Oukitel C19 Budget-Smartphone für unter 100€ erscheint am 3. Juli

Nachdem es um Oukitel lange ruhig war, schickt man aktuell gleich mehrere neue Smartphones in Rennen. Während man beim Markennamen vielleicht erst mal an Outdoorsmartphones denkt – oder Experimente wie das ebenfalls erst vor kurzem vorgestellte modulare Smartphone WP7 – handelt es sich beim Oukitel C19 um ein waschechtes Budget-Smartphone. Was steckt drin?

Oukitel C19 Smartphone Launch

Ein echtes „Low-Budget-Smartphone“

Sprechen wir direkt über den Preis. Gerade einmal 99 US-Dollar kostet das Smartphone; bei AliExpress werden aktuell 95€ fällig, wenn man vorbestellen möchte. Zum Launch verspricht Oukitel außerdem einen nochmal günstigeren, „schockierenden“ Preis, der dann vermutlich aber stark limitiert ist. So oder so, viel günstiger kommt man nicht an ein Smartphone.

Die Äußerlichkeiten erst mal vorweg: Wir bekommen hier ein 6,49 Zoll großes Display mit HD+ Auflösung (1560 x 720p), bei dem es sich natürlich um ein IPS-Panel handelt. Die Frontkamera sitzt in einer Waterdrop-Notch –  das Design wird nicht jedem gefallen. Einen deutlichen Bildschirmrand gibt es nur unten. Als Farben stehen Schwarz, Grün, Lila und „Gradient“ zur Auswahl. Bei letzterem handelt es sich um einen Farbverlauf zwischen Türkis-Grün und Dunkelblau.

Oukitel C19 Smartphone Rueckseite Farben e1592990707567

Auf der Rückseite sind insgesamt drei Kameras und eine LED in einem kreisförmigen Modul untergebracht. Das erinnert uns natürlich stark an das Poco F2 Pro. Bis auf die Auflösung des Hauptsensors von 13 MP ist darüber allerdings nichts bekannt. Wir erwarten nicht all zu viel von der Kamera, zumal hier viel auch erst über softwareseitige Optimierungen erreicht wird, lassen uns aber gerne überraschen. Bei der Frontkamera handelt es sich übrigens um einen 5 MP-Sensor.

Leistung

Als Prozessor kommt hier ein MediaTek6737 Prozessor mit 1,3 GHz (1,5GHz, sollte es sich um den MTK6737T handeln) zum Einsatz. Der Octacore-Prozessor ist allerdings schon fast vier Jahre alt und findet so gut wie nur in Handys von Marken um Budget-Bereich Verwendung. Dazu gibt es 2 GB RAM sowie 16 GB Speicher. Dass man sich für eine derart alte und damals schon schwache CPU entscheidet, ist mehr als verwunderlich. Gerade in Kombination mit 2 GB RAM bekommt man hier sehr wenig Leistung. An aktuelle Spiele mit auch nur ein wenig Leistungsanspruch muss man nicht denken.

Der 4.000 mAh große Akku scheint zwar angemessen groß, bei einem 6,5″ Display und dem alten Prozessor ergibt sich aber höchstens ein Tag Laufzeit. Wie schnell das C19 wieder aufgeladen werden kann, gibt Oukitel noch nicht an. Wir rechnen bei einem Low-Budget-Smartphone mit einem 10W Ladegerät.

Oukitel C19 Smartphone Specs

So negativ einiges davon jetzt klingt, darf man nicht vergessen, von welchem Preis wir hier sprechen. Für Hobbyfotografen und Gamer ist das Handy sicher nicht gedacht. Man adressiert hier Käufer, die vor allem ein günstiges Handy mit dennoch zeitgemäßem Design haben wollen. Und immerhin läuft auf dem Oukitel C19 Android 10 Go, das extra für leistungsschwachere Smartphones optimiert wurde.

Einschätzung

Hier darf niemand eine Revolution erwarten. Für unter 100€ bekommt man nur das Mindeste, was man in einem Smartphone braucht. Trotzdem hätte man sich für eine bessere CPU entscheiden müssen, das Redmi Go kam seinerzeit immerhin mit dem Snapdragon 425 auf den Markt. Auch wenn man es sich viele vielleicht nicht vorstellen könne, es gibt durchaus einen Markt für solche Modelle. Eine etwas moderne Alternative ist da durchaus das Redmi 7A, welches es für den selben Preis oder meist etwas günstiger gibt.

Es bleibt abzuwarten, wie Oukitel die einzelnen Bauteile hier zusammensetzt und wie sich Android 10 Go auf dem C19 macht. Das Handy soll am 3. Juli global launchen, bis dahin erfahren wir hoffentlich auch die noch fehlenden Details, die für ein abschließendes Urteil noch wichtig sind.

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Jens

Jens

Aktuell interessiert mich vor allem das Thema E-Mobilität; die neuen E-Scooter erwarte ich mit Vorfreude. Als leidenschaftlicher Zocker freue ich mich auch über alle Gadgets mit Gaming-Bezug.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (2)

  • Profilbild von Thomas M.
    # 27.06.20 um 07:56

    Thomas M.

    Mit den Specs eine Totgeburt.

  • Profilbild von gunngir
    # 27.06.20 um 12:16

    gunngir

    Hätte das Handy 3gb RAM und einen Snapdragon Prozessor wäre das vielleicht das nächste Handy. So ist es durchgefallen

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.