Test

Doc Green E-Scooter (mit Straßenzulassung) bei LIDL für 349€

Ein weiterer E-Scooter ist aufgetaucht, und dieser ist sogar zu einem endlich mal attraktiven Preis erhältlich. LIDL bietet das Modell Doc Green für 349€ (UVP: 499€) an. Der Roller ähnelt dabei verdächtig stark dem Xiaomi M365. Was ist dran am Discounter-Roller?

Doc Green E-Scooter

Maximale Reichweite22 km
Maximale Geschwindigkeit20 km/h
Maximales Transportgewicht100 kg
Batterie259 Wh (Ladezeit <7 Stunden)
Motorleistung350W
Eigengewicht15 kg
Abmessungen (Länge/Breite/Höhe)108 x 43 x 114 cm
Abmessungen (zusammengeklappt)108 x 43 x 49 cm
Preis349€ (499€)

Umgemodelter Xiaomi-Roller?

Zunächst einmal sind die Ähnlichkeiten zum Xiaomi-Modell nicht zu übersehen. Man achte nur auf das Design des Trittbretts und der Halterung der Reifen, der Verbindung zur Lenkstange und die auffällige Form des Lenkers. Alles spricht für einen umgestalteten M365 unter neuem Namen. Das war von Vielen vermutet worden, und der Doc Green ist nicht das einzige Modell, zu dem bei verschiedenen Anbietern Bilder kursieren, das dem Xiaomi-Roller ähnelt. Ob das chinesische Unternehmen aber nun irgendwie damit in Verbindung steht oder nicht, ist erst mal zweitrangig.

Doc Green E-Scooter gefaltetWichtiger ist, was man hier für den Preis von rund 500€ oder sogar 350€ im Angebot bekommt. Der Roller erfüllt die Anforderungen der E-Scooter-Verordnung und hat eine Straßenzulassung besitzen. Es handelt sich vermutlich um den ESA 5000, den man auch in der Liste der zugelassenen Modelle des KBA findet.

Erster Eindruck: Wirklich, LIDL?

Wir konnten nicht anders und haben uns selbst einen der Roller bei LIDL bestellt. Am Freitag bestellt war der Roller am Montag da, und das in der Vorweihnachtszeit – vorbildlich. Der Roller ist gut verpackt und der eigentliche Karton des Scooters steckt in einem weiteren Versandkarton. Der LIDL-Shop-Schriftzug auf der Verpackung verrät bereits, wer der Absender ist, bei der Größe des Pakets blieben aber auch nicht viele Möglichkeiten.

Viel spannendes gibt es am und im Karton sonst nicht, so sind E-Scooter eben verpackt. Also Roller ausgepackt und Lenker fix angeschraubt. Zuerst fiel uns aber etwas ganz anderes auf: Der Vorderreifen war bereits stark verdreckt. Gut, ein bisschen Staub und Schotter von der Testfahrt in Fabrik oder Lagerhalle, das ist verständlich. Dieser Roller wurde aber offensichtlich bereits im Freien auf nassem Untergrund gefahren. Außerdem auffällig: Ein großer Kratzer im Lack der Lenkstange, der, so scheint es, mit schwarzem Marker grob übermalt wurde. Kleine Kerben befinden sich auch seitlich am Trittbrett.

Das alles ist keine Kritik am Roller selbst – solche Schäden passieren bei der Benutzung irgendwann mal – wohl aber an LIDL bzw. am Hersteller. Der Roller ist definitiv nicht in fabrikneuem Zustand, sondern wirkt eher wie ein Leihmodell, das bereits Vorbesitzer hatte. Hinzu kommen Kleinigkeiten wie die nicht richtig befestigte Vorderleuchte, deren Schrauben man manuell nachziehen muss, und die nicht gut gespannte Zugbremse. Diese beiden Dinge lassen sich immerhin beheben.

Die Form des E-Scooters entspricht 1-zu-1 der des Xiaomi M365. Alle Beteiligten können noch so oft versichern, dass Xiaomi nichts mit der Produktion zu tun hat, die Roller haben irgend einen gemeinsamen Ursprung. Ob sie nun in der gleichen Fabrik hergestellt wurden, mehrere Hersteller die Rechte an der Produktion erworben haben oder es sich einfach um einen Nachbau des Designs handelt – die Ähnlichkeiten sind einfach nicht zu übersehen. Eine der wenigen Ausnahmen: Eine Halterung zur Anbringung der Versicherungsplakette ist vorhanden.

Technische Daten

Der Roller verfügt über die notwendige Ausstattung, also Beleuchtung, zwei Bremsen (eine mechanische Scheibenbremse und eine elektronische Bremse) und eine maximale Höchstgeschwindigkeit von 20 km/h. Die Reichweite wird mit 22 Kilometern angegeben – mehr als ausreichend im innerstädtischen Verkehr oder zum Pendeln zwischen Bahnhof und Arbeitsplatz. Dazu aber später noch mehr.

Das Gewicht beträgt rund 15 Kilogramm, deutlich leichter als der schwere Ninebot MAX G30D, aber dennoch schwerer als der ursprüngliche Xiaomi M365, der weniger als 12 Kilogramm wog. Bei den Reifen handelt es sich um 8,5 Zoll Reifen, was ich persönlich als Mindestgröße ansehe, um sicher fahren zu können. Der Roller ist natürlich faltbar.

