Oppo RX17 Neo & RX17 Pro: Smartphone mit Triple-Kamera für Europa

Interessante Neuigkeiten: Oppo hat das Oppo RX17 Pro und RX17 Neo in Europa vorgestellt. Dabei handelt es sich im Grunde um das R17 und R17 Pro, welche diesen Sommer in China vorgestellt wurden. Nun steht also der Europa-Launch mit mit neuem Namen und minimal veränderten Specs an. Den Artikel haben wir dahingehend angepasst.

Selbst wenn einem der Hersteller Oppo bisher wenig gesagt hat, dürfte man, wenn man die Top-Modelle etwas verfolgt, spätestens vom Oppo Find X gehört haben. Jetzt schafft es der Hersteller wieder, zumindest einigermaßen, innovativ zu sein. Das Oppo RX17 kommt in zwei Varianten auf den europäischen Markt und bietet eine Waterdrop-Notch und die Pro-Version erhält sogar eine Triple-Kamera!

Oppo RX17 Smartphone Vorder- und Rueckseite

Technische Daten

  Oppo RX17 Neo Oppo RX17 Pro
Display 6,41″ AMOLED Display, 2340 x 1080 Pixel Auflösung 6,4″ AMOLED Display, 2340 x 1080p Auflösung
Prozessor Qualcomm Snapdragon 660 Octa-Core, 8 x Kryo 260 Kerne Qualcomm Snapdragon 710 @ 2,2 GHz
Grafikchip Adreno 512 Adreno 616 @ 500 MHz
Arbeitsspeicher 4 GB 6/8 GB LPDDR4X RAM
Interner Speicher 128 GB 128 GB UFS 2.1
Hauptkamera 16 MP mit ƒ/1.75 + 2 Megapixel mit ƒ/2.4 12 MP mit ƒ/1.5 & ƒ/2.4 + 20 MP mit ƒ/2.6 + ToF-Sensor
Frontkamera 25 Megapixel mit ƒ/2.0 25 MP mit ƒ/2.0
Akku 3.600 mAh 3.700 mAh
Konnektivität LTE Band 1/2/3/4/5/7/8/18/19/20, Bluetooth 5.0, OTG, LTE Band 1/2/3/4/5/7/8/18/19/20, Bluetooth 5.0, OTG, NFC
Features Fingerabdrucksensor im Display | USB Typ-C Fingerabdrucksensor im Display | USB Typ-C
Betriebssystem Android 8.1 Oreo, Color OS 5.2
Android 8.1 Oreo, Color OS 5.2
Abmessungen / Gewicht 158.3 x 75.5 x 7.4mm | 156 g 157.6 x 74.6 x 7.9 mm

Waterdrop-Notch & Fingerabdrucksensor im Display

Die Prämisse des Find X, nämlich möglichst randlos zu sein, findet sich auch im Design des Oppo RX17 wieder. Das Hauptaugenmerk liegt hier auf dem Display, wobei es sich um ein AMOLED-Panel mit 6,4 Zoll Bildschirmdiagonale handelt. Dieses löst nicht nur in Full HD auf, nein, es nimmt auch insgesamt 91,5 % der Vorderseite ein – wow! Zumindest ist das der offizielle Wert, ob das so stimmt? Dieses Bildschirm-zu-Gehäuse (engl.: screen-to-body ratio) ist für ein Nicht-Flagship sehr beachtlich.

Oppo R17 Kamera und Notch

Dieses realisiert das Oppo RX17 aber auch nur, in dem man ebenfalls auf eine Notch setzt. Diese fällt sehr klein aus und beherbergt hauptsächlich die Frontkamera. Aufgrund der Form eines Wassertropfens redet Oppo hier von einer Waterdrop-Notch. Das soll allerdings nicht die einzige Besonderheit des Displays sein. Denn der Fingerabdrucksensor des Oppo RX17 Neo und RX17 Pro befindet sich im Display, so wie wir es beispielsweise von der Xiaomi Mi 8 Explorer Edition kennen.

Oppo R17 Fingerabdrucksensor im Display

Schaut man sich die Rückseite an, ist ein starker Einfluss von Huawei unverkennbar. Nach dem P20 & P20 Pro hat zum Beispiel auch das Honor 10 auf dieses Twilight-Design gesetzt, welches verschiedene metallische Farben kombiniert. Allen voran ist hier ein Gemisch aus Grün, Lila und Blau dominant und verleiht dem RX17 einen sehr auffälligen Look. Auch ist an der Unterseite ein sehr dünner Bildschirmrand erkennbar. Insgesamt erinnert uns das ziemlich stark an das Vivo NEX, allerdings mit Notch anstatt Pop Up-Kamera und im auffälligeren Twilight-Design.

