Test

Honor Watch Magic: Smartwatch mit GPS für 78,90€

Auch wenn wir die wirklich gute Honor MagicWatch 2 schon getestet haben, ist die erste Generation nicht uninteressant, gerade wegen dem Preis. Die Honor Watch Magic gibt es mit schneller Versandzeit direkt von Honor für 78,90€. Der Preis gilt allerdings nur für die schwarz-rote Version.

Im Rahmen der offiziellen Vorstellung des Honor Magic 2, hat das Tochterunternehmen der Firma Huawei ein weiteres Gadget präsentiert: die Honor Watch Magic. Dabei handelt es sich um einen GPS-Fitness-Tracker im klassischen Uhr-Design. Aber ist der Preis von über 100€ gerechtfertigt?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Technische Daten

Honor Watch MagicAmazfit BipHonor Band 4
Display1,2 Zoll AMOLED Touchscreen (390 x 390) in Farbe (326 PPI)1,28 Zoll transreflektiver Touchscreen (176 x 176) in Farbe (194 PPI)0,95 Zoll AMOLED Touchscreen (240 x 120) in Farbe (344 PPI)
VerbindungBluetooth 4.2Bluetooth 4.0Bluetooth 4.2
Akku178 mAh, bis zu 7 Tage Laufzeit190 mAh, bis zu 45 Tage Laufzeit100 mAh, bis zu 17 Tage Laufzeit
SchutzzertifizierungATM 5 (Baden, Duschen oder Händewaschen; Schwimmen lt. Honor möglich)IP68 (Staub-/Wasserresistent: 30 Minuten bei bis zu 1,5 Metern Tiefe)ATM 5 (Baden, Duschen oder Händewaschen; Schwimmen lt. Honor möglich)
FeaturesGPS/GLONASS/Galileo, Schrittzähler, Schlafüberwachung, Pulsmesser, Wecker, Anruf- & Push-Benachrichtigung, AnrufablehnungGPS/GLONASS, Schrittzähler, Schlafüberwachung, Pulsmesser, Wecker, Anruf- & Push-Benachrichtigung, AnrufablehnungSchrittzähler, Schlafüberwachung, Pulsmesser, Wecker, Anruf- und Push-Benachrichtigung (Text), Anrufablehnung;
Gewicht/Maße51 g (mit Armband) / 42,8 × 42,8 × 9,8 mm (Uhr), 140 – 210 mm Bandeinstellung, 22mm Band32 g (mit Armband) / 110mm + 85mm Armbänder, 20mm Band23 g (mit Armband) / 17,2 x 43 × 11,5 mm (Tracker), 150 – 230 mm Bandeinstellung

Endlich wieder eine Uhr am Handgelenk

Dass man im Bereich der Wearables kein Anfänger mehr ist, zeigen Gadgets wie das Honor Band 4 des Herstellers. Die Expertise macht sich auch bei der neuen Smartwatch bemerkbar, denn optisch bekommt man hier eine edle Uhr angeboten. Auf den ersten Blick könnte man sie glatt mit einer „normalen“ Herren-Armbanduhr verwechseln. Und genau das finde ich persönlich sehr ansprechend. Denn als jahrelanger Träger von normalen Uhren habe ich Look & Feel einer klassischen Uhr doch mehr vermisst als ich dachte. Das Uhren-Gefühl wir nochmal dadurch bestärkt, dass die Magic mit Maßen von 42,8 × 42,8 × 9,8 mm recht nah an einem klassischen 42 mm Chronographen liegt. Leider erreicht man ein so dünnes Gehäuse nur durch einen kleineren Akku, dazu aber später mehr.