Doc Green ESA 5000 eingeklappt 2

Wie alle zugelassenen Roller benötigt auch der Doc Green eine Versicherung. Das Kennzeichen, das man dann erhält, muss hinten auf einer vorhandenen Halterung angeklebt werden.

Der Roller auf der Straße

Wir sind dann auch mal ein bisschen mit dem Roller gefahren. Man merkt sofort: Gerade im Vergleich zum Ninebot G30D wirkt der Roller sehr leicht und lässt sich deutlich angenehmer tragen. Mit rund 15 kg ist er immer noch schwerer, als es der M365 ist (der hier vermeintlich Modell stand), aber auf kurzen Strecken geht das noch klar.

Das Fahrgefühl ist grundsätzlich ein angenehmes, wie wir es auch schon vom M365 kennen. Auch die Luftreifen machen sich hier bemerkbar. Allerdings – und das fällt mir ebenfalls besonders im Unterschied zum G30D auf – ist die Lenkstange etwas wackelig. Der Verschluss des Klapp-Mechanismus hält zwar, lässt aber minimale Spaltmaße. So merkt man besonders beim Bremsen und Beschleunigen, dass der Lenker etwas nachgibt. Und die Reifen sind mit 8,5 Zoll zwar nicht viel zu klein, aber mit 10 Zoll fährt es sich eben noch etwas stabiler.

Was ich damit meine: Auf unebenem Untergrund wird es schnell wackelig. Ein bisschen hängt es also auch davon ab, wie es um die Straßen und Radwege in eurer Stadt beschaffen ist. Auf glattem Untergrund, also Asphalt, Beton oder Steine ohne Zwischenräume, fährt es sich grundsätzlich gut.

Die elektronische Bremse stoppt den Roller gut, wenn auch etwas ruckartig (denkt an den wackeligen Lenker). Die mechanische Bremse ist etwas zu schwach eingestellt, bremst aber grundsätzlich auch ausreichend gut.

Gemessen am Preis ist der Roller völlig in Ordnung und unsicher fühlt man sich nicht. Im Vergleich mit größeren Rollern, zu denen der G30D aber auch einige der Leih-Scooter gehören, merkt man aber einen Unterschied. Auf letzteren steht man einfach etwas sicherer.

Problemzone Akku

Hierüber hatten bereits einige Käufer geklagt, bei denen die angegebene Reichweite nicht erreicht wurde. Auch ich muss mich dem leider anschließen. Anstatt 20 empfinde ich 10 Kilometer als wesentlich realistischer, vielleicht sind es 15. Zwar habe ich in den vergangenen Monaten oft gesagt, dass ich eine mittlere oder geringe Reichweite (und dafür einen leichteren Akku) einer großen Reichweite vorziehe. Zehn Kilometer sind dann aber doch etwas wenig.

Hinzu kommt, dass der Doc Green ESA 5000 wie der M365 auch nur über eine Akkuanzeige aus vier LEDs verfügt. Klar, für eine grobe Einschätzung reicht das, und bei Powerbanks und Drohnen wird das gleiche Prinzip ja auch weiter angewandt. Wenn ich aber wissen muss, ob mein Akku für die zwei Kilometer nach Hause noch ausreicht, bringt mir die Anzeige „eine von vier LEDs“ gar nichts. Das bedeutet, dass ich den Roller eh nicht „leer“-fahren kann, da ich ab nur noch einer LED (in der Theorie 25%) jederzeit damit rechnen muss, dass der Roller stehen bleibt. Hinzu kommt aber, dass die Anzeige nicht immer genau zu sein scheint, und auch mal zwischen zwei und drei LEDs wechselt.

Fazit zum Doc Green ESA 5000: geht so

Grundsätzlich ist ein erschwinglicher Roller mit Straßenzulassung natürlich zu begrüßen. 349€ kostet der Roller bisher, der eigentliche Preis liegt bei 499€. Das ist immer noch deutlich günstiger als der 799€ teure MAX G30D, der durch seinen Preis viele potentielle Käufer verschreckt hatte, aber auch größere Reifen und einen deutlich größeren Akku bietet. Unseren ausführlichen Test zum Ninebot MAX G30D lest ihr hier.

Der Doc Green, der schnell den alternativen Namen „Lidl-E-Scooter“ erhalten hat, gefällt mir leider nicht so gut. Das hat verschiedene Gründe: Zum einen war der Zustand, indem Lidl den Scooter aufgeliefert hat, einfach nicht in Ordnung. Die Bremsen bekommen von mir noch eine Zwei Minus, der Akku aber nur noch eine Vier. Dass man sich auf die Anzeige nicht verlassen kann, gibt bei mir am Ende den Ausschlag. Wer wirklich nur sehr kurze Strecken damit pendelt und ansonsten damit leben kann, den Roller nach jeder zweiten Fahrt aufzuladen, bekommt hier immerhin einen günstigen E-Scooter mit Straßenzulassung – mehr wollen die meisten nicht. Sollte man wirklich damit unzufrieden sein, bietet Lidl immerhin an, den Roller innerhalb einer Frist wieder zurückzugeben. Im Zweifelsfall kann man den Roller also auch immer noch einfach mal ausprobieren.

Es ist allerdings schwer vorherzusagen, wie es im die Verfügbarkeit des Rollerst steht. Lidl hat ihn immer mal wieder vorrätig, er ist aber jedes Mal schnell ausverkauft. Ob und wann es wieder Nachschub gibt können wir noch nicht sagen.

