Huawei Watch 3: Smartwatch mit LTE & App-Store für 369€

Mit der Huawei Watch GT 2 ist dem Hersteller unsere Favorit-Smartwatch für unter 150€ gelungen. Nun gibt es endlich den lang ersehnten Nachfolger! Die Huawei Watch 3 und Huawei Watch 3 Pro gehen dabei einen großen Schritt nach vorne und setzen nun sogar auf App-Store-Unterstützung, LTE und eine verbesserte Bedienung.

Huawei Watch 3 und Watch 3 Pro

Technische Daten der Huawei Watch 3 & Watch 3 Pro Smartwatch

Huawei Watch 3 Huawei Watch 3 Pro
Display1,43″ AMOLED, 466 x 466p, 326 ppi1,43″ AMOLED, 466 x 466p, 326 ppi
EditionenActive (Schwarz), Classic (Leder), Elite (Metall)Classic (Leder), Elite (Metall)
Akku450 mAh, 3 Tage Laufzeit/14 Tage mit Energiesparmodus790 mAh, 5 Tage Laufzeit/21 Tage mit Energiesparmodus
KonnektivitätBluetooth 5.2, GPS + GLONASS, WLAN, NFCBluetooth 5.2, GPS + GLONASS, WLAN, NFC
FeaturesMusiksteuerung,Telefonate, Schrittzähler, Schlafüberwachung, Pulsmesser, Wecker, Push-Benachrichtigung, 100 Sportmodi, Sturzerkennung, SpO2-Messung, Temperaturmessung, Gestensteuerung, Celia Sprachassistent, App-DownloadsMusiksteuerung,Telefonate, Schrittzähler, Schlafüberwachung, Pulsmesser, Wecker, Push-Benachrichtigung, 100 Sportmodi, Sturzerkennung, SpO2-Messung, Temperaturmessung, Gestensteuerung, Celia Sprachassistent, App-Downloads
App-KompatibilitätHuawei Health Android 6iOS 9Huawei Health Android 6iOS 9
WasserresistenzATM 5 (Baden, Duschen, Schwimmen)ATM 5 (Baden, Duschen, Schwimmen)
Abmessungen | Band | Gewicht46,2 x 46,2 x 12,15 mm | 22 mm | 54 g48 x 49,6 x 14 mm | 22 mm | 63 g

Huawei setzt die Krone auf

Im Gegensatz zur Vorgänger-Generation verzichtet der Hersteller diesmal auf den GT-Namenszusatz. Dieses Hin und Her bei den Namen kennen wir ja aber so schon von den Samsung Uhren.

Huawei Watch 3 Smartwatch Silber

Trotzdem sieht die Watch 3 der Huawei Watch GT 2 relativ ähnlich. Die Entscheidung liegt wieder bei einem runden, ganz klassischem Uhrendesign, wobei gerade die Lünette, also der Bildschirmrand, deutlich schrumpft. Das Uhrengehäuse besteht aus Edelstahl und Keramik, die Armbänder variieren je nach Colorway. Im Farbton „Schwarz“ (Active Edition) ist das Band aus Silikon, in der Variante „Brown“ (Classic Edition) aus Leder und in „Titanium Grey“ (Elite Edition) ist das Band aus Edelstahl. Die Uhr ist aber nach der ATM 5 Klassifikation gegen Wasser geschützt. Ohne Armband wiegt die Uhr 54 g, die Maße liegen bei 46,2 x 46,2 x 12,15 mm.

Huawei Watch 3 Smartwatch ATM 5

An den Seiten befinden sich zwei Funktionstasten. Genauer gesagt eine Seitentaste und die vollständig drehbare Krone, die man so auch von der Apple Watch kennt. Mit einer Drehung lässt sich beispielsweise die Lautstärkeeinstellung ändern oder man kann durch die angezeigten Funktion scrollen. Die untere Seitentaste lässt sich wieder mal frei mit einer App belegen. Alternativ beherrscht die Uhr auch Gesten, so dass man z.B. einen Anruf annehmen kann, indem man die Faust ballt und wieder öffnet.

Huawei Watch 3 Pro Krone
Die Krohne lässt sich drehen!

Das Hauptaugenmerk liegt aber natürlich auf dem 1,43″ AMOLED-Display, welches im Vergleich zum Vorgänger um 0,04 Zoll im Durchmesser heranwächst. Die Auflösung beträgt 466 x 466 Pixel, wodurch eine Pixeldichte von 326 ppi entsteht. Diese ist für eine Smartwatch in diesem Preissegment eine angemessene Schärfe, das bekommt man allerdings auch in einer Amazfit GTS 2. Die Huawei Watch 3 bietet 30 vorinstallierte Watchfaces, per Download sind aber über 1.000 erhältlich. Zudem kannst du auch fünf bis zehn-sekündige Videos aufnehmen und diese als Watchface nutzen.

