Test

Huawei Watch GT 3 46mm Smartwatch mit Lederarmband für 173,94€: Die Krone sitzt!

Die Huawei Watch GT 3 ist unsere Smartwatch-Empfehlung für unter 200€! Aktuell bekommt ihr die 46 mm Version mit Classic-Lederarmband für 173,94€ bei OTTO inklusive Versandkosten!

Die Huawei Watch GT 3 ist der Nachfolger der sehr beliebten Huawei Watch GT 2 und GT 2 Pro. Im Vergleich zur Huaweis „vollwertigen“ Smartwatch, der Watch 3, verzichtet man bei der GT 3 auf einige smarte Features, kommt dafür aber wieder auf eine Akkulaufzeit von bis zu 14 bzw. 7 Tagen (42mm). Dazu gibt es verbessertes Gesundheitstracking dank besserer Sensoren, ein Display-Upgrade und endlich die Möglichkeit, auf Nachrichten zu antworten. Ob man sich mit der neuen Krone auch auf den Thron setzen darf, erfahrt ihr im Test der Watch GT 3.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Huawei Watch GT 3 46 mmHuawei Watch GT 3 42 mm
Display1,43″ AMOLED, 466 x 466p, 326 ppi1,32″ AMOLED, 466 x 466 p, 352 ppi
Editionen (Armband)Active (Silikon), Classic (Leder), Elite (Edelstahl)Active (Silikon), Elegant (Leder), Elegant (Milanaise)
Akku455 mAh, 8 – 14 Tage Laufzeit292 mAh, 4 – 7 Tage Laufzeit
KonnektivitätBluetooth 5.2, GPS / Beidou / GLONASS / Galileo / QZSSBluetooth 5.2, GPS / Beidou / GLONASS / Galileo / QZSS
Speicher4 GB Speicher4 GB Speicher
FeaturesMusikspeicher & -steuerung, Bluetooth-Telefonate, Schrittzähler, Schlafüberwachung, Pulsmesser, Wecker, Push-Benachrichtigung, über 100 Sportmodi, drehbare KroneMusikspeicher & -steuerung, Bluetooth-Telefonate, Schrittzähler, Schlafüberwachung, Pulsmesser, Wecker, Push-Benachrichtigung, über 100 Sportmodi, drehbare Krone
SensorenBeschleunigungssensor, Gyroskopsensor, Geomagnetischer Sensor, Optischer Herzfrequenzsensor, Luftdrucksensor, TemperatursensorBeschleunigungssensor, Gyroskopsensor, Geomagnetischer Sensor, Optischer Herzfrequenzsensor, Luftdrucksensor, Temperatursensor
App-KompatibilitätHuawei Health Android 6, iOS 9Huawei Health Android 6, iOS 9
WasserresistenzATM 5 (Baden, Duschen, Schwimmen)ATM 5 (Baden, Duschen, Schwimmen)
Abmessungen | Band | Umfang | Gewicht45,9 x 45,9 x 11 mm | 22 mm | 140-210 mm | 42,6 g42,3 x 42,3 x 10,2 mm | 20 mm | 130-190 mm | 35 g

Huawei Watch GT 3 mit zwei Versionen (46 mm & 42 mm)

Wie schon bei der GT 2 gibt es auch bei der GT 3 wieder zwei Hauptversionen: die große 46 mm und die kleinere 42 mm Variante. Innerhalb dieser Größen hat man dann jeweils drei Editionen zur Auswahl. Bei der großen GT 3 46 mm sind das folgende:

  • Active Edition – 249€: Schwarzes Gehäuse mit schwarzem Fluoroelastomerarmband
  • Classic Edition – 269€: Silbernes Gehäuse mit braunem Lederarmband
  • Elite Edition – 329€: Silbernes Gehäuse mit silbernem Edelstahlarmband

Huawei watch gt3 46 mm

Huawei Watch GT 3 46mm kaufen »

Die kleinere Watch GT 3 42 mm fällt wie immer etwas günstiger aus:

  • Active Edition – 229€: Schwarzes Gehäuse mit schwarzem Fluoroelastomerarmband
  • Elegant Edition – 249€: Goldenes Gehäuse mit weißem Lederarmband
  • Elegant Edition – 299€: Goldenes Gehäuse mit goldenem Milanaise-Armband

Huawei Watch GT 3 42 mm

Huawei Watch GT 3 42mm kaufen »

Funktionell sind die beiden Größen diesmal gleich ausgestattet. Beide haben einen Lautsprecher, ein Mikrofon und Speicherplatz für Musik und ein paar Apps. Dass das Gehäuse, das Display und der Akku unterschiedlich groß ausfallen, versteht sich von selbst. Beim Akku spricht Huawei von 8 bis 14 Tagen bei der 46 mm Variante und von 4 bis 7 Tagen bei der 42 mm Version. Letzter Unterschied ist dann noch die Breite des Armbands, die bei 22 mm (46mm) bzw. 20 mm (42mm) liegt.

Design & Verarbeitung: Die Krone sitzt

Schön ist, dass wieder alle Varianten ein Edelstahl-Gehäuse vorweisen können. Die Rückseite besteht dann außen aus Kunststoff, nur in der Mitte sitzt eine gewölbte Saphirglaslinse über dem neuen Herzfrequenz-Modul „TruSeen 5+“. Das besteht jetzt aus acht Foto Fotodioden und zwei LEDs, beim Vorgänger waren es nur vier Fotodioden.

Huawei Watch GT 3 TruSeen 5 Sensoren

Das generelle Design erinnert sehr stark an die GT 2-Vorgänger, was in meinen Augen aber etwas Gutes ist.

Huawei Watch GT 3 vs Watch GT 2

Neu sind allerdings die Tasten. Die obere ist jetzt nämlich eine drehbare Krone samt Vibrationsfeedback, welche auch zur Systemnavigation genutzt werden kann. Die kennen wir schon von der Huawei Watch 3, genauso wie den eingravierten Schriftzug, der hier „HUAWEI WATCH GT“ lautet.

Huawei watch GT 3 Krone

Die Taste darunter ist nun recht flach und etwas breiter als noch bei der GT 2 und erinnert somit ebenfalls an die Watch 3. Das Edelstahlgehäuse ist bei unserer schwarzen Version eher matt gehalten und dabei dezent gebürstet.

Huawei Watch GT 3 Tasten

Das Displayglas ist zum Rand hin wieder „abgeknickt“, sodass das Display etwas aus dem Gehäuse herausragt. So kennen wir das schon von der GT 2 und es hat dort wie auch hier bisher nicht zu einer erhöhten Kratzer-Anfälligkeit geführt. Die Striche und Minutenzahlen auf der Lünette sind wieder ins Glas eingraviert, werden also nicht einfach abblättern oder über Zeit abgerieben. Gerade in Kombination mit einem analogen Watchface sieht die GT 3 echt schick aus.

