News Ninebot MAX – Der Electric-Scooter von Segway – Deutsche Version angekündigt!

Segway-Ninebot hat einen deutsche Version des Ninebot MAX angekündigt. Der neue Scooter soll Ninebot MAX G30D heißen und eine Straßenzulassung in Deutschland erhalten.

Während in Deutschland laaaangsam die neue E-Scooter-Verordnung ins Rollen kommt, legt Segway noch eine Schippe bei der Entwicklung drauf. Der neue Ninebot MAX soll der bisher beste Rolller des Unternehmens werden. In der Indiegogo-Kampagne nennt man ihn den perfekten Mix aus M365 und ES4.

Ninebot Max E-Scooter

Reifen Größe10 Zoll
Maximale Geschwindigkeit30 km/h
Reichweite65 km
Nennleistung350W
Akkuleistung551Wh
Steigungca. 15 Grad
WasserdichteIPX5
Maximale Last100 kg
Gewicht18,7kg
Farbeschwarz

Hohe Reichweite

Der Roller hat die bisher höchste Reichweite aller Segway-Modelle. Bis zu 40 Meilen, also umgerechnet rund 65 Kilometer weit soll man mit einer Akkuladung kommen. Zum Vergleich: Der beliebte Xiaomi M365 und die Ninbot-Modelle ES1 und ES2, die wir schon getestet haben, bringen es auf maximal 25-30 km. Am ehesten gelingt das dem ebenfalls noch recht neuen Xiaomi E-Scooter Pro, der bis zu 45 km weit kommen soll. Geladen wird der große Akku in sechs Stunden, was für diese Kapazität ebenfalls ein sehr guter Wert ist.

Das ganze hat allerdings seinen Preis, denn mit 18,7 kg ist der Roller vergleichsweise schwer. Zwar ist er natürlich faltbar, aber somit deutlich schwerer zu tragen als andere Modelle, deren Gewicht oft eher um die 12 kg beträgt. Ein weiterer Vorteil des etwas massigeren Rollers sind aber die 10 Zoll großen Reifen, die für mehr Stabilität sorgen.

Ausstattung

Der Ninebot MAX ist mit vielen Sicherheitsfeatures ausgestattet. Es gibt zwei Bremsen – eine Scheibenbremse vorne sowie ein elektrisches Bremssystem für das Hinterrad – und einen Scheinwerfer vorn sowie ein Bremslicht hinten. Eine Klingel ist ebenfalls bereits installiert.

Ninebot Max E-Scooter Details

Auf dem Display werden wie üblich wichtige Infos wie Geschwindigkeit und Akkustand angezeigt. Außerdem lassen sich insgesamt vier verschiedene Modi auswählen, inklusive eines unterstützenden Modus, bei dem man den Roller trotzdem mit dem Fuß anschiebt. Und Apropos Geschwindigkeit: Der Ninebot MAX schafft bis zu 30 km/h. Damit ist er nach der neuen E-Scooter-Verordnung für Deutschland nicht offiziell zugelassen.

Einschätzung

Die Kampagne auf Indiegogo läuft bereits eine Weile und befindet sich bereits in der finalen Phase vor der Produktion. Noch kann man sich den Roller für $699 sichern. Der finale Preis des Rollers wird dann $799 (ca. 710€) betragen. Allerdings muss sich jeder, der die Kampagne unterstützt, im Klaren sein, dass der Roller am Ende wohl keine Zulassung für Deutschland erhalten wird und sich damit zwischen den bisherigen Ninebot-Modelle einreiht.

Ist das Projekt dadurch überhaupt noch interessant? An sich klingt der Ninebot MAX vor allem durch den ausdauernden Akku sehr interessant, aber spätestens mit der jetzt geltenden Verordnung wünscht man sich natürlich Modelle, die dieser auch entsprechen. Teilt gerne eure Meinung mit uns in den Kommentaren.

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Jens

Jens

Aktuell interessiert mich vor allem das Thema E-Mobilität; die neuen E-Scooter erwarte ich mit Vorfreude. Als leidenschaftlicher Zocker freue ich mich auch über alle Gadgets mit Gaming-Bezug.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (28)

  • Profilbild von Gast
    19.06.19 um 11:30

    Anonymous

    bleibt eh in deutschland verboten – so what?!

  • Profilbild von Christian
    19.06.19 um 12:48

    Christian

    Ich weiß auch nicht immer, wieso der ganze China Krempel hier so toll getestet und gelobt wird, der ganz klar NICHT im Strassenverkehr zugelassen ist und wird.

    • Profilbild von Paul
      21.06.19 um 00:51

      Paul

      Es soll Menschen geben die mit solchen Fahrzeugen z. B. in Hallen (Produktion oder Lager) oder auf großen Firmengeländen von A nach B fahren und die NICHT vorhaben diese im Straßenverkehr zu nutzen.
      Wir nehmen unsere Roller z. B. immer in Parks mit: Europapark, Center-Parcs und so weiter…..

