News

Honor Earbuds 3 Pro mit Temperaturmessung & Dual-Treibern

Mit den neuen Honor Earbuds 3 Pro hat die ehemalige Huawei-Tochter im Rahmen des Honor Magic 4 Pro-Lauches auch neue ANC Kopfhörer vorgestellt. Diese bieten außergewöhnliche Features, wie Körpertemperaturmessung und duale Treiber.

Honor Earbuds 3 Pro schwarz

Design Parallelen zu Huawei nicht unsichtbar

Obwohl Huawei und Honor offiziell nun getrennte Wege gehen, erinnert mich die Optik der neuen Honor Earbuds 3 Pro doch immer noch ein wenig an das alte Mutterunternehmen. So können die Hörer, meiner Meinung nach, eine gewisse Ähnlichkeit zu den Huawei Freebuds Pro (Hörerkorpus) oder den Freebuds 4i (Stäbe) nicht verstecken.

Honor Earbuds 3 Pro

Dabei sind die neuen In-Ears ich weiß und grau erhältlich. Eine schwarze Version gibt es hier nicht. Pro Hörer wiegen die Honor Earbuds 3 Pro circa 5,1 g, was nicht außergewöhnlich viel ist, aber auf der Skala schon eher ein hohes Gewicht. Wundern tut es mich nicht, wenn man die entsprechenden technischen Daten anschaut, hier steckt nämlich ziemlich viel Technik drin.

Honor Earbuds 3 Pro weiss

Aufgrund der ergonomischen Form der Hörer mache ich mir trotz des Gewichts eigentlich keine Sorgen um den Tragekomfort. Wobei dieser wie immer von Person zu Person beziehungsweise von Ohr zu Ohr unterschiedlich ausfällt.

Interessante Alleinstellungsmerkmale

Wer auf dem hart umkämpften Kopfhörermarkt gerade im In-Ear Bereich bestehen will, der muss sich schon etwas mehr ausdenken als einfach nur einen guten Kopfhörer. Davon gibt es nämlich mittlerweile mehr als genug auf dem Markt und das auch noch für jedes Budget. Hier kommt ihr zu unserer Top-Liste: Die besten wireless In-Ear Kopfhörer 2022.

Honor Earbuds 3 Pro Temperatursensor

Deswegen hat sich Honor hier etwas mehr ausgedacht und hat die Earbuds 3 Pro mit Temperatursensoren ausgestattet, die die Körpertemperatur auf eine Genauigkeit von -0,3/+0,3 Grad messen können. In der heutigen Zeit vielleicht gar nicht so schlecht, wenn man sich mit dem Kopfhörer gleich ein Thermometer mit ins Ohr steckt, was meint ihr? Schaden kann das Feature jedenfalls nicht.

Interessanter für den eigentlichen Nutzen von Kopfhörern ist aber die Treiber-Architektur. Bei den Honor Earbuds 3 Pro handelt es sich nämlich um einen Dual-Driver In-Ear. Sprich in dem Kopfhörer sind nicht nur ein Schallerzeuger verbaut, sondern zwei.

Honor Earbuds 3 Pro Treiber

Es handelt sich dabei um zwei dynamische Membranen, die im Gehäuse voreinander platziert sind. Die große 11 mm Moving-Coil ist dabei für satten Tiefton und allgemein niedrigfrequente Schwingungen zuständig. Dazu kommt PZT Tweeter, der vor der großen Membran sitzt. Dieser soll hohe Frequenzen klar wiedergeben ohne, dass der Hochton durch die große Membran verwaschen wird. Was bei vielen Kopfhörern mit dynamischen Single-Treibern tatsächlich ein Problem ist.

Ich bin hierbei sehr gespannt auf den Klang, da es sich hierbei mit den Dual-Treibern um ein „Gegenkonzept“ zu Hybrid-Treiber Kopfhörern wie beispielsweise den Soundcore Liberty 3 Pro handelt.

Sonstige technische Daten

Ansonsten bieten die Kopfhörer Touch-Sensoren, die insgesamt vier Gesten unterstützen. Neben doppel-, dreifach- und langem berühren, gibt es einen Swipe-Geste, mit der die Lautstärke anpassbar ist. Das hört sich vielversprechend an, eine so große Auswahl an Gesten ist bei hochwertigen/teuren Kopfhörern komischerweise nicht die Regel. Inwiefern die Gesten noch individualisierbar sind, wird sich zeigen.

Active Noise Cancelling gehört mittlerweile fast schon zum Standard bei Pro-In-Ears und ist natürlich auch bei den Honor Earbuds 3 Pro vorhanden. Inwiefern es aber beispielsweise mit dem Top-ANC der Sony WF-1000 XM4 mithalten kann, wird sich zeigen. Auf dem Papier klingt ANC mit bis zu 46 dB aber schon mal sehr vielversprechend, zudem soll es sich AI-gestützt automatisch in der Intensität an die Umgebung anpassen.

Honor Earbuds 3 Pro in Ohr

Dass Huawei gute Headsets baut, hat der Hersteller bereits in der Vergangenheit bereits bewiesen. Ich bin gespannt, ob Honor diese Stärke vom ehemaligen Mutterkonzern „mitgenommen“ hat. Das „Werbeblabla“ auf der Herstellerseite lässt es jedenfalls vermuten.