Huawei Watch GT 3 2.5D Glas

Das bei unserer Version mitgelieferte schwarze Fluorelastomer-Armband ist das Gleiche wie schon bei der GT 2 und gefällt mir dementsprechend wieder gut. Die zwei Schlaufen erfüllen ihren Zweck und die metallene Dornschließe hält gut. Wer den Look der Uhr ab und zu mal ändern möchte, kann einfach ein beliebiges 22 mm Armband kaufen und anbringen.

Huawei Watch GT 3 Armband

Wie immer bei der GT-Reihe, ist auch die GT 3 gegen eindringendes Wasser geschützt. Dank Schutz bis zu einem Wasserdruck von 5 ATM kann man mit der Uhr duschen, baden und schwimmen. Tauchen, Wasserski fahren oder mit der Uhr saunen sollte man allerdings besser vermeiden.

huawei-watch GT 3 Wasserschutz

Display: Scharf, schnell & hell

Das Display misst im Durchmesser 1,43″ bei der großen und 1,32 Zoll bei der kleinen GT 3. Damit fällt es 3% bzw. 10% größer aus als bei den Vorgängern. Da das Gehäuse bei der großen Uhr gar nicht und bei der kleinen nur um 2% anwächst, hat man bei der GT 3 also eine bessere Screen-to-Body-Ratio. Dazu kommt noch die höhere Auflösung von 466 x 466 Pixeln, was zu einer Pixeldichte von 326 PPI (46 mm) und überdurchschnittlich scharfen 352 PPI bei der 42 mm Variante führt.

Huawei Watch GT 3 Display

Die Bildwiederholrate des Displays liegt bei 60 Hz, was für eine flüssige Darstellung und Bedienung sorgt. Hier und da hat man die Software auch um ein paar schöne Animationen ergänzt. Ebenfalls verbessert wurde die maximale Helligkeit, die jetzt bei 1.000 nits liegt. Ich habe für die Helligkeitsregelung wie immer auf die „Auto-Helligkeit“ vertraut und wurde nicht enttäuscht. Alternativ kann man sie manuell und stufenlos einstellen.

Huawei Watch GT 3 Helligkeit

An Watchfaces stehen einem zu Beginn 13 Stück direkt auf der Uhr zur Verfügung. Man kann natürlich auch ein eigenes Foto als Hintergrund festlegen. Das macht man über die Huawei Health App, in der man hunderte weitere kostenlose Watchfaces betrachten und installieren kann. Benutzt man ein Android-Smartphone, kann man auch Watchfaces kaufen. Die Preise liegen hier bei 0,24€ bis 4,99€, die Watchfaces können aber vor dem Kauf fünf Minuten lang kostenlos getestet werden.

Huawei Watch GT 3 Watchfaces App

Das Always-on-Display wurde ein wenig verbessert. Unter „Watchface & Startbildschirm“ kann man auf der Uhr das AOD aktivieren und einstellen, ob beim Anheben weiterhin das AoD angezeigt wird oder man die Uhr komplett „aktivieren“ möchte. Viele Watchfaces haben auch ein passendes AoD-Watchface integriert, welches dann angezeigt wird.

Huawei Watch GT 3 Watchface

Sollte das nicht der Fall sein, kann man eins von sechs Standard-AoD-Watchfaces als Ersatz einstellen. Leider ignoriert das Always-On-Display immer noch den „Nicht stören“-Modus, sodass ich es nachts manuell deaktivieren musste, da mich das Licht und das „Aktivieren-beim-Anheben“ sonst beim Schlafen stört.

Huawei Watch GT 3 Always On Display

Mir als Tester kommt die Beschreibung des Displays doch sehr bekannt vor, was daran liegt, dass die Huawei Watch 3 für 329€ das exakt gleiche Display benutzt. Und wie schon bei der Watch 3 kann ich Huawei auch hier nur ein tadelloses Display beurkunden. Wenn jetzt noch der Bug mit dem AoD gefixt wird, bin ich komplett zufrieden.

Huawei Watch GT 3 vs Watch 3

Bedienung der Watch GT 3

Wer schon einmal eine Huawei- oder auch Amazfit-Uhr genutzt hat, wird sich bei der GT 3 sehr schnell zurechtfinden. Neu ist eigentlich nur die Krone, mit der man jetzt in Apps und durch App-Listen scrollen kann. Auch bei Workouts kann man so zwischen den einzelnen Datenseiten wechseln. Dabei bekommt man ein Vibrationsfeedback am Handgelenk, welches deutlich präziser ausfällt als bei der Amazift GTR 3 Pro, die ich zuletzt getestet habe. Wer keine Vibration dabei möchte, kann diese in den Einstellungen auf der Uhr deaktivieren.

Huawei Watch GT 3 App Liste

Ebenfalls neu für die GT-Reihe ist das App-Raster, welches standardmäßig aktiviert ist. Diese, von der Apple Watch „inspirierte“, App-Übersicht kennen wir schon von der Huawei Watch 3. Die einzelnen Apps kann man durch langes drücken auf das Icon auch im Raster verschieben, sodass die meistgenutzten direkt in der Mitte zu finden sind. Mit der Krone kann man aus dem Raster raus und reinzoomen. Wem diese Übersicht nicht zusagt, wechselt in den Einstellungen wieder auf die klassische Liste.

Huawei Watch GT 3 App Raster

Die sonstige Navigation bleibt wie gehabt. Zur App-Liste oder -Raster gelangt man durchs Drücken der Krone. Ist man in einer App oder nicht auf dem Watchface fungiert sie als Home-Taste sowie Einschalter für das Display und bei langen Drücken auch als Power-Button für die ganze Uhr. Die untere Taste ist wie immer frei mit einer App belegbar.

Huawei Watch GT 3 46mm kaufen »

Oberhalb des Ziffernblatts (Homescreen) befinden sich ein paar Schnelleinstellungen wie „Nicht stören“, Bildschirm (dauerhaft) ein (5/10/15/20 Min.), Telefon suchen, Wecker, Lautsprecher trocknen und Einstellungen. Außerdem sieht man hier noch den Verbindungs- sowie Akkustatus und das Datum.

Huawei Watch GT 3 Schnelleinstellungen

Unterhalb des Homescreens sind dann alle Benachrichtigungen der Apps (z.B. WhatsApp, Skype, Telegram usw.) aufgelistet, für die man Benachrichtigungen auf der Uhr aktiviert hat. Links vom Homescreen ist der Huawei Assistant TODAY. Mehr als ein rudimentärer Sprachassistent, der nur mit Huawei-Smartphones funktioniert, das aktuelle Wetter, Musik und ein aktueller Timer bzw. Stoppuhr werden hier aber nicht angezeigt.