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Jens

Jens

Aktuell interessiert mich vor allem das Thema E-Mobilität; die neuen E-Scooter erwarte ich mit Vorfreude. Als leidenschaftlicher Zocker freue ich mich auch über alle Gadgets mit Gaming-Bezug.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (68)

  • Profilbild von Patricf82
    19.11.19 um 12:38

    Patricf82

    Wäre natürlich genial wenn es ein M365 Ableger wäre wo vll sogar die Firmware selbst zusammengestellt werden kann, z. B. Für Zusatz-Akku.

  • Profilbild von WeedPaBierButz
    19.11.19 um 12:42

    WeedPaBierButz

    Die Reichweite wird doch niemals erreicht real 12-16km würd ich schätzen

  • Profilbild von Hiex
    19.11.19 um 12:49

    Hiex

    @WeedPaBierButz: Kommt halt immer drauf an… Mit nem 50kg Mädel auf ebener Strecke wahrscheinlich schon….

  • Profilbild von Target
    19.11.19 um 13:42

    Target

    Hmm…bis auf die Kennzeichenhalterung und die Beleuchtung ist der Apparat augenscheinlich baugleich mit dem M365.
    Selbst die angegebenen 259 Wh~7800mAh sind identisch und mit denen hab ich auf dem M365 gelegentlich bis zu 25Km erreicht.
    Ich werde jedenfalls nächsten Donnerstag mal bei Lidl vorstellig und mir einen holen sofern noch einer da ist.
    …und dann wird gebastelt…freu freu 😀

  • Profilbild von lart
    19.11.19 um 13:46

    lart

    Also laut Prospekt ist das der ESA 5000 und der ist in der Liste des KBA drin ("Hersteller", besser Importeur ist die KSR Group.
    Bei mydealz gibt es dazu auch einen langen Thread…

  • Profilbild von Gast
    19.11.19 um 17:31

    Anonymous

    Und damit wird das Rowdytum der E-Rollerfahrer noch erschwinglicher. Ich bau mir demnächst nen Kuhfänger ans Auto.
    Das für E-Roller, auch die gemieteten die Straßenregeln gelten vergessen glaube ich viele, wenn sie auf den Roller steigen. Ampeln? Rechts vor Links. Rechtsfahrgebot. Das man Handzeichen geben sollte, wo man hin will…..braucht man alles nicht.

    • Profilbild von Gast
      20.11.19 um 07:48

      Anonymous

      @Ankündigung: Du hast es ja gerade nötig!

      Was ein Benutzername 😀 😀 Wenn du Ahnung hättest, ist das montieren eines Kuhfängers keine Straftat. Denn Jeeps, so wie die SUVs mal genannt wurden, kamen damit standartmäßig ab Werk, bis jemandem aufgefallen ist, dass bei einem Unfall mit nem Radfahrer es zu genickbrücken führt. Genauso wie der Jaguar, der nicht wie der Mercedesstern nach hinten klappt. Hat ja nur Jahrzehnte gedauert, bis man das festgestellt hat.
      Ja und meiner Meinung haben E-Roller nix auf der Straße zu suchen! Genauso wenig wie Fahrräder! Dafür gibts nen Bürgersteig!

      • Profilbild von jonn
        20.11.19 um 09:00

        jonn

        @Ankündigung: Du hast es ja gerade nötig!

        @Anonymous: Was ein Benutzername 😀 😀 Wenn du Ahnung hättest, ist das montieren eines Kuhfängers keine Straftat. Denn Jeeps, so wie die SUVs mal genannt wurden, kamen damit standartmäßig ab Werk, !

        SUVs wurden früher nicht Jeeps genannt. jeep ist eine Automarke 😡 "wenn du Ahnung hättest"

      • Profilbild von Simplicitas
        20.11.19 um 12:08

        Simplicitas

        "Bürgersteig" ist nicht anderes als eine andere Bezeichnung für einen Geh- oder auch Fußweg. Es ergibt also Sinn, dass hier vornehmlich Schrittgeschwindigkeit herrscht. Erwachsene auf Fahrrädern haben dort genau so wenig zu suchen, wie eScooterfahrer. Ausnahmen sind gemeinsam genutzte Wege, diese sind dann jedoch für gewöhnlich entsprechend ausgewiesen.

        • Profilbild von PeterPan
          26.11.19 um 18:10

          PeterPan

          @Simplicitas, das ist so nicht richtig. Auf dem Bürgersteig MÜSSEN Tretroller fahren. Also warum dann nicht e-Tretroller??? Alles andere ist unlogisch. e-Tretroller stellen für Radfahrer ein ebenso ein Hindernis da. Die D müssen e-Tretroller auf der Straße bzw. Radweg fahren. In anderen Ländern ist es anders. Unser Gesetztgeber hat so entschieden. Ob das alles Gut und logisch ist, ist eine andere Frage. Dafür werden Politiker nicht gewählt und auch nicht bezahlt!

      • Profilbild von urban
        20.11.19 um 14:00

        urban

        Solche Aussagen machen dich aus meiner Sicht zu einem perfekten Kandidaten für ne MPU. Du stellst deine psychologische Fähigkeit zum Führen eines KFZ deutlich in Frage. Außerdem scheinst du es selbst auch nicht mit Verkehrsregeln zu haben.

