Test Im Test: Dibea ST1601 Akkustaubsauger mit Handsauger für 100,22€

Hinweis: Dieser China-Gadgets-Artikel ist schon über ein Jahr alt. Es kann sein, dass der Preis inzwischen anders oder das Gadget ausverkauft ist. So verpasst du nichts mehr:
  • China-Gadgets to go: Lade unsere Android App oder iOS App herunter
  • Folge uns auf Facebook oder YouTube für weitere Insights & Specials
  • Such doch nach ähnlichen China-Gadgets - es gibt über 5000 Artikel
Viel Spaß beim Stöbern! Aktuelle China-Gadgets Berichte und Tests findest du auf unserer Startseite »

Dibea hat sich der Staubbekämpfung in unseren Haushalten verschrieben und läuft bei der Produktion von Akkustaubsaugern häufig Gefahr, mit Dyson verwechselt zu werden. Eventuell soll die optische Ähnlichkeit aber auch da sein, zumindest preislich gewinnen die Dibea-Modelle den direkten Vergleich. Von dem chinesischen Hersteller hatten wir bereits die Akkustaubsauger Dibea C17 und Dibea F6 zum Testen hier, beide überzeugten uns mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Wir sagen euch, was vom Dibea ST1601 Akkustaubsauger zu halten ist.

Dibea ST1610 Akkustaubsauger Handsauger

Da ich mir gerade das Smartphone Xiaomi Mi Note 3 zugelegt habe, wollte ich die Kamera ausprobieren, entsprechend sind ein paar Wasserzeichen auf den Bildern gelandet.

Lieferumfang des Dibea C17

Im Lieferumfang des Dibea C17 finden sich:

    • 0,3 l große Staubkammer
    • Staubsaugerrohr
    • Aufsatz mit Einzugshaube
    • Aufsatz mit Bürsten
    • schmales Einzugsrohr
    • Ladekabel mit EU-Stecker
    • Wandhalterung
    • Bedienungsanleitung auf Englisch und Chinesisch
Dibea ST1610 Akkustaubsauger Lieferumfang
Leider fehlt im Lieferumfang eine Ladestation und eine solide Wandhalterung.

Im Lieferumfang findet sich eine Wandhalterung, diese ist allerdings weder stabil noch besonders schick. Eine Ladestation ist nicht vorhanden, immerhin aber ein EU-Adapter für das Ladekabel.

Design und Verarbeitung

Wie schon beim C17 und F6 lassen sich beim ST1601 alle Einzelteile sehr einfach und schnell zusammensetzen. Optisch kann man auch bei diesem Modell wieder eine gewisse Ähnlichkeit zum britischen Marktführer feststellen, in diesem Fall zum Dyson V6. Die Verarbeitung ist beim Briten definitiv noch etwas ausgereifter, dafür kostet er aber auch etwa das Dreifache vom Dibea-Sauger.

Wer annimmt, dass man in Sachen Verarbeitung beim ST1601 Abstriche machen muss, der liegt falsch. Der verarbeitete Kunststoff wirkt zwar etwas billiger als der bei den zum Vergleich rangezogenen Dyson-Modellen, ist aber auch sehr hochwertig.

Dibea ST1610 Akkustaubsauger Bajonettverschluss
Die Einzelteile rasten ein und lassen sich schnell und einfach zusammensetzen.

Die Einzelteile werden über einen Bajonettverschluss zusammengehalten wenn man sie zusammensteckt, dadurch hat man hier ein recht hohes Maß an Stabilität. Leider kommt der Sauger ohne den praktischen Handgriff am Saugrohr daher, den wir vom Dibea F6 kennen. Hiermit ließe sich der Staubsauger noch angenehmer handhaben.

Dibea ST1610 Akkustaubsauger Performance
In Sachen Design hat Dibea hier einiges richtig gemacht, schön wäre noch ein mittlerer Griff am Saugrohr gewesen.

Die Einzugshaube des Akkustaubsaugers ist mit einer Breite von 18 cm etwas knapp bemessen. Mit einem normalen Staubsauger mit breiterer Einzugshaube muss man den Boden seltener abgehen als mit diesem Modell. Natürlich sollte die vordere Elektrobürste nicht allzu groß sein, da sich das sonst negativ auf das Handling auswirken würde. Aus meiner Sicht ist die kleine Einzugshaube aber kein riesiger Nachteil, erfordert nur etwas mehr Arbeit.

