JJRC X12 Aurora – Kameradrohne mit vielen Funktionen (aber ohne 4K) für 245€

Mit der JJRC X12 Aurora versucht JJRC nochmals den Angriff auf das umkämpfte Segment der niedrig- bis mittelpreisigen Kameradrohnen. Klar, jeder Hersteller möchte einen „Spark- oder Mavic-Killer“ haben – hat die günstige X12 das Zeug dazu?

JJRC X12 Aurora

ModellJJRC X12 Aurora
Maßegefaltet: 177 x 90 x 55 mm
ausgeklappt: 177 x 196 x 70 mm
Gewicht437 g
Akku11,4V 2.400 mAh LiPo
<25 Minuten Flugzeit
KameraFotoauflösung: 12 MP
Videoauflösung:
FeaturesGestensteuerung, Kollisionserkennung, GPS, GLONASS

Der Hersteller JJRC

In der Vergangenheit hat sich meine Meinung zu JJRC drastisch gewandelt. Waren vor ein paar Jahren vor allem die Mini-Drohnen des Herstellers noch sehr beliebt (zum Beispiel die „Selfie-Drohne“ ELFIE), haben mich Modelle jenseits der 100€ eigentlich fast immer enttäuscht. Der Tiefpunkt war für mich die JJRC X9 Heron, die ein ziemlich dreister Spark-Klon war und in meinem Testflug unkontrolliert abstürzte. Lediglich die RC-Boote des Herstellers erfüllten zumindest die Erwartungen.

Die X12 Aurora soll aber nun ein echter Konkurrent zur DJI Spark sein und diese sogar in einigen Punkten übertreffen. Nach den letzten Drohnen bin ich skeptisch, lasse mich aber gerne überraschen.

Design & Technische Daten (Rant)

Äußerlich orientiert man sich natürlich an bestehenden Modellen, hat aber auch irgendwie ein eigenes Design geschaffen. Rein optisch gefällt mir die Drohne. Auch was die Ausstattung angeht liest sich soweit alles gut: ein 3-Achsen-Gimbal und Brushless Motoren (sollte aber beides selbstverständlich sein) werden beworben und die Flugdauer von bis zu 25 Minuten klingt vielversprechend.

Der Hersteller (und der Online-Shop) verspricht außerdem einen bunten Blumenstrauß an Features: Positioning erfolgt sowohl über GPS als auch einen Optical Flow Sensor und Ultraschall. Es gibt Wegpunkte, POI, Tracking, natürlich eine Failsafe-Funktion und RTH sowie eine Reichweite von bis zu 1.200 Metern. Vor allem die Kamera soll natürlich den Ausschlag geben, überall wird einem das Schlagwort „4K“ entgegen geworfen. Als zusätzliches Schmankerl soll die Kamera sogar über einen Zoom verfügen – toll.

JJRC X12 Aurora Funktionen
So viele Features – das muss ja toll sein, oder?

Kommen wir aber zu dem Grund, warum ich das alles so erstmal nicht glaube. Nachdem man in der Überschrift und unzähligen Grafiken mit der Info „4K“ zugebombt wurde, findet sich in der tabellarischen Auflistung der Specs dann die Info „Video Resolution: 1920 x 1080p„. Na klar, mit 4K meint man natürlich nur 4K Fotos, das weiß doch jeder.

Hier wird also mal wieder bewusst der Eindruck erweckt, man könne 4K-Videos aufnehmen, obwohl es faktisch nicht möglich ist. Zu diesem Eindruck trägt zusätzlich die Tatsache bei, dass in einigen Shops sowohl eine Full HD-Version als auch eine 4K-Version der Drohne angeboten werden. „Aha, dann ist das nur die günstigere Version, die kein 4K kann“ möchte man ausrufen. Nein, bei der 1080p-Version sind lediglich auch die Fotos nur in geringerer Auflösung machbar.