Huawei Watch GT 3 Benachrichtigungen

Rechts findet man die als Karten bezeichneten Widgets. Hier kann man bis zu sechs von 16 „Karten“ auswählen: Schlaf, Stress, Puls, Musik, Wetter, Mondphase, Aktivitätsringe, Barometer, Laufindex, Ruhepuls, Hauttemperatur, Anrufliste, Kontakte, Blutsauerstoffsättigung (SpO2), Kompass, Trainingspläne. Leider sind die wenigsten dieser Widgets „anklickbar“ und öffnen dann die ganze App. Gerade bei den Aktivitätsringen zum Tracking der täglichen Bewegung wäre eine Verknüpfung zur vollen Uhr-App doch sinnvoll.

Huawei Watch GT 3 Aktivitaet Widget

Smarte Funktionen & Apps

Die zwei großen Neuerungen gegenüber der GT 2 sind die Möglichkeit, auf Nachrichten direkt von der Uhr aus antworten zu können und die AppGallery mit Dritthersteller-Apps. Vom Vorgänger schon bekannt sind Funktionen wieder der Musikspeicher für MP3-Dateien (nur für Android). Man hat ca. 2GB Speicher dafür frei, kann aber wie gesagt nur lokale Dateien vom Handy auf die Uhr übertragen und diese dann über den Lautsprecher der Uhr oder über Bluetooth verbundene Kopfhörer hören. Bei Apps wie Spotify, Amazon oder YouTube Music kann man die Uhr nur als Fernbedienung benutzen.

Huawei Watch GT 3 Musik

Ebenfalls wieder möglich ist die Bluetooth-Telefonie bei aktiver Verbindung zu Smartphone. Man kann in der Huawei Health App auch Favoriten-Kontakte festlegen und die dann direkt von der Uhr aus anrufen. Beim Kochen oder wenn das Handy zu weit weg liegt, ist das schonmal ganz praktisch.

Huawei Watch GT 3 Anruf

Antworten auf Nachrichten von WhatsApp & Telegram

Dieses Feature wurde erst durch das neuste Update Ende Januar hinzugefügt. Es funktioniert auch nur in Verbindung mit Android-Smartphones und nur mit Nachrichten von WhatsApp, Facebook Messenger und Telegram. Man kann entweder mit einem von 80 Emojis oder einer vorformulierten Nachricht antworten. Diese fertigen Antworten kann man in der Huawei Health App unter dem Punkt „Schnelle Antworten“ selber sortieren, löschen und hinzufügen. Sie dürfen bis zu 36 Zeichen lang sein, also beispielsweise: „Ja ich habe China-Gadgets abonniert.“

Huawei Watch GT 3 Nachrichten beantworten

Bis zu 15 solcher Schnellantworten kann man festlegen und das Ganze funktioniert wie erwartet. Eine wirklich sinnvolle und lang erwartete Funktion hat es damit endlich auf die Huawei Watch GT-Reihe geschafft. Ich würde mir noch ein paar mehr unterstützte Messenger wünschen, aber ein Anfang ist gemacht.

Huawei Watch GT 3 Emojis

Was mich bei den 80 unterstützten Emojis aber stutzig macht, ist, dass man diese als Schnellantwort verschicken kann, sie aber nicht in eingehenden Nachrichten angezeigt werden. Dort werden sie weiterhin durch einen nichtssagenden * ersetzt. Da die Emojis ja bereits im System sind, hoffe ich hier auf das nächste Update.

Huawei Watch GT 3 Emoji Stern

35 Apps in der AppGallery

Ja, mehr Apps sind es wirklich noch nicht. Man ruft die AppGallery über die Huawei Health App auf und kann dort die Apps (de)installieren. Allerdings muss ich sagen, dass sich bei der App-Auswahl seit der ersten Verfügbarkeit des Features auf der GT 2 Pro nicht viel getan hat. Vor ca. einem Jahr waren bei der GT 2 Pro 16 Apps verfügbar, jetzt sind es eben 35. Somit sind in fast einem Jahr gerade einmal 19 Apps dazugekommen, was nicht die größte Hoffnung für die Zukunft macht. Ein kleiner Lichtblick ist, dass das Feature jetzt auf der normalen GT 3 verfügbar ist und nicht nur auf der teureren Pro-Version, was Entwicklern vielleicht ein bisschen mehr Motivation für die App-Entwicklung gibt.

Huawei Watch GT 3 Maps Navigation

Von den 35 Apps sind für mich persönlich nur ein bis zwei wirklich sinnvoll und das sind die Maps-Apps. Es gibt einmal Huaweis eigene Petal Maps und ein Companion für Google Maps. Letztere App kommt aber nicht von Google selbst, sondern von einem Dritthersteller. Beide Apps zeigen auf der Uhr aber nur die Richtungsanweisungen und keine Karte, das wäre für den Prozessor und die gerade einmal 32 MB Arbeitsspeicher wohl zu viel. Hier mal alle verfügbaren Apps in der Übersicht.

Huawei Watch GT 3 AppGallery Apps

Die Huawei Watch GT 3 ist immer noch keine komplette Smartwatch, arbeitet sich aber immer weiter an diesen Status heran. Was weiterhin fehlt, ist eine Möglichkeit mit der Uhr zu bezahlen, Emoji-Support und deutlich mehr Apps. Man merkt aber, dass Huawei mit jeder neuen GT-Uhr einen kleinen Schritt in die richtige Richtung macht.

Huawei Watch GT 3 Apps

Alle standardmäßig auf der Uhr vorhandenen Apps sind: Training, Trainingsaufzeichnungen, Trainingsstatus, Herzfrequenz, SpO2, Hauttemperatur, Healthy Living, Aktivitätsaufzeichnungen, Schlaf, Stress, Atemübungen, Anrufliste, Kontakte, Musik, Barometer, Kompass, Notifications, Wetter, Stoppuhr, Timer, (smarter) Wecker, Taschenlampe, Telefon suchen und Einstellungen.

Alltagstracking

Wie schon von der GT 2 bekannt, kann man so ziemlich alle täglichen Gesundheitsdaten dauerhaft tracken lassen. Schlaf, Bewegung, Puls, Stress, Blutsauerstoffsättigung und neuerdings auch die Hauttemperatur kann die GT 3 überwachen. Beim Schlaf werden leichter, tiefer, REM-Schlaf und Wachphase aufgezeichnet. Zusätzlich wird auch die Atmungsqualität und der Puls während des Schlafs überwacht. Besonders genau sind dabei die Einschlaf- und Aufwachzeiten, die kaum zu früh oder spät sind.

huawei watch GT 3 Schlaf

Beim Pulstracking kann man zwischen intelligentem und Echtzeit-Tracking wählen. Der Modus „Intelligent“ passt die Messfrequenz an den aktuellen Aktivitätsstatus an. Sitzt man also am Schreibtisch, erfolgt die Messung nur alle paar Minuten, geht man aber spazieren, wird jede Minute gemessen. Das Pulstracking beim Workout erfolgt aber immer kontinuierlich. Auch Warnungen bei zu hohem oder niedrigen Puls kann man einstellen. Sowohl Puls- als auch Schritttracking sind, verglichen mit einer Garmin Venu 2 sehr genau.

