Test

Realme 7 5G Kurztest: 5G & 120 Hz Display für 229€ bei Amazon

Das kam dann doch schneller als erwartet. Kurz nachdem man das Realme 7 und Realme 7 Pro vorgestellte, legte Realme mit dem Realme 7 5G nach, welches sich preislich genau zwischen beiden Modellen positioniert. Das bietet neben dem offensichtlichen 5G-Support auch ein 120 Hz Display und macht damit dem Xiaomi Mi 10T Lite Konkurrenz. Wir konnten es uns vor Release schon etwas anschauen.

Realme 7 5G Smartphone Display in Hand

Technische Daten des Realme 7 5G

Realme 7 5GRealme 7
Display6,5 Zoll FullHD+ (2400 x 1080 Pixel) 120 Hz LC-Display (405 PPI)6,5 Zoll FullHD+ (2400 x 1080 Pixel) 90 Hz LC-Display (405 PPI)
ProzessorMediaTek Dimensity 800U @ 2,4 GHzMediaTek Helio G95 Octa-Core @2,05 GHz
GrafikchipARM Mali G57ARM Mali G76
RAM6 GB LPDDR4X4/6/8 GB LPPDR4X
Interner Speicher128 GB UFS 2.1 (erweiterbar)64/128 GB UFS 2.1 (erweiterbar)
Kamera48 Megapixel + 8 MP Ultraweitwinkelkamera + 2 MP Tiefensensor + 2 MP Makro48 Megapixel + 8 MP Ultraweitwinkelkamera + 2 MP Tiefensensor + 2 MP Makro
Frontkamera16 Megapixel Sony IMX471 mit ƒ/2.116 Megapixel Sony IMX471 mit ƒ/2.1
Akku5.000 mAh mit 30W Laden5.000 mAh mit 30W Laden
KonnektivitätAC WLAN, Bluetooth 5.0,USB Typ-C, GPS/GLONASS/BDS, Dual-SIM, microSD-Slot, NFC, 5GAC WLAN, Bluetooth 5.0,USB Typ-C, GPS/GLONASS/BDS, Dual-SIM, microSD-Slot, NFC
Featuresseitlicher Fingerabdrucksensor, 3,5 mm Klinkeseitlicher Fingerabdrucksensor, 3,5 mm Klinke
BetriebssystemRealme UI basierend auf Android 10Realme UI basierend auf Android 10
Maße / Gewicht162,2 x 75,1 x 9,1 mm / 195 g162,3 x 75,4 x 9,4 mm / 196,5 g
Preis6/128 GB: 229€ (Vorbesteller)/279€ (UVP)4/64GB: 179€
6/64 GB: 199€
6/128 GB: 249€

Realme 7 oder Realme 7 5G?

Hat man wie wir direkt alle drei Geräte der Realme 7-Reihe vorliegen, kommt man schon einmal schnell durcheinander. Denn die 5G-Variante übernimmt das Design des Realme 7 und setzt somit auf eine 6,5 Zoll Bildschirmdiagonale, die auch nur marginal größer ist als die 6,4″ des Realme 7 Pro. Realme bleibt bei dem Punch-Hole-Design treu, sprich die Frontkamera sitzt oben links in der Displayecke und stiehlt dem Bildschirm somit nur ein paar Pixel. Die Bildschirmränder fallen durchschnittlich dick aus, wobei das Kinn, also der untere Rand, mit knapp 5 mm noch am dicksten ist. Netterweise hat der Hersteller schon ein Displayschutz angebracht.

Realme 7 5G Punch Hole

Zu schützen gilt das 6,5″ große FullHD+ Display mit einer Auflösung von 2400 x 1080 Pixeln sowie einer 120 Hz Bildwiederholrate. Damit gibt es nochmal 30 Hz mehr als bei dem günstigeren Realme 7 und sogar doppelt so viel Hertz wie bei dem Realme 7 Pro. Dafür verwendet man allerdings auch wie bei dem 7 ein LC-Display und kein AMOLED. Das stört aber nicht weiter, dank 405 ppi Pixeldichte und der hohen Bildwiederholrate ist das Display nicht nur scharf, sondern auch schnell. Durch die höhere Bildwiederholrate werden Eingaben schneller umgesetzt, Animationen und Scrollen wirken flüssiger und das gesamte Handy macht dadurch einen schnelleren Eindruck.