        Die Kasperl auf dem Miet- E-Scooter nerven mich teilweise auch sehr. Scheinbar is das Fahren soviel "Fun", dass sich die Nutzer- und NutzerInnen kaum mehr bewusst sind, dass sie sich als Verkehrsteilnehmer auch an gewisse Regeln halten müssen.

    • Profilbild von Alej
      10.01.20 um 13:35

      Alej

      Sich über Rowdies aufregen und dann "ich bau mir demnächst nen Kuhfänger ans Auto" schreiben, genial 😀

  • Profilbild von Aleksej
    19.11.19 um 21:01

    Aleksej

    Ist das das gleiche oder ? https://youtu.be/0YcWwgDEA1U

  • Profilbild von Aleksej
    19.11.19 um 21:04

    Aleksej

    Regenwetter angeblich Tabu: https://youtu.be/0YcWwgDEA1U

  • Profilbild von Gast
    19.11.19 um 23:34

    Anonymous

    Wie ist denn die minimale Höchstgeschwindigkeit? 😉

  • Profilbild von Nucleoli
    20.11.19 um 04:18

    Nucleoli

    Xiaomi hat bereits Stellung bezogen. Sie haben nichts mit dem Roller zutunm

  • Profilbild von DERuser
    20.11.19 um 08:35

    DERuser

    @Anonymous: Wo ist der Bus?

  • Profilbild von Hendrik
    25.11.19 um 00:01

    Hendrik

    Zwar nicht der LIDL, aber ein vergleichbares Modell:

    https://www.youtube.com/watch?v=8G-ktyfj2gQ

  • Profilbild von Seppi
    27.11.19 um 21:43

    Seppi

    Erster Eindruck ist ganz gut, kenne bisher ja nur die Leihmodelle… bin mal gespannt, wie er sich morgen so auf der Straße zeigt.

    Kommentarbild von Seppi
  • Profilbild von Moe
    28.11.19 um 11:38

    Moe

    Hab ihn mir gestern Abend bei Lidl geholt. Der erste Eindruck ist ganz gut, wenn man etwas genauer hinschauen könnte die Verarbeitung etwas besser sein (hinten am Trittbrett ist Kleber aus dem Batterieschacht rausgequollen, schrauben am Lenker fluchten nicht ganz,…)
    Aber für den Preis sicher noch in ordnung

  • Profilbild von Target
    28.11.19 um 11:58

    Target

    Wie angesagt stand ich heute morgen um Sieben vor der Lidl Tür…alleine…kein Mensch sonst da 😀
    Ich also rein und mir einen von den BEIDEN Scootern gekrallt.
    Kurzes Unboxing in der Firma und kontrolliert ob alles so ist wie es sein soll. Alles gut und ab zur Steckdose.
    Da steht sie also…die Tür zur Legalität 😀 (Ich fahre seit knapp zwei Jahren den M365).
    Nach ca. 2 Stunden (der Akku ist vorgeladen) is die Kiste voll und ab auf den Hof.
    Ganz ehrlich, die Bereifung ist im Gegensatz zu den Luftreifen des M365 eine Katastrophe. Das wird getauscht. Die elektronische Bremse über den zweiten Bremshebel (is ja Gesetz) unsinnig. Das klappt beim M365 wesentlich besser. Wird geändert.
    Augenscheinlich rekupiert der ESA 5000 beim betätigen der elektronischen Bremse nicht!? Is egal, der Controler wird eh getauscht.
    Kurz gesagt…wenn man nen M365 hat und sich an ihm bedienen kann steht da bald ein legaler, guter, preiswerter Scooter 😉

    • Profilbild von PAtric
      28.11.19 um 12:12

      PAtric

      @Target: Wie angesagt stand ich heute morgen um Sieben vor der Lidl Tür…alleine…kein Mensch sonst da 😀
      Ich also rein und mir einen von den BEIDEN Scootern gekrallt.
      Kurzes Unboxing in der Firma und kontrolliert ob alles so ist wie es sein soll. Alles gut und ab zur Steckdose.
      Da steht sie also…die Tür zur Legalität 😀 (Ich fahre seit knapp zwei Jahren den M365).
      Nach ca. 2 Stunden (der Akku ist vorgeladen) is die Kiste voll und ab auf den Hof.
      Ganz ehrlich, die Bereifung ist im Gegensatz zu den Luftreifen des M365 eine Katastrophe. Das wird getauscht. Die elektronische Bremse über den zweiten Bremshebel (is ja Gesetz) unsinnig. Das klappt beim M365 wesentlich besser. Wird geändert.
      Augenscheinlich rekupiert der ESA 5000 beim betätigen der elektronischen Bremse nicht!? Is egal, der Controler wird eh getauscht.
      Kurz gesagt…wenn man nen M365 hat und sich an ihm bedienen kann steht da bald ein legaler, guter, preiswerter Scooter 😉

      Wenn der Controller kompatibel ist (gleiche Kontakte:umstecken? umlöten?) wäre natürlich genial. Bitte mal auf dem laufenden halten … Danke.

      • Profilbild von Target
        28.11.19 um 12:51

        Target

        Ich werde zuerst nur den Lenker mit der Schalterplatine tauschen um zu sehen ob ich dann über die App ne Bluetoothverbindung bekomme. An den Akku muss ich aber zur Sicherheit eh an beiden ran. Wenn's der gleiche Controller ist, fein. Wenn nicht, tausche ich den ganzen Akku alleine schon um sicher zu gehen das die Rekupierung nicht das BMS abrauchen lässt ;-D

      • Profilbild von T78
        26.12.19 um 13:05

        T78

        Bin neugierig. Hast du nen Blog Link zu Deiner Untersuchung?