Honor Watch Magic Gehäuse Druecker

Das nach ATM5 Standard vor Wasser geschützte Gehäuse ist „oben“ aus rostfreiem Edelstahl (316 L) und „unten“ aus Kunststoff, was auch das geringe Gewicht von nur 51 g erklärt. Rechts findet man zwei „Drücker“ mit gutem Druckpunkt. Der Obere dient als Zurück-/Home-Taste und bringt einen zu der App-Liste, während der Untere einen direkt zu den Sportmodi schickt. Auf der Lünette findet sich bei unser schwarzen und der blauen Version ein Tachymeter, welches man zur Geschwindigkeitsmessung nutzen kann. Die silberne Version hat hingegen eine normale Lünette mit Minuten.

Honor Watch Magic Farbvarianten

Das Armband ist bei unserer Sport-Edition komplett aus Silikon. Bei der blauen und braunen Version handelt es sich jedoch um ein Band, welches Echtleder und Silikon kombiniert und dementsprechend nicht beim Duschen und Schwimmen getragen werden soll. Das Silikonband ist nochmal etwas dicker als beim Honor Band 4, aber von gleich guter Qualität und außen auch wieder etwas geriffelt. Innen ist es glatt und rot gefärbt, was zum „Tachymeter“-Schriftzug und dem roten Akzent am oberen Drücker passt. Glücklicherweise handelt es sich auch um ein Standard 22mm-Band, welches man einfach gegen andere austauschen kann. Ein dunkleres Metall-Armband sieht hier sicherlich auch gut aus.

Honor Watch Magic Band

1,2″ AMOLED-Display: scharf & hell

Zentrum der Aufmerksamkeit ist bei einer Smartwatch natürlich das Farbdisplay. Mit einem Durchmesser von 1,2 Zoll ist das etwas kleiner als zum Beispiel bei der Ticwatch E, mit 1,4 Zoll. Dabei handelt es sich um ein AMOLED-Display, eine beliebte Wahl bei Smartwatches. Die Auflösung kann sich mit 390 x 390 Pixeln allerdings echt sehen lassen und bringt den Bildschirm auf eine scharfe Pixeldichte von 326 PPI. Zum Vergleich: die Amazfit Bip kommt auf 194 PPI.

Honor Watch Magic Display

Der Bildschirm bietet dank der OLED-Technik sehr guten Kontrast und ist auch bei starker Lichteinstrahlung problemlos ablesbar. Es gibt fünf Helligkeitsstufen und einen Auto-Modus. Dieser funktioniert dank des eingebauten Lichtsensors sehr gut und erspart einem gerade morgens und abends ein viel zu helles Display. Der Touchscreen reagiert sehr gut und ließ sich selbst unter der Dusche und beim Schwimmen noch überraschend gut bedienen.

Honor Watch Magic Ziffernblaetter
Insgesamt stehen neun Ziffernblätter zur Verfügung, weitere kann man nicht installieren.

Top-Performance trotz schwacher Hardware

Leider hat man bei einem so kleinen Gehäuse sehr wenig Platz für starke Hardware. Daher setzt Honor hier als Prozessor auf den ARM Cortex-M4, dazu gibt es 16 MB RAM und 128 Megabyte internen Speicher! Gemessen an dem Preis und wie viel Speicher man bei der Konkurrenz bekommt, ist das ein wirklich enttäuschender Wert. Daher würde ich die Honor Watch Magic auch nicht als Smartwatch, sondern als eine Art „Fitnesstracker Pro“ bezeichnen. Musikdateien auf der Uhr zu speichern oder zusätzliche Apps herunterzuladen kann man bei so wenig Speicher dann leider nicht!

Honor Watch Magic Fitness Kreise

Aufgrund der Hardware läuft auf der Magic auch nicht Googles WearOS, sondern Honors/Huaweis eigenes LightOS. Das ist dafür aber perfekt optimiert, sodass man geradezu durch die Menüs und Apps fliegt. Das macht noch mehr Spaß, wenn man weiß, dass WearOS-Smartwatches teilweise ganz schön ruckeln. An Apps ist alles fest vorinstalliert und es können weder Apps entfernt noch hinzugefügt werden. Die Apps umfassen: Workouts, Aufzeichnungen, Herzfrequenz, Aktivität, Schlaf, Stress (funktioniert noch nicht), Atemübungen, Barometer, Kompass, Wetter, Nachrichten, Fahrausweis (nur China), Alipay, Stoppuhr, Timer, Wecker, Taschenlampe, Telefon suchen und Einstellungen.