Dibea ST1610 Akkustaubsauger Saugöffnung
Die Einzugshaube des Dibea ST1601 ist mit 18 cm etwas knapp bemessen.

Der beutellose 2 in 1 Akkustaubsauger kommt mit einem Gesamtgewicht aller Teile von 1,35 kg daher, als Handsauger ist er natürlich bedeutend leichter. Je länger ich den Dibea im Einsatz hatte, umso mehr gefiel mir das Design des Saugers. Ursprünglich hielt ich ihn auf den Produktbildern für das Dibea-Modell mit der schlechtesten Optik, mittlerweile ist es unter dem Gesichtspunkt mein Favorit.

Performance des Dibea ST1601

Das größte Manko vorab: Die 0,3l kleine Staubkammer muss während eines „ordentlichen“ Putzvorgangs, sprich viel Dreck und Staub, des Öfteren geleert werden. Das ist natürlich abhängig von Wohnungsgröße und Nutzungsintensität. Der Dibea ST1601 bietet die Möglichkeit, den Akkustaubsauger auch als Handsauger einzusetzen. Hierzu muss nur das Saugrohr entfernt werden. Das ist sehr praktisch, wenn man nur schnell etwas wegsaugen möchte, etwa wenn man in der Küche gerade was fallen gelassen hat.

Dibea ST1610 Akkustaubsauger Staubkammer Öffnung
Die Staubkammer ist mit einer potenziellen Füllmenge von 0,3 l knapp bemessen.

Zwei verschiedene Saugstufen

Die Saugstärke lässt sich über den Knopf am Griff des Saugers verstellen, so kann man sich zwischen 4000 oder 7000 pa Saugkraft entscheiden. Mir fallen allerdings recht wenig Gründe ein, den Sauger mit weniger Kraft arbeiten zu lassen, es sei denn, es ist nicht so dreckig und man möchte Akkuleistung sparen. Die Saugleistung ist ähnlich gut wie beim Dibea C17, das Handling mit dem C17 ist aufgrund des hier fehlenden Handgriffs am Saugrohr allerdings etwas angenehmer auf Dauer.

Dibea ST1610 Akkustaubsauger Bedienelemente
Zwei verschiedene Saugstärken lassen sich über die Bedienelemente einstellen.

Die Ladezeit des 2200 mAh großen Akkus liegt bei knapp 5 h, natürlich muss man den Sauger nicht komplett aufladen wenn man nur schnell etwas reinigen möchte. Auf der höchsten Saugstufe liegt die Arbeitszeit bei 25 Minuten, nutzt man nur die geringere Saugstufe, kommt man auf knapp 40 Minuten. Mittlerweile bin ich der Meinung, dass das Verhältnis Ladezeit zur Arbeitszeit nicht in Ordnung ist, eine geringere Ladezeit wäre schön gewesen. Schaltet man den Staubsauger an, benötigt er etwa drei Sekunden um die Saugkraft aufs Maximum hochzuschrauben.

Dibea ST1610 Akkustaubsauger Akku
Leider ohne Ladestation, wird der Akkustaubsauger per einfachem Kabel aufgeladen.

Als beutelloser Akkustaubsauger ist der Dibea ST1601 geruchlos, der störende Geruch handelsüblicher Staubsauger kommt meist vom Inhalt des Staubbeutels. Da ich als Stauballergiker keine Lust habe, mit dem Staub direkt in Kontakt zu kommen, war ich während der Testphase froh, dass sich die Staubkammer schnell und einfach entfernen lässt, ohne dass man mit dem Inhalt in Kontakt treten muss.

Mit Flusen, Staub oder auch Hundehaaren kommt der Sauger sowohl als Handsauger als auch komplett ausgebaut gut zurecht. Wie schon beim C17 musste ich aber auch hier feststellen: Hartböden mag der Sauger deutlich lieber als Teppich und liefert entsprechende Leistungen.

Dibea ST1601 Akkustaubsauger
Die Performance auf Hartboden ist für die Preisklasse gut, bei Teppichen wird es komplizierter.