Huawei Watch GT 3 Puls

Das Stresstracking ermittelt anhand der Herzvariabilität das aktuelle Stresslevel und es gibt auch Atemübungen, um Stress zu reduzieren. Die Blutsauerstoffsättigung (SpO2) wird rund um die Uhr und auch während Workouts gemessen. Allerdings erkennt die Uhr hier vergleichen mit einem Pulsoximeter gerne mal eine zu niedrigen Wert. Auch die neue Hauttemperaturmessung ist eher ein Gimmick und für mich kein wirklich sinnvoller Messwert.

HUAWEI WATCH GT 3 Stress SpO2

Sinnvoller ist da eher die Erinnerung ans Bewegen, nachdem man eine Stunde gesessen hat und die neue Funktion „Healthy Living“. Dabei stehen die drei Ziele Aktivität, Schlaf und Stimmung im Fokus. Zu Beginn wählt man eins von fünf Zielen aus, gibt seine Daten ein und die jeweiligen Tagesziele werden berechnet. Ziele sind dann z.B. die Schrittzahl, tägliche Aktivitäten, Atemübungen, regelmäßiger und langer Schlaf, Wasser trinken und Lächeln. An all diese Aufgaben kann man erinnert werden und die Erfüllung füllt die drei Kleeblätter aus. Gerade das rechtzeitige Einschlafen und Trinken sind für mich persönlich sinnvolle Erinnerungen.

Huawei Watch GT 3 Healthy Living

Sporttracking mit Dual-GPS

Neben dem Alltagstracking kann die GT 3 natürlich auch einige Sportarten tracken. Über 100 Sportarten werden insgesamt unterstützt und 19 davon sind Profi-Modi: Die 19 Profi-Modi sind: Laufen (In-/Outdoor), Gehen (In-/Outdoor), Radfahren (In-/Outdoor), Schwimmen (In-/Outdoor), Seilspringen, Bergsteigen, Wandern, Trailrunning, Skifahren, Snowboarden, Langlauf, Triathlon, Crosstrainer, Rudergerät und Freies Training. Die sechs fett markierten Sportarten werden, wenn gewünscht, automatisch erkannt. Die Geh-Erkennung ist allerdings nicht sehr sensibel und erkennt spazieren oftmals erst extrem spät.

Huawei Watch GT 3 Sporttracking

Dazu gibt es wieder 17 in vier Level unterteilte Laufkurse, man kann eigene Laufkurse in der Health App erstellen und sich einen AI-Laufplan erstellen lassen. Grundlegend gibt es einen 3K, 5K, 10K sowie Halb-/Marathon und einen Basic-Plan. Man gibt zu Beginn wieder seine Daten, Lauferfahrung, Schnelligkeit, Ziel und potenzielle Trainingstage ein und dann wird ein Trainingsplan erstellt. Dieser ist auch auf der Uhr einsehbar und leitet einen durch die Workouts. Der Plan wird dann dynamisch anhand der gesammelten Laufdaten angepasst. Gerade für bis zu 10K Läufe ist so ein Plan sicherlich sinnvoll, für einen Halb-/Marathon hat man dann vermutlich einen eigenen Plan parat.

Huawei Watch GT 3 KI Laufplan

Ebenfalls neu ist, dass man jetzt Brustgurte, Geschwindigkeits-/Kadenzsensoren und Leistungsmesser per Bluetooth direkt mit der Uhr verbinden kann (Einstellungen > Bluetooth > Typ auswählen). Ist der Brustgurt mit der Uhr verbunden, kommen die Pulsdaten auch nicht mehr von der Uhr, sondern vom Gurt. Gerade für Intervalltraining, HIIT-Workouts und bei Krafttraining ist das genauere Pulstracking eines Brustgurts sinnvoll. Die beiden anderen Geräte sind vermutlich fürs Radfahren oder den Heimtrainer gedacht.

Huawei Watch GT 3 Brustgurt

Das Tracking der Laufstrecke soll dank Dual-GNSS (L1 und L5 Dualband) und fünf unterstützten Satellitensystemen (GPS, Beidou, GLONASS, Galileo, QZSS) noch genauer sein. Der GPS-Fix benötigt aber weiterhin 5-10 Sekunden, was aber ein guter Wert ist. Das Tracking selber ist dann genau, allerdings nicht das Upgrade, das ich erhofft hatte. Die Abweichung zur Garmin beträgt weiterhin ca. 3%, was für mich als Hobbyläufer aber in Ordnung geht.

Huawei Watch GT 3 vs Garmin Venu 2

Auf der Uhr selber kann man für das Laufen Ziele, Erinnerungen, einen Pacemaker und die automatische Pause aktivieren. Des Weiteren lassen sich automatische Abschnitte nach Zeit oder Entfernung oder durch manuelles Drücken der unteren Taste aktivieren. Auch ein komplettes Intervalltraining beim Laufen oder Radfahren ist auf der Uhr einstellbar. Komplett mit Aufwärmen, Laufphasen, Pausen, Wiederholungen und einer Entspannungsphase am Ende.

Huawei Watch GT 3 Abschnitte Intervalltraining

Nach dem Laufen kann jetzt für zwei Minuten die Herzfrequenzerholung gemessen werden. Das ist ein Indikator für die Erholungsfähigkeit, aerobe Kapazität und den allgemeinen Fitnesszustand. Die ganzen gesammelten Daten bekommt man dann direkt auf der Uhr zu sehen, in der App ist das Ganze aber nochmal übersichtlicher.

Huawei Watch GT 3 Laufen Daten

Neben, Dauer, Kalorien, Tempo, Geschwindigkeit, Kadenz, Schrittlänge, Schritte, Puls werden auch Höhenmeter (Auf/Abstieg), die Trainingsbelastung, der VO2-Max-Wert und die Regenerationszeit berechnet.

