Oppo R17 & R17 Pro: Smartphone mit Triple-Kamera

Selbst wenn einem der Hersteller Oppo bisher wenig gesagt hat, dürfte man, wenn man die aktuellen Top-Modelle etwas verfolgt, spätestens vom Oppo Find X gehört haben. Jetzt schafft es der Hersteller wieder, zumindest einigermaßen, innovativ zu sein. Das Oppo R17 bietet eine Waterdrop-Notch und die Pro-Version erhält sogar eine Triple-Kamera.

Oppo R17 Smartphone Vorder- und Rueckseite

Technische Daten

  Oppo R17 Oppo R17 Pro
Display 6,4″ AMOLED Display, FHD+ Auflösung 6,4″ AMOLED Display, FHD+ Display
Prozessor Qualcomm Snapdragon 670 OCta-Core, 8 x Kryo 360 Kerne Qualcomm Snapdragon 710 @ 2,2 GHz
Grafikchip Adreno 615 Adreno 616 @ 500 MHz
Arbeitsspeicher 8 GB LPDDR4x RAM 8 GB LPDDR4X RAM
Interner Speicher 128 128 GB UFS 2.1
Hauptkamera 12 MP + 5 Megapixel 12 MP + 5 MP + ToF-Sensor
Frontkamera 25 Megapixel 25 MP
Akku 3.500 mAh 3.500 mAh
Konnektivität
Features Fingerabdrucksensor im Display | USB Typ-C Fingerabdrucksensor im Display | USB Typ-C
Betriebssystem Android 8.1 Oreo, Color OS 5.2
Android 8.1 Oreo, Color OS 5.2
Abmessungen / Gewicht 157.5 x 74.9 x 7.5mm 157.5 x 74.9 x 7.5mm

Waterdrop-Notch & Fingerabdrucksensor im Display

Die Prämisse des Find X, nämlich möglichst randlos zu sein, findet sich auch im Design des Oppo R17 wieder. Das Hauptaugenmerk liegt hier auf dem Display, wobei es sich um ein AMOLED-Panel mit 6,4 Zoll Bildschirmdiagonale handelt. Dieses löst nicht nur in Full HD auf, nein, es nimmt auch insgesamt 91,5 % der Vorderseite ein – wow! Zumindest ist das der offizielle Wert, ob das so stimmt? Dieses Bildschirm-zu-Gehäuse (engl.: screen-to-body ratio) ist für ein Nicht-Flagship sehr beachtlich.

Oppo R17 Kamera und Notch

Dieses realisiert das Oppo R17 aber auch nur, in dem man ebenfalls auf eine Notch setzt. Diese fällt sehr klein aus und beherbergt hauptsächlich die Frontkamera. Aufgrund der Form eines Wassertropfens redet Oppo hier von einer Waterdrop-Notch. Das soll allerdings nicht die einzige Besonderheit des Displays sein. Denn der Fingerabdrucksensor des Oppo R17 und R17 Pro befindet sich im Display, so wie wir es beispielsweise von der Xiaomi Mi 8 Explorer Edition kennen.

Oppo R17 Fingerabdrucksensor im Display

Schaut man sich die Rückseite an, ist ein starker Einfluss von Huawei unverkennbar. Nach dem P20 & P20 Pro hat zum Beispiel auch das Honor 10 auf dieses Twilight-Design gesetzt, welches verschiedene metallische Farben kombiniert. Allen voran ist hier ein Gemisch aus Grün, Lila und Blau dominant und verleiht dem R17 einen sehr auffälligen Look. Auch ist an der Unterseite ein sehr dünner Bildschirmrand erkennbar. Insgesamt erinnert uns das ziemlich stark an das Vivo NEX, allerdings mit Notch anstatt Pop Up-Kamera und im auffälligeren Twilight-Design.

Snapdragon 670 oder 710?