Huawei Watch 3 Smartwatch

Funktionsumfang der Huawei Watch 3

Die Huawei Watch 3 ist das erste Huawei-Wearable, welches auf das neue HarmonyOS Betriebssystem setzt. Auch wenn die Grundlage eine andere ist, ist die Oberfläche wohl relativ nah an dem OS der Vorgänger. Allerdings ist das Betriebssystem jetzt „offen“ und nicht so restriktiv wie noch die Watch GT 2, obwohl man bei der GT 2 Pro ja seit dem Update auch einige Apps nachträglich installieren kann. Bei der Huawei Watch 3 ist das nun von Haus aus möglich, so dass man über die Huawei App Gallery Anwendungen herunterladen kann. Dafür stehen 16 GB interner Massenspeicher zur Verfügung.

Huawei Watch 3 Smartwatch Apps

Einige Apps sind dabei aber natürlich schon vorinstalliert. Die Uhr soll noch ein bisschen smarter als ihre Vorgänger sein. Der Huawei Assistant kann dabei auf deine Benachrichtigungen zugreifen, Musik steuern und ist ganz klar das Pendant zum Google-Assistant. Dafür kommt Celia ins Spiel, Huaweis intelligenter Sprachassistent. Celia ist vorinstalliert und kann zum Beispiel Anrufe für euch ausführen.

Huawei Watch 3 Smartwatch Celia
Der intelligente Assistent hört auf den Namen Celia.

Neben gängigen Anwendungen wie Wecker, Wetter oder dem Kameraauslöser liegt der Fokus allerdings auf Sport und Aktivitäten. Mit über 100 vorinstallierten Sportmodi, 19 Profimodi, automatischer Erkennung (nur 6 Sportarten), SpO2-Messung, Schrittzähler und GPS ist man für wohl sämtliche Sportarten gut gewappnet. Der Huawei TruSeen 4.5+ Pulsmesser misst die Herzfrequenz durch eine Saphirglaslinse und hilft beim Schlaftracking. Die gesammelten Daten speichert man in der Huawei Health-App, die auch zur Einrichtung der Uhr (Android & iOS) wichtig ist, ab.

Huawei Watch 3 Smartwatch Sportfunktionen

Dank Gyroskop und Beschleunigungssensor erkennt die Huawei Watch 3 sogar Stürze und kann so den hinterlegten Notfall-Kontakt kontaktieren. Auch ein Temperatursensor ist integriert, der laut Huawei erhöhte Temperaturen und somit Anzeichen für Fieber oder andere Krankheiten erkennen kann.

Verbesserte Hardware

Das ist alles möglich, da Huawei etwas an der Hardware geschraubt hat. Ähnlich wie die OPPO Watch setzt die Huawei Watch 3 auf zwei Chipsätze, einen für die smarte Leistung, einen für eine energiesparsame Laufzeit. Dafür stehen dem Prozessor neben den 16 GB Massenspeicher sogar 2 GB Arbeitsspeicher zur Verfügung, die Bedienung sollte also relativ ruckelfrei von der Hand gehen. Für eine Internetverbindung steht der Uhr nicht nur 2,4 GHz WLAN zur Verfügung, sondern auch LTE Band inkl. Band 20. Dafür muss man eine eSIM nutzen. Wie das funktioniert, erläutert Huawei auf der Website. Dank integriertem Mikro und Lautsprecher kann man mit der Huawei Watch 3 also auch telefonieren. Auch NFC ist mit an Bord, ohne Google dürfte das aber kaum einen Mehrwert bieten.

Huawei Watch 3 Smartwatch Telefonieren
Auch Telefonieren ist mit der Uhr möglich.

Die Smartness und verbesserte Leistung hat aber auch einen großen Nachteil: die Akkulaufzeit. Konnte der Vorgänger noch knapp zwei Wochen ohne einen Besuch des Ladekabels überdauern, muss die Huawei Watch 3 nach drei Tagen an die Steckdose. Das bezieht sich auf ein typisches Nutzungsszenario. In Kombination mit einem iPhone gibt man beim gleichen Szenario  übrigens nur 1,5 Tage Laufzeit an. Aktiviert man den Akkulaufzeit-Modus dann kommt man wohl sogar auf 14 Tage, muss dann aber wohl mit einem eingeschränkten Funktionsumfang leben. Wie die Huawei Watch GT 2 Pro unterstützt die Huawei Watch 3 dafür aber kabelloses Laden. Anstatt der mitgelieferten Ladestation kann man die Uhr z.B. auch mit einem Mi 11 reverse kabellos laden.

