Fingerabdrucksensor im Display: Erste Specs des Vivo X20 Plus UD Smartphones

Auf der Webseite der chinesischen Prüfungsbehörde TENAA sind die ersten handfesten Spezifikationen des neuen Vivo Smartphones aufgetaucht. Neben den wichtigsten Eckdaten ist nun auch der überhaupt nicht komplizierte Name bekannt: Vivo X20 Plus UD wird das Handy wohl heißen und viel mit dem normalen X20 Plus gemein haben.

Nach vielen Spekulationen und gescheiterten Versuchen von Samsung, Apple und Co. hat Vivo als erster Hersteller einen Smartphone-Prototyp mit Fingerabdrucksensor im Display vorgestellt. Anlass war die Elektronikmesse CES 2018 (Consumer Electronics Show) in Las Vegas.

Vivo Smartphone Prototyp

Display 6,43 Zoll Super AMOLED Display | Auflösung: 2160 × 1080 Pixel (375 PPI)
Prozessor Snapdragon 660 Octa Core Prozessor @ 2,2 GHz + 1,84 GHz
Grafikchip Adreno 512 @ 850 MHz
Arbeitsspeicher 4 GB LPDDR4 Dual-Channel @ 1866 MHz
Interner Speicher 128 GB (SD-Karte bis zu 256GB)
Hauptkamera Dual Kamera mit 12 MP (f/1.8) und 5MP
Frontkamera 12 MP
Akku 3.800 mAh
Konnektivität Kein LTE Band 20, Bluetooth 5.0, WLAN AC
Features Fingerabdrucksensor im Display
Betriebssystem Android 7.1.1 mit Funtouch OS 3.0 Oberfläche
Abmessungen/Gewicht 165,2 × 80,02 × 7,35 mm / 183,1 g
Release 2018 für ca. 470€

Überraschung? Eigentlich nicht

Auch wenn es insgesamt eine Überraschung war, dass Vivo als erster ein funktionierendes Smartphone mit dieser Technik präsentiert, sollte es das eigentlich nicht mehr sein. Denn immerhin gehört Vivo, wie OnePlus und Oppo, zu BBK Electronics, und somit zum zweitgrößten Handyhersteller der Welt (Stand: Q1 2017). Möglich gemacht wird der Fingerabdrucksensor „im“ Display durch Synaptics, die man als Endverbraucher am ehesten durch seine Touchpads für Laptops kennt.

Vivo Fingerabdrucksensor im Display Technik

Wie auf dem Bild zu sehen sitzt der Fingerabdrucksensor unter der OLED-Schicht des 6,43 Zoll großen Bildschirms. Aktuell ist die Technik nur in Verbindung mit OLED-Displays möglich, Smartphones mit LC-Display und integriertem Fingerabdrucksensor wird es nicht geben. Somit wird dieses Feature vermutlich erstmal den höherpreisigen Smartphones vorbehalten bleiben, aber wir werden sehen. Laut Synaptics funktioniert der Sensor problemlos mit nassen oder extrem kalten Fingern und da er unter dem Glas sitzt, ist er gut vor äußeren Einflüssen geschützt.

Vivo X20 Plus UD
Das Vivo X20 Plus UD soll für ca. 470€ in China erscheinen

Einige Reporter konnten den Prototyp auf der CES auch schon testen und berichten von einem sehr futuristischen Erlebnis. Leider ist der Sensor wohl (noch) nicht so schnell wie die aktuellen im Mi Mix 2 oder OnePlus 5T, aber trotzdem keinesfalls langsam. Ob sich das bis zum finalen Produkt noch ändert, wird sich zeigen. Wann das bisher noch namenlose Vivo Smartphone wirklich auf den Markt kommt, will die Firma bald bekannt geben.

Youtube Video Preview

Smartphone-Trend 2018

Wie im Video zu sehen, ist der Fingerabdrucksensor „unsichtbar“ und wird, wenn nötig, durch eine entsprechende Grafik angezeigt. Nachdem man „randlose“ Smartphones zuletzt immer mit Fingerabdrucksensor auf der Rückseite ausgelieferte, wird er nun also zumindest bei den Flagship-Modellen wieder auf die Vorderseite zurückkehren. Die bisher bekannten Specs versprechen auch sonst ein solides Smartphone mit einem starken Mittelklasse-Prozessor und großem Akku. Dass wohl immer noch Android 7.1 zum Einsatz kommt, ist allerdings etwas enttäuschend.