Huawei Watch GT 3 Laufdaten

Neu ist, dass man die gelaufene und aufgezeichnete Route jetzt direkt über die Health App als GPX oder KML-Datei exportieren und auch teilen kann. Auch TCX-Dateien für die gesammelten Fitnessdaten können exportiert werden. Gelaufene Routen können auch gespeichert und als Vorlage direkt von der Uhr gestartet werden. Ebenso kann man unter „Konto>Meine Route“ Routen von Komoot oder aus GPX-Dateien importieren. Komoot ist ein gutes Stichwort, denn unter „Konto>Datenschutzverwaltung>Datenfreigabe“ ist Adidas Running und Komoot gelistet. Man kann seine Fitnessdaten also direkt mit den Diensten synchronisieren. Für Strava muss man leider weiterhin den Umweg über Health Sync gehen.

huawei watch GT 3 Route Exportieren

Gerade fürs Laufen und Radfahren bietet die Huawei Watch GT 3 extrem viele Möglichkeiten und aufgezeichnete Daten. Dazu kommt noch die Möglichkeit Brustgurte zu koppeln und die Daten zu exportieren, womit man endgültig zu Garmin und Co aufschließen konnte. Bei anderen Sportmodi wie z.B. Yoga und Klettern werden oftmals nur der Puls, die Zeit und die Kalorien getrackt. Dafür gibt es also vielleicht noch besser geeignete Uhren.

Huawei Watch GT 3 46mm kaufen »

Huawei Health App

Als App kommt natürlich wieder Huawei Health zum Einsatz, die für Android (hier direkt von Huawei) und iOS verfügbar ist. Auch in der Version 12 hat sich nicht sonderlich viel verändert. Es gibt fünf Reiter, von denen der neue „Entdecken“-Reiter bisher einen Link zum Huawei Shop, Tipps zur Gesundheit und Sport sowie Veranstaltungen beinhaltet. Sonst sieht man im Reiter „Health“ alle Gesundheitsdaten und kann sich diese sehr detailliert angucken.

Huawei Watch GT 3 Huawei Health App

Unter „Training“ kann man Laufpläne erstellen und verwalten, Laufkurse absolvieren und Outdoor-Radfahrten starten. Bei „Geräte“ findet man die Uhr und alle dazugehörigen Einstellungen. Leider können nicht alle Einstellungen gleichermaßen auf der Uhr und in der App vorgenommen werden. Das macht Amazfit aktuell noch besser und da würde ich mir ein Update wünschen. Bei „Konto“ nimmt man seine Kontoeinstellungen vor.

Akkulaufzeit & Laden

Die Akkulaufzeit soll für die 46 mm Version (455 mA) wieder bei 8 bis 14 Tagen liegen. Die 42 mm Variante (292 mAh) soll 4 bis 7 Tage lang durchhalten. Das hängt natürlich immer von der Nutzung ab und besonders davon, wie oft und lang man pro Woche das GPS Tracking nutzt sowie wie lang das Display aktiv ist und auf welcher Stufe die Displayhelligkeit steht. Ich kam auf bisher auf 10-12 Tage Laufzeit. Dabei sah meine Nutzung folgendermaßen aus:

  • alles an Gesundheitstracking dauerhaft aktiviert
  • Benachrichtigungen von WhatsApp, Banking-App, Kalender, Health
  • täglicher Wecker
  • Aufsteh-Erinnerung
  • automatische Helligkeit

Zusätzlich habe ich die Uhr natürlich auch noch getestet, war also oft in Apps und Einstellungen unterwegs. Der größte Akkufresser ist wie immer das GPS-Tracking, dicht gefolgt von der Displayzeit.

Huawei Watch GT 3 Laden

Aufgeladen wird die GT 3 kabellos über die mitgelieferte 5 Watt Qi-Ladeschale. Der volle Ladevorgang von 0% auf 100% braucht 90 Minuten. Nach 30 bzw. 60 Minuten ist man aber immerhin schon bei 46% bzw. 77%. Einerseits ist es schön, dass man die Uhr kabellos laden kann und der Qi-Standard unterstützt wird. Andererseits geht das Laden über Metallkontakte immer noch schneller, wie die GTR 3 Pro zeigt.

Huawei Watch GT 3 Ladeschalen

Die Ladeschale der GT 2 Pro hatte noch einen ganz normalen USB-C-Anschluss, bei der GT 3 ist das Kabel fest verbunden – schade!

Huawei Watch GT 3 kaufen?

Die Huawei Watch GT 3 ist eine sinnvolle Weiterentwicklung der Watch GT 2 mit schnellerem, größerem und hellerem Display, guter drehbarer Krone, verbesserten Sensoren, der Möglichkeit auf Nachrichten zu antworten, Brustgurte zu koppeln und die Sportdaten zu exportieren. Damit macht man in vielen Bereichen einen sinnvollen Schritt nach vorne und bietet ein immer kompletter werdendes Paket für aktuell ~210€. Zusätzlich schafft man es trotz der Upgrades die Laufzeit auf guten 10-12 Tagen zu halten. Daher sollten sich alle, die so eine „Smartwatch“ bzw. „Fitnesstracker Pro+ Ultra“ suchen, die Huawei Watch GT 3 ganz genau angucken.

Huawei Watch GT 3 Minimal Watchface

Der Preis wird sicherlich einigen sicher noch übel aufstoßen, wobei man bedenken muss, dass auch die GT 2 (46 mm) mal bei 229€ UVP gestartet ist. Die aktuell beste Alternative (gerade für iOS) ist die Amazfit GTR 3 Pro, die wir natürlich auch getestet haben.

  • Schickes Design & gute Verarbeitung
  • Krone mit gutem Feedback
  • großes, helles, scharfes 60Hz Amoled mit vielen Watchfaces
  • Antworten auf Nachrichten endlich möglich
  • Alltagstracking: gutes Schlaftracking & Pulstracking
  • Brustgurt koppeln möglich
  • gutes & schnelles Dualband GPS
  • Intervalltraining, individuelle KI Laufpläne, Trainingsanalyse
  • Strecke exportieren & synchronisieren
  • gute Akkulaufzeit
  • kein Spotify & Co.
  • nur 35 Apps
  • kein EKG
  • keine Emojis
  • viele Einstellungen nur auf Uhr oder in App verfügbar
  • nicht bei iOS: Musikspeicher, kostenpflichtige Watchfaces, App Gallery Apps, Antworten auf Nachrichten

Was sagt ihr zu der Huawei Watch GT 3? Gelungenes Upgrade oder zu wenig Fortschritt?

f37f36521b984955b18727745daea6bb Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Alex

Alex

Begeistert von den stets innovativen Smartphones aus Fernost. Neben Smartphones teste ich auch Smartwatches & Fitnesstracker und bin oft für unseren YouTube-Kanal vor der Kamera.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (69)

  • Profilbild von Kameramann
    # 26.10.21 um 19:48

    Kameramann

    Und, kann man sagen, ob sie den Aufpreis gegenüber der Amazfit GTR 3 pro wert ist? Ähnlich ist sie ja!

    • Profilbild von diginix
      # 26.10.21 um 21:14

      diginix

      Im Vergleich zur GTR 3 Pro fehlt Alexa und weiterhin wahrscheinlich auch Strava Sync.