Honor Watch Magic Benachrichtigungen Nachrichten
Benachrichtigungen funktionieren sehr gut, nur Emojis werden nicht angezeigt.

Die Uhr ist bei Auslieferung übrigens erstmal auf Chinesisch, erhält aber direkt zwei Updates, sobald ihr sie mit der Huawei Health App (Android/iOS) verbindet. Danach ist das komplette Betriebssystem auf Deutsch!

Kleiner Akku, solide Ausdauer

Die Akkukapazität fällt auf dem Papier ziemlich gering aus. Mit 178 mAh ist die reine Kapazität nicht einmal halb so groß wie bei der Amazfit Verge und selbst die Bip bietet mehr. Honor verspricht aber trotzdem eine Akkulaufzeit von bis zu 7 Tagen bei eingeschalteter Pulsmessung. Ohne diese sollen sogar zwei Wochen drin sein. Erfahrungsgemäß sind die Herstellerangaben diesbezüglich immer ein bisschen hoch gegriffen. Wie schneidet Honor hier also ab?

Honor Watch Magic Akkulaufzeit Laden

Überraschend gut! Mit Pulsmessung und einem Lauf von 10 Kilometern, welchen die Honor Watch Magic per GPS getrackt hat, kam ich auf solide 6 Tage Laufzeit. Ohne die Pulsmessung, welche alle zwei Minuten stattfindet, sind dann wahrscheinlich zwölf Tage drin. Geladen wird die Uhr dann über zwei Kontakte auf der Rückseite. Das mitgelieferte Ladegerät ist magnetisch, sodass die Uhr beim Laden sehr fest sitzt. Die Ladestation selber wird über USB-C mit Strom versorgt. Das Kabel liegt bei, ein USB-Netzteil leider nicht.

Honor Watch Magic Pulsmesser 22mm Band

Fitnesstracking: Laufen, Schwimmen & 7 weitere Modi

Honor integriert folgende Sportmodi, welche direkt von der Uhr gestartet werden können: Laufen (Out-/Indoor), Gehen (Outdoor), Wandern, Radfahren (Out-/Indoor), Schwimmen (In-/Outdoor) und freies Training. Um bei Outdoor-Sport die entsprechenden Daten sammeln zu können, verbaut Honor ein GPS, GLONASS & GALILEO Modul und einen optischen Pulsmesser auf der Unterseite des Uhrengehäuses. Beim aktiven Sport-Tracking wird der Puls dann auch kontinuierlich gemessen und nicht nur alle 2 Minuten. Im Vergleichstest mit einer Garmin GPS-Uhr, kam ich auf ein sehr ähnliches Ergebnis und die kleine Abweichung könnte auch auf unterschiedlich schnelles pausieren und wieder starten zurückzuführen sein.

Honor Watch Magic Lauftracking vs Garmin

Auch beim Schwimmen hatte ich die Watch Magic an und habe ein paar Bahnen gezogen. Auf der Uhr kann man die Beckenlänge sowie ein Ziel (Runden, Zeit, Kalorien) setzen. Sobald man dann das Schwimmtracking startet, wird der Bildschirm klugerweise direkt gesperrt, damit es nicht zu falschen Eingaben kommt. Pausieren und dann beenden kann man das Tracking einfach über den oberen Drücker. Um den Bildschirm zu entsperren, drückt man den unteren Drücker etwas länger.

Honor Watch Magic Schwimmen

Ist das Tracking beendet, kann man schon auf der Uhr alle Daten einsehen und später mit der App synchronisieren. Die Uhr erkennt automatisch in welchem Stil ihr geschwommen seid und berechnet auch den SWOLF-Wert. Das Schwimmen hat die Uhr übrigens komplett unbeschadet überstanden, obwohl ein ATM 5 Schutz dies nicht garantiert (eigentlich nur Duschen, Baden, Regen, etc.).