Auch wenn das Oppo R17 aussehen mag wie ein Flagship, die Hardware spricht eine etwas dezentere Sprache. Das Oppo R17 arbeitet mit dem Snapdragon 670, der ein aktuelles Update des bereits bekannten Snapdragon 660 ist. Den 660 kennen wir aus dem Xiaomi Mi 6X und hat da schon gute Arbeit geliefert. Das Update in Form des 670 dürfte daher eine sehr gute Performance liefern und auch zum Zocken mehr als ausreichen. Dazu reicht der Hersteller großzügige 8 GB Arbeitsspeicher und 128 GB internen Speicher. Das R17 Pro setzt sogar auf den Snapdragon 710, den wir bereits aus dem Xiaomi Mi 8 SE kennen.

Oppo R17 Smartphone

Für Fans von Augmented Reality dürfte besonders die Pro-Variante, also das Oppo R17 Pro interessant sein. Hier setzt der chinesische Hersteller auf eine Triple-Kamera, also auf drei Kamerasensoren, die sich auf der Rückseite befinden. Allerdings ist der dritte Sensor keine extra Telelinse für Zoom-Fotos wie bei dem Huawei P20 Pro, sondern ein ToF-Sensor. Das steht für time of flight, zu Deutsch: Laufzeitverfahren.

Aber auch für Fotografen bietet die Pro-Variante einen signifikanten Vorteil. Im R17 Pro kommt ebenfalls eine mechanische Blende zum Einsatz, die zumindest zwei Blendenstufen abdeckt (ƒ/1.5 und ƒ/2.4). Das kennen wir bereits aus dem Samsung Galaxy S9. Bei den Sensoren handelt es sich um ein 16 Megapixel und einen 5 Megapixel Sensor. Auf der Vorderseite spendiert Oppo sogar einen 25 Megapixel Sensor, das muss ja aber bekanntlich nichts heißen.

Oppo R17 Pro Triple Kamera
Das Oppo R17 Pro könnte ein richtiger Kamera-Gigant werden.

Oppo R17 für Europa?

Der Akku des Oppo R17 fällt mit 3,500 mAh Kapazität relativ durchschnittlich aus. Den kann man mit dem USB Typ-C Slot auch schnell aufladen. Auf dem internen Speicher befindet sich natürlich Android 8.1, das uns aber nicht in der bekannten Form erwartet. Oppo passt das Betriebssystem stark an und bietet mit ColorOS 5.2 eine stark angepasste Oberfläche. Welche Verbindungsmöglichkeiten es gibt, ist noch nicht komplett bekannt. LTE Band 20 ist wohl nicht mit an Bord, mit GPS, Bluetooth 5.0 und ac-WLAN rechnen wir allerdings schon.

Einschätzung

Das Oppo R17 und gerade das Oppo R17 Pro sehen in meinen Augen wirklich gut aus. Die Prozessorwahl stimmt, das Design gefällt mir sehr gut – an eine solch kleine Notch kann man sich schnell gewöhnen und der Fingerabdrucksensor im Display ist natürlich ein kleines Highlight. Wie gut die Kamera ausfällt, lässt sich nicht so recht abschätzen, hier hoffen wir aber natürlich auf einen echten Mehrwert des ToF-Sensors. Problematisch ist dagegen eher die wahrscheinlich hauptsächlich asiatische Vermarktung inklusive nur englischer Software und dem fehlenden Band 20.

Das Oppo R17 soll am 23. August in Shanghai vorgestellt werden. Mit einem Einstiegspreis von über $500 erscheint das Smartphone allerdings recht teuer, trotz der großzügigen Ausstattung.

Thorben

Seit Sommer 2017 bei CG und sehr begeistert von allen technischen Spielereien! Besonders interessiert an Smartphones und Smartwatches.

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

7 Kommentare

  1. Profilbild von Kimble

    Hat das pro wirklich nur 6gb RAM und das normale 8gb?

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  2. Profilbild von spulweggla

    Hoffentlich ist das die Vorlage fürs OnePlus 6T. Würde mir gefallen

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  3. Profilbild von Eich

    Ich hoffe, dass das oneplus 6T auch den Fingerabdruck Scanner im Display hat, wäre mega

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  4. Profilbild von viruz

    Schön zu sehen, dass es langsam mehr Smartphones mit Fingerprint unterm Display gibt…

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.