      • Profilbild von fabi96
        # 27.10.21 um 10:19

        fabi96

        Kann man alles nach patchen 💁🏻‍♂️

        • Profilbild von diginix
          # 27.10.21 um 12:35

          diginix

          @fabi96: Kann man alles nach patchen 💁🏻‍♂️

          Wie bekommst du Strava Sync in die Huawei App?
          Huawei hatte in seinem Forum vor über einem Jahr schon auf die zahlreichen Nutzer Fragen zum fehlenden Strava Sync immer nur hinhaltend reagiert. Daher wird das wohl bis heute nicht implementiert sein und gilt somit generell für alle Huawei Uhren.

    • Profilbild von McLeod 18
      # 26.10.21 um 23:33

      McLeod 18

      Das würde mich auch interessieren. Allerdings finde ich Alexa auf der amazfit auch sehr reizvoll

      • Profilbild von RK
        # 27.10.21 um 18:33

        RK

        Strava Sync soll wohl demnächst mit einem Health Update kommen.

        Bis dahin könnte man die Health Sync App aus der Appgallery verwenden , diese zieht die Daten aus Health und überträgt sie auf Strava. Funktioniert einwandfrei

    • Profilbild von Alex
      # 27.10.21 um 10:18

      Alex CG-Team

      Das können wir erst wirklich sagen, wenn wir beide getestet haben.
      Die GT 3 hat den Vorteil, dass das Gehäuse aus härterem Edelstahl besteht, die GTR 3 Pro hat dagegen weicheres Aluminium. Weiterhin soll die GT 3 laut Hersteller 2 Tage länger durchhalten, das muss man aber erst testen.
      Dafür bietet die GTR 3 Alexa-Unterstützung und vermutlich wieder Strava-Integration.
      Zu guter Letzt ist natürlich auch noch das Design ein Unterschied, was bei einer Uhr auch nicht unwichtig ist.
      Akut sehe ich keinen direkten Grund, die 50€ mehr auszugeben, vorausgesetzt das GPS ist bei der GTR 3 diesmal auf einem Level mit Huawei.
      LG Alex

      • Profilbild von Erlacher Ernst
        # 27.10.21 um 20:47

        Erlacher Ernst

        Habe die GTR 3 pro heute getestet, kilometerangabe stimmt genau.

      • Profilbild von Erlacher Ernst
        # 27.10.21 um 20:51

        Erlacher Ernst

        Kurzer Nachsatz zu meiner vorigen Antwort, Puls messung sehr ungenau bei der GTR 3 pro, gibt viel zu hohen Puls an, gemessen zum Brustgurt fast 30 % mehr, hoffentlich kommt ein Update.

  • Profilbild von xZadian97
    # 26.10.21 um 22:14

    xZadian97

    Kann auf der Uhr Google Pay genutzt werden?

    • Profilbild von Gast
      # 26.10.21 um 22:37

      Anonymous

      Du, das ist Huawei und die dürfen keine Google-Dienste nutzen. Google Pay funktioniert nur bei Uhren mit Wear OS, also alles was von Fossil kommt und wofür die produzieren, wie Skagen, Diesel ua., dann noch TicTatch und die letzte von Samsung, die 4.
      Wenn es nur um Google Pay geht und du mit täglich einmal laden leben kannst, dann würde ich auf Fossil achten. Habe mir selbst die Garrett Hr 5th Gen letztes Jahr Ende November im Angebot direkt bei Fossil für 86€ gekauft.
      Vielleicht gibt es da in den kommenden Wochen wieder ähnliche Aktionen und Preise?

      • Profilbild von xZadian97
        # 26.10.21 um 23:10

        xZadian97

        Ok Danke. Gibt es denn eine Uhr mit Google Pay, 1 Woche Akkulaufzeit, Musikspeicher und GPS? muss auch nicht weiter Smart sein? 🙃

        • Profilbild von Alex
          # 27.10.21 um 09:59

          Alex CG-Team

          Was du beschreibst ist der Traum eines jeden Smartwatch-Nutzers, aber das gibt es leider noch nicht. Die Uhr mit Google Pay und der längsten Akkulaufzeit (3 Tage) hat die TicWatch Pro 3 und Pro 3 Ultra.
          https://www.china-gadgets.de/ticwatch-pro-3-smartwatch/
          https://www.china-gadgets.de/ticwatch-pro-3-ultra/
          LG Alex

        • Profilbild von xZadian97
          # 27.10.21 um 23:13

          xZadian97

          Danke Alex! Ja man kann ja träumen und ich hab das Gefühl, die Erfüllung ist ganz nah, vielleicht noch 1 oder 2 Generationen. Mal schauen wie es sich so entwickelt.

        • Profilbild von Gast
          # 27.10.21 um 11:07

          Anonymous

          @Alex

          Hmmmm, habe gelesen, dass die TicWatch wenn die nur mit dem einfachen Display komplett ohne smarte Funktionen läuft angeblich auf 30 Tage kommen soll.
          Wäre interessant zu wissen wie lange die überlebt wenn man sie dazu nur aktiviert wenn man z.B. 1-2 Stunden am Tag GPS trackt, also Joggen. Dazu die selbe Zeit noch Bluetooth und sagen wir mal, 5 Zahlungen mit NFC und ansonsten wird sie nur im LCD Modus betrieben.

          Vielleicht schafft sie ja dann 6 oder sogar 7 Tage?

          Könntet ihr das nicht einmal testen?
          Also einmal durchlaufen lassen im LCD Betrieb um zu schauen ob sie 30 Tage schafft.
          Dann, nehmen wie je 1 Stunde täglich GPS und Bluetooth, selbst umrechnen kann ja jeder wenn es dann 2 Stunden sind) und die Aktivierung von NFC bei 5 Zahlungen, schätze mal vor der Kasse an und danach aus stellen, insgesamt sehr großzügige 30 Minuten.

          Was schafft die TicWatch bei so einem Szenario?

    • Profilbild von Smartwatch Mojo
      # 30.10.21 um 16:12

      Smartwatch Mojo

      Nein. Auf der Uhr ist der Huawei Wallet installiert. Funktioniert aber wohl nur mit Huawei Handy. Außerdem wird Huawei Wallet nicht überall unterstützt, da man hier auf Bluecode aufbaut.

  • Profilbild von Anonymous
    # 27.10.21 um 08:05

    Anonymous

    Lt. einer großen deutschen Computerzeitung läuft die Uhr mit Harmony OS. Das wäre natürlich genial!