Honor Watch Magic ATM5 Wasserschutz

Weitere Funktionen: Schritt-/Schlaftracking, Wecker & NFC

Aber nicht nur für Sport ist die Uhr zu gebrauchen. Dank dem integrierten Barometer und Magnetometer dient die Magic auch als Luftdruck-/Höhenmesser und Kompass beim Wandern. Auch Schritt- und Schlaftracking sind natürlich vorhanden. Gerade das Schlaftracking soll dank Zusammenarbeit mit der Harvard Medical School sehr genau sein und zeigt neben leichtem und tiefem Schlaf auch noch REM-Phasen (Rapid Eye Movement) an. Dazu gibt es dann natürlich wieder einen intelligenten Wecker, welcher euch bis zu 30 Minuten früher wecken kann, wenn ihr in einer leichten Schlafphase seid.

Honor Watch Magic Schritte Schlaf Herzfrequenz

Das verbaute NFC Modul kann man in China für Bustickets nutzen, bei uns ist es leider noch nutzlos. Allerdings wurde Huawei Pay schon für Europa angekündigt und soll noch 2019 starten. Da das Bezahlverfahren wie Google Pay über NFC funktioniert, könnte das der Uhr nochmal einen Mehrwert bringen. Es ist aber noch unklar, ob man für Huawei Pay auch zwangsläufig ein Huawei/Honor Smartphone braucht oder auch „nur“ eine Uhr der Marken reicht.

Honor Watch Magic Huawei Health App

Sollte man die Honor Watch Magic kaufen?

Als Smartwatch sollte man die Honor Watch Magic in meinen Augen nicht bezeichnen, dazu fehlt lokaler Speicher und die Unterstützung für Dritthersteller-Apps. Wirft man einen Blick auf die Konkurrenz, fällt auf, dass die Amazfit Bip einen ähnlich großen Leistungsumfang bietet aber nur ~50€ kostet. Trotzdem hat die Honor Watch Magic bei mir das Mi Band 3 (nach über 7 Monaten) abgelöst. Das mich persönlich sehr ansprechende Design, das klasse Display, das überraschend gute GPS-Lauf-Tracking und die solide Akkulaufzeit haben mich überzeugt.

Honor Watch Magic

Wem das Design nicht so zusagt und auf das gute Display verzichten kann, darf guten Gewissens zur Amazfit Bip oder sogar mit der Amazfit Pace als deutlich günstigere Alternativen mit besserer Akkulaufzeit greifen. Wer aber wieder eine Uhr am Handgelenk tragen will, sollte die Honor Watch Magic in die ganz enge Auswahl nehmen.

Was haltet ihr von der Honor Watch Magic? Welchen Tracker nutzt ihr aktuell und ist die Watch Magic ein mögliches Upgrade?

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Alex

Alex

Begeistert von den stets innovativen Smartphones aus Fernost. Seit neuestem teste ich auch einige Wearables und bin oft für unseren YouTube Kanal vor der Kamera.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (99)

  • Profilbild von Flo
    # 11.02.19 um 13:29

    Flo

    Hat sonst noch jemand, nach dem Wechsel zur aktuellsten Firmware 1.0.5.38, gemerkt dass die Laufzeit deutlich schlechter geworden ist?
    Ansonsten ist der Schrittzähler leider auch sehr großzügig… davon abgesehen eine top Uhr/Fitnesstracker für das Geld!

  • Profilbild von Pizzarucksack
    # 02.02.19 um 10:43

    Pizzarucksack

    Habe sie seit 2 Wochen – und verkaufe sie wieder (Aktuell bei Ebay). Die Ausstattung ist doch sehr dünn. Ein Stress-Widget funktioniert nicht, Alipay nutzt uns hier nix….und eigentlich war es dann neben den Fitness- und Trainingsfunktionen schon alles. Schlaftracking beschert einem trotz subjektiv Super-Schlaf dann doch nur 70 Punkte, weil irgendwas in den Schlafphasen nicht passt. Pulsmessung hat ziemlich unerklärliche Ausreißer.
    Sie ist schick – keine Frage. aber das reicht nicht aus. Die Watchfaces sind altbacken und teilwiese komisch designt….
    ich kehre wieder zur Samsung Gear s3 frontier (aktuell für 169,- zu haben) geht halt doch momentan nichts drüber.

