Imilab KW66 Smartwatch mit 15 Tagen Akkulaufzeit für 26,87€ aus EU

Der Hersteller Imilab ist für uns ein fast noch unbeschriebens Blatt, allerdings arbeiten sie schon seit 2015 mit Xiaomi zusammen und haben z.B. auch schon die Mijia 360° IP-Cam in Kooperation veröffentlicht. Grund genug um uns mal die Imilab KW66 Smartwatch anzuschauen, die zumindest schon einmal preislich sehr attraktiv ist.

Imilab KW66 Smartwatch

Technische Daten

Display1,28 Zoll Farbdisplay TFT, 240 x 240 Pixel Touchscreen 
VerbindungBluetooth 5
Akku340 mAh, 14 Tage Benutzung, bis zu 30 Tage Standby
SchutzIP68 (Duschen, Baden, Schwimmen)
FunktionenSchrittzähler, Schlafüberwachung, Pulsmesser, Wecker, Benachrichtigungsfunktion, 13 Sportmodi

Auffällig unauffällig

Schon mit einem Blick auf den Preis ist klar, dass es sich streng genommen nicht um eine Smartwatch wie eine Ticwatch Pro 3 GPS handelt, sondern eher um einen Fitness-Tracker. Trotzdem spielt der mit Xiaomi verpartnerte Hersteller mit dem Namen und setzt auf ein klassisches Uhrendesign. Sprich, man bekommt hier für rund 30€ ein 1,28″ TFT-Display, welches zu den Seiten hin leicht gebogen ist. Die Auflösung des Touchscreens beträgt 240 x 240 Pixel und das Panel kann auch Farben darstellen, für unter 30€ ist das nicht unbedingt verständlich. Trotzdem befindet sich an der rechten Seite noch eine Funktionstaste.

Imilab KW66 Smartwatch in Benutzung

Die Imilab KW66 ist wahlweise in Schwarz oder in Grün-Silber erhältlich, wobei sich das Grün dann auf das Silikonarmband bezieht. Man kann die smarte Uhr problemlos täglich zum Duschen anlassen oder auch damit schwimmen gehen, da sie mit einem IP68 Rating ausgestattet und somit für zeitweises Untertauchen geeignet ist. Ansonsten ist „Weniger ist mehr“ wohl das offensichtliche Motto der Uhr, ähnlich wie die Haylou Solar ist sie auffällig unauffällig.

Imilab KW66 Smartwatch IP68 Rating

Funktionsumfang der Imilab KW66 Smartwatch

Schaut man sich das Datenblatt der Smartwatch von Imilab an, weiß das geschulte Auge, dass es sich eher um einen Fitness-Tracker als um eine Smartwatch handelt. Nur 160 KB RAM und 384 KB Massenspeicher reichen nur zum Speichern von ein paar Datensätzen, sorgen aber auch dafür, dass die Uhr bei normaler Nutzung ganze zwei Wochen Akkulaufzeit bieten soll. Im Standby verlängert sich die Laufzeit laut Herstellern dagegen auf bis zu 30 Tagen. Die Akkukapazität beträgt nämlich 340 mAh und aufgeladen wir per Magnetkabel.

Imilab KW66 Smartwatch Akkulaufzeit

Der Fitness-Tracker bietet insgesamt 13 Sportmodi, darunter Joggen, Fahrrad fahren, Yoga, Tennis, Basketball, Badminton und Fußball. Allerdings ist kein GPS integriert, weswegen wir davon ausgehen, dass das Tracking nicht so präzise ist wie zum Beispiel bei einer Huawei Watch Fit Smartwatch. Um die Daten auszuwerten verbaut das Unternehmen aus Xiaomis Ökosystem einen Pulsmesser und Schrittzähler. Somit ist auch Schlaftracking möglich, aber es gibt auch eine automatische Erinnerung aufzustehen und Wasser zu trinken. Darüber hinaus gibt es Musiksteuerung, Wecker, Timer, Stoppuhr, eine „Handy finden“-Funktion sowie eine Benachrichtigungsfunktion. Diese spiegelt aber natürlich nur die Push-Benachrichtigungen, die euer Smartphone anzeigt.

