Test

GameSir X2 Bluetooth Mobile Gaming Controller ab 43,15€

Der GameSir X2 ist eine der besseren Gaming Controller auf dem Markt. Die Original Version wurde neue aufgelegt und ist jetzt auch als Bluetooth-Version verfügbar, womit er mit Android und iOS nutzbar ist. Die Bluetooth-Version gibt es gerade für 43,15€ bei Gamesir selbst, wenn ihr den Gutschein DEX2 nutzt. Dafür müsst ihr in Dollar bezahlen. Alternativ gibt es ihn auch für 45,92€ bei Geekbuying mit dem Gutschein 5CYJZNOH. 

Zockt ihr auf dem Handy? Und wenn ja, was? Mobile Gaming spaltet die Geister. Während viele PC- und Konsolenspieler (wenn auch oft scherzhaft) Handyspiele als Spiele zweiter Klasse ansehen, wächst ihr Marktanteil dennoch stetig. In anderen Ländern, allen voran China, bestimmen Spiele auf dem Smartphone ohnehin den Markt. Ein Problem bei Smartphones sind die fehlenden Bedienelemente, die ein Gamepad bietet. Um dem entgegenzuwirken gibt es Gadgets wie das GameSir X2, einen Controller für Smartphones mit USB-C-Anschluss (sorry iPhones).

GameSir X2 mit Verpackung

Design & Verarbeitung

Eine Sache spricht direkt mal für das Gadget: sein Design. Meiner Meinung nach ist es eines der bisher schönsten Gamepads für Smartphones, die ich bisher gesehen habe.

Was die verfügbaren Tasten angeht, haben wir es hier mit einem vollwertigen Controller zu tun. Zwei Analogsticks, vier Tasten links („Steuerkreuz“) und rechts (A,B,X,Y), sowie Start- und Select-Äquivalente und zwei Schultertasten auf jeder Seite, damit dürfte alles abgedeckt sein. Bei den zwei zusätzlichen Tasten unten auf der Vorderseite handelt es sich um einen Home-Button, der euch tatsächlich aus dem Game heraus zurück auf den Home-Bildschirm eures Handys schickt, und eine Screenshot-Taste.

GameSir X2 ohne Handy

GameSir X2 Schultertasten rechts

Mir (und euch vermutlich auch) schießen, bei der Anordnung der Sticks und Knöpfe, sofort die Nintendo Switch im Handheld-Modus in den Kopf. Eine gewisse Anlehnung an die Konsole kann der GameSir X2 nicht abstreiten. Tut er auch nicht, stattdessen verstärkt man die Assoziation mit der Switch noch, indem man die Analogsticks Rot und Blau einfärbt, ganz schöne Schlingel, die von GameSir 😀 .

GameSir X2 vergleich Switcht

Wie das Design ist auch die Verarbeitung des GameSir X2 erste Sahne. Hier wäre zunächst der Auszieh-Mechanismus zu nennen, der einen guten Widerstand bietet und euer Handys so fest im Griff hält. Zudem wackelt und klappert hier nichts, so fühlt sich das Ausziehen wertig an. Euer Handy berührt natürlich nicht den blanken Kunststoff, das komplette „Handybett“ ist gummiert, das schützt vor Kratzern und verhindert das Rutschen noch zusätzlich.

Apropos Kunststoff, insgesamt kann ich keinerlei Verarbeitungs- oder Materialschwächen feststellen. Alle Knöpfe, die Analogsticks und Schultertasten geben ein gutes Feedback, auch hier wackelt nichts.

GameSir X2 Handballen Polster

Besonders gut gefällt mir, dass GameSir nicht nur einen guten Halt des Handys bedacht hat, sondern auch ein angenehmes Gefühl in der Hand. So befinden sich auf der Rückseite zwei gummierte, nach außen gewölbte Flächen, die sich ergonomisch an den Handballen orientieren – sehr schön!

Ist mein Handy mit dem GameSir X2 kompatibel?