    • Profilbild von Jens
      28.11.19 um 16:00

      Jens CG-Team

      Sehr interessant, halte uns da gerne mal auf dem Laufenden.

    • Profilbild von Angee
      17.12.19 um 15:09

      Angee

      @Target:
      Kurz gesagt…wenn man nen M365 hat und sich an ihm bedienen kann steht da bald ein legaler, guter, preiswerter Scooter 😉

      Ich glaube nicht, dass der Roller immer noch legal ist, wenn man Teile und/oder Platinen tauscht, weil er dann ja nicht mehr genau das Gerät ist was vom KBA freigegeben wurde.
      Und wenn deine Versicherung im Schadensfall viel zahlen muss wird sie bestimmt auch nachschauen ob an dem Roller manipuliert wurde.

  • Profilbild von Target
    29.11.19 um 08:07

    Target

    Moin Kollegen,
    gestern Abend habe ich die Demontage von Dr.Grün und Meister365 durchgeführt.
    Hier mal ein paar Dinge die mir gleich aufgefallen sind.
    Beim lösen von Vorder- und Hinterrad (vorne 18er Gabelschlüssel!!! hinten Inbus) merkt man gleich das beim M365 jemand echt Kraft hatte. Beim Doc Green sind die Schrauben HANDFEST angezogen. Ich würde also dazu raten die Staubkappen zu lösen und die Schrauben nachzuziehen.
    Wenn man vor hat den Doktor auf nasser Straße zu bewegen wird das unweigerlich zu Problemen führen.
    Nachdem ich die Schrauben der Bodenplatte gelöst hatte brauchte ich nur mit enem Spachtel an zwei Stellen anzuheben und die Platte war ab. Hier sind lediglich an ein paar Stellen etwas Montagekleber zu sehen. DA DRINGT DEVINITIV WASSER EIN!!!
    Ich werde das jedenfalls rundherum mit Silikon abdichten.
    Zur Elektronik ist zu sagen das Schalterplatine, Controller und Akku zwar ähnlich aussehen aber das war's auch schon. Es ist am Doc kein Bluetooth verbaut und eine Rekupierung funktioniert mit diesen Komponenten meiner Meinung nach nicht.
    Auf dem Doc Green Motor steht übrigens 350Watt und auf dem vom M365 250Watt…nur mal so 😉
    Das etwas höhere Gewicht vom Doktor (ist im Datenblatt mit 13kg angegeben!!!) resultiert wohl aus dem Gewicht der grottenschlechten Reifen. Luftbereifung bekommt man auf die vorhandenen Felgen mangels Ventilöffnung natürlich nicht.
    Es sollte aber, passendes Werkzeug vorrausgesetzt, kein Hexenwerk sein hier ein Loch zu bohren.
    Sop…am WE wird der Herr Doktor so zusammengeschlüsselt das er gut ist und dann gibbet vielleicht auch ein paar Foddos.
    By the way…ein Fahrradmontageständer ist Gold wert 😉

    • Profilbild von André
      29.11.19 um 16:05

      André

      @Target: Moin Kollegen,
      gestern Abend habe ich die Demontage von Dr.Grün und Meister365 durchgeführt.
      Hier mal ein paar Dinge die mir gleich aufgefallen sind.
      Beim lösen von Vorder- und Hinterrad (vorne 18er Gabelschlüssel!!! hinten Inbus) merkt man gleich das beim M365 jemand echt Kraft hatte. Beim Doc Green sind die Schrauben HANDFEST angezogen. Ich würde also dazu raten die Staubkappen zu lösen und die Schrauben nachzuziehen.
      Wenn man vor hat den Doktor auf nasser Straße zu bewegen wird das unweigerlich zu Problemen führen.
      Nachdem ich die Schrauben der Bodenplatte gelöst hatte brauchte ich nur mit enem Spachtel an zwei Stellen anzuheben und die Platte war ab. Hier sind lediglich an ein paar Stellen etwas Montagekleber zu sehen. DA DRINGT DEVINITIV WASSER EIN!!!
      Ich werde das jedenfalls rundherum mit Silikon abdichten.
      Zur Elektronik ist zu sagen das Schalterplatine, Controller und Akku zwar ähnlich aussehen aber das war's auch schon. Es ist am Doc kein Bluetooth verbaut und eine Rekupierung funktioniert mit diesen Komponenten meiner Meinung nach nicht.
      Auf dem Doc Green Motor steht übrigens 350Watt und auf dem vom M365 250Watt…nur mal so 😉
      Das etwas höhere Gewicht vom Doktor (ist im Datenblatt mit 13kg angegeben!!!) resultiert wohl aus dem Gewicht der grottenschlechten Reifen. Luftbereifung bekommt man auf die vorhandenen Felgen mangels Ventilöffnung natürlich nicht.
      Es sollte aber, passendes Werkzeug vorrausgesetzt, kein Hexenwerk sein hier ein Loch zu bohren.
      Sop…am WE wird der Herr Doktor so zusammengeschlüsselt das er gut ist und dann gibbet vielleicht auch ein paar Foddos.
      By the way…ein Fahrradmontageständer ist Gold wert 😉

      Böcke aufs escooter-treff forum? Da wären solche Infos besser aufgehoben als hier in der Kommentarspalte 🙂

      Warum soll er nicht rekuperieren? Wie kommst du darauf?