Ich persönlich freue mich sehr, dass diese Technik nun kein Gerücht mehr ist und endlich umgesetzt wurde. Ich denke, dass wir hier den ersten Vorgeschmack auf einen der Smartphone-Trends 2018 sehen. Was sagt ihr zu der neuen Technik?

Alex

2016 schonmal da gewesen und jetzt wieder zurück im China-Gadgets Team. Begeistert von allen Smartphones und verrückten Technik-Spielereien aus Fernost.

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

23 Kommentare

  1. Profilbild von peet

    Sehr cool! Ich freue mich darauf. Besonders das Apple und co es nicht vorher geschafft haben!!!

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  2. Profilbild von wilma bumsen

    Kacke Mann, nun können quasi überall unbemerkt Fingerabdrücke genommen werden.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
    • Profilbild von Besserwisser123
      Besserwisser123

      wilma bumsen: Kacke Mann, nun können quasi überall unbemerkt Fingerabdrücke genommen werden.

      Quatsch nicht rum du idiot.
      Die dinger haben so eine geringe auflösung. Und selbst wenn. Haste dreck am stecken oder wie haha

  3. Profilbild von peet

    Willkommen in der Zukunft! Dann musst du beim nächsten Bruch eben Handschuhe tragen 😉

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  4. Profilbild von whiteman

    was schafft apple denn überhaupt noch? die innovationen kommen fast alle aus china…

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  5. Profilbild von fox

    Es wurde auch Zeit dass diese Möglichkeit endlich auf den Markt kommt den mit dem Fingersensor auf der Rückseite das ist eine scheiß Idee besonders wenn man Handytaschen hat

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  6. Profilbild von nougatkekz

    @whiteman: Die Innovationen in dem Bereich gehen sowieso fast ausschließlich von Chinaphones aus

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  7. Profilbild von Tom007

    Wieso sollte Apple den noch sowas erforschen, wenn sie es per Kamera können? Ist eher ein Rückschritt

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  8. Profilbild von okolyta

    Genau wegen der Geschwindigkeit haben die anderen Hersteller damit noch nicht rumgetönt.

    Finde es aber schon genial, was alles möglich ist.

    Sind wir doch mal ehrlich, genau wie bei Filmen und Musik wird uns in dieser Überflussgesellschaft kaum noch eine Innovation so wirklich begeistern, wenn das Handy in seiner jetzigen Form bleibt. Denke das nächste große Ding was als Innovation gefeiert wird, sind Linsen, Implantate oder projizierte Displays.

    Über falt- und rollbare Displays wird schon zu lange geschrieben, das es zum Release Freudensprünge auslösen würde.

    Und was nützen die genialen Hardware Entwicklungen. Wenn die software sich nicht entsprechend entwickelt. Die Entwicklung der Betriebssysteme ist eher langweilig als innovativ

  9. Profilbild von egalSMILE

    Spricht nicht für Apple. So wie vieles. Riesen sind langsam.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  10. Profilbild von Black

    @Tom007: mit Kamera ist sehr unsicher.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  11. Profilbild von Black

    @fox: daran hab ich Garnicht gedacht🤔

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  12. Profilbild von HokusLokus

    @fox: Dann ist da halt eine klein Aussparung, sehe da kein Problem.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  13. Profilbild von HerbertHorstKlaus
    HerbertHorstKlaus

    @Tom007: und das läuft wenn es dunkel ist?🤔😂

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  14. Profilbild von Langstetter Toni
    Langstetter Toni

    Die Chinesen machen das natürlich schneller als Apple. Nur wird’s halt leider schlecht funktionieren und letztlich wird’s wieder eine Firma wie Apple (oder auch ein anderer „großer“ Hersteller) sein, der die ganze Technik so lange verfeinert, bis das ganze tatsächlich praxistauglich ist.

  15. Profilbild von yoda2000

    Hm, ich finde den sensor auf der rückseite mittlerweile top, also ich will den nicht mehr vorne. Oder, ein Display hinten zurätzlich 😉

  16. Profilbild von Xrosti

    @Langstetter Toni: schlecht funktioniert? Nur weil es sich nicht durchsetzt heißt es nicht, dass es schlecht funktioniert…

    Apple hat extrem viel von anderen übernommen und als neues Feature gefeiert, vieles davon war vorher schon grandios. Nur bekommen das mainstream jünger halt nicht unbedingt mit.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  17. Profilbild von wilma bumsen

    @whiteman: wann hatte Apple denn eigene Innovationen?

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)