Imilab KW66 Smartwatch Sportmodi

Die Imilab KW66 Smartwatch ist vollständig auf Deutsch benutzbar, was anscheinend auch für die Glory Fit-App gilt, die für die Imilab Smartwatch genutzt werden muss. Die sieht der Mi Fit-App auf den ersten Blick sehr ähnlich, was die Frage aufwirft, warum man nicht direkt Mi Fit dafür nutzen kann, wenn Xiaomi und Imilab doch verpartnert sind.

Einschätzung

Smartwatch ist nicht gleich Smartwatch und hier gilt die Bezeichnung auch eher für das Design als für den Funktionsumfang. Die Imilab KW66 Smartwatch bietet trotz Zusammenarbeit mit Xiaomi wenig Alleinstellungsmerkmale, für den Preis von unter 30€ kann man aber auch nicht zu viel erwarten. In Bezug auf die Funktionen ähnelt sie dem Xiaomi Mi Band 5, bietet aber ein für den ein oder anderen vielleicht aber ansprechenderes Design.

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Thorben

Thorben

Mir haben es die China-Smartphones von Xiaomi, Huawei & Co angetan. Wenn ich kein Handy teste, pflege ich unseren Instagram-Kanal.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (5)

  • Profilbild von jackpot
    # 27.12.20 um 18:11

    jackpot

    Ist der haylou solar recht ähnlich, an sich keine schlechte Uhr aber die App ist grausig, sollte das hier ebenso sein, kauft euch lieber ein MiBand.

  • Profilbild von Gast
    # 27.12.20 um 20:45

    Anonymous

    Das ist aber kein Always-on-Display, oder?

  • Profilbild von Markus Schreiner
    # 27.12.20 um 22:07

    Markus Schreiner

    Bei dem Preis und Design auch ohne always-on interessant.
    Bei dem Preis bin ich aber auch etwas skeptisch was die Genauigkeit der Sensoren angeht. Besonders Puls ist bei günstigen Modellen eher mäßig. Ohne echten Test wohl ein Nein.

  • Profilbild von kno1
    # 29.12.20 um 15:15

    kno1

    Erinnert stark an die mibro Air, die im Grunde richtig gut ist, aber mit einer absolut unbrauchbaren App kommt … Wird hier ähnlich sein… Meine mibro habe ich weiterverkauft …

  • Profilbild von Mikehop
    # 01.01.21 um 01:18

    Mikehop

    Hab die Uhr aus dem Deal hier gekauft. Für den Preis Top, nur leider funktioniert das Tracking bzw. das aufzeichnen der Wegstrecke nicht.
    GPS ist eingeschaltet, die Miui Energiespar-option ist deaktiviert, bei der App ein Schloss gesetzt und Autostart auf ein.
    Gerät habe ich das Xiaomi Mi 10 lite.
    Tracking mache ich in der App direkt am Handy, doch sobald der Bildschirm in den Ruhestand versetzt wird, hört das aufzeichnen der Wegstrecke auf.
    Ich denke ich habe auch rausbekommen warum das so ist.
    In den Berechtigung der App kann man unter "Standort" aus oder Zugriff nur während Nutzung der App auswählen.
    Und genau hier liegt das Problem.
    Bei der Mifit App gibt es noch die Möglichkeit "immer" bei den GPS Berechtigungen auszuwählen, dann klappt das Tracking Problemlos mit mi band und Co. .
    Bei den Apps wie auch z. B. Komoot habe ich auch das gleiche Problem weil man eben dort auch nur "Zugriff nur während Nutzung der App" auswählen kann.
    Schade.
    Woran liegt es das in manchen Apps
    die Auswahlmöglichkeit "immer" bei den Standortberechtigungen fehlt?

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.