      Der Motor vorne besitzt eine Ventilbohrung unter der Abdeckscheibe, hinten ein Loch gebohrt und die Sache ist Rund. Mich wundert, dass man zu diesem mod generell keine Infos findet, den M365 gibts ja auch mit Vollgummireifen.

      Was das Batteriefach unten angeht, ist doch umlaufend eine Schaumstoffdichtung + Dichtmaterial vorhanden, sorgen machen mir hier eher die Kabeldurchführungen am Lenker, alles was da reinläuft landet unten im Akkufach.

      Silikon hat übrigens da nichts zu suchen, nutz ein Dichtmittel auf PU Basis oder eben dauerelastisch aber nicht Azetatvernetzend.

      • Profilbild von Moe
        29.11.19 um 16:31

        Moe

        @Target: Moin Kollegen,
        gestern Abend habe ich die Demontage von Dr.Grün und Meister365 durchgeführt.
        Hier mal ein paar Dinge die mir gleich aufgefallen sind.
        Beim lösen von Vorder- und Hinterrad (vorne 18er Gabelschlüssel!!! hinten Inbus) merkt man gleich das beim M365 jemand echt Kraft hatte. Beim Doc Green sind die Schrauben HANDFEST angezogen. Ich würde also dazu raten die Staubkappen zu lösen und die Schrauben nachzuziehen.
        Wenn man vor hat den Doktor auf nasser Straße zu bewegen wird das unweigerlich zu Problemen führen.
        Nachdem ich die Schrauben der Bodenplatte gelöst hatte brauchte ich nur mit enem Spachtel an zwei Stellen anzuheben und die Platte war ab. Hier sind lediglich an ein paar Stellen etwas Montagekleber zu sehen. DA DRINGT DEVINITIV WASSER EIN!!!
        Ich werde das jedenfalls rundherum mit Silikon abdichten.
        Zur Elektronik ist zu sagen das Schalterplatine, Controller und Akku zwar ähnlich aussehen aber das war's auch schon. Es ist am Doc kein Bluetooth verbaut und eine Rekupierung funktioniert mit diesen Komponenten meiner Meinung nach nicht.
        Auf dem Doc Green Motor steht übrigens 350Watt und auf dem vom M365 250Watt…nur mal so 😉
        Das etwas höhere Gewicht vom Doktor (ist im Datenblatt mit 13kg angegeben!!!) resultiert wohl aus dem Gewicht der grottenschlechten Reifen. Luftbereifung bekommt man auf die vorhandenen Felgen mangels Ventilöffnung natürlich nicht.
        Es sollte aber, passendes Werkzeug vorrausgesetzt, kein Hexenwerk sein hier ein Loch zu bohren.
        Sop…am WE wird der Herr Doktor so zusammengeschlüsselt das er gut ist und dann gibbet vielleicht auch ein paar Foddos.
        By the way…ein Fahrradmontageständer ist Gold wert 😉

        @André: Böcke aufs escooter-treff forum? Da wären solche Infos besser aufgehoben als hier in der Kommentarspalte 🙂

        Warum soll er nicht rekuperieren? Wie kommst du darauf?

        Der Motor vorne besitzt eine Ventilbohrung unter der Abdeckscheibe, hinten ein Loch gebohrt und die Sache ist Rund. Mich wundert, dass man zu diesem mod generell keine Infos findet, den M365 gibts ja auch mit Vollgummireifen.

        Was das Batteriefach unten angeht, ist doch umlaufend eine Schaumstoffdichtung + Dichtmaterial vorhanden, sorgen machen mir hier eher die Kabeldurchführungen am Lenker, alles was da reinläuft landet unten im Akkufach.

        Silikon hat übrigens da nichts zu suchen, nutz ein Dichtmittel auf PU Basis oder eben dauerelastisch aber nicht Azetatvernetzend.

        Würde mich auch interessieren wie target auf die Idee kommt dass er nicht rekuperiert, man hört deutlich dass die emaschine im Generatorbetrieb läuft und die Energie muss ja irgendwo hin, er wird ja nicht einfach die Phasen kurzschließen bzw dafür ist der Bremsvorgang dann doch zu geregelt.

        Gerne mit den Reifen und einer neuen SW/anderer Controller auf dem laufenden halten, die bedenken zwecks der Dichtigkeit habe ich aber definitiv auch.

        Habt ihr schon einen Reichweitentest gemacht? Bin vorher ein paarmal um den Block gefahren und der Kollege war bedenklich schnell bei 2/4 strichen

        • Profilbild von André
          29.11.19 um 17:48

          André

          Ja, das mit dem Akku und der Anzeige ist mir auch aufgefallen aber der würde ich ohne wirklichen Versuch nicht allzuviel Bedeutung schenken.

          Leider warte ich noch auf die Vers. Plakette da die hier keiner vorrätig hatte… somit erst am Montag eine längere Fahrt. Der Akku sollte ja in etwas über einer Stunde leer sein – das ist machbar :).