Realme 7 5G Smartphone Display in Hand

Der Unterschied zwischen 90 und 120 Hz ist nicht so groß wie zwischen 60 und 90 Hz, aber er ist da und bemerkbar. Das Realme 7 5G läuft also noch einen Tick flüssiger, was selbst bei der Navigation durch das Realme UI Betriebssystem auffällt. Gerade bei mittleren Helligkeitseinstellungen ist die 5G-Variante zudem auch etwas heller als das Realme 7, aber gut, hier liegen auch 100€ Preisunterschied (bei UVP) dazwischen.

Realme 7 5G Smartphone Rueckseite

Die Rückseite setzt auf das gleiche, lineare Design, allerdings mit dem Kameramodul des Realme 7 Pro. Das Realme 7 5G ist nur in Mist Blue erhältlich, das uns trotz des schlichten Auftretens gut gefällt. Das gilt auch für die Verarbeitung, die trotz Kunststoff etwas robuster wirkt als bei dem Realme 7 und somit gleichauf mit dem Realme 7 Pro ist.

Realme 7 5G vs Realme 7

Welcome to Dimensity

Endlich erscheint mal ein Smartphone mit dem neuen MediaTek Dimensity 800 Prozessor für den globalen Markt. Diese Octa-Core CPU treibt schon seit längerer Zeit sein Unwesen in den China-Versionen mancher Geräte, liegt uns nun aber erstmalig im Test vor. Der SoC bietet eine 2,4 GHz Taktfrequenz und wird im 7 nm Verfahren hergestellt, wodurch er sehr energieeffizient ist. Dazu reicht Realme die ARM G57 GPU und 6 GB LPDDR4X Arbeitsspeicher sowie 128 GB UFS 2.1 Speicher. Auch wenn das Realme 7 Pro sogar 8 GB RAM verbaut, dürften 6 GB für fast alle Anwender locker ausreichen.

Das Realme 7 5G muss sich somit erstmal mit der internen Konkurrenz, dem Realme 7 Pro, messen und steckt dessen Snapdragon 720G Prozessor zumindest in den Benchmarks in die Tasche! 40.000 Punkte mehr im beliebten AnTuTu sind schon mal eine Ansage, gerade für ein günstigeres Gerät. Klar, Benchmarks sind nicht alles, aber das ist schon mal ein besserer Score als bei dem Mi 10 Lite 5G mit dem Snapdragon 765G Prozessor. Auch der Geekbench-Score ist nicht schlecht, liegt in diesem Fall hinter dem Mi 10 Lite 5G, aber vor dem Realme 7 Pro.

Realme 7 5G Benchmarks

Die gute Nachricht ist, dass sich diese Power auch in die Praxisnutzung übersetzt. Gerade in Kombination mit dem 120 Hz Display bekommt man hier eine vorzügliche Performance, die ihresgleichen sucht. Apps öffnen in den meisten Fällen fast „direkt“, schließen genauso schnell und bisher ist mir noch keine größere Verzögerung untergekommen. Somit kann man auch gut zocken, Call of Duty: Mobile bringt den Chip kaum ins Schwitzen, selbst wenn man an den Einstellungen schraubt. Falls ihr viele solcher Spiele zocken wollt, könnt ihr den Speicher auch per microSD-Karte erweitern.

Akkulaufzeit

Wir haben das Realme 7 5G leider noch nicht lange genug in Benutzung, um eine zuverlässige Aussage über die Laufzeit treffen zu können. Die Zeichen stehen dank 5.000 mAh Akku und dem sehr energieeffizienten Prozessor wirklich gut, auch wenn das 120 Hz LCD-Panel an den Prozenten knabbern wird. Nichtsdestotrotz hat schon das Realme 7 im Test bewiesen, dass Realme an der Akkulaufzeit geschraubt hat, von daher würde ich auch bei dem Realme 7 5G eine Laufzeit von knapp 1,5 Tagen erwarten. Das werden wir aber noch ausführlicher testen.

Realme 7 5G Ladegeraet

Wie auch bei dem „normalen“ Realme 7 liegt ein 30W Dart Charge Ladegerät mit im Lieferumfang, welches das Smartphone über den USB-C Port schnell auflädt. Das dauert dann knapp eine Stunde und 30 Minuten, während kabelloses Laden leider nicht möglich ist. Apropos: Realme, falls ihr das lest: Fangt an kabelloses Laden in eure Geräte zu integrieren, das macht kaum einer in der Mittelklasse. Nur so ein Tipp.