  • Profilbild von diger
    # 31.01.19 um 22:29

    diger

    "Look and Feel einer klassischen Uhr…" Hmm, keine Ahnung, die letzte Runde Uhr muss so 1979 gewesen sein. Seitdem waren alle klassischen Uhren rechteckig…

  • Profilbild von Ugly Kid
    # 31.01.19 um 15:23

    Ugly Kid

    Sehr guter Test, sowohl in den Videos als auch in Textform. Nur beim Preis ist mir etwas aufgefallen: ihr habt den Preis für die Honor Magic Smartwatch mit um die 100,- EUR angegeben. Derzeit wird sie jedoch mit einer UVP von 179,- EUR angeboten. Etwas heftig wie ich finde. Vielleicht liegt das noch an den geringen lieferbaren Stückzahlen in D und der hohen Nachfrage?

    • Profilbild von Alex
      # 31.01.19 um 15:31

      Alex CG-Team

      @Ugly Kid
      Danke für das Lob 🙂
      Die Preisangaben im Test beziehen sich auf die Preise aus China-Shops. Dort kostet die Uhr um die 110€, mit entsprechenden Gutscheinen war sie auch schon bei 105€. Die in meinen Augen zu hohe UVP von Honor in Deutschland liegt allerdings bei 179€, da hast du recht.

  • Profilbild von Mistelino
    # 26.01.19 um 15:17

    Mistelino

    Ist die Uhr auch was für zarte Frauenarme?

    • Profilbild von Alex
      # 28.01.19 um 10:52

      Alex CG-Team

      @Mistelino Das ist natürlich Geschmackssache. Sie fällt da schon recht groß aus. Am besten einfach mal in einen Laden gehen und eine Uhr mit 42mm Gehäuse anprobieren.

  • Profilbild von STIX
    # 25.01.19 um 00:27

    STIX

    Hat jemand ne Ahnung, ob man sich in der App irgendwo die aufgezeichneten Workouts anzeigen lassen kann, wie bei der Mi Fit App mit Herzfrequenzdiagramm für die Dauer des Training?
    In der App finde ich nur die grobe Anzeige für einen gesamten Tag.

    • Profilbild von STIX
      # 27.01.19 um 13:20

      STIX

      Habs selbst gefunden. Ist völlig blöd versteckt.
      Falls es jemanden interessiert:
      Auf der Startseite auf das Feld "Lassen Sie uns trainieren" klicken und nicht auf den button "Training starten" darin…

      • Profilbild von Alex
        # 28.01.19 um 11:36

        Alex CG-Team

        @STIX Also in der Android App ist das einfach direkt auf dem Start-Bildschirm der App. Da auf Trainingsdaten gehen und man bekommt alle Workouts angezeigt. Dann kann man da auf die einzelnen Trainings gehen und alle Statistiken und Diagramme anzeigen lassen 😉

        Kommentarbild von Alex
        • Profilbild von Alex
          # 01.02.19 um 09:53

          Alex CG-Team

          @STIX
          Ah ok, wusste nicht, dass du iOS nutzt. Ich bin auch immer noch begeistert und konnte sogar die Taschenlampen-Funktion schon ein paar mal sinnvoll einsetzen 😀 Freut mich, dass sie die auch so gut gefällt 🙂

        • Profilbild von STIX
          # 31.01.19 um 17:25

          STIX

          Ja, in Android anscheinend logischer aufgebaut.
          Aber da alles in iOS auch vorhanden ist, ist die Uhr jetzt perfekt für mich. Der Umstieg vom Mi Band 3 hat sich definitiv gelohnt!
          Die Herzfrequenzmessung kommt mir auch plausibler vor.
          Absolut top das Teil! Danke für den Test, weshalb ich sie letztlich gekauft habe 😉

  • Profilbild von T78
    # 22.01.19 um 00:03

    T78

    Hab mir die BIP für 56.- Dank des Rabatts bestellt. Danke. Welche App ist zu installieren?