Verschiedene Aufsätze – verschiedene Einsatzgebiete

Der größte Vorteil an Akkustaubsaugern gegenüber herkömmlichen Staubsaugern ist, dass man nicht ständig eine neue Steckdose in der Wohnung suchen muss. Die geringe Akkulaufzeit ist allerdings – je nach Zustand der Böden – eher ein starkes Indiz dafür, dass man hier lieber nur zugreifen sollte, wenn man den Sauger für kurzfristige Arbeiten nutzen möchte oder eine geringere Wohnungsgröße (etwa 60 m²) sein Eigen nennt.

Dibea ST1610 Akkustaubsauger Handsauger Design
Für kurzfristige, spontane Saugmanöver ist der Handsauger optimal.

Persönlich macht mir die Hausarbeit mit einem Akkustaubsauger deutlich mehr Spaß als mit einen „normalen“ Staubsauger, natürlich geht die Arbeit nach längerer Zeit etwas in den Rücken. Das gilt selbstredend für die Arbeit mit allen Staubsaugern. Praktisch an den Dibea-Saugern sind die mitgelieferten, verschiedenen Aufsätze für das Saugrohr. Hier die Übersicht im Bild:

Dibea ST1610 Akkustaubsauger Aufsätze
Dibea liefert drei verschiedene Aufsätze mit, mit denen sich unterschiedlich arbeiten lässt.

Der Aufsatz mit Bürsten (links im Bild oben) eignet sich gut, um festsitzende Flusen im Teppich mit den Bürsten zu lockern und somit leichter einzusaugen. Der standardmäßige Aufsatz (Mitte oben) eignet sich für Hartböden entsprechend am meisten, aber weniger für Teppiche. Mithilfe des langen Saugrohrs und dem Aufsatz mit dem schmalen Saugrohr (rechts im Bild) lassen sich Spinnweben an der Decke richtig gut entfernen. Mit letzterem Aufsatz kommt man allgemein gut in Ecken.

Dibea ST1610 Akkustaubsauger Saugrohr Aufsatz
Das lange Saugrohr eignet sich hervorragend für Spinnweben an der Decke.

Als Autofahrer kann man sich über den Handsauger freuen, wenn es aber wirklich dreckig im Auto ist, sollte die Saugstärke mit dem Handsauger allerdings nicht mehr ausreichen. Persönlich finde ich es aber richtig gut, den Sauger einfach im Kofferraum immer dabei zu haben, falls ich schnell Dreck aus dem Auto saugen möchte.

Die Dibea Akkustaubsauger im Vergleich

Dibea F6Dibea C17Dibea ST1601
Saugkraft5200 pa7000 pa/4000 pa (je nach Saugstufe)7000 pa/4000 pa (je nach Saugstufe)
Lautstärke75 dB75 dB68 dB
Akku/Ladezeit2200 mAh/ 5h2200 mAh/ 4h2200 mAh/ 5 h
Saugstufenzweizweizwei
Akkulaufzeit20-30 Min.20-40 Min.25-40 Min.
Gewicht2,1 kg3,2 kg1,35 kg
Staubkammer0,4 l0,35 l0,3 l
AufsätzeAufsatz mit Einzugshaube, Aufsatz mit BürstenAufsatz mit Einzugshaube, Aufsatz mit Bürsten, schmales EinzugsrohrAufsatz mit Einzugshaube, Aufsatz mit Bürsten, schmales Einzugsrohr

Fazit

Design und Verarbeitung: Top. Saugkraft: Nicht der Wahnsinn, aber in Ordnung. Lautstärke: Gut. Performance: Für den Preis absolut in Ordnung. So lässt sich das Testergebnis zum Dibea ST1601 Akkustaubsauger zusammenfassen. Der Staubsauger ist definitiv keine Konkurrenz für ähnliche Modelle von Dyson oder Vorwerk, kostet allerdings auch nur ein Viertel davon. Wer nicht allzu viel Geld ausgeben und trotzdem eine gute Haushaltshilfe in den Händen halten möchte, ist mit dem Akkustaubsauger gut bedient. Verglichen mit den anderen Dibea-Modellen sehe ich den ST1601 auch ein kleines Stück vorne. Interessant wird der direkte Vergleich zum gerade vorgestellten Xiaomi Roidmi F8.