Etwas enttäuscht bin ich, dass Honor leider kein Wort über einen hochauflösenden Codec verliert. Ich hoffe, dass neben dem AAC- und SBC-Codec zumindest noch der in Asien verbreitete LDHC-Codec unterstützt wird. Für aptX oder LDAC sieht es, da es nirgends erwähnt wird, schlecht aus.

Honor Earbuds 3 Pro fast charge

In Sachen Laufzeit verspricht Honor bei den Earbuds 3 Pro bis zu 6 Stunden mit eingeschaltetem ANC und bis zu 8 Stunden ohne ANC. Maßgeblich verantwortlich wie lang die Akkus halten ist aber auch die Lautstärke.

Einschätzung

Die verbauten Temperatursensoren in den Honor Earbuds 3 Pro klingen für mich mehr nach einem Marketing-Gag, als nach einer ernstgemeinten Funktion. Zumindest, wenn man es auf dem Blickwinkel des europäischen Marktes sieht.

Darüber hinaus halte ich Honors neuen Kopfhörer aber für interessant, sowohl aufgrund des Dual-Driver-Konzepts, als auch aufgrund des, zumindest auf dem Papier starken ANCs, was sich aber in der Praxis beweisen muss.

Mit der Trennung von Huawei trennt sich Honor auch von dem Image der „günstigen Huawei Alternative“. Denn die neuen Honor Earbuds 3 Pro haben einen stolzen Preis. Zum Marktstart in Deutschland sollen diese 199€ kosten, immer noch günstiger als AirPods Pro, aber der Preis ist dennoch eine ordentliche Ansage und somit auch eine Verpflichtung seitens Honor hier ordentlich abzuliefern.

Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Tim

Tim

Gadget-Nerd bei China-Gadgets seit 2015 und immer auf der Suche nach günstigen, hochwertigen Audio-Alternativen.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (11)

  • Profilbild von Gast
    # 02.03.22 um 15:05

    Anonymous

    Besser als scheiss Airpods

    • Profilbild von Muurgh
      # 02.03.22 um 19:07

      Muurgh

      Danke für den Hilfreichen Kommentar, selbst als Apple – Skeptiker kann ich so was nicht nachvollziehen. Immer nur rumtrollen muss doch auch langweilig werden, oder?

  • Profilbild von Elorion
    # 02.03.22 um 16:13

    Elorion

    Mein Problem mit der Temperaturmessung ist, dass sie dadurch entweder größer als nötig sind, oder bei Dingen wie Akku oder Treiber Platz eingespart werden musste.

  • Profilbild von Gast
    # 02.03.22 um 20:40

    Anonymous

    Spannend, dass es langsam mit dual drivern los geht. Mal sehen, ob sich das wirklich signifikant im sound niederschlägt.

    • Profilbild von Tim
      # 03.03.22 um 09:13

      Tim CG-Team

      Da bin ich auch gespannt. Da kein hochauflösender Codec vorhanden ist, werden sie vermutlich unter iPhones dank besserer AAC Implementierung unter Umständen hiermit sogar besser klingen.. was eigentlich total bescheuert ist, aber das werden wir noch herausfinden

  • Profilbild von Randomblame
    # 02.03.22 um 21:50

    Randomblame

    Zu dem Preis müssen die aber richtig abliefern und das sehe ich noch nicht. Dual-Treiber In-ears sind nicht sooo selten. Ich habe schon welche gehört, wenn auch nicht mit Piezo, dafür 3 und 4 Wege-Systeme für die Bühne; bei Kopfhören generell sagt das im Grunde garnichts. Dazu ist das Hörempfinden viel zu unterschiedlich. Aber erweiterte Touch-Gesten hört sich dafür mal so richtig gut an, wenn man sie denn über die App anpassen kann. Hier schwächeln viel zu viele, selbst teure In-ears. Allerdings wird AI-gestütztes ANC vermutlich nur mit Honor/Huawei Smartphones funktionieren, ähnlich wie bei Xiaomi. Dämliche Art von Kundenbindung ist das… oder welchen Zweck soll das haben? Das Teil wäre viel interessanter, wenn AI-gestütztes ANC auf jeder AI laufen würde; egal welches Smartphone, bzw. welcher SoC. Wenigstens sind es bedingt durch die coaxial Bauweise nicht solche Koffer …

    • Profilbild von Tim
      # 03.03.22 um 09:11

      Tim CG-Team

      Wie das mit dem AI-ANC läuft, kann ich dir noch nicht sagen. Werde es, sofern wir die testen können, aber ausprobieren! Dual-Treiber In-Ears sind, im Bereich der wireless In-Ears schon noch eher die Seltenheit. Hab bisher vielleicht 3-4 Paar getestet. Bei kabelgebundenen In-Ears und Monitoren sieht das anders aus, da hast du recht.

      • Profilbild von Randomblame
        # 03.03.22 um 10:37

        Randomblame

        Danke! Bin schon gespannt auf den Test und auf den finalen Preis. Glaube nicht, dass sie den Liberty 2/3 gefährlich nah kommen, aber wir werden sehen..

  • Profilbild von gschissana
    # 05.03.22 um 19:28

    gschissana

    gibt es welche mit EKG oder Puls ?

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.