  • Profilbild von Switchgott
    # 21.01.19 um 20:20

    Switchgott

    Hallo zusammen,
    kleine Frage zu der Magic.
    Gibt es dort auch die Möglichkeit den Flugmodus zu aktivieren bzw. Bluetooth zu deaktivieren?
    Oder ist das permament an?
    Die Uhr kann man auch als Standalone verwenden wie die Samsung Gear?
    Besten Danke

    • Profilbild von Alex
      # 28.01.19 um 10:39

      Alex CG-Team

      @Switchgott Man kann einen "Nicht Stören"-Modus aktivieren, Bluetooth ist allerdings immer an und einen Flugmodus gibt es nichts.

  • Profilbild von Serdar
    # 21.01.19 um 17:07

    Serdar

    Kann man auf Nachrichten antworten bzw diktieren?

  • Profilbild von Na endlich
    # 21.01.19 um 15:09

    Na endlich

    @perer:
    Was für Zoll Gebühren denn. Für Uhren fallen doch kein Zoll in diesem Preisbereich an.
    Einfuhrumsatzsteuer in Höhe von 19% fällt an, wenn man nicht den priority Versand wählt.
    Die meisten sparen sich natürlich die Steuer aber wenn man es sofort, dringend und ganz besonders schnell braucht, muss man halt die 19% zahlen.

  • Profilbild von Kaik
    # 21.01.19 um 13:24

    Kaik

    Schade wäre perfekt wenn strava. Drauf laufen würde aber da bekomme ich ja die APP nicht drauf

  • Profilbild von Radler
    # 20.01.19 um 14:48

    Radler

    @ alex, Da die Uhr eine Laufstrecke aufzeichnen kann. Kann ich diese auch als gpx-Datei exportieren/speichern und mit einem anderen Programm öffnen???

    • Profilbild von Alex
      # 28.01.19 um 10:29

      Alex CG-Team

      @Radler Leider ist das nicht möglich. Man kann die Daten nur mit Google Fit und MyFitnessPal teilen.

  • Profilbild von perer
    # 17.01.19 um 18:02

    perer

    @ alex ,ich habe die uhr bei geekbuying am 15.01. bestellt per dhl express heute ist sie angekommen- unfassbar schnell.
    Da es der direkte weg war habe ich die zollgebühren mal mit eingeplant.
    Musste ich heute per nachname bezahlen so um die 22,-€ das ist ok.

    Ich finde die uhr wirklich super, muss sie noch ausgiebig testen 🙂 Es gab ca 3 updates als ich die uhr gestartet habe.

    Eine frage habe ich noch, ich habe bis jetzt noch keine möglichkeit gefunden wie ich mir die daten welche in der app zu sehen sind online anschauen kann so wie zb bei garmin/ whitings usw- ist das möglich?

    • Profilbild von Alex
      # 28.01.19 um 10:18

      Alex CG-Team

      @perer Das ist leider nicht möglich. Die Daten kannst du nur in der App und auf der Uhr einsehen.

  • Profilbild von Nage
    # 16.01.19 um 19:32

    Nage

    @F. Behrens: nicht ganz, die Pebble Time Round kam auch nur auf 2 Tage Laufzeit, weil sie sehr dünn war.

    Aber meine erste Pebble steel trage ich auch gerne noch im Urlaub. Lange Akkulaufzeit, sehr Robust, wasserdicht etc.

    Mal sehen wie zufrieden ich auf Dauer mit der Hybrid Uhr von withings bin. ?