    • Profilbild von Alex
      # 27.10.21 um 10:01

      Alex CG-Team

      Das wage ich ganz stark zu bezweifeln, denn 4GB Massenspeicher und vor allem 32 MB Arbeitsspeicher reichen ganz sicher nicht aus, um Harmony OS zu betrieben. Die Watch 3 hat zB. 2 GB RAM / 16 GB Speicher.
      https://www.china-gadgets.de/huawei-watch-3-smartwatch/
      LG Alex

      • Profilbild von fabi96
        # 27.10.21 um 12:04

        fabi96

        Es läuft harmony os drauf hab bei huawei selbst nachgefragt die haben es bestätigt und auch in denn videos sieht es stark nach Harmony os aus😉

        • Profilbild von Alex
          # 27.10.21 um 13:35

          Alex CG-Team

          Die Frage ist dann, in welcher Form, denn das exakt gleiche System wie auf der Huawei Watch 3 wird es sicherlich nicht sein, dafür reicht der Arbeitsspeicher einfach nicht. Huawei nennt gerne einfach alles HarmonyOS, spricht aber von grundlegend verschiedenen Dingen.
          Hier ein Videos, was das gut erklärt: https://www.youtube.com/watch?v=el9Wxwui1dw

        • Profilbild von fabi96
          # 27.10.21 um 19:13

          fabi96

          Harmony os braucht gar nicht soviel Speicher bzw. RAM das is ja einer der Vorteile von Harmony os

      • Profilbild von Huawei type
        # 01.03.22 um 21:18

        Huawei type

        Meine huawei watch gt3 läuft nach Bild zufolge mit harmony os

        Kommentarbild von Huawei type
        • Profilbild von Huawei type
          # 01.03.22 um 21:23

          Huawei type

          Und hier die aktuelle Software Version Werdert ihr die Uhr auch testen China gadget, hoffe ich konnte interessenten weiterhelfen

          Kommentarbild von Huawei type
        • Profilbild von jonasgies
          # 06.03.22 um 18:52

          jonasgies

          Alex werdet ihr die Uhr auch testen Im Vergleich zu der 3 lg

        • Profilbild von Alex
          # 03.03.22 um 14:32

          Alex CG-Team

          Ja unsere auch, aber das ist wie gesagt nicht das gleiche HarmonyOS welches auf deren Smartphones läuft sondern mehr oder weniger LiteOS unter neuem Namen.

    • Profilbild von Wolli
      # 27.10.21 um 10:14

      Wolli

      @Anonymous: Lt. einer großen deutschen Computerzeitung läuft die Uhr mit Harmony OS. Das wäre natürlich genial!

      Was ist an einem Nischensystem ohne Support oder gar vernünftige Anwendungen (bei uns) denn so genial?

      • Profilbild von Anonymous
        # 27.10.21 um 10:52

        Anonymous

        Mit "genial" war ich vielleicht zu überschwänglich – einigen wir uns auf den Begriff "bemerkenswert", da eine Uhr mit Android-OS und 14 Tagen Laufzeit schon etwas besonderes wäre. Es wäre auch nicht ausgeschlossen, dass für das OS in Zukunft keine brauchbaren Anwendungen auftauchen könnten. Aber gem. obiger Antwort von Alex hat sich das jetzt eh erledigt.

        • Profilbild von Wolli
          # 27.10.21 um 14:00

          Wolli

          @Anonymous: Aber gem. obiger Antwort von Alex hat sich das jetzt eh erledigt.

          Stimmt schon, eine längere Laufzeit für androidbasierte Uhren wäre schon genial.
          Nur, Huawei war schon immer eine verlogene Bude, mit bestenfalls Halbwahrheiten und gefälschten Produktbildern, die der Realität regelmäßig nicht stand hielten. Von daher, danke für deine Frage.

          Wusste bisher auch noch nicht, dass die alles mit Harmony betiteln, was nicht bei drei auf dem Baum ist.

    • Profilbild von Smartwatch Mojo
      # 30.10.21 um 16:14

      Smartwatch Mojo

      Es läuft HarmonyOS 2.1.0 drauf.

  • Profilbild von Gast
    # 27.10.21 um 08:30

    Anonymous

    Eure Preisaufstellung liest sich so, als wären die FreeBuds nur bei Huawei direkt dabei, bei Amazon zumindest sind sie aber auch inklusive.

    Kommentarbild von Anonymous
  • Profilbild von Ark
    # 27.10.21 um 20:15

    Ark

    Hatte schon eine Watch gt eine Watch fit eine watch gt 2 pro und jetzt eine huawei watch 3 bin sehr zufrieden mit alle Uhren die ich jemals von Huawei hatte. Kann Huawei Smartwatches und fitnesstracker einfach nur weiterempfehlen.

    • Profilbild von Wolli
      # 27.10.21 um 22:42

      Wolli

      @Ark: Hatte schon eine Watch gt eine Watch fit eine watch gt 2 pro und jetzt eine huawei watch 3 bin sehr zufrieden mit alle Uhren die ich jemals von Huawei hatte. Kann Huawei Smartwatches und fitnesstracker einfach nur weiterempfehlen.

      Ende der Werbung.

      Selbst bei meinen extrem geringen Ansprüchen sind das nur schön blank polierte Amazfit Uhren, überteuert bis dorthinaus, und für das viele Geld kaum mehr Funktion als so ein 40€ Mi Band 6.
      Und wer holt sich schon dauernd die jeweils neueste Generation, wenn man mit dem bisschen Funktion doch angeblich so zufrieden ist. Werbebot?

      • Profilbild von fabi96
        # 28.10.21 um 10:05

        fabi96

        Naja die gt hat schon mehr zu bieten als ein mi Band 😉 und jedes ja ne aber ich überlege schon meine 2er auf die 3er wechseln

        • Profilbild von Ark
          # 28.10.21 um 18:46

          Ark

          @fabi96
          Würde dir den Wechsel auf watch 3 empfehlen. Bin sehr zufrieden mit meiner watch 3

      • Profilbild von Anonymous
        # 28.10.21 um 20:07

        Anonymous

        Dein Kopf

  • Profilbild von JokerDogg
    # 28.12.21 um 15:40

    JokerDogg

    Wird die GT3 noch getestet?

  • Profilbild von AWoF
    # 03.02.22 um 17:33

    AWoF

    Sollte man sich eher GT2 Pro kaufen oder doch GT3?

  • Profilbild von Andreas
    # 03.02.22 um 22:44

    Andreas

    Laut dem Quantified Scientist (https://www.youtube.com/watch?v=0IAaYsSTMk0) hat die neue GT3 einen der besten und genauesten Herzfrequenzsensoren. Der testet alle möglichen Gadgets wissenschaftlich, die Ergebnisse sind bei vielen Geräten durchwachsen (um es freundlich auszudrücken). Hier war er sehr angetan.
    Eine einzige Enttäuschung waren übrigens die neuen Samsung Uhren, hier taugten die meisten Sensoren überhaupt nichts und auch die Blutdruck Messfunktion ist reine Spielerei.