Mich macht das sauer. Egal wie gut oder schlecht die Drohne am Ende sein mag, so startet man schon mal mit einem faden Beigeschmack. Sicherlich wird sich der ein oder andere die X12 in dem Glauben zulegen, hier eine günstige 4K-Drohne gefunden zu haben und dann enttäuscht sein. Und natürlich wirft das die Frage auf, was von den restlichen Funktionen zu erwarten ist. Ich rechne mit einem digitalen Zoom (also gar keinem) und bin bei jedem einzelnen Feature darauf vorbereitet, dass es nicht wie versprochen funktioniert.

JJRC X12 Aurora Zubehör
Das Zubehör der Drohne. Nett: Der zugehörige Rucksack für den Transport.

Kurz noch etwas zur Fernsteuerung. Das Modell kenne ich bereits, es ist vollständig aus Plastik und fühlt sich sehr billig an. Grundsätzlich geht sie von der Haptik und Kontrolle in Ordnung, bei 200€ und aufwärts würde ich mir aber etwas bessere Qualität wünschen.

Und vielleicht noch etwas Positives zum Schluss: Die Drohne wird scheinbar standardmäßig mit einer Tasche/einem Rucksack ausgeliefert.

Einschätzung

Vielleicht hat man es bis hierhin rausgelesen: Ich bin noch nicht wirklich überzeugt von der JJRC X12 Aurora. 🙂 Das Herumgetrickse, um den Leuten alles irgendwie als 4K verkaufen zu können, nervt gewaltig und ist einer der Gründe, warum man im Drohnenbereich bis heute nichts blind aus den China-Shops kaufen kann. Zu oft ist alles nur Werbe-Bla-Bla.

Ganz abschreiben will ich die Drohne dennoch nicht. Vorausgesetzt, die Full HD-Videos sehen gut aus, könnte die X12 trotzdem eine gute Drohne für ihren Preis sein. Wir werden uns ein Testgerät besorgen und Probe fliegen. Ich bin gespannt auf die Ergebnisse – ihr auch?

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Jens

Jens

Aktuell interessiert mich vor allem das Thema E-Mobilität; die neuen E-Scooter erwarte ich mit Vorfreude. Als leidenschaftlicher Zocker freue ich mich auch über alle Gadgets mit Gaming-Bezug.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (8)

  • Profilbild von CBO
    17.10.19 um 17:15

    CBO

    Fotos nur mit 1920×1080… Absolut keine Konkurrenz zur Spark….

  • Profilbild von R.Decker
    17.10.19 um 17:20

    R.Decker

    Da wäre ich fast darauf hereingefallen, gerade weil 2 Versionen angeboten werden. Obwohl mich der geringe Aufpreis zu 4k gewundert hat.

  • Profilbild von Gero Aper
    17.10.19 um 17:39

    Gero Aper

    Danke für den tollen Bericht. Somit hat sich das erledigt. 👍

  • Profilbild von Tedious
    18.10.19 um 09:34

    Tedious

    Welche Drohne in dem Segment bis 300€ ist denn empfehlenswert? Ich bin blutiger Anfänger, habe aber Interesse daran (und auch für praktische Dinge, z.B. die undichte Regenrinne mal abfliegen ;)).

    Ich brauche sicherlich keinen Porsche für den Start, eine Ente sollte es aber auch nicht sein. Irgendwas womit man als Anfänger ein bisschen Spaß haben kann, quasi zum Blut lecken, aber halt auch praktisch einsetzbar…

  • Profilbild von Horst1
    18.10.19 um 11:00

    Horst1

    Die Hubsan Zino! Die kann alles was man braucht, macht tolle Videos und ordentliche Fotos. Und hat 'nen Gimbal.

  • Profilbild von Lunilux
    18.10.19 um 12:10

    Lunilux

    Horst1 hat Recht: Zino👍

    • Profilbild von Jens
      02.11.19 um 14:00

      Jens CG-Team

      Hab die Zino Pro jetzt hier, kam immer noch nicht zum fliegen, auf die bin ich gespannt.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.