  • Profilbild von F. Behrens
    # 16.01.19 um 18:43

    F. Behrens

    Alle Pebbles können schon seit 2012 always-on mit ECHTEN Laufzeiten von – je nach Modell – 5 bis 10 Tagen. Auch Garmin-Uhren können dank transreflektiven Displays je nach Modell bis zu 7 Tage schaffen. Allerdings ist dort im unteren Preisbereich (unter 300 Euro) die Qualität der Darstellung meines Erachtens bisweilen eher enttäuschend.

  • Profilbild von Nage
    # 14.01.19 um 21:01

    Nage

    @Gadgetfreak: habe meine Asus Zenwatch 3 mit always on genutzt und kam auf ca. 2 Tage Nutzungszeit.

    Die Ticwatch Pro ist wohl die einzige echte Smartwatch die durch das Konzept mit 2 layern ca. 5 Tage rausholt.

    Mehr geht einfach momentan nicht. Wenn man mehr will, sollte man über eine Hybrid Uhr nachdenken (siehe meinen Kommentar vorher).

  • Profilbild von Gadgetfreak
    # 14.01.19 um 18:45

    Gadgetfreak

    Kein Always On Display! d.h. die Uhr ist die meiste Zeit ein schwarzer Klotz am Handgelenk… finde das Amazfit Bip/Pace Konzept da einfach Lichtjahre weiter die die Uhrzeit permanent anzeigt… schön zu sehen wie "nervig" das ganze ist ab 4:15… oft "schiele" ich einfach kurz auf meine Uhr und möchte da dann die Uhrzeit sehen, dass ist mit fast allen Smartwatches inkl. Apple Watch unmöglich (es sei denn man kann mit 8h Akkulaufzeit leben ;)… finde es extrem seltsam, dass es nicht mehr Always On Uhren wie die Pace gibt…

    • Profilbild von JW
      # 16.01.19 um 15:38

      JW

      @Gadgetfreak: Kein Always On Display! d.h. die Uhr ist die meiste Zeit ein schwarzer Klotz am Handgelenk… finde das Amazfit Bip/Pace Konzept da einfach Lichtjahre weiter die die Uhrzeit permanent anzeigt… schön zu sehen wie "nervig" das ganze ist ab 4:15… oft "schiele" ich einfach kurz auf meine Uhr und möchte da dann die Uhrzeit sehen, dass ist mit fast allen Smartwatches inkl. Apple Watch unmöglich (es sei denn man kann mit 8h Akkulaufzeit leben ;)… finde es extrem seltsam, dass es nicht mehr Always On Uhren wie die Pace gibt…

      Also ich bin nach einem Jahr von BIP auf Galaxy Watch umgestiegen. Ja, keine 30-40 Tage Akkulaufzeit, aber 5 schaffe ich – Pebble-Niveau. Mit Always-On dann noch 3. Das finde ich ausreichend.

  • Profilbild von peter
    # 14.01.19 um 16:19

    peter

    Danke @ alex du sagst im video das die herzfrequenz alle 2 min gemessen wird das ist für mich auch völlig ausreichend.
    Wie ist das wenn man zb rennt oder fahrrad fährt wird sie da auch nur alle 2 min. gemessen?

    Das wars an fragen und nochmals vielen lieben dank .

    • Profilbild von Alex
      # 14.01.19 um 16:28

      Alex CG-Team

      Gerne 🙂 Wenn man läuft wird der Puls kontinuierlich gemessen, denke beim Radfahren ist es genauso, werde ich mal im Artikel ergänzen.

  • Profilbild von peter
    # 14.01.19 um 15:28

    peter

    @ alex vielen dank für die schnelle rückmeldung. Ich war nur verwundert das bei geekbuying.com das in der beschreibung steht: Language: English,Simplified Chinese,Traditional Chinese

    • Profilbild von Alex
      # 14.01.19 um 15:31

      Alex CG-Team

      Stimmt, steht bei GearBest (von da haben wir die Uhr) auch so in der Beschreibung. Sie wird auch auf Chinesisch ausgeliefert, aber dann verbindet man sie einfach mit der Huawei Health App, erhält direkt zwei Updates und dann ist sie komplett auf Deutsch 🙂

  • Profilbild von peter
    # 14.01.19 um 12:39

    peter

    Hallo, hat die Uhr deutsch als Sprache zur Auswahl?