  • Profilbild von eric1687
    30.11.19 um 13:25

    eric1687

    Der passende thread im escooter treff für den roller: https://www.escooter-treff.de/forums/lidl.40/
    Dort hat schon jemand das dashboard des m365 angeschlossen und es funktioniert nicht. D.h. da muss noch wesentlich mehr getauscht werden für App Unterstützung und custom firmware. Schade…
    Anfang kommender Woche kommt die Plakette und dann wird er trotzdem mal gefahren

  • Profilbild von Kresi
    17.12.19 um 09:42

    Kresi

    Hier noch eine günstigere Variante vom Aldi: https://www.aldi-sued.de/de/angebote/angebote-ab-mo-1612/detailseite-kw51-angebote-mo-1612/ps/p/maginonescooter-street-one/
    Bin auf euer Feedback gespannt

    Kresi

    • Profilbild von Networx
      17.12.19 um 10:47

      Networx

      Fährt doch nur 3 Meter weit dat Ding

    • Profilbild von Thomas
      17.12.19 um 11:11

      Thomas

      Kommt 12km, langsam in der Beschleunigung und gibt bei leichten Steigungen auf. Kam heute morgen gerade bei Sat1

      Der Aldi lohnt meiner Meinung nicht

  • Profilbild von WeedPaBierButz
    17.12.19 um 11:53

    WeedPaBierButz

    Meiner Meinung nach gibt es Grenzen wenn ich mir überlege was die Herstellung des Akkus für eine Umwelt Belastung ist und dann die Roller für unter 500€ angeboten werden sollte man sich nicht wundern wenn die billig einer dann irgendwann Mal abfackeln , also so ein toller sollte mindestens immer mehr als 500€ kosten !

    • Profilbild von m
      17.12.19 um 13:08

      m

      Wenn du dir Sorgen um die Umweltbelastung machst, das ist berechtigt, dann schlage ich vor, gar keinen Roller zu kaufen.

      Ein teurer Roller hält zwar vielleicht etwas länger, ist aber trotzdem eine viel größere Umweltbelastung als ein stinknormales Fahrrad – das dazu noch bequemer ist.

    • Profilbild von DT.
      17.12.19 um 19:00

      DT.

      was hat denn die umwelt belastung [sic] mit abfackeln zu tun? und ein eiphon ist besonders sicher/umweltschonend, weil es unverhältnismäßig teuer ist? seltsames weltverständnis.

  • Profilbild von netzakku
    17.12.19 um 14:44

    netzakku

    Beim V- Markt gibt es einen Baugleichen wie Lidl Explorer auch zu kaufen mit Strassenzulassung für 349 Euro. Gleiche Technischen Daten Explorer

  • Profilbild von Sebastian 84
    17.12.19 um 22:12

    Sebastian 84

    Bei uns im Lidl stehen noch 2

  • Profilbild von olaf123
    17.12.19 um 23:45

    olaf123

    Ich fahre nun seit ca. 1 1/2 Wochen den Doc mit gemischten Gefühlen:

    Flott genug für kleine Strecken.

    Akkuanzeige beim momentanen kalten Wetter:
    bereits nach ca. 1-2 km runter auf zwei LEDs.
    Nach ca. 6 km runter auf 1 LED.

    Nach Fahrpausen zwischendurch und während der Fahrt beim weniger "Gas" geben plötzlich auch mal wieder ein bis zwei LEDs mehr.

    Die Akkuanzeige ist somit völlig unbrauchbar.

    Mein Maximum lag bis jetzt bei ca. 9 km, aufgeteilt auf mehrmals knapp 2 km, wenige Stopps.
    Dann habe ich lieber neu geladen, da die Anzeige ab ca. 7 km bereits bei lediglich einer LED war.

    (Nein, ich wiege bei weitem keine 100 kg)

    Eines der Abdeckgummis der Schrauben hinten auf dem Trittbrett ist bereits verschwunden. Das passiert vermutlich zwangsläufig, da man dort mit dem Fuß drauf kommt.

    Beide Bremsen sind völlig krank.
    Von mehreren Zentimetern Hebelweg sind nur ca. 5-10 mm nutzbar. Bereits nach wenigen Millimetern gibt es nahezu eine Vollbremsung. Es ist fast unmöglich, die Bremsen zu dosieren.
    Wenn ich damit mal unerwartet bremsen muss, rechne ich mit einem Abflug.

    Beim Bestätigen der Klingel kommt man fast immer an die E-Bremse und hat dann ein echtes Problem.
    Welcher Idiot hat sich das nur so überlegt, dass man mit dem Daumen über die Bremse greifen muss, um zu klingeln…

    Und knackt und ächzt bei noch jemandem die Lenkstange derart beängstigend?
    Irgendwas stimmt da nicht.
    Schrauben hatte ich alle nachgezogen, war aber fast nichts.

  • Profilbild von Gosaner
    18.12.19 um 00:15

    Gosaner

    @Sebastian 84: Wo ist."bei uns"?

  • Profilbild von Destroya85
    18.12.19 um 11:29

    Destroya85

    Ich werd meinen m365 weiterhin fahren…Rebell for ever

    • Profilbild von Peter Wolke
      21.12.19 um 21:22

      Peter Wolke

      @Destroya85: Ich werd meinen m365 weiterhin fahren…Rebell for ever

      Ich ebenso. Versicherungsplakette dran und gut ist's. Solange man sich auch nur halbwegs normal verhält, wird man nicht angehalten. Eher die dummen Radfahrer oder noch dümmeren Miet-Roller-Fahrer, die bei Rot über die Ampel fahren, links fahren, ohne Platz überholen, besoffen fahren, etc.