Kamera noch ausbaufähig

Die Quad-Kamera auf der Rückseite gehört 2020 leider zum guten Ton. „Leider“, da ich denke, dass man sich zwei von den vier auch sparen könnte. Interessant sind eigentlich nur der 48 Megapixel Hauptsensor mit einer ƒ/1.8 Blende, der in einer 8 MP Ultraweitwinkelkamera mit 119° Aufnahmewinkel seine Begleitung findet. Überflüssig sind, meiner Meinung nach, die 2 MP Makrokamera mit 4 cm Naheinstellgrenze und der Portraitsensor. Der soll für Portraitaufnahmen zusätzliche Bildinformationen sammeln. Und ja, das ist das gleiche Kamera-Setup wie im günstigerem Realme 7. Schade, dass man hier nicht den Sony IMX682 Sensor aus dem Realme 7 Pro integriert hat.

Realme 7 5G Kamera

Die Fotos sind dementsprechend wie bei dem Realme 7 und grundsätzlich in Ordnung. Es handelt sich um eine typische „Schönwetter-Kamera“, die bei guten Lichtverhältnissen respektable Ergebnisse mit relativ schönen Farben erzielt. Das Farbprofil ist dann satt, aber auch nicht übersättigt wie so gerne bei manchen China-Herstellern. In Zukunft muss Realme hier aber etwas an der Schärfe regeln, man bekommt nicht die gleiche Klarheit wie bei einem Redmi Note 9S. Eine Baustelle sind zudem Hauttöne und künstliches Licht, bei dem der Weißabgleich mir einfach etwas zu gelb ist. Das ist für gelegentliche Schnappschüsse alles kein Problem, für einen Urlaub oder so etwas würde ich mir aber eher eine Digitalkamera schnappen.

Realme 7 5G Ultraweitwinkelkamera Realme 7 Hauptkamera Hauptkamera Testfoto Farben Realme 7 Hauptkamera Schaerfe

Die gleiche Kritik muss sich auch die Ultraweitwinkelkamera gefallen lassen. Das Farbprofil ist nämlich eigentlich identisch, was grundsätzlich positiv wäre, 8 MP Auflösung sind für eine „Hauptkamera“ aber einfach etwas zu wenig, um genügend Details zu sammeln. Die Makrokamera ignoriere ich an dieser Stelle, da die Qualität einfach ungenügend ist. Selfies gefallen mir vom Farbprofil her sogar noch am besten, Hauttöne sind zwar etwas dunkler, aber insgesamt noch etwas akkurater als bei der Hauptkamera.

Realme 7 5G Smartphone Testfoto Frontkamera Realme 7 5G Selfie Testfoto 2

5G für unter 250€!

Realme schafft es schon seit jeher ganz leicht Extrapunkte zu sammeln, da man gewisse Features einfach integriert. So bietet das Realme 7 5G nicht nur die Frequenzbänder n1/n3/n5/n7/n8/n20/n28/n38/n40/n41/n77/n78 und damit alle wichtigen Bänder für Deutschland, sondern natürlich auch LTE Band 20, Dual-Band ac-WiFi, Bluetooth 5.1, GPS, A-GPS, USB Typ-C, einen 3,5 mm Klinkenanschluss und NFC. Google Pay also mit dem Realme 7 5G problemlos möglich. Eine Rüge müssen wir Realme trotzdem mitgeben: Auf der Produktseite ist von einem 3-Card Slot die Rede. Das Realme 7 5G ist aber nur mit einem Hybrid-SIM Slot ausgestattet, man kann also zwei Nano-SIMs oder eine Nano-SIMs und eine microSD-Karte einsetzen.

Realme 7 5G SIM Slot

An sonstigen Extras bekommt man einen Fingerabdrucksensor an der Seite, der aus welchen Gründen auch immer einfach schneller reagiert und entsperrt als bei der Konkurrenz von Xiaomi. Für Rechtshänder ist das besonders praktisch und für das Handling ein großer Vorteil. Dafür muss man allerdings auch auf eine Benachrichtigungs-LED oder Stereo-Speaker verzichten – schade. Hier hätte man sich noch leicht ein paar Extrapunkte dazu verdienen können.