Unterstützt werden Smartphones mit USB-C-Anschluss. Der entsprechende Stecker ist direkt in das Gamepad integriert und kann schräg nach oben geklappt werden, um das Einlegen des Handys zu erleichtern. Sorgen, dass man auf die Dauer seinen USB-C-Anschluss schrottet, muss man sich daher nicht machen. Eine Bluetooth-Verbindung ist dank der USB-C-Verbindung nicht nötig. Smartphones, die noch mit einem Micro-USB-Anschluss ausgestattet sind oder sogar auf einen eigenen Anschluss setzen, den sonst kein anderer Hersteller verwendet, schauen in die Röhre. (iPhone again höhö)

GameSir X2 USB C Anschluss

Euer Smartphone darf dabei nicht größer sein als 167 mm, was aber eh nur die wenigsten Geräte übertreffen. Die aktuellen Top-Geräte der meisten Marken können problemlos genutzt werden, etwa das Xiaomi Mi 10 (162,6mm), das OnePlus 8 Pro (165,3mm) oder das Redmi Note 9 Pro (165,7mm).

GameSir X2 mit Asphlat 9
Der GameSir X2 mit dem OnePlus 8T

Der Controller hat keinen eigenen Akku, sondern bezieht Strom über das Smartphone. Laut Hersteller soll der Verbrauch dabei aber denkbar gering ausfallen, sodass es auf die Laufzeit des Smartphone-Akkus keine großen Auswirkungen haben soll. Im Test ist der Energieverbrauch während des Zockens ohnehin höher, dass der GameSir X2 das nochmal deutlich verstärkt, kann ich nicht feststellen.

GameSir X2 USB C Ladeanschluss

Zwar kann das Smartphone so während des Spielens nicht direkt geladen werden, es gibt aber einen USB-C-Anschluss am Controller selbst, über den das indirekt möglich ist – hier wurde mitgedacht!

Gaming in der Praxis

Wir haben den GameSir X2 mit dem

  • OnePlus 8T
  • Samsung Galaxy A51
  • Xiaomi Mi 10T
  • Realme X3 SuperZoom
  • Huawei P40 Pro

ausprobiert. Im Test haben ihn alle Smartphones sofort als Controller erkannt und auch wenn es wohl nicht im Sinne des Erfinders ist, kann man mit dem horizontalen Controller sofort durch die vertikal angeordneten Apps auf dem Home-Screen navigieren. Eine App oder erstmalige Einrichtung des Controllers ist nicht vonnöten, sehr gut!

GameSir X2 Saphlat

Präzise Steuerung mit kompatiblen Spielen

Der GameSir X2 macht mobile Gaming ziemlich cool, in Kombination mit dem richtigen Spielen. Wer nicht unbedingt gleich 200€ für eine Nintendo Switch ausgeben möchte, aber unterwegs, auf dem Weg zur Arbeit, Schule, Uni etc. nicht auf ein bisschen daddeln verzichten möchte, kann sein Handy und das Spielerlebnis auf dem Handy hier mächtig pimpen.

Getestete Handy Games die funktionieren:

  • Minecraft
  • Fortnite
  • Dungeon Hunter 5
  • Modern Combat 4/5
  • Dead Effekt 2
  • Roblox
  • Implosion
  • Asphalt 8/9
  • Real Racing 3
  • GTA III/San Andreas/Vice City/Liberty City Stories/Chinatown Wars
  • Gangstar Vegas
  • Sonic The Hedgehog 2 Classic
  • Sonic The Hedgehog 4 Episode II
  • Soul Knight
  • Order & Chaos Online/2-Fantasy
  • GT Racing2: The Real Car Experience

Mehr kompatible Games findet ihr in der Übersicht von GameSir. Im Test hatte ich auf einmal echt Spaß am mobile Gaming. Die eigene Welt in Minecraft bauen, ein paar Runden Asphalt 9 oder auch GTA ist mit dem GameSir X2 deutlich ansprechender, eben auf dem Niveau eines Handhelds und kein gefühlt „halbfertiges“ mobiles Zocken mit Touch-Knöpfen.

Dabei reagieren die Analogsticks präzise und es ist auch möglich mit „Gefühl“ zu steuern. Es gibt also nicht nur lenken oder nicht lenken, sondern auch leicht lenken oder ein Zwischending aus laufen und nicht laufen – langsam laufen. Das alles lässt sich mit dem GameSir X2 im Test viel besser kontrollieren, als mit den virtuellen Bedienelementen.

Nicht alle Spiele kompatibel

Leider unterstützen nicht alle Spiele mobile Controller wie den GameSir X2. Das Problem hierbei liegt aus meiner Sicht wohl eher bei fehlender Realisierung innerhalb der Spiel-Programmierung, als beim GameSir X2 selbst. Zwar gibt es für Android durchaus Key-Mapping Apps, mit denen die virtuellen Knöpfe auf dem Touchscreen theoretisch einem mobile Controller „verknüpft“ werden können, ein Blick in die Rezensionen dieser Apps, wie beispielsweise Octopus, verraten jedoch, dass dies weder mit allen Handys kompatibel, noch insgesamt zuverlässig funktioniert.

