Linxtech 1802 Kamera-Drohne für 36,76€

Die Linxtech IN1601 hatte mir vor allem wegen ihres Designs gut gefallen. Die Linxtech 1802 des gleichen Herstellers geht einen ähnlichen Weg, ist aber größer und mit einem stärkeren Akku und einer besseren Fernsteuerung ausgestattet.

Linxtech 1802 Drohne

Modell Linxtech 1802
Maße 195 x 190 x 45 mm
Gewicht /
Akku 3,7 V 1000mAh LiPo
<9 Minuten Flugzeit
Kamera Videoauflösung: HD (1280 x 720p)

Design: Alles ein bisschen abgeguckt

Beim Aussehen vieler dieser kleinen Drohnen ist mittlerweile wieder ein klarer Trend erkennbar. Nicht, dass sich Quadrocopter nicht immer schon alle sehr ähnlich sahen, trotzdem gibt es hier deutliche Gemeinsamkeiten. Die Linxtech 1802 sieht genau so aus wie die RYZE Tello. Vor kurzem schickte auch Xiaomi mit der Mitu Drohne ein Modell ins Rennen, das ebenfalls ähnliche Elemente aufweist.

Youtube Video Preview

Die Linxtech 1802 ist dann quasi die Budget-Version zu den beiden Top-Modellen. Die könnte vor allem deswegen interessant sein, da sowohl Tello als auch Mitu selbst nur abgespeckte Versionen „richtiger“ Video-Drohnen sind. Das heißt: Wer High-Quality-Videos machen will, für den reichen die Drohnen unter 100€ eh nicht. Und wer darauf verzichten kann, will vielleicht einfach weniger ausgeben.

Außerdem kommt die Linxtech mit einer eigenen Fernsteuerung (die beiden oben genannten Mini-Drohnen werden mit dem Smartphone geflogen). Und wo für die Drohne selbst die Tello Pate stand, bedient man sich hier bei der DJI Spark und kopiert die Fernsteuerung einfach komplett. Kleiner Unterschied: Die Halterung für das Handy ist ausziehbar und wird nicht ausgeklappt wie bei DJI.

Linxtech 1802 Drohne Fernsteuerung

Die 720p-Kamera ist manuell verstellbar und kann leicht nach unten geneigt werden. Bildstabilisierung gibt es bei dem Preis natürlich nicht. Große Überraschungen muss man hier nicht erwarten, ich gehe davon aus, dass wir die gleiche mittelmäßige Videoqualität bekommen wie bei all diesen Mini-Drohnen.

An Zubehör gibt es ebenfalls das übliche, Ersatzpropeller und Protektoren sind ebenso dabei wie ein Ladekabel für den Akku. Der hat übrigens eine Kapazität von 1000 mAh und soll damit neun Minuten Flugzeit erreichen.

Die Linxtech unterstützt Alititude Hold, verfügt über einen Headless Mode und Funktionen wie One Key Start und Landung sowie RTH.

Linxtech 1802 Drohne Zubehör

Einschätzung zur Linxtech 1802

Was ist von der Linxtech 1802 (oder auch vergleichbaren Modellen) zu erwarten? Nachdem die Mitu Drohne im Test zwar gefallen, sich aber nicht als wirkliche Alternative für geile Videos entpuppt hat, könnten noch günstigere Modelle die attraktivere Option werden. Die Linxtech ist nicht ganz so schick und mit Sicherheit nicht so gut verarbeitet, bietet auf dem Papier aber ähnliche Eigenschaften.

Für alle, die vor allem fliegen (und nicht filmen) wollen, vielleicht eine Option. Zu welcher Gruppe zählt ihr euch, und was ist euch bei einer solchen Mini-Drohne besonders wichtig? Kamera, Flugspaß oder Akkugröße?

Jens

Ich bin im Herbst 2015 zu China-Gadgets gestoßen, und habe mich seit dem vor allem in den Drohnen-Sport verliebt, und verfolge alles rund um Quadrocopter mit Leidenschaft. Und mein Handy ist sowieso schon lange ein „China-Phone“.

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

4 Kommentare

  1. Profilbild von Schwoob

    Ich gehöre zur Fraktion : wer billig kauft, der kauft zweimal. Das kann ich mir nicht leisten. Die Spark oder zumindest die Dobby sind finanziell für die meisten in Reichweite. Dieses Teil hier ist nach 10 Flügen langweilig oder kaputt. Das geht allenfalls als Geschenk für ein 10 – jähriges Kind. Aber das wird dann erst recht nicht alt.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  2. Profilbild von Ebola

    Blödsinn, das ist eine Toy-Drohne, die kannst du in keinster Weise mit einer Spark vergleichen.
    Das ist ein Spielzeug zum Spaß haben, da ist eine Kamera allenfalls ein Gadget.
    Die 9 Minuten sind im übrigen eine gute Zeit, und als Anfänger sollte man ohnehin erst mal mit einer günstigen Drohne üben, ehe man ein Modell für mehrere hundert Euro schrottet oder im Baum endlagert.
    Schade, dass das Ding Altitude Hold hat (langweilig), sonst würde ich sie vielleicht meiner Sammlung hinzu fügen.

  3. Profilbild von dronenfreak

    moin habe es mal gewagt und mir das ding bestellt. gibt ja viele wiedersprüchliche Aussagen im Netz wie "“returntohome"“ Fähigkeit, obwohl ich mir nich vorstellen kann, dass die gps hat. ich werde berichten!

  4. Profilbild von dronenfreak

    hier das bild dazu

    Kommentarbild von dronenfreak

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.