Endlich mal wieder der Snapdragon 710

Auch wenn das Oppo RX17 aussehen mag wie ein Flagship, die Hardware spricht eine etwas dezentere Sprache. Das Oppo RX17 Pro arbeitet mit dem Snapdragon 710, den wir selbst hier bisher nur im Xiaomi Mi 8 SE testen konnten. Dabei handelt es sich um einen wirklich guten Prozessor, der aus acht Kryo 360 Kernen besteht. Die Performance schielt eher in Richtung Snapdragon 845, als nach unten in Richtung Snapdragon 660.Oppo R17 Smartphone

Der Snapdragon 660 ist aber trotzdem eine gute CPU und kommt auch in dem günstigeren Oppo RX17 Neo zum Einsatz. Die acht Kryo 260 Kerne haben sich schon in diversen Xiaomi Smartphones wie dem Xiaomi Mi 8 Lite bewiesen und bieten insgesamt ebenfalls eine gute Performance! Die kleinere Version, also das Neo, kommt mit 4 GB Arbeitsspeicher und 128 GB Speicher, die Pro-Version bekommt sogar 6 oder 8 GB RAM, aber auch 128 GB Speicher.

In Sachen Akku tut sich bei beiden Exemplaren nicht wirklich viel. Das Neo stattet man mit einem 3.600 mAh Akku aus, der teureren Pro Version spendiert man 100 mAh mehr und kommt so auf 3.700 mAh Akku.

Oppo RX17 Pro mit Triple-Kamera

Für Fans von Augmented Reality dürfte besonders die Pro-Variante, also das Oppo RX17 Pro interessant sein. Hier setzt der chinesische Hersteller auf eine Triple-Kamera, also auf drei Kamerasensoren, die sich auf der Rückseite befinden. Allerdings ist der dritte Sensor keine extra Telelinse für Zoom-Fotos wie bei dem Huawei P20 Pro, sondern ein ToF-Sensor. Das steht für time of flight, zu Deutsch: Laufzeitverfahren.

Aber auch für Fotografen bietet die Pro-Variante einen signifikanten Vorteil. Im RX17 Pro kommt ebenfalls eine mechanische Blende zum Einsatz, die zumindest zwei Blendenstufen abdeckt (ƒ/1.5 und ƒ/2.4). Das kennen wir bereits aus dem Samsung Galaxy S9. Bei den Sensoren handelt es sich um einen 12 Megapixel und einen 20 Megapixel Sensor. Auf der Vorderseite spendiert Oppo sogar einen 25 Megapixel Sensor, das muss ja aber bekanntlich nichts heißen.

Oppo R17 Pro Triple Kamera
Das Oppo RX17 Pro könnte ein richtiger Kamera-Gigant werden.

Das Oppo RX17 Neo ist dagegen „nur“ mit einer Dual Kamera ausgestattet, die aus einem 16 Megapixel Sensor mit ƒ/1.75 Blende und einem 2 Megapixel Sensor mit ƒ/2.4 Blende besteht.

Jetzt also auch für Europa

Auf dem internen Speicher befindet sich natürlich Android 8.1, das uns aber nicht in der bekannten Form erwartet. Oppo passt das Betriebssystem stark an und bietet mit ColorOS 5.2 eine stark angepasste Oberfläche. Was man davon erwarten kann, könnt ihr bereits in unserem Test zum Oppo Find X nachlesen. Da beide Oppo-Geräte für den europäischen Markt gedacht sind, bekommen wir auch LTE Band 20, darüber hinaus gibt es aber noch LTE Band 1/2/3/4/5/7/8/18/ und 19. Dazu kommt Bluetooth 5.0, GPS und Dual Band WiFi. Das Oppo RX17 Pro ist sogar mit NFC ausgestattet!

Einschätzung

Das Oppo RX17 Neo und gerade das Oppo RX17 Pro sehen in meinen Augen wirklich gut aus. Die Prozessorwahl stimmt, das Design gefällt mir sehr gut – an eine solch kleine Notch kann man sich schnell gewöhnen und der Fingerabdrucksensor im Display ist natürlich ein kleines Highlight. Wie gut die Kamera ausfällt, lässt sich nicht so recht abschätzen, hier hoffen wir aber natürlich auf einen echten Mehrwert des ToF-Sensors. Da es jetzt auch für die EU vorgestellt wurde, ist die Verfügbarkeit natürlich auch kein Problem, auch wenn es nicht offiziell in Deutschland startet. Der Import aus der EU gestaltet sich aber einfach als aus China.