So auch meine Erfahrungen mit dem OnePlus 8T. Die App stürzt ständig ab, Mapping unmöglich. Zudem verlangt das ganze eine menge Rechte und eine In-App Anmeldung mit dem PlayStore Account, wo ihr unter Umständen auch eine Kreditkarte hinterlegt habt, mir ist das alles nicht ganz geheuer.

Getestete Handy Games, die nicht funktionieren:

  • COD mobile – funktioniert nur mit Bluetooth Controllern (PS4/XBox) nicht per USB-C
  • FIFA Mobile
  • PES
  • PUBG
  • Among Us
  • Genshin Impact
  • Brawl Stars
  • World of Tanks BLITZ
  • Free Fire
  • Shadow of Dead
  • Car parking

GameSir X2 Controller kaufen?

Wir müssen allerdings noch über den Preis reden. So gut mir das Gerät gefällt, ein regulärer Preis von 60€ sind einfach nicht wenig Geld für ein Smartphone-Gamepad. Allerdings ist er sehr gut verarbeitet und bietet in meinen Augen einen echten Mehrwert für die kompatiblen Spiele.

Am Ende muss jeder selbst wissen, ob einem der GameSir X2 es wert ist oder nicht. Solltet ihr beispielsweise bereits eine der genannten, kompatiblen Spiele-Apps auf eurem Handy regelmäßig spielen, dann ist der GameSir X2 aus meiner Sicht fast schon eine Pflicht. Er macht das Spielerlebnis einfach präziser, angenehmer, intuitiver.

Auch wer mit dem Gedanken spielt sich einen Handheld à la Switch zu kaufen, um damit Fahrzeiten & Co. zu überbrücken, der kann, sofern interessante und kompatible Spiele dabei sind, mit dem GameSir X2 unter Umständen sogar Geld sparen. Wer mit mobile Gaming einfach nichts anfangen kann, sondern lieber am PC, PlayStation oder Xbox spielt, der braucht auch keinen Controller – Überraschung.

GameSir ist keine ganz unbekannte Marke. Vor einer Weile hatte ich mit dem GameSir F4 einen anderen Smartphone-Controller ausprobiert, außerdem produzieren sie einen Controller für die kleine Drohne Tello, die von DJI verkauft wird.

Wie ist eure Meinung zu Smartphone-Gaming und dem GameSir X2?

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Tim

Tim

Gadget-Nerd bei China-Gadgets seit 2015 und immer auf der Suche nach günstigen, hochwertigen Audio-Alternativen.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (77)

  • Profilbild von Gast
    # 22.10.20 um 15:27

    Anonymous

    Hauptsache es passt für das Oneplus 9 Pro.😂👍

  • Profilbild von QU4K3
    # 22.10.20 um 15:58

    QU4K3

    Oha, denn hab ich mit dem S20 Ultra grad noch 0.1mm Platz. Das ist 166,9 mm hoch. Aber 60 € gebe ich nicht aus, dafür spiele ich zu wenig.

    • Profilbild von Jens
      # 22.10.20 um 16:29

      Jens CG-Team

      Denke ich mir auch. Find das Teil eigentlich mega gut, aber hätte aktuell nicht mal ein Spiel, für das sich das lohnt.

      • Profilbild von Gast
        # 22.10.20 um 16:38

        Anonymous

        Mir würden da so spontan auch nur Spiele mit Emulatoren einfallen. PS1 oder N64 halt.

        • Profilbild von davy
          # 22.10.20 um 17:18

          davy

          Xbox Gamepass (Cloud Gaming) 🙂

        • Profilbild von Sven
          # 19.11.20 um 12:33

          Sven

          Oder PSP und Dreamcast. Mit passender CPU sogar Gamecube. 😉

        • Profilbild von Knorkator
          # 26.11.20 um 20:34

          Knorkator

          Mir würde spontan noch nvidia moonlight einfallen. So kann man per stream seine tripple A Spiele im Bett zocken

  • Profilbild von janson
    # 22.10.20 um 17:12

    janson

    Passt es für alle handys oder nur für bestimmte

    • Profilbild von Jens
      # 22.10.20 um 18:24

      Jens CG-Team

      Nur Handys mir USB-C-Anschluss, und es darf nicht größer als 167 mm sein (was aber die wenigsten sind).