    • Profilbild von Alex
      # 14.01.19 um 13:11

      Alex CG-Team

      Hallo peter,
      die Uhr ist komplett auf Deutsch genauso wie die App.
      LG, Alex

  • Profilbild von JW
    # 14.01.19 um 09:44

    JW

    Schade. Wenn sie noch eine Kalender-App drauf hätte, wäre es evtl. was für mich.

  • Profilbild von MobbyDick
    # 14.01.19 um 01:57

    MobbyDick

    Das heißt mit dem kleinen Speicher kann ich mir kein GoogleMaps installieren? Oder wenigstens eine App zum Ski fahren, bzw. für andere Aktivitäten? Das kann ja selbst meine 4 Jahre alte Garmin…

  • Profilbild von Nage
  • Profilbild von Nage
    # 13.01.19 um 19:47

    Nage

    @Timbo7731: schaue dir mal die ticwatch Pro an.

  • Profilbild von Nage
    # 13.01.19 um 19:45

    Nage

    @Thorben: Was hat die Uhr für ein Glas? Gorilla, Saphir oder nur normales Mineralglas?

    • Profilbild von Alex
      # 14.01.19 um 09:48

      Alex CG-Team

      Hi Nage,
      da weder Saphir- noch Gorillaglas von Honor erwähnt wird, gehe ich schwer davon aus, dass es sich um normales Glas handelt. Alles andere würde man wohl fürs Marketing nutzen.
      LG, Alex

  • Profilbild von Timbo7731
    # 13.01.19 um 19:42

    Timbo7731

    Ich suche etwas mit lokalem Speicher für Musik, gibt es da eine Empfehlung?

  • Profilbild von Nage
    # 13.01.19 um 19:38

    Nage

    @Nage: Was mir bei der Withings aber ein wenig fehlt:

    – Musiksteuerung
    – NFC
    – Temperatur-Anzeige

    Aber die Vorteile der Akkulaufzeit machen das, meiner Meinung nach, wieder wett. ?

  • Profilbild von Nage
    # 13.01.19 um 19:36

    Nage

    Hatte bisher eine Asus Zenwatch 3, eigentlich eine tolle Uhr von der Optik und Verarbeitung her (bis heute keine Kratzer nach über 2 Jahren).

    Was mich aber einfach immer mehr genervt hat (wie bei fast allen aktuellen Smartwatches): Die schlechte Akkulaufzeit und das lahme WearOS.

    Daher habe ich mich jetzt für eine Hybrid-Uhr entschieden und meine Auswahl ist auf die "Withings Steel HR Sport" gefallen.

    Bisher bin ich sehr angetan, dank "richtiger Zeiger" ist immer die Uhrzeit vernünftig ablesbar, der Akku hält megalange (locker 3 Wochen – schafft keine Smartwatch), die "Health Mate" App ist sehr gut und Schritte, Puls und Schlaf werden zuverlässig getrackt.

    Für den Preis von ca. 150 Euro bekommt man woanders mehr Smartwatch, aber auch die o.g. Nachteile. ?

  • Profilbild von Pizzarucksack
    # 04.01.19 um 06:13

    Pizzarucksack

    …dann ist es halt einfach ein schicker Fitness-Tracker. Warum auch nicht. Ich habe ihn bestellt – bin dennoch gespannt auf Alex´s Testbericht. Für 132,- ist es doch voll in Ordnung. Wenn man -so wie ich- das ganze WearOS-Zeugs nicht braucht, bei 1,2 Zoll Display eh nicht viel sieht, dann passt das so.

  • Profilbild von Mr. X
    # 26.12.18 um 07:57

    Mr. X

    @Thomas Schumacher: Der war's ?

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.