      Ich kenne niemanden, der die letzten 10 Jahre mal angehalten wurde, außer man hat es echt verdient.

      • Profilbild von elconte
        25.12.19 um 01:31

        elconte

        Naja, dann muss du weiter hoffen, nicht nur das du nicht angehalten wirst, sondern auch keinen anfährst und sogar verletzt

  • Profilbild von neDu
    23.12.19 um 19:52

    neDu

    Ich habe den escooter heute zurückgegeben, die Reichweite ist absolut unzureichend. Nach einem km ist kaum noch Leistung abrufbar und der letzte ladebalken war schon am blinken. Nach 2 km dann abgestellt und nach 30 min Standzeit war er wieder auf 2 von 4 Balken gestiegen.
    Der Zusammenbau war knifflig, da die Gewinde super unsauber geschnitten waren und die Schrauben pur billig .

    Dann für etwas mehr Geld ein e-klapprad, das ich auch nich mit 1.59promille fahren darf

  • Profilbild von Seeker
    23.12.19 um 21:03

    Seeker

    Mit Rucksack wiege ich knapp 100kg aber eine Reichweite von 4km ist fast Betrug. Ich fahre das Teil nun seit fast 3 Wochen…

  • Profilbild von mrtim
    23.12.19 um 22:25

    mrtim

    Ich bin nicht mal übers auspacken hinaus gekommen. Alle, wirklich alle Aufkleber sind abgefallen. Abdeckung über led Anzeige zerkratzt und hing nur noch an bisschen Klebe tape. Kundenservice von lidl war wie gewohnt eine absolute Zumutung. Wollten ihn ohne Nachbesserung zurückgeschickt haben, ohne Ersatz für mich. Da ja angeblich keine mehr da waren. 2 mal waren sie aber wieder vorrätig. Habe nun direkt Kontakt zu KSR in Österreich. Da ist er auch nun zur Nachbesserung. Mal sehen, was da jetzt passiert.
    Am meisten Ärgere ich mich aber bis jetzt über den Kundenservice von Lidl. Das ist echt unterirdisch

  • Profilbild von flo
    02.01.20 um 20:34

    flo

    Hallo zusammen,

    ich habe mir auch den ESA 5000 bei Lidl gekaut.
    Bezueglich der Bremsen kann ich olaf123 nur zustimmen. Das ist gemeingefaehrlich.

    Heute setzte zum zweiten Mal sporadisch der Antrieb aus, der Roller hat angefangen zu piepsen
    und im Display E 16 angezeigt.

    Ich werde mich mal an die KSR-Group wenden und falls das nicht hilft, das Teil bei Lidl
    zurueckgeben.

    • Profilbild von alex
      06.01.20 um 15:01

      alex

      Bezüglich der Bremsen war ich Anfangs auch sehr irritiert. Im Vergleich zu den Leihscootern ist dies doch eine ganz andere Erfahrung. Diese Bremse bremst entweder volle Lotte oder garnicht. Verlagert man das Gewicht etwas nach hinten und stellt sich quasi mit dem Vorderbein aktiv gegen die Bremswirkung, kann man relativ stabil eine effektive Vollbremsung machen. Ein leichtes 'dosiertes' Abbremsen ist bei meiner Einstellung nicht möglich.
      Weiteres Manko sind die Schrauben. Die Schrauben an der Lenkstange waren auch bei mir unsauber gebohrt, sodass der erste Scooter wieder zurückging, da ich die Schrauben komplett verammelt habe. Während der Fahrt ist mir beim neuen Austauschroller hingegen eine Schraube der Lenkervorrichtung verloren gegangen. Dieser Bereich ist jetzt abgetaped. Ähnliche Problematik gibt es bei den Schrauben am Schnellspanner. Diese müssen, wenn man sie nicht mit irgendeinem Klebstoff behandelt (der Lidl Support hatte hier empfohlen Farbe einzusetzen 😀 ), regelmäßig nachgezogen werden. Mittlerweile ist die Hauptschraube am Schnellspanner fast nicht mehr einstellbar. Es müssen also Ersatzschrauben her. Ich hoffe, dass diese im Baummarkt oder beim Hersteller zu beziehen sind. Andernfalls wird der Roller zum Tag X unbrauchbar. Ansonsten bin ich mit dem Roller soweit zufrieden. Ich nutze ihn fast täglich für Reichweiten zwischen 2 und 8 Kilometer. Trage ihn immer in den 3. Stock, das geht gerade noch so. Roller mit Straßenzulassung mit weniger als 8 Kg sollte doch realisierbar sein?! 20 Kilometer scheinen mir jedoch nur auf ebener Strecke im absoluten Ökofahrmodus möglich zu sein. Für normale Fahrten absolut unrealistisch.

  • Profilbild von olaf123
    22.01.20 um 23:01

    olaf123

    Haben die den jetzt nochmal umgelabelt?
    Der Link führt zu einem optisch identischen Teil mit anderem Namen.

  • Profilbild von olaf123
    22.01.20 um 23:03

    olaf123

    Ach Mist, dass es hier noch immer keine "Bearbeiten" – Funktion gibt.
    Hab erst jetzt gesehen, dass beide Modelle hier bereits genannt werden.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.