  • Profilbild von goodspeed
    # 22.10.20 um 19:26

    goodspeed

    Hm, ich zocke Pubg Mobile, unterstützt das spiel ein gamepad?
    Hab mal irgendwo gelesen das man bei pubg kein gamepad benutzen kann

  • Profilbild von MetalGSeahawk21
    # 22.10.20 um 20:22

    MetalGSeahawk21

    60 Euro, Na, ja, habt Ihr schon mal den Razer Kishi angeschaut, da zählt man etwas mehr.

    • Profilbild von Jens
      # 22.10.20 um 20:26

      Jens CG-Team

      Krass. Dafür spiel ich einfach nicht genug auf dem Smartphone 😀

  • Profilbild von Honka
    # 22.10.20 um 23:07

    Honka

    Da sich die Chinesen ja mittlerweile mit Vorliebe selber kopieren, kann man sich sicher bald auf ein bezahlbares Model freuen! 😁

    • Profilbild von jayjoe
      # 19.11.20 um 06:59

      jayjoe

      Gibs es bereits für ca
      20 euro mit Bluetooth

    • Profilbild von Sven
      # 19.11.20 um 12:35

      Sven

      Der Pferdefuss bei günstigen Controllern sind leider für gewöhnlich die Analogsticks.
      Nur Vollausschlag oder nichts, präzise Steuerung nicht möglich.

  • Profilbild von Kalle
    # 23.10.20 um 01:00

    Kalle

    Der Preis war vor kurzem noch bei 100 Dollar, jetzt wurde er auf rund 70 gesenkt.

    Was vielleicht noch für den einen oder anderen interessant sein dürfte: dieser Controller ist aktuell der einzig funktionierende und zugleich die Voraussetzung (um nicht Hardwaredongle zu sagen) für die Nutzung von Egg NS, dem nicht ganz zu Unrecht umstrittenen, aber mit SD865 im Smartphone erstaunlich fixen Switch-Emulator für Android.

  • Profilbild von DerDritte
    # 23.10.20 um 13:20

    DerDritte

    Wer viel spielt, wird das vermutlich ausgeben. Bleibt die Frage, ob alle Games unterstützt werden. Dann wäre es interessant. Nur die üblichen Verdächtigen. Dann bin ich draußen.

  • Profilbild von egcphantom
    # 23.10.20 um 21:19

    egcphantom

    Viele Games unterstützen eh kein Gamepad oder man wird gebannt 😆 also mehr wie 10€ würde ich net Ausgeben.

  • Profilbild von Donut
    # 24.10.20 um 00:28

    Donut

    Ist genshin impact mit dem controller kompatibel?

  • Profilbild von Klaus-Peter Mueller
    # 24.10.20 um 07:17

    Klaus-Peter Mueller

    Ich habe das gute Stück sogar, vor einiger Zeit, für 47€ bei Banggood erstanden. Der Kishi kostet dasdoppelte und mein POCO F2 hat da nicht rein gepasst. Beim GameSir passt das Smartphone super

    • Profilbild von Watusibar
      # 17.11.20 um 07:09

      Watusibar

      Hast du Audio Probleme mit dem F2? Habe gelesen, dass es irgendwelche Probleme gibt.

  • Profilbild von Gast
    # 29.10.20 um 09:31

    Anonymous

    Jaaa deswegen hole ich mir ihn auch 😍🥰

  • Profilbild von Gast
    # 11.11.20 um 10:33

    Anonymous

    was spielt man denn mittlerweile auf dem handy? MoBas etc. sind doch nur auf touch ausgelegt. Gibt es etwas wofür es sich lohnen würde, diesen controller anzuschaffen?

    • Profilbild von Serkan
      # 18.11.20 um 20:52

      Serkan

      Danke Xbox Game Pass oder Google Stadia ist die Auswahl an Mobile-Games riesig für die es aich lohnt einen Controller zu kaufen.