Huawei Watch 3 Smartwatch Laden

Huawei Watch 3 Pro

Außerdem bietet man noch die Huawei Watch 3 Pro an. Die Pro-Version setzt auf ein etwas anderes Design und das Uhrengehäuse besteht aus Titan und Keramik. Je nach Farbvariante, Braun und Grau stehen zur Verfügung, ist das Armband aus Leder oder Titan. Dementsprechend ist die Uhr mit 63 g ohne Armband auch etwas schwerer. Der wichtigste Unterschied ist aber wohl die Akkulaufzeit, welche dank vergrößertem Akku bei einer Laufzeit von fünf anstatt drei Tagen liegt (iPhone: 2,5 Tage). Im Energiesparmodus beträgt die Ausdauer sogar 21 Tage, also drei Wochen.

Huawei Watch 3 Pro Smartwatch

Einschätzung

Die Huawei Watch 3 entwickelt sich weiter! Mit eSIM inkl. Telefonfunktion, vergrößertem Speicher, App-Unterstützung, intelligentem Sprachassistenten und verbesserter Bedienung ist man der Huawei Watch GT 2 einige Schritte voraus, hat nun aber auch eine ganz andere Konkurrenz. Für einen UVP von 369€ muss man sich mit der Apple Watch und der Samsung Galaxy Watch messen. Ob das gelingt, werden wir noch testen. Leider hat sich unser Test-Sample verzögert, einen Test werden wir aber so schnell wie möglich nachholen, denn das könnte ein richtig spannendes Duell werden!

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Thorben

Thorben

Mir haben es die China-Smartphones von Xiaomi, Huawei & Co angetan. Wenn ich kein Handy teste, pflege ich unseren Instagram-Kanal.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (20)

  • Profilbild von Schlabberdack
    # 14.07.21 um 19:14

    Schlabberdack

    Jetzt endlich mit Strava-Integration?

  • Profilbild von Gast
    # 14.07.21 um 19:22

    Anonymous

    Ach, NFC könnte doch auch ohne Google-Dienste noch Sinn ergeben. Wer weiß welche Banken in naher Zukunft noch Apps bei Harmony liefern?
    G-Pay funktioniert auf meiner mit Wear OS nur mit Kreditkarte und kein PayPal. Vielleicht ist Huawei ja schlau und holt sich PayPal ins Boot oder Klarna oder etwas vergleichbares?
    Und wenn die Gerüchte stimmen und Nokia auch auf Harmony setzen will…
    Dann hat das System doch schon steigende Chancen und der Anreiz für andere Apps zu liefern dürfte steigen.
    Also macht es doch schon Sinn, da für eine Zukunft gerüstet zu sein und das zu verbauen.
    Wenn Huawei nun noch weiter geht und diese Funktion in Zukunft noch in jedem Fitnesstracker mit NFC zu integrieren…
    Dann wäre Xiaomi auch ziemlich gear….
    Da wartet die Welt schon seit welchem Mi Band auf NFC?
    Und man sollte doch ehrlich sein, wenn sich PayPal oder ähnliches mit einer einfachen App einen Platz auf jedem Tracker sichern könnte… Würde da nicht sofort so ein Unternehmen die Chance nutzen wenn Huawei anfragen würde?

  • Profilbild von grericht
    # 14.07.21 um 19:27

    grericht

    können gpx Tracks exportiert werden und Musik per WLAN übertragen werden? Sonst ist es edler Schrott

  • Profilbild von Gast
    # 14.07.21 um 19:53

    Anonymous

    An die Apple Watch kommt einfach Mal gar nix an. Lieber etwas vernünftiges statt irgendwas aus China wo man nicht weiß was so mit meinen Daten geschieht 👊

  • Profilbild von pittrich67
    # 14.07.21 um 21:40

    pittrich67

    Ick kann nix lesen 😳

  • Profilbild von pittrich67
    # 14.07.21 um 21:41

    pittrich67

    …hier

    Kommentarbild von pittrich67
  • Profilbild von Lukas
    # 15.07.21 um 01:01

    Lukas

    Hab die watch 3 Pro jetzt seit einer Woche und bin höchst zufrieden mit dieser!
    Wenn jetzt noch die Apps kommen war der Einkauf es definitiv wert

  • Profilbild von Wolli
    # 15.07.21 um 06:47

    Wolli

    Noch ein Mi Band 6 in teurer Verpackung.