      • Profilbild von sven
        26.06.19 um 10:25

        sven

        Im Europapark mit dem Roller unterwegs? Da hat die Parkordnung aber was gegen.

    • Profilbild von Senf
      01.07.19 um 12:16

      Senf

      Ich bin da komplett Deiner Meinung.
      Es sollten ja bald auch China-Roller mit Straßenzulassung in Deutschland auf den Markt kommen.

      Nicht jeder hat eine Lagerhalle oder einen CenterPark.

  • Profilbild von misterdata
    19.06.19 um 13:16

    misterdata

    @Christian: die Seite heißt CHINA-gadgets – genug erklärt?

    • Profilbild von Christian
      19.06.19 um 15:00

      Christian

      @misterdata: @Christian: die Seite heißt CHINA-gadgets – genug erklärt?

      Nö, nicht wirklich.

      Dann könnten die hier ja auch direkt Waffen und Drogen aus China bewerben.

  • Profilbild von Leachim
    19.06.19 um 13:49

    Leachim

    Warum stellt man sich in China nicht OK um, und baut mal was, das deutschen Vorschriften entspricht. Wäre doch super, ein Roller mit 65 km Reichweite und 20 kmh. Das würde laufen

    • Profilbild von Klugscheißer
      20.06.19 um 10:05

      Klugscheißer

      China: 1.4 Milliarden Menschen
      Deutschland: 80 Millionen Menschen (5,7%)

      Wieso soll man für so einen mickrigen Markt der wieder irgendwelche Sonderlocken macht ein eigenes Modell bauen? Das lohnt sich doch betriebswirtschaftlich gar nicht.

      • Profilbild von höhöhö
        01.07.19 um 23:08

        höhöhö

        @"klugscheißer":
        ne is klar… ich hoffe du studierst nicht noch bwl oder sowas…

        Man geht in Deutschland von einem Marktpotential von 20 bis 25 Mio Geräten aus.
        Das wären (ohne Ersatzteilmarkt, Ersatzerwerbungen etc.) bei einem (günstig angenommenen Scooterwert von 500 €) etwa 10.000.000.000 € bis 12.500.000.000 € Marktvolumen.

        Ein paar viele Nullen dafür, dass der Markt sich "betriebswirtschaftlich nicht lohnt" und es den Chinesen egal wäre…

  • Profilbild von dornadeluxe
    19.06.19 um 14:07

    dornadeluxe

    Wieso sollte man den nicht per Software Tweak an die hiesigen Gegebenheiten anpassen können?

    • Profilbild von Gast
      19.06.19 um 14:17

      Anonymous

      @dornadeluxe: Wieso sollte man den nicht per Software Tweak an die hiesigen Gegebenheiten anpassen können?

      Und wenn ist es wieder illegal, weil der Roller auch wieder zurück gesetzt werden könnte und dann verboten ist, weil zu schnell. Wenn das ursprüngliche Datenblatt was anderes aussagt. Oder ist es legal, wenn ich ein Auto runter drossel, dass ich es mit einem Moppetführerschein fahren darf?!

      • Profilbild von Kloogschieter
        19.06.19 um 14:43

        Kloogschieter

        @dornadeluxe: Wieso sollte man den nicht per Software Tweak an die hiesigen Gegebenheiten anpassen können?

        @Anonymous: Und wenn ist es wieder illegal, weil der Roller auch wieder zurück gesetzt werden könnte und dann verboten ist, weil zu schnell. Wenn das ursprüngliche Datenblatt was anderes aussagt. Oder ist es legal, wenn ich ein Auto runter drossel, dass ich es mit einem Moppetführerschein fahren darf?!

        Klar geht das!
        http://www.eg-autos.de/25kmh.htm

        • Profilbild von Gast
          19.06.19 um 22:38

          Anonymous

          @dornadeluxe: Wieso sollte man den nicht per Software Tweak an die hiesigen Gegebenheiten anpassen können?

          @Anonymous: Und wenn ist es wieder illegal, weil der Roller auch wieder zurück gesetzt werden könnte und dann verboten ist, weil zu schnell. Wenn das ursprüngliche Datenblatt was anderes aussagt. Oder ist es legal, wenn ich ein Auto runter drossel, dass ich es mit einem Moppetführerschein fahren darf?!