  • Profilbild von Nage
    # 13.11.20 um 20:25

    Nage

    Hat das mal jemand mit xbox Cloud Spielen ausprobiert. Dann wäre es eine gut Anschaffung, Razer Kishi bekommt man nicht unter 80 Euro. 🙄

    • Profilbild von Tim
      # 18.11.20 um 15:31

      Tim CG-Team

      @Nage haben leider kein xbox cloud Abo, sonst würd ichs ausprobieren :/

  • Profilbild von Daniel N
    # 18.11.20 um 19:59

    Daniel N

    Könntet ihr bei solchen Tests auch mal schauen, ob es mit nem (S)NES Emulator etc läuft?
    Das macht mit Touch einfach keinen Spaß.

    • Profilbild von Tim
      # 19.11.20 um 08:53

      Tim CG-Team

      Das ist so eine Sache… möchten wir uns unter Umständen mit Nintendo anlegen? Ich glaube nicht 😅

  • Profilbild von Honka
    # 18.11.20 um 21:12

    Honka

    Wenn man bedenkt, dass ein halbwegs potentes Retro Handheld wie Anbernic RG350 oder PocketGo V2 auch in der Preisklasse liegen…
    Und bei denen ist auch bei PS1 das Ende der Fahnenstange erreicht.
    Ein aktuelles Mittelklassesmartphone sollte dann doch eigentlich genug unter der Haube haben, um auch leistungshungrigere Konsolen zu emulieren. Hat da jemand Erfahrung/Empfehlungen?

    • Profilbild von Kalle
      # 18.11.20 um 21:39

      Kalle

      Wenn du mit leistungshumgrig Citra (3DS), Egg NS (Switch), Dolphin (Gamecube, Wii) oder DamonPS2 (Playstation 2) meinst: YouTube ist voll von Videos, die die Performance verschiedenster Smartphones mit diesen Emulatoren zeigt. Ist wirklich empfehlenswert und teilweise überraschend, wie gut bzw schlecht manche Geräte klarkommen. Dieser Controller ist übrigens der einzige, der mit Egg NS funktioniert, ohne diesen Controller gibt es aktuell keine auch nur halbwegs gute Switch Emulation auf Smartphone.

      • Profilbild von Tim
        # 19.11.20 um 08:51

        Tim CG-Team

        Haben auch den Razer Kishi, hab beide Controller schon ein bisschen miteinander verglichen. Alles, was mit dem GameSir X2 ging, geht auch mit dem Razer – aber da ist der Preis ja noch mal ne andere Hausnummer 😀 Was Emulatoren angeht habt ihr mehr Erfahrungen als ich ^^

      • Profilbild von Honka
        # 19.11.20 um 10:10

        Honka

        @Kalle:
        Danke für die Antwort, Emulatortests gibt es wirklich en mass.
        Mir fehlt aber eine Noob-taugliche Anleitungsseite in puncto Installation & Co. Was ich bisher gefunden habe ist entweder für Cracks oder reißt das Howto nur oberflächlich an.
        Kann der wer was empfehlen?

    • Profilbild von Sven
      # 19.11.20 um 12:42

      Sven

      Die besten "Retro Handhelds" sind im Moment die mit RK3326 CPU (und kompatibel zum Odroid-Go Advance Emuelec Image). PSX läuft mit Full Speed, Dreamcast und PSP mit Frameskip. Leider findet man fast nie Infos zur Qualität der Analog Sticks, was die Wahl sehr schwer macht.
      Es gibt aber auch inzwischen ein Gameboy Gehäuse für den Raspberrry 4, mit dem Dreamcast und PSP mit Full Speed laufen.

      @Honka: Wenn man bedenkt, dass ein halbwegs potentes Retro Handheld wie Anbernic RG350 oder PocketGo V2 auch in der Preisklasse liegen…
      Und bei denen ist auch bei PS1 das Ende der Fahnenstange erreicht.
      Ein aktuelles Mittelklassesmartphone sollte dann doch eigentlich genug unter der Haube haben, um auch leistungshungrigere Konsolen zu emulieren. Hat da jemand Erfahrung/Empfehlungen?

      • Profilbild von Sven
        # 19.11.20 um 12:49

        Sven

        "Halbwegs potent" sollte auf Augenhöhe mit einem RPI4 liegen und zumindest auch PSP und Dreamcast flüssig können.