Die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers liegt bei dem Oppo RX17 Neo bei 349€ und bei dem RX17 Pro bei 599€. Auch wenn die Smartphones beide einen guten Eindruck vermitteln, ist das, gerade in Anbetracht der Konkurrenz, noch etwas zu teuer. Das RX17 Neo bekommt man fast gleicher Ausstattung, bis auf den In-Display Fingerabdrucksensor, auch im Xiaomi Mi 8 Lite. Und das RX17 Pro muss sich mit dem etwas günstigeren OnePlus 6T messen, welches auch einen Fingerabdrucksensor im Display bietet. Bis jetzt sind die Geräte noch nicht in den Shops gelistet, sobald sie verfügbar sind, informieren wir euch!

Thorben

Seit Sommer 2017 bei CG und sehr begeistert von allen technischen Spielereien! Besonders interessiert an Smartphones und Smartwatches.

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

18 Kommentare

  1. Profilbild von Kimble

    Hat das pro wirklich nur 6gb RAM und das normale 8gb?

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  2. Profilbild von spulweggla

    Hoffentlich ist das die Vorlage fürs OnePlus 6T. Würde mir gefallen

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  3. Profilbild von Eich

    Ich hoffe, dass das oneplus 6T auch den Fingerabdruck Scanner im Display hat, wäre mega

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  4. Profilbild von viruz

    Schön zu sehen, dass es langsam mehr Smartphones mit Fingerprint unterm Display gibt…

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  5. Profilbild von threelionsland

    @kimble: das normale hat 6GB und das Pro 8GB!

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  6. Profilbild von threelionsland

    @Thorben: gibts nen Test von euch?

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  7. Profilbild von Dan

    Oppo kommt mir nicht ins Haus. In vielen asiatischen Ländern war es lange Nummer eins und ist es wahrscheinlich immer noch weil man für relativ wenig Geld viel bekommt und das wichtigste Feature die selfiecam ist. Der Anfängliche Hype hat aber relativ schnell nachgelassen weil die Qualität nicht stimmt. Kenne viele leute die schon nach relativ kurzer Zeit Probleme mit dem Gerät bekommen haben.
    Im übrigen auch ein Grund warum ich niemals ein Samsung Handy kaufen würde. Noch zu S2 Zeiten als die Auswahl noch seh gering war , war jedes Handy bei uns in der Firma von Samsung. Keins wurde nicht mindestens 2 mal von Vodafone als Garantiefall ausgetauscht . Vielleicht ist das mit der zeit besser geworden aber Geschichten über explodierende Akkus helfen nicht vertrauen wieder aufzubauen.

    • Profilbild von FengShui-DingDong
      FengShui-DingDong

      Dan: Oppo kommt mir nicht ins Haus. […]

      Und welches Smartphone empfiehlst du stattdessen?

      • Profilbild von Dan

        FengShui-DingDong: Und welches Smartphone empfiehlst du stattdessen?

        Keine Ahnung gibt da Tausend verschiedene Marken heutzutage und ich bin kein Fachmann für Smartphones.
        Ich persönlich nutze im Augenblick Xiaomi. HTC gefiel mir auch gut. Mein 1. Xiaomi war das Redmi Note 3 und ist der Knaller. Ist mir mehrfach beim Motorrad fahren aus der Tasche gerutsch und auch sonst gab es einige Stürze. Ok Display musste ich am Rand mit panzerband kleben. Weil ich angst vor Glassplittern im Ohr hatte. Sonst funktioniert es noch Einwandfrei. Das grenzt fur mir an ein Wunder

  8. Profilbild von Schwoob

    Für den Preis kriegen die das in Europa nicht unter. Schon gar nicht ohne Garantie und fraglichem Support

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
    • Profilbild von Vollhonkhasser

      Schwoob: Für den Preis kriegen die das in Europa nicht unter. Schon gar nicht ohne Garantie und fraglichem Support

      Warum?
      Zu billig?
      Man erfährt doch in diesem Forum immer wieder, dass die Höhe des Preises ein direkter Indikator für die Qualität ist.

  9. Profilbild von kein schöner Land
    kein schöner Land

    @Schwoob:
    Absolut richtig, das Pro ist locker 200 eher schon 250€ zu teuer für diese Ausstattung um wirklich erfolgreich verkauft zu werden.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  10. Profilbild von Wolfgang D.

    Oppo RX17 Neo hat kein NFC, nur das Pro? Och nö. Positiv: Wieder Geld gespart, danke für die Info!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.