  • Profilbild von Thorge Schossen
    # 06.02.22 um 13:55

    Thorge Schossen

    Für den Preis habe ich die Watch GT3 nun gekauft und bin so happy. Hatte schon die GT und die GT2. Ich kann sie echt empfehlen. Mich hatte immer gestört, dass die Anbindung an die Laufapp "Strava" nicht klappte aber das geht jetzt super. Und was auch super ist, im Gegensatz zu ganz vielen Laufuhren, man bekommt die Pace alle 500 m laut angesagt und kann dem entsprechend sein Tempo anpassen. Der Lautsprecher sitzt zudem auf der rechten Seite. Das finde ich als Läufer sehr wichtig, da ich die Uhr am linken Arm trage und der Ärmel sonst den Lautsprecher verdecken würde. Bei der Samsung Galaxy Watch 4 ist das nämlich so, da versteht man nichts.

  • Profilbild von Justin Lutter
    # 18.02.22 um 09:57

    Justin Lutter

    Suche eine Smart watch in dem Preissegment, dass mobiles bezahlen über NFC unterstützt. Hat jemand ne Idee?

  • Profilbild von Blueforcer
    # 27.02.22 um 19:11

    Blueforcer

    was ist mit kontaktlosem bezahlen?

  • Profilbild von Mace
    # 27.02.22 um 20:18

    Mace

    Und welche ist nun besser? Die Amazfit GTR 3 Pro oder die GT3?

  • Profilbild von Hellsinki
    # 28.02.22 um 00:42

    Hellsinki

    Ich habe die watch GT 3 runner seit ca. 2 Wochen und bin extrem zufrieden. Nachdem ich die letzten zwei Jahre sehr viele Uhren getestet habe, hat diese Uhr meine bereits mit der GT2 erworbenen Erfahrungen bestätigt: GPS- und Gesundheitstracking, Bedienung, App und Erklärung der Daten sind einfach auf Top-Niveau. Ich kann bei meinen gewohnten Laufstrecken praktisch kaum eine Abweichung zu den Ergebnissen von Polar und Garmin feststellen. Huawei macht es wirklich klasse. Schade, dass dieses Unternehmen so beschnitten wird. Und nein, ich habe keinerlei Kontakte zu der Firma und bekomme kein Geld für meine Meinung.

  • Profilbild von 19Ingo66
    # 01.03.22 um 19:06

    19Ingo66

    und wo ist der unterschied zur watch 3 außer dem preis?

  • Profilbild von Gast
    # 02.03.22 um 18:51

    Anonymous

    Der Preis kann wieder mal angepasst werden..

    • Profilbild von Henning
      # 03.03.22 um 13:46

      Henning CG-Team

      Hey Danke für den Hinweis, die Preise sollten jetzt wieder passen 🙂

  • Profilbild von oruam
    # 03.03.22 um 07:11

    oruam

    Viel zu groß, abstoßendes Design 🤮

  • Profilbild von Lars
    # 05.03.22 um 15:27

    Lars

    Habt ihr das Koppeln mit dem Brustgurt auch getestet? Ich habe mir die Watch GT3 wegen dieser Funktion gekauft. Es gibt in den Einstellungen zwar die Option einen Brustgurt zu koppeln, jedoch wird mein Burstgurt leider nie von der Uhr gefunden. Am Gurt liegt es nicht, da mein Smartphone den diesen problemlos finden kann.
    Falls ihr es getestet habt, wäre die Info super, mit welchem Brustgurt ihr es genau getestet habt. Vielleicht sind ja auch nur bestimmte Gurte kompatibel.

    • Profilbild von Lars
      # 05.03.22 um 16:25

      Lars

      Ich muss mich etwas korrigieren und habe noch einen Tipp für alle, die das gleiche Problem haben.
      Ich habe es geschafft den Brustgurt zu koppeln, nachdem ich Bluetooth auf meinem Handy deaktiviert habe (die Uhr war also nicht mehr mit dem Handy verbunden) und danach die Uhr neugestartet habe. Ich konnte den Brustgurt dann bei der Gerätesuche auf der Uhr finden und erfolgreich verbinden.

  • Profilbild von Alexander kl
    # 07.03.22 um 10:04

    Alexander kl

    Hallo an alle.
    Ist die Nutzung mit der App wirklich so schlimm? Im Play Store habe ich gelesen die dort angebotene App wäre veraltet und man solle sich direkt bei Huawei in deren eigenen Store die passende App laden. Wie macht man es nun richtig?
    Beste Grüße….

  • Profilbild von Blueforcer
    # 26.03.22 um 12:21

    Blueforcer

    ich nehme an kein NFC payment?

  • Profilbild von Gast
    # 26.03.22 um 14:52

    Anonymous

    Ich finde das zu teuer für ne Plastikuhr die nach 2 Jahren veraltet ist.

  • Profilbild von Naich
    # 27.03.22 um 15:35

    Naich

    Huawei gibt's noch?? 😁

  • Profilbild von Roi
    # 01.05.22 um 01:22

    Roi

    Kann ich eigentlich zwei Smartphones mit der Uhr verbinden? Denke da konkret an ein Android nd ein iOS Gerät. Hintergrund: Würde gerne von meinem Work-Smartphone ebenfalls Benachrichtigungen auf der Uhr sehen, also beispielsweise für Mails oder Anrufe.

  • Profilbild von M.H.
    # 27.06.22 um 14:59

    M.H.

    Bei mir leider für 169,-

    • Profilbild von Henning
      # 27.06.22 um 15:36

      Henning CG-Team

      Hey, danke für die Info! Die Uhr scheint bei dem Amazonhändler für den Preis nicht mehr verfügbar zu sein. Jetzt sollten die Preise wieder passen.
      Liebe Grüße 🙂

  • Profilbild von biker
    # 29.06.22 um 10:58

    biker

    Brustgurt koppeln ist ne super Sache. Kann man umgekehrt auch den Pulswert an andere Geräte, wie Sigma Rox oder Garmin Edge übertragen, d. H die Uhr als Sender nutzen?

  • Profilbild von Enrico
    # 12.10.22 um 16:04

    Enrico

    Eine tolle uhr ,die ich 3 Wochen in gebrauch hatte.
    Nur leider vertrage ich das AMOLED Display nicht. Augenschmerzen Kopfschmerzen, Unwohlsein vorprogrammiert.
    Warum werden die Nachteile der OLED Technologie (sehr geringe Frequenzen beim PWM flimmern) hier nicht mitgeteilt?.

    Es gibt inzwischen im Internet vermehrt Artikel, die sich mit den Nachteilen der OLED Technologie beschäftigen.

    Viele Grüße

    Enrico

    • Profilbild von Matrose
      # 22.11.22 um 16:46

      Matrose

      Irgendwie verstehe ich das jetzt nicht. Du bekommst von einem AMOLED Bildschirm von einer Uhr, Augen und Kopfschmerzen ? besonders bei einer Uhr guckt man doch nicht so viel auf den Bildschirm oder ? Das soll jetzt überhaupt keine Kritik sein, sondern nur eine reine interesse Frage.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.