  • Profilbild von Geark
    # 18.11.20 um 23:36

    Geark

    Also funktioniert beim Mi 8 echt gut, gamecube/wii laufen fast flüssig, dreamcast/n64 full Speed.
    Ansonsten gba/snes/gbc/nes laufen sowieso auf 100%
    Und auch xbox game pass kann hiermit gespielt werden 😊

    • Profilbild von Tim
      # 19.11.20 um 08:53

      Tim CG-Team

      Hey Greak! Danke für deinen kleinen Erfahrungsbericht, denke das wird einigen weiterhelfen 🙂

  • Profilbild von jayjoe
    # 19.11.20 um 06:58

    jayjoe

    Funktionieren die tasten ls und rs also die sticks reindrücken

    • Profilbild von Tim
      # 19.11.20 um 08:51

      Tim CG-Team

      Ja funktioniert, bei Fortnite bückt man sich mit rs 😀 wieder was gelernt durch den Test ^^

  • Profilbild von HokusLokus
    # 19.11.20 um 18:12

    HokusLokus

    Frage zum Sound:
    Die meisten Telefone haben doch unten ihre Lautsprecher, da müsste doch dann kaum noch etwas durchkommen oder es gibt unschöne knarz Geräusche. Wie schaut es in der Praxis aus?

  • Profilbild von Husii
    # 20.11.20 um 21:31

    Husii

    Von wo kann man es kaufen?Möchte es auch haben

  • Profilbild von Nikolaos
    # 21.11.20 um 10:39

    Nikolaos

    Wo habt ihr diesen Controller gekauft? Banggood, AliExpress oder Amazon?

  • Profilbild von Robert
    # 21.11.20 um 14:06

    Robert

    Moin,
    Wie ist das mit cloudgaming Diensten wie z.b. GeForce now, kann man da auch mit dem GameSir X2 zocken?

  • Profilbild von Gast
    # 23.11.20 um 00:36

    Anonymous

    Geht das auf Samsung s10

    • Profilbild von Jens
      # 25.11.20 um 15:50

      Jens CG-Team

      Ich habe leider kein S10 da, um es zu testen, aber von der Größe her sollte das problemlos möglich sein.

  • Profilbild von Vise
    # 29.11.20 um 13:02

    Vise

    Muss man bei Banggood nicht 19%(16%) Einfuhrumsatzsteuer zahlen?

    • Profilbild von Jens
      # 30.11.20 um 09:33

      Jens CG-Team

      Du kannst aktuell auch das CZ-Lager (Tschechien) bei Banggood auswählen, kostet 1, 2 Euro mehr aktuell, dann kommt die Lieferung aber aus der EU und es fällt keine Steuer an.

  • Profilbild von Nage
    # 30.11.20 um 22:27

    Nage

    Hatte am 18.11. bei Banggood aus China Lager bestellt, kam bereits am 26.11. an, ohne Steuern und über 2 Wochen vor Termin. 😉

    Werde das Teil mal demnächst ausgiebig testen (auch mit xbox Cloud) und hier berichten. 👍

    • Profilbild von Tim
      # 11.12.20 um 14:26

      Tim CG-Team

      Viel Spaß damit! Funktioniert alles wie du es dir vorstellst?

      • Profilbild von Nage
        # 11.12.20 um 15:45

        Nage

        Hallo Tim, jein 😉

        Zusammenfassung:

        + Verarbeitung gut, Tasten haben einen guten Druckpunkt und die Schultertasten sind auch gut.

        + Android Spiele und auch xbox-Cloud gehen gut und macht richtig Spaß damit.

        + 2 Kleine LEDs zeigen den Verbindungsstatus und ob Smartphone geladen wird an

        + Gummierte Rändern an der Rückseite, daher gute Griffigkeit.

        + USB-C Anschluß flexibel gelagert, daher einfaches einsetzten des Smartphones.

        Nachteile (teils persönliche Ansicht).

        – Steuerkreuz sind 4 einzelne Tasten, daher nicht so gut nutzbar wie ein richtiges Steuerkreuz.

        – Tasten A/B/X/Y finde ich ein wenig zu klein. Geht gerade noch mit meinen nicht allzu großen Händen. Denke Nutzer mit großen Händen, werden Probleme haben.

        – Tasten A/B und X/Y sind vertauscht, daher nicht die übliche Nutzung wie beim Xbox oder anderen Controllern.

        – Der USB-C Anschluss sitzt meiner Ansicht nach ein wenig zu hoch im Gehäuse (wahrscheinlich damit dickere Smartphones auch rein passen). Dadurch sitzt mein Smartphone auf der linken Seite höher als auf der rechten Seite.

        – Im ausgezogenen Zustand ist der Schiebemechanismus nicht ganz so fest.