    NFC für Bezahlvorgänge ist übrigens kein Hexenwerk, Fitbit bietet sowas seit Jahren auf seinen Charge, Versa und Sense an. Zwar nicht so umfassend wie Google/Apple Pay, aber selbst in D machbar.

    • Profilbild von Liesl
      # 15.07.21 um 23:05

      Liesl

      Es gibt auch passende Uhrenbänder mit NFC-Chip. Nur daran sollte es nicht scheitern

  • Profilbild von Andi
    # 15.07.21 um 08:18

    Andi

    Habe die Watch 3 wieder zurückgeschickt. Die Akkulaufzeit war trotz ausgeschalteter Features unterirdisch (< 2 Tage) und die Anzahl der Apps erzeugt höchstens Heiterkeit. Eine Offline-Navigation geht auch nicht, obwohl mit das im Vorfeld vom Kundenservice zugesichert wurde. Habe reumütig meine Honor Magic Watch 2 reaktiviert und bin wieder sehr glücklich damit.

    • Profilbild von Liesl
      # 15.07.21 um 23:07

      Liesl

      Genau deshalb bleibe ich bei meiner GT2 Pro. Bin super zufrieden damit.

    • Profilbild von Wolli
      # 17.07.21 um 22:30

      Wolli

      @Andi: Habe reumütig meine Honor Magic Watch 2 reaktiviert und bin wieder sehr glücklich damit.

      Na, dann kauf doch auch noch meine als Reserve für dich, da die sonst im dunklen Karton von sich hinrostet.

    • Profilbild von Injaa
      # 23.07.21 um 06:38

      Injaa

      Danke!

  • Profilbild von Computerpitti
    # 15.07.21 um 08:58

    Computerpitti

    Der Vergleich von CG wird Ausschlaggebend für meine Kaufentscheidung sein!
    Ich warte brav ab, bis ihr soweit seit!

    Danke euch im Voraus ;o}

    Flo

  • Profilbild von Naich
    # 17.07.21 um 19:03

    Naich

    Huawei gibt's noch?!? 😳😁

  • Profilbild von te-ce
    # 22.07.21 um 16:11

    te-ce

    Wie ist eigentlich die Situation mit Benachrichtungen?
    Ich mochte das bei vorherigen Smartwatches nicht, dass ich die zwar auf der Uhr angezeigt bekomme, aber wenn ich die dann auf der uhr wegswipe, ich die auf dem Handy immer noch habe.
    Wird das nun synchronisiert?
    Und wenn ja, wahrscheinlich nicht im Batteriesparmodus?

  • Profilbild von GMCSierra2003
    # 02.08.21 um 23:19

    GMCSierra2003

    Ich hatte zwei dieser Uhren (Watch 3 Pro). Design, Verarbeitung und Akkulaufzeit: absolut erstklassig. Display, LTE, Konnektivität: richtig klasse. HarmonyOS 2.0: so, und jetzt haben wir ein Problem. Meine erste Uhr habe ich auf Bitten von HUAWEI als Defekt zurückgeschickt und eine neue Uhr erhalten, da diese einfach nicht klingelt. Wecker: nur sehr schwaches Vibrieren – kein Ton. Timer: tickt laut wie eine Stoppuhr (finde ich klasse), allerdings sobald der Timer abgelaufen ist: keine akustische Benachrichtigung – nur schwaches Vibrieren. Benachrichtigung von Nachrichten: funktioniert völlig willkürlich, allerdings in 99,9% der Fälle gar nicht (weder mit Vibrieren noch akustisch). Leider war dieses Verhalten kein Defekt der Uhr, sondern ist Standard. Der HUAWEI Service teilte mir in einer persönlichen Nachricht mit, dass dieses Systemverhalten absichtlich so gewählt wurde, da man auf (Zitat) „… diskrete Benachrichtigungen…“ höchsten Wert legt. Aber wenn mich mein Wecker nicht weckt … für mehr als EUR 400,- … ok, das darf jeder selbst entscheiden. Das GPS ist sehr ungenau und und sehr langsam, die Fitnessfunktionen jedoch enorm umfassend. Leider ging auch meine zweite Uhr zurück … gegen die Erstattung des Kaufpreises.

    • Profilbild von Thorben
      # 03.08.21 um 14:10

      Thorben CG-Team

      @GMCSierra2003: Krass! Danke erstmal für die kleine Review. Ja das OS steht noch am Anfang, das wird man sicherlich schon merken, das haben wir uns auch schon gedacht. Hoffe sie bessern da nach.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.