          @Kloogschieter:
          Klar geht das!
          http://www.eg-autos.de/25kmh.htm

          Die Dinger, die dort als Auto verkauft werden, sind doch keine Autos! Fiat Panda? Der fährt doch ab werk nicht mehr als 25kmh 😀 😀

      • Profilbild von Tom
        20.06.19 um 02:21

        Tom

        Ja ist es, es gibt ja auch Roller die auf 25 gedrosselt sind damit man Sie mit einem Mofaführeschein fahren darf

    • Profilbild von Jens
      19.06.19 um 15:00

      Jens CG-Team

      Ich hoffe noch, das genau sowas noch passieren wird.

  • Profilbild von Ted Talk
    19.06.19 um 15:09

    Ted Talk

    Jetzt steht nur auf der verlinkten Webseite ganz deutlich:

    > Es ist in Deutschland verboten ein normales Auto, wie FIAT Panda auf 25km/h gedrosselt ohne Fahrerlaubnis / ohne Führerschein zu fahren. Zudem ist es verboten ein gedrosseltes Auto mit einem Versicherungkennzeichen / Moped-Nummerschild zu fahren. So ein umgerüstetes Auto darf nur mit Führerschein Klasse 3 bzw. B gefahren werden.

    Abgesehen davon braucht so ein Roller auch immer noch eine Typgenehmigung. Es sei denn man will sich den Aufwand einer Einzelzulassung machen.

  • Profilbild von To
    19.06.19 um 16:08

    To

    Moin
    Ich hoffe umgekehrt, das durch schlechte Verkäufe der erlaubten 2000€ Roller, die unsinnige Deutsche Verordnung wieder gekippt wird.

    • Profilbild von null800
      19.06.19 um 16:48

      null800

      @To: Moin
      Ich hoffe umgekehrt, das durch schlechte Verkäufe der erlaubten 2000€ Roller, die unsinnige Deutsche Verordnung wieder gekippt wird.

      Eher friert die Hölle ein!

      • Profilbild von Herbert
        19.06.19 um 20:35

        Herbert

        Das und nur das!
        Die deutsche Einigung wie was wo gibt's erst mal seit knapp 4 Wochen und hier geht's schon ab mit "wieso baut China nicht für Deutschland?"
        Was für ein Scheiss. Ich bin auch eher dafür, Deutschland bekommt mal den Stock aus dem Arsch und passt sich DEM WELTMARKT an! Lächerlich die deutschen Vorgaben und einzig und allein dafür gemacht, dass deutsche Produkte (zu teuer) verkauft werden, weil China schon seit Jahren vorgelegt hat und auch liefern kann!

  • Profilbild von Robert Mayer
    19.06.19 um 18:31

    Robert Mayer

    Die Politik will deutsche Autos verkaufen. Da passen innovative Produkte zum Thema Mobilität nicht ins Konzept.

  • Profilbild von Robert Mayer
    19.06.19 um 18:32

    Robert Mayer

    Falsch formuliert, sorry : die Politik will die Deutschen an die Automobilindustrie verkaufen. So passt es.

    • Profilbild von Gast
      19.06.19 um 22:45

      Anonymous

      @Robert: Falsch formuliert, sorry : die Politik will die Deutschen an die Automobilindustrie verkaufen. So passt es.

      Das haben sie doch schon lange! Warum gibt es ein VW noch immer? Warum wird sowas nicht als arglistige Täuschung gewertet? Warum ist es der Automobilindustrie erlaubt Falschangaben bei den Spritverbrauch zu machen, solange dieser unter 10% liegt. Warum gibt es noch nicht mehr Stromautos? Weil Deutschland dran verdient!!
      Aber wo sich keiner Gedanken drüber macht, die nach Elektroautos und Elektroroller verlangen. WO soll der Strom her kommen??? Keine Braunkohle mehr. Keine Atomkraft. Und mit den Windrädern im ganzen Land und dem angeblichen "Ökostrom" reicht das auch nicht.

  • Profilbild von Michi1988
    19.06.19 um 22:48

    Michi1988

    @Anonymous: das ist nicht ganz korrekt. Für den Max wirds eine German Version geben. Verfügbar ca ab Oktober 😉

  • Profilbild von Michi1988
    19.06.19 um 23:04

    Michi1988

    Hier nochmal ein echtes Foto des International Max

    Kommentarbild von Michi1988
  • Profilbild von Asalic
    20.06.19 um 13:08

    Asalic

    @Klugscheißer: und wenn man Rest der Länder zuzählt wo die nicht so Trubel drum machen wie bei uns siehst es noch mieser aus … leider
    Die es hier zu kaufen gibt sind Preis/Leistung für A… wen man die mit den hier zB vergleicht das ist zum kotzen

  • Profilbild von Michi1988
    20.06.19 um 16:44

    Michi1988

    @Klugscheißer: wie bereits beschrieben wird es sehr wohl eine German Version geben. Die Anpassungen sind auch minimal, insofern auch betriebswirtschaftlich durchaus attraktiv, da kaum Aufwand.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.