 

  • Performance auf Hartboden
  • Preis
  • Handhabung, auch als Handstaubsauger nutzbar
  • für die Preisklasse hohe Saugkraft
  • allergikerfreundlich
  • kleine Staubkammer
  • keine Wandhalterung und keine Ladestation
  • nur eine Saugstufe macht wirklich Sinn
Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Tim

Tim

Mich interessiert Technik, die uns die Arbeit im Haushalt abnimmt - ob beim Staubsaugen oder Fensterputzen. So konnte ich bereits über 50 Saugroboter testen, bei mir dreht aktuell (unter anderem) der 360 S6 seine Runden.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (13)

  • Profilbild von Andyeggy
    19.12.17 um 18:09

    Andyeggy

    Der C17 ist bestellt und wird den Xiaomi Vacuum unterstützen auf Treppen und Ecken

  • Profilbild von whiteman
    19.12.17 um 18:21

    whiteman

    Der ST1601 komplettiert – mit Mi Vaccum und Mi Mop – mein Bodenreinigungstriumvirat. Mehr brauche ich nicht und damit bin ich für alles gewappnet.
    Falls jemand Details zu dem ST1601 braucht: immer her damit!

  • Profilbild von glauter
    20.12.17 um 07:52

    glauter

    Finde die Dibea-Sauger auch Klasse! Mein C17 werkelt wie erhofft richtig gut

  • Profilbild von gfug
    18.02.18 um 08:51

    gfug

    Ist der ST1601 besser oder der C17 ?

  • Profilbild von Bubblebraker
    22.04.18 um 19:40

    Bubblebraker

    Kaufe mir keinen mehr, der nicht LiIonen Akkus hat (mittlerweile sehr viele) UND naßsaugen kann.

  • Profilbild von Rai
    23.04.18 um 00:33

    Rai

    Vielleicht hätte man sich den Text auch noch mal durchlesen können, statt nur mit copy and paste alles aus dem C17 Artikel zu übernehmen und nur noch 3 Sachen zu ergänzen.
    Über dem Bild wird auf den C17 verwießen und der Dyson V6 sieht nicht ansatzweise so aus wie der ST1601, sondern der V10. Man hat wirklich langsam das Gefühl manche Beschreibungen werden in 5minuten auf dem Klo geschrieben.

    • Profilbild von Tim
      23.04.18 um 09:38

      Tim CG-Team

      Viele Dinge sind sich nunmal ähnlich und die Geräte sind sich untereinander auch ähnlich. Im Endeffekt haben die Sauger die gleiche Funktionsweise und unterscheiden sich dahingehend in wenigen Punkten. Ich habe viel Arbeit und Zeit in den Artikel investiert und wenn sich einzelne Sätze ähneln sollten, schaue ich mir das gerne nochmal genauer an. Liebe Grüße Tim

  • Profilbild von Jan O. Nym
    23.04.18 um 10:02

    Jan O. Nym

    @CG
    Ich glaube nicht, dass es sich um Bajonettverschlüsse handelt wie im Text behauptet. Die funktionieren anders.
    Würde sie eher als Schnappverschlüsse bezeichnen.

  • Profilbild von Larsi
    23.04.18 um 11:16

    Larsi

    Kann man beim C17 die dünne Fugendüse irgendwo nachbestellen? Meine ist mir abhanden gekommen und bisher habe ich nichts gefunden.

  • Profilbild von Rai
    23.04.18 um 17:07

    Rai

    @Tim kam beim nochmaligen lesen böser rüber als es klingen sollte, klar gleichen sie sich und ich erwarte auch nicht, dass der Satzball komplett anders ist, aber es tauchen eben auch so extrem offensichtliche copy & paste Fehler auf, die einem zweifeln lassen ob da wirklich wieder so viel Aufwand betrieben wurde wie beim ersten Test.
    Ansonsten sind die Tests schon ziemlich gut, will da nicht nur meckern.

    • Profilbild von Tim
      24.04.18 um 13:56

      Tim CG-Team

      Hi Rai, don't worry. Ich verstehe schon was du meinst, ich habe wohl auch etwas überreagiert. 😉

  • Profilbild von horst
    28.04.18 um 22:33

    horst

    Gibts nich "CLEANmaxx Zyklon" schon für 50 bis 70 bei eBay?`

    Was macht das Ding 100,- wert, vorallem da es ja auch aus China kommt???

    ernsthaft, ich suche sowas und bin am entscheiden.

  • Profilbild von Nerd
    02.05.18 um 14:08

    Nerd

    ….Die Bea – die so schön at geprickelt in meine Bauchnappel…

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.