        – Irgendwie ist die Haltung der Hände nicht optimal mit dem Pad, auf jeden Fall habe ich nach einiger Zeit Ermüdungserscheinungen in den Händen.

        – Beim Oneplus6 funktioniert das Laden und nutzen nicht gleichzeitig. Das liegt aber am Smartphone (geht nur bei eingeschalteten OTG). Bei dem Huawei Mate 20 funktioniert alles wie es soll.

        Habe leider noch kein Razer Kishi in der Hand gehabt, um einen Vergleich zu haben. Finde aber für den Preis das Gamepad von GameSir ziemlich gut.

        Für Xbox-Cloud richtig cool. 😉👍

        • Profilbild von Tim
          # 14.12.20 um 07:55

          Tim CG-Team

          Hey Nage, klingt insgesamt doch ganz gut! Der Razer Kishi hat meiner Meinung nach einige Vor- aber auch Nachteile.

          Die Joysticks und Knöpfe sind einen hauch größer, ist nicht verkehrt fürs Handling, zudem sind die L2 und R2 Trigger keine "Klick-Knöpfe" mit eindeutigem Druckpunkt, sondern mit Funktionsweg (nennt man das so?) hoffe du verstehst was ich meine 😀

          Dann ist der Razer Controller aber nicht zum Ausziehen, sondern hat nur eine Art Gummiband zwischen den beiden Controller-Seiten. Das mag besser für die Wärmeentwicklung sein, aber beim GameSir X2 hab ich irgendwie ein sichereres Gefühl. 🙂

  • Profilbild von Gast
    # 13.12.20 um 15:12

    Anonymous

    Ich habe mir den Controller nach eurem Tipp bestellt und muss sagen, der erste Eindruck ist ziemlich gut.

    Gerade was Gamepads o.ä. angeht, ist mir Qualität schon wichtig, da diese immerhin die Hauptschnittstelle zwischen Spiel/Konsole (in diesem Fall das Handy) und dem Benutzer darstellen. Und meiner Meinung nach ist der Preis schon gerechtfertigt, das Gerät wirkt locker wie von Google hergestellt, d.h., extrem hochwertig verarbeitet. Dafür bezahle ich auch gerne ein paar Euro mehr und habe dafür etwas weniger Elektroschrott. Ich verwende den Grip mit meinem Google Pixel 3 und habe zwei Wochen damit gedaddelt, macht Laune.

    Wenn ich mir überhaupt etwas für die nächste Grip-Generation wünschen würde, wäre das:
    1. Eine Alternative für die gummierte Innenseite, die ist ein Staubfänger ohnegleichen.
    2. Die Mini-Joysticks sind gerade bei größeren Händen doch schon auffällig klein, das gewohnte Format würde mich freuen.

    Auch interessant: Das Farbdesign ist auffällig nah zum Controller der Google Stadia Premiere Edition, s. angehängtes Foto (wenn das klappt).

    Kommentarbild von Anonymous
    • Profilbild von Tim
      # 14.12.20 um 07:56

      Tim CG-Team

      Hey Anonymous! Danke für deinen Erfahrungsbericht, was den Vergleich zwischen Stadia Controller und GameSir X2 angeht, eieiei da sieht man auch Parallelen 😅

  • Profilbild von Nikolaos
    # 25.12.20 um 10:59

    Nikolaos

    Ich brauche Hilfe

    Ich verbinde mein Huawei Handy, es versteht dass irgendwas angesteckt ist, aber mein Handy will es nicht verbinden…

    Wie im Bild gezeigt.. Ich drücke auf MIDI, der blaue Punkt geht wieder zurück auf "Umgekehrtes laden".. kann mir jemand helfen? 🙁

    Kommentarbild von Nikolaos
  • Profilbild von Marcel Rosmanek
    # 30.12.20 um 19:32

    Marcel Rosmanek

    Weiß jemand ob der Controller mit einem huawei p 20 mate kompatibel ist und ob das Spiel tacticool funktioniert?

    • Profilbild von Nage
      # 18.02.21 um 08:13

      Nage

      Mate 20 auf jeden Fall, meine Freundin hat mate 20 lite und da ging es super.

  • Profilbild von Smilie
    # 04.01.21 um 20:17

    Smilie

    Moin an alle, sind die Schulter-Tasten L2 und R2 analoge Tasten oder nur Knöpfe. Hab ich bisher noch nicht herausfinden können.

  • Profilbild von AlphaE

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.