  • Profilbild von iso
    # 14.12.18 um 21:45

    iso

    Vor einigen Tagen erhalten und sind eher enttäuscht. Eine ausreichende Saugkraft scheint gegeben aber aus irgendeinem Grund ist die Effizienz des Gerätes nicht so wirklich besser wie unser alter Black und Decker der 60 Euro gekostet hatte und inzwischen kaputt ist. Wir werden das Ding weiter testen und bei neuen Erkenntnissen hier mitteilen.

  • Profilbild von Androide
    # 29.12.18 um 16:04

    Androide

    Ich habe einen Hund der ständig sein Fell in den Teppichen verliert. Wie ist eure Erfahrung, schafft die Bürste das problemlos?
    Muss die Bürste da dann oft gesäubert werden und wie problematisch ist das.
    Alles bezogen auf Teppiche und Hundehaare.

  • Profilbild von Crasher
    # 29.12.18 um 17:29

    Crasher

    Also wir haben auch einen Hund und Teppich und der Sauger macht einen guten Job. Klar muss man den Filter und die Bürste öfters reinigen. Aber den Filter kann man waschen und ich habe gleich noch 2 bestellt für ca 7€ zusammen. Während der eine trocknet nutze ich den anderen. Die Bürste kann man einfach entnehmen und reinigen 5 Minuten Sache. Man darf nicht den Preis vergessen. Ich kann nichts schlechtes über den Sauger sagen. Klar hebt er keine Backsteine hoch, aber dafür muss ich dann einfach tiefer in die Tasche greifen. Ich hab den Kauf nicht bereut

  • Profilbild von Rambaldi
    # 05.01.19 um 17:09

    Rambaldi

    Schneller Versand durch EU Lager? Ich warte seit 2 Wochen auf mein smartphonegimbal aus EU Lager. Ist noch nichtmal versendet worden ?

  • Profilbild von Crasher
    # 05.01.19 um 17:16

    Crasher

    Mein Staubsauger kam nach drei Tagen

  • Profilbild von Rambaldi
    # 05.01.19 um 17:51

    Rambaldi

    @Crasher: Mein Mi Robot auch, aber mein gimbal… Naja

  • Profilbild von Noice
    # 05.01.19 um 18:58

    Noice

    Komme auf 91 euro

  • Profilbild von AHo
    # 05.01.19 um 23:01

    AHo

    Lässt sich die rotierende Bürste auch direkt auf den Sauger aufsetzen, also ohne das Rohr? Also z. B. wenn man die Couch absaugen möchte, muss man das dann immer mit dem langen Saugrohr machen?

  • Profilbild von Tgbtgdbdtgbtgdb
    # 06.01.19 um 00:01

    Tgbtgdbdtgbtgdb

    Ja man kann die Bürste auch ohne Rohr nutzen

  • Profilbild von Crasher
    # 06.01.19 um 09:59

    Crasher

    @Tgbtgdbdtgbtgdb: Das hab ich gar nicht probiert ? werde ich heute gleich mal machen ?

  • Profilbild von Suse
    # 12.01.19 um 11:53

    Suse

    Wir haben den Sauger jetzt seit Mitte Dezember und sind bisher zufrieden. Natürlich merkt man, dass es kein Bodenstaubsauger oder ein teurer Akkusauger ist, für uns aber bisher ausreichend. Habe den Kabelsauger erstmal in den Keller verbannt.
    Ich habe keinen Vergleich zu Dyson&Co, wollte und will aber auch nicht mehrere hundert € für einen Staubsauger ausgeben und denke, dass das bei Fliesen auch nicht nötig ist. bei Teppichböden evtl. schon.
    Wir haben im gesamten Haus nur Fliesen, dementsprechend weiß ich nicht, wie sinnvoll die Anschaffung für Teppichböden ist. Woran man den Preis merkt, bzw. dass es eben kein Kabelsauger ist, ist in unserem Fall Kies und Sand.
    Unser Hof ist noch nicht gepflastert, dementsprechend tragen wir immer fröhlich kleine Kiesel und Sand mit in den Hauseingang. Dieser wird deshalb täglich gesaugt. Da passiert es mit schöner Regelmäßigkeit, dass nach dem Ausschalten einiges wieder rausrieselt. Also wahrscheinlich eher nix für Katzenstreuverteiler. Nach dem Ausschalten bleibe ich jetzt also auf der Stelle stehen und schalte ihn nochmal an und lasse ihn auf der Stelle nochmal einige Sekunden saugen. Für das normale Saugen, ist er mMn gut genug. Für grobe Verunreinigungen haben wir ja noch den Kabelsauger und einen Industriesauger. Die elektrische Polsterdüse (Milbendüse) habe ich erst jetzt nachgekauft. Leider war sie bei meinem Kauf nicht dabei. Erster Test auf dem Sofa war gut. Evtl. holt ein teures Modell oder eben ein Kabelsauger noch deutlich mehr raus. Aber ich Kärcher das Sofa im Frühjahr eb gründlich. Von daher auch hier ausreichend.

    Für unsere Ansprüche ist der Sauger völlig ausreichend. Der für mich wichtigste Aspekt war, "mal eben kurz" saugen zu können. Bspw. die Krümel in der Küche. Wegen der 1,2 Minuten muss ich jetzt nicht mehr das Kabelmonster rumwuchten oder kehren. Ebenso sauge ich jetzt viel öfter mal eher zwischendurch ein Zimmer schnell durch.

    Ich hoffe, dass der Akku einige Jahre hält und das Ding nicht nach einem jahr für die Tonne ist.

    • Profilbild von Matze
      # 20.03.19 um 15:52

      Matze

      @Suse: … Aber ich Kärcher das Sofa im Frühjahr eb gründlich. …

      Ist mit "kärchern" das gemeint, was ich denke? Also Hochdruckreiniger??? 😀

      • Profilbild von Suse
        # 07.04.19 um 09:56

        Suse

        @Suse: ... Aber ich Kärcher das Sofa im Frühjahr eb gründlich. ...

        @Matze: Ist mit "kärchern" das gemeint, was ich denke? Also Hochdruckreiniger??? 😀

        Nein, natürlich nicht. Gemeint ist so ein "Waschsauger", wie man ihn auch in Drogerien und Baumärkten mieten kann. Damit kann man Teppiche und Polster reinigen.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.