Realme 7 5G Fingerabdrucksensor

Realme UI

Nicht nur die Hardware ist entscheidend, sondern auch die Software. Und gerade auf dieser Ebene hat Realme einigen Herstellern einiges voraus, denn für mich ist Realme UI eine meiner Lieblingsoberflächen. Sie „leiht“ sich einige Features des beliebten OxygenOS von OnePlus, erweitert die Funktionalität mit der smarten Sidebar und schafft es trotzdem, der Oberfläche ein „Stock Android“-Gefühl zu geben. Denn Realme verzichtet auf großartige Bloatware, installiert auch nur einige wenige eigene Services vor und gibt den beliebten Google-Diensten genug Daseinsberechtigung.

Realme 7 Pro Smartphone Realme UI Smarte Features

Von den Google-Diensten sind nämlich alle, die mir gerade einfallen, vorinstalliert, das Betriebssystem ist komplett auf Deutsch und der Sicherheitspatch sogar schon von Oktober. Bisher genießt Realme auch eine gute Reputation bezüglich der Updatepolitik und bietet auf der eigenen Seite auch die Realme UI Updates zum manuellen Download an. Mehr Informationen zu dem Betriebssystem findet ihr in unserem Realme UI Ratgeber.

Einschätzung

Das Realme 7 5G hat mich überrascht und das hat herzlich wenig mit 5G zu tun. Klar, ich verstehe, dass man das nun abliefern muss und die Technologie immer weiter auf dem Vormarsch ist, für mich ist es aber bisher noch komplett irrelevant. Ich bin viel eher vom Prozessor begeistert, dem Herzstück des Realme 7 5G, welcher nicht nur für eine saustarke Performance, sondern (wahrscheinlich) auch für eine gute Laufzeit sorgt. Dazu kommt viel Speicher, ein 120 Hz Display, Speichererweiterung, NFC, USB-C, Klinkenanschluss und ein gutes Betriebssystem. Lediglich die Kameraqualität ist für mich hier ein valider Kritikpunkt, wo das Xiaomi Mi 10T Lite als direkte Konkurrenz etwas überzeugender ist. Wer darauf verzichten kann, kann das Realme 7 5G aktuell zum starken Angebotspreis von 229€ bei Amazon bestellen.

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Thorben

Thorben

Mir haben es die China-Smartphones von Xiaomi, Huawei & Co angetan. Wenn ich kein Handy teste, pflege ich unseren Instagram-Kanal.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (9)

  • Profilbild von KeinNamengefunden
    # 19.11.20 um 19:22

    KeinNamengefunden

    Da ist ein Fehler in der Tabelle.
    In der Tabelle steht 90Hz und im Text 120 Hertz. Was ist es denn nun?

  • Profilbild von kdg
    # 19.11.20 um 19:47

    kdg

    Bei Amazon steht : Anzeige Amoled ?!

  • Profilbild von kdg
    # 19.11.20 um 19:53

    kdg

    …Mist Blue dasselbe wie Baltic Blue (vgl. Beschreibung bei Amazon) ?

  • Profilbild von keimax
    # 20.11.20 um 09:39

    keimax

    Kann man mit dem Realme auch Telefongespräche direkt Aufnehmen wie bei Xiaomi? Ein Feature was ich wirklich ständig nutze!

    • Profilbild von Heinz Mayo
      # 21.11.20 um 16:23

      Heinz Mayo

      Ernstgemeinte Frage: Wozu nimmat man ständig Telefongespräche auf? Und welcher Gesprächspartner lässt darauf ein?

      • Profilbild von Mustermanni
        # 27.11.20 um 14:34

        Mustermanni

        Telefongespräche direkt Aufnehmen?
        Das ging mal mit meinem Galaxy per App, aber nach einem update hat Samsung das gecancelt. Geht Aufnehmen mit allen Xiaomi`s oder nur einem bestimmten mit oder ohne App?

  • Profilbild von Colin Gembries
    # 21.11.20 um 13:03

    Colin Gembries

    Bin am schwanken ob ich mir ein günstiges 5G Telefon holen soll also das Realme 7 5G oder doch lieber das Poco X3 NFC. Kosten ja in etwa das gleiche.

    • Profilbild von Heinz Mayp
      # 21.11.20 um 16:26

      Heinz Mayp

      Stelle mir aktuell die gleiche Frage, Xiaomi's UI ist ok, Updates kommen spät, aber kommen, Hatte noch nie ein Realme, könnte mir vorstellen dass es "more lag-free" und die 120hz eine niedirgere Latenz haben, ich weiß es aber nicht. Evtl. kann die Red